» »

Inr-Werte und Tablettenmenge bei CoaguChek

eTlse-nxord hat geantwortet


@ Ceb

Mein Arzt meinte nur, dass ich ja frisches Blut benutze und das schon ok ist, weil das Labor ja 2,5 gemessen hat und das ja auch im Zielbereich liegt. Sagt er jetzt so!

Als ich noch nicht selbst gemessen habe, hätte er mir gleich 1/2 mehr verpasst!

Ich schau dann eben nächste Woche wieder. Ein wenig verunsichert bin ich schon, weil falls ich doch das APS habe, gibt es da die Möglichkeit eines fälschlicherweise zu hohen Wertes.

Na, spätestens beim nächsten Schlaganfall weiß ich ja Bescheid. :-o ;-D

sAchlump!fxine20 hat geantwortet


*:)

nachdem mein arzt meinte, dass ich doch mal wieder weniger nehmen soll (habe ja meine zweifel bekundet) hatte ich recht->INR wieder runter auf 1,89*nerv* und nun wieder alte dosis...

naja die erste stelle hat die beihilfefähikeit von couago und dem seminar bestätigt,nun noch die anderen 50% der pkv und es kann los gehen :-)

wünsche euch n tolles we @:) :)*

C_onnyx333 hat geantwortet


Hallo und entschuldige dass ich da so zwischen funke, hab da an euch ne Frage.

Ihr scheint ja alle dieses Gerät, den Coagucheck zu besitzen, wie kommt man zu so was?

Hab im Internet gelesen, dass man es in Österreich nur von der Kassa bezahlt bekommt wenn man Marcumar ein lebenlang nehmen muss, stimmt das?Das Gerät und der Rest ist ja sonst sehr teuer oder?

Hatte nämlich Ende März a Lungenembolie wahrscheinlich wegen einer Thrombose im li Bein, is aber no net ganz klar und nehme deshalb so vorausichtlich für ein halbes Jahr Marcumar ein. Die Einstellung vom Inr her is momentan aber no net wirklich optimal, wie lange hat das bei euch so gedauert bis ihr die optimale Menge an Marcumar gefunden habt?

Und habt ihr das Gefühl dass das Essen (Vit. K reich Lebensmittel) tarsächlich so einen großen Einfluss auf den Inr haben? Da gibts ja auch sehr Unterschiedliche Meinungen und auf welche Nahrungsmittel achtet ihr besonders?

Hab gehört, dass nämlich a gesunde Mischkost besser wär als a Verzicht auf was, habt ihr da Erfahrungen?

Habt ihr außerdem Erfahrung mit dem Marcumar und Flugreisen, hätte im Herbst einen Maledivenurlaub geplant und weiß net ob i den jetzt stornieren soll, die Ärzte meinen zwar i könnt schon fliegen, doch der eine sagt Marcumar vorher absetzten und dafür dann Heparin spritzen und der andere meint, besser wäre es mit Marcumar.

Weiß ja net wie es da mit der Ernährung dann aussieht und ob das warme Klima a einen Einfluss auf den Inr hat und hab da dann ohne dem Coagucheck ja keine Möglichkeit den Inr zu testen, was meint ihr zu dem Problem?Danke für eure Hilfe

m|eggxy2 hat geantwortet


Hallo Conny 333

Erstmal ein herzliches Willkommen hier.

Ich hatte das selbe wie du, im Dezember.

Mir sagte man unter Marcumar kann man alles machen auch fliegen, aber nicht über 5 Stunden sollche Flüge sollte ich unterlassen, da ich ab und zu Fliege aber meist nur kurz Flüge, ( Hammburg, Berlin..... ) und natürlich die Sexy Stümpfe ;-D ist es besser als 6 -7 stunden im Auto zu sitzen.

Ernährung: eine gute gesunde abwechslungsreiche vollwertige Ernährung ist immer besser, aber alles mit maß und man sollte es nicht übertreiben, (keine rohkosttage ) das Marcumar soll sich Dir anpassen und nicht Du dem Marcumar. Dauert halt eine weile bis sich die Werte eingspielt haben, Ich hab am Anfach 11 - 12 Tabletten in der Woche gebraucht, jetzt sind es 8 Tabletten.

Ansonsten kann mit Marcumar sehr gut Leben, man kann alles Essen, Trinken, Sport machen, usw.... :)D

Coaguckeck: den bekommt man glaub ich nur wenn man Marcumar Lebenslang einnehmen muss oder man es mit seinem Beruf und den Arzt Terminen nicht vereinbaren kann.

Das solltest du aber mit deinem Arzt besprechen der kennt sich da sicher besser aus.

@:) *:) :)*

cxeb hat geantwortet


@ Aneurysm-verum,

und das ist gut so, aber auch dann soll man es nicht machen. Muss ja jeder auch selber wissen, Ich mache das nicht.... so ala "...lass mal meinen Wert messen..." Ist ja kein Spielzeug ;-)

@ Else,

ja, das leuchtet ein, gut zu wissen. Ich lieg bei eigener Messung ein wenig hoch zur Zeit, ich denke, ich muss auf Dauer reduzieren.

LG an alle ceb

S(unnHy_3176 hat geantwortet


Hallo an alle!

Wie schonvor einiger Zeit angekündigt, war nun gestern die Weinprobe. Habe vorher gemessen, mein Wert lag bei 3,6. Habe mich dazu entschlossen, an diesem Abend kein Marcumar zu nehmen, da Alkohol die Gerinnung ja eh zusätzlich verstärkt.

Habe dann aber die Weinprobe vorzeitig verlassen, da mir meine Gesundheit nen Strich durch die Rechnung gemacht hat (Fieber, Husten und Schnupfen). {:(

Ansonsten war ich ziemlich erschrocken, dass meinWert mal wieder so hoch war. Kann es daran liegen, dass mein Immunsystem im Keller ist? Werde heute abend oder morgen früh nochmal messen.

Ich war in der Apotheke, um etwas zu bekommen, was meinem Immunsystem wieder auf die Beine hilft. Erst wollte sie mir Umckaloabo geben - im Beipackzettel stand aber, das dies Auswirkungen auf die Blutgerinnung haben könnte. Ich dachte immer, das ist ein hmöopathisches Präparat?! Und dann wollte sie mir ACC geben, damit sich der Schleim in der Lunge besser lösen kann. Da habe ich dann Protest eingelegt, da ich von meinem Arzt gesagt bekommen habe, dass dies für mich wegen Marcumar nicht geeignet ist. Oder stimmt das nicht ??? Letztlich bekam ich dann Bronchikum von der Apothekerin.

Wünsche euch noch einen schönen, sonnigen Sonntag.

eBlsHe-norxd hat geantwortet


Bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

Schade, was nützt es, wenn die dann keine Ahnung haben? Oder hast du dort nicht gesagt, dass du Marcumar nimmst? ACC wirkt sich nicht auf die Blutgerinnung aus nach meinem Wissen, wirkt aber wohl gefässerweiternd.

Ich kann mir schon vorstellen, dass eine Erkältung Auswirkungen auf den INR hat, ist ja alles im Blut.

Am besten trinkst du nur Tee, da sind die Wechselwirkungen geklärt.

Hast du dann gestern Abend keinen Wein getrunken und dann trotzdem auf Marcumar verzichtet?

Das würde ich auf jeden Fall im Auge behalten!

Ich finde es auch immer so kompliziert, die Wechselwirkungen der einzelnen Medikamente im Kopf zu behalten und zu überprüfen, ob jetzt ein neues dazupasst. Sollte ja von den Apothekern kommen, aber zu mir hat noch nie jemand was gesagt, obwohl ich ja immer in derselben Apo bin und auch immer meine Karte hingebe.

Frag im Zweifel morgen deinen Arzt, was du nehmen kannst.

Gute Besserung.

A~neurBysm-\verum hat geantwortet


Also ich hab gestern auch mal ausprobiert, wie stark sich Alkohol auf den INR auswirkt und war sehr überrascht, dass sich der INR so gut wie gar nicht veränderte.

Vor dem Konsum lag der INR bei 2,7. Hatte den Wert gegen Mittag gemessen. Nach einigen Bieren lag er dann bei 2,5 abends, bzw. nachts und vorm zu Bett gehen um 5:30 bei 2,8.

Hatte ca. 3-4 Liter Bier getrunken aber kein Hartgas, also das is echt n super Ergebnis, finde ich.

m8ur.phy5x5 hat geantwortet


@ sunny 3176,

Wer Marcumar einnimmt, so wie ich auch, darf kein ASS mehr zusätzlich einnehmen, weil im ASS (gleicher Wirkstoff wie Aspirin) die Blutverdünnung noch begünstigt wird.

Selbst in Herz-Kliniken habe ich neben Antibiotikum zum Schleimabfluss ACC bekommen.

Der Mensch kann solange er lebt, noch etwas lernen. Gerne lasse aber auch mich aufklären.

Viele Grüße

murphy55

SIunny|_=31D76 hat geantwortet


@ else

Habe natürlich gesagt, dass ich Marcumar nehme, sonst hätte die Apothekerin nicht extra den Beipackzetel gelesen.

Ich habe auch Alkohol getrunken. Bin vorzeitig gegangen, da es mir zunehmend schlechter ging und für mich jeder Wein wie der andere geschmeckt hat.

mAurphyx55 hat geantwortet


@ Aneurysm-verum

Hatte ca. 3-4 Liter Bier getrunken

Upppssss

Manchmal frage ich mich darf ich evtl. noch ein 2. Glas Wein ???

Vielleicht habe ich ja auch einen härteren Midi-Cocktail.

Ich lasse dann auch meine Tabletten weg, nur soviel Alki schaff ich nicht mehr.

Alles Liebe

murphy55

A neuriysmF-ve}ruxm hat geantwortet


Bin ja auch erst 21 ;-)

Irgendwie ist mein Tablettenbedarf aber in den letzten Tag drastisch gesunken. Ich bleibe stabil bei 2,8 obwohl ich die letzten 3 Tage jeweils nur 1/2 Tablette genommen habe. Normalerweise nehme ich 1 und 1/2 im Wechsel. Woran kann das liegen? Hab nix großartig verändert, außer dass ich das WE an 3 Tagen Alkohl getrunken habe, jedoch an 2 Tagen nur sehr wenig (2 Bier und 1/2 Bier) und den einen Tag etwas mehr. Hat das noch so lange Auswirkungen? Also von Samstag Abend bis heute morgen?

A+neur~ysum-vxerum hat geantwortet


Achja, Ziel INR 2,0-3,0!

c;eb hat geantwortet


LIEBE {:( SUNNY, ICH WÜNSCHE DIR, DASS DU GANZ SCHNELL WIEDER GESUND WIRST !!

Mir ist das passiert, was dir letztens auch passiert ist ich weiß nicht, ob ich meine Marcumar gestern genommen habe. Ich habe heute morgen gemessen und der Wert liegt mit 2,9 eh was hoch und ich habe mich in der letzten Zeit ja systematisch rangetastet auch mit 0,5 Tbl. reduzieren.... Jetzt bin ich natürlich raus, wenn ich nicht weß ob ich diese Woche ne Wochendosis von 7 oder 6 habe. ICH ÄRGERE MICH !!:-/ >:( Ich wollte ursprünglich am Samstag oder Sonntag wieder messen, vielleicht messe ich doch dann Mittwoch besser ??? Ich bin aber auch so eine Schnarchnase zzz

Liebe Grüße ceb

S8uAnny_a3176 hat geantwortet


Ach ceb, wenn der Wert eh recht hoch ist, würde ich mir für diese Woche keine so großen Gedanken machen. Messen würde ich aber trotzdem heute nochmal, da sich die eventuelle fehlende Tablette erst heute auswirkt.

Ich habe gerade auch nochmal gemessen. Trotz einer Tablette weniger lag der Wert bei 3,1 - also genau in der Mitte meines Zielbereiches.

Mir passiert es in der letzten Zeit immerwieder, dass ich mehrmals stechen muss, um ausreichend Blut zu bekommen. Das ist echt nervig. Habt ihr Ideeen, woran das liegen kann und vielleicht auch ein paar Tips, was ich anders machen könnte?

Euch allen einen schönen Tag

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH