Inr-Werte und Tablettenmenge bei CoaguChek

swchlumJpfiFne20 hat geantwortet


ceb,

..ihr habt ja auch anderes im Sinn :-@ :-D

ist doch auch ne art sport, da ist kondition auch schon irgendwie wichtig 8-) ]:D :=o

susanta-also ich habs mir damals durchgelesen, hatte auch rel. schnell beschlossen "demnächst" umzusteigen-demnächst hat sich nur in die länge gezogen und ide embolie war schneller...pille alleine löst es ja nicht aus, nur wenn du wirklich schon was hast haut es ordentlich rein...und mal ehrlich, welches verhütungsmittel außer kondom hättest du denn sonst genommen? basieren doch fast alle auf hormonen und gibt glaube auch welche für "uns" mit niedrigeren östrogen-wert(?),die wohl nicht soooo schlimm sein sollen...

wenn dein arzt dir erzählt hätte,dass sich dadurch u.a. eine thrombose/embolie bilden kann, hättest du dann verzichtet oder dir gedacht "mir passiert das doch nicht-ich bin ja gesund" ?

cEeBb hat geantwortet


...ja ich überlege auch, ob ich meine Gyn. auf ne leichte Pille anspreche ??? Bin aber auch verunsichert. Ich denke ich spreche das nä. X mit ihr darüber.

Früher habe ich (jahrelang) ein Pessar benutzt.

SouvsSantxa hat geantwortet


schlumpfine,

ich denke nur, dass die Ärzte gerade junge Mädchen aufklären sollten! Zwar kennt man erst seit 1993 die genetische Veranlagerung Faktor V, aber dennoch machen nur einige Ärzte eine genetische Diagnostik bevor sie die Pille verschreiben.

Die Pille mochte ich auch noch nie und wollte sie eigentlich wie du schon immer absetzen..aber es ist ja auch so schön bequem und sicher gewesen..

Jetzt wo ich weiss wie sie wirklich wirkt und welche üblen 'Nachwirkungen' sie mit sich ziehen kann,

... ne, nein danke!

Ich ärgere mich halt auch über mich selbst.. als ob es gut sein kann so ein Zeug über Jahrzehnte in sich rein zu stopfen.. und klar..mir passiert das nicht..bin ja jung und gesund..

Wenn du trotzdem was nehmen möchtest kannst du reine Gestagenpräperate nehmen. Und unter Marcumar ist es wohl auch möglich Östrogene zu nehmen..? Mir kommt das Zeug aber nicht mehr unter!

PS: Wusstest ihr, dass durch die Ausscheidung im Urin und der damit belasteten Umwelt (Kläranlagen können die Chemie nicht entfernen) durch unser Trinkwasser, die Umwelt und Tierwelt (z.B.Fische,Frösche) verweiblicht und sich immer langsamer fortpflanzt.. tz :)z

cre%b hat geantwortet


Das mit den Östrogenen im Wasser ist schon lange bekannt, man möchte das mit den restlichen Ausscheidungen, bzw. Medis. die alle auch im Wasser landen gar nicht weiterspinnen, auch unsere Marcumar.

O

Ja ich habe wieder flach gelegen, hatte von Mi auf Do Brechdurchfall, ich wies echt nicht, was mit meinem Immunsystem los ist, das hatte ich noch nie. Sonst werden alle um mich rum krank und ich halte durch ??? Mein INR war auch wieder bei 3

LG

S#usan`txa hat geantwortet


mann...ceb..was machst du?? Mach mir Sorgen.. :)_

c/exb hat geantwortet


...keine Ahnung kenn ich von mir gar nicht :|N :°(

INR war heute Abend wieder auf 2,6

SBusa9ntxa hat geantwortet


meiner war gestern bei 1,8... so'n Mist.. nehm jetzt 2 Tage hintereinander 1 1/2 Tabletten.. mein Arzt meinte aber ich soll erst in 2 Wochen wieder kommen?!

cxeb hat geantwortet


1,8 geht doch noch. Wieviel nimmst du denn in der Woche? Oder wieviele hättest du in den nächsten 2 Tagen denn genommen? 1 1/2 statt ? Das Problem ist immer, dass die einen, wenn der INR unter dem Ziel liegt gleich wieder so hoch setzen und wenn er dann zu hoch ist wieder stark reduzieren und er schießt wieder runter uns so weiter. Meist eiert mal bei den Messungen beim Arzt ziemlich rum. Mein INR hat sich etwas reguliert, seit ich selber messe (abgesehen der letzten Zeit mit meinen Infektionen).

Kannst du nicht einfach nach einer Woche hingehen und messen lassen? Haste ihn halt falsch verstanden :)z ]:D

sHchl%umpfixne20 hat geantwortet


susanta: ich war jede woch beim arzt und er hat es in nem halben jahr nicht geschafft mich richtig enzustellen-1,8 ist aber kein wert wo es wirklich brenzlig wird..wieviel nimst du in der woche an tabletten?

ceb: ich schniefe,hüstele usw. auch so rum...ist das ätzend :(v {:(

g:rotutache hat geantwortet


huhu ihr lieben !

ich kämpf ja momentan auch bißchen mit meinem INR - aber ich werde nun mal zusehen, daß ich die Entzündungswerte noch kontrollieren lasse. (hab bemerkt, daß meine Silberketten schwarz werden und das ist NICHT GUT) (der INR liegt bei mir zur Zeit ständig über 4)...

Am 5. Mai hab ich Kardiologentermin ... bibber ...

Wenn der Kardiologe nichts feststellen kann muß rausgefunden werden wo was nicht stimmt (könnten auch evtl. die zähne sein - oder es liegt einfach an ner sch*** Pollenallergie die offensichtlich besteht, aber noch nicht ausgetestet wurde (aber die entzündete und laufende nase , die juckenden Augen sprechen bände) ) denn a) gefällt mir das anlaufen der ketten nicht (hatten die nämlich seit meiner Herz OP nicht mehr getan) und b) fühle ich mich da ziemlich verunsichert, weil es ja auch auf eine Endokarditis rauslaufen KÖNNTE und die mag ich nun auch ganz und gar nicht ....

@ schlumpfine :

gute besserung !!

SiusaGnta hat geantwortet


Hi ihr beiden,

also ich nehme immer abwechselnd 1 und 1/2, also 9 Tabletten/Woche. Eigentlich waren die letzten 5 Werte konstant bei 2,3 /32, selbst nach dem Urlaub! Weiss auch nicht warum der jetzt etwas abgesackt ist?!

Hatte die letzten 2 Nächte aber auch so Nachtschweiss..bin wirklich klitsche-nass aufgewacht, morgens war alles wieder ok?! Hatte das schon mal vor einigen Wochen, als ich so Herzrasen gespürt hatte.. hm mal gucken. Kann meinen Doc ja mal anrufen?!

Da ich ja jetzt Nfp mache messe ich ja auch immer meine Temperatur morgens und die lag bei 37,30 C, vorher 37,00 Find ich aber noch ok! Mal gucken wie die nächste Nacht wird.

Hey ceb, wie gehts dir denn jetzt so? Warst du nochmal beim Arzt?

Grottche, wieso läuft denn deine Silberkette so an? Was ist das denn für ein schlechtes Zeichen, wenn ich fragen darf?!

Happy Weekend an alle!;-D

g>ro,ttc_he hat geantwortet


hallo Susanta !

Meist kündigt eine anlaufende Silberkette eine Entzündung oder eine Erkrankung an.

Was natürlich sorgen bereitet wenn man herzkrank ist (und jahrelang keine "saubere" kette mehr hatte- weil sie immer sofort wieder anliefen) , einen Arterienverschluß hinter sich hat und Diabetikerin ist (schlechte zähne weil zu spät erkannt) und solche Sachen immer nen Hinweis geben könnten ...

(falls ich etwas verworren geschrieben habe bitte ich um Entschuldigung- ich schlafe schon halb ;-D)

NACHTIIIII ! *:)

SIunnyA_317x6 hat geantwortet


Hallo ihr Lieben!

Hier bin ich mal wieder. Hatte in den letzten Tagen ziemlich viel zu tun und musste dann noch für den Abschluss meiner Weiterbildung ne schriftliche Ausarbeitung abgeben. Daw kaum noch Zeit für was anderes.

Habe am Montag wieder mal nen Termin wegen meiner SD und am Mittwoch bin ich bei einem Facharzt für Laboratoriumsmedizin wegen des Anti-Xa-Wertes. Muss ja gemessene werden, um zu sehen, ob die Menge Heparin, die ich spritze auch ok ist.

Wüsnche euch allen noch ein schönes Wochenende!!!

c\exb hat geantwortet


Nein Susanta, mir geht es nicht wirklich gut. Ich bin schwach auf den Beinen, schlapp und würde main Mann mich nicht mit rum schleppen, würde ich nur im Bett liegen. Ich ruf meinen Arzt am Montag an, ob er da ist (er hat auch immer mal ne mitarbeitende Fr. Dr. da, die mag ich aber nicht) und dann fahr ich hin. Das Schlimme ist, dass ich nicht sagen kann,was mir fehlt, ich fühl mich einfach schlapp und bin leicht schwindelig wenn ich stehe. Nun habe ich ja auch von Mi auf Do den Brechdurchfall gehabt und lag DO und Fr wieder im Bett.

Langsam reicht es mir. Anfang verg. Woche habe ich mich wieder ans Laufen (nicht Joggen oder so, einfach stramm gehen) gemacht, was schwer genug war und dann... das geht jetzt seit Wochen so immer hoch und runter. Ans Ergometerfahren (sonst fast täglich oder alle 2 Tage 30 Min) darf ich nach den ganzen Wochen gar nicht denken :|N

GUTE BESSERUNG AN grottche und schlumpfine20 ist ja nicht gerade beruhigend, dass ihr auch ALLE krank seid {:(

cxeb hat geantwortet


also ich nehme immer abwechselnd 1 und 1/2, also 9 Tabletten/Woche. Eigentlich waren die letzten 5 Werte konstant bei 2,3 /32, selbst nach dem Urlaub! Weiss auch nicht warum der jetzt etwas abgesackt ist?!

Susanta dir natürlich auch gute Besserung :)z ;-)

Ja konstant ist ja auch was anderes, da liegen ja auch Welten zwischen, zwischen 2,3 und 3,2 INR. Das schwankt ja schon nach oben und unten aus.

also ich nehme immer abwechselnd 1 und 1/2, also 9 Tabletten/Woche

Abw. 1 und 1/2 das sind dann aber 5 1/2 bzw. 5 in der Woche und nicht 9 ??? Da läg ja schon ein Grund für die 1,8 INR ;-D ???

------------------->

Siehst du, mein Ziel liegt bei 2-3, ich teile meine Marcumar in 1/4 und nehme nicht 1 und ne 1/2 im Wechsel sondern mache 3/4 Einteilungen, dann ist die Dosis gleichmäßiger. Ich messe beispielsweise Do und Mo und wenn ich sehe, dass der Wert nicht im Bereich ist, steuere ich gegen und nehme dann Do/MO abends 1/4 mehr oder weniger, wenn die Schwankung nicht so hoch ist. Ich steuere im oberen Bereich schon ab 2,8 gegen, weil ich mich nicht wohl fühle wenn der Wert so hoch geht im unteren Bereich steuere ich erst gegen, wenn der Wert sehr nah an 2,0 geht und mach das auch abhängig, von dem, was ich dann esse. In der Regel liege ich so um 2,3 oder 2,6 INR, wenn ich nicht krank bin wie jetzt {:( %-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH