Inr-Werte und Tablettenmenge bei CoaguChek

L*äs~ter)sckhwestexr


Ich habe bis jetzt noch keinen INR wert bekommen, weder aus dem KH noch vom Arzt, immer nur diese Quickwerte. Der erste lag bei 44 % der zweite ei 42 % und der Dritte (Freitag ) von 33 %....

Ok, dann werd ich jetzt mal auf alles achten, wenn man das nicht weiß %-| Kopfschmerzen hat man ja immer mal, aber danke für den Tipp :)^

Nein meine Gene wurden nicht getestet, ich hab ne Thrombose im linken Knie...

Warum hast Du zweimal eine LE bekommen?

c{edb


Bei meiner 1. LE 1986 sagte man mir Grund sei Pille und Rauchen und wenn ich diese Risiken nicht mehr hätte bekäme ich auch keine mehr. Ich also aufgehört zu rauchen und Pille abgesetzt. 2007 dann der Schock, beidseitige LE - KLASSE. Da wurden meine Gene getestet, das ist wohl erst so seit Mitte der 90er möglich und ich habe den sog. GENFAKTOR 5 LEIDEN Gott sei dank heterozygot, also nur von einem Elternteil.

Wo kam deine Thrombose denn her ???

L5ästerpschwestxer


Ich nehme an, das es an der Mangelden Bewegung liegt, auf der Arbeit sitzte ich ausschließlich, naja und eine Sportskanone war ich auch nicht wirklich! Ich denke durch mein übergewicht habe ich mit dazu beigetragen, denn zu hohen Blutdurck habe ich auch. Das mit der Pille hat der Arzt mir auch gesagt, nun muß es auch ohne gehen ;-)

Ich werde jetzt alles mögliche tun (vor allem mein übergewicht reduzieren ;-)) um nicht wieder so etwas zu erleiden müssen.

Hast Du auch einen Druck so im Brustkorb bereich? Wenn ja wie lange dauert das bis das komplett verschwindet?

Dann fällt mir ein, ich hab manchmal (das war aber auch schon bevor man LE feststellte) so ein leichtes Schwindelgefühl, also das ging nach einer weile weg, kann das auch damit zusammen hängen?

cMeb


....eigenartig, haben die dir nichts dazu gesagt ???

Mangelnde Bewegung und Übergewicht, dann müssten bestimmt 1/3 alle Menschen Lungenembolien haben. SCHWACHSINN !!! Mag sein, dass das begünstigt, aber ich halte das für ein Gerücht, das das schon auslösend sein soll, es sei denn du liegst NUR im Bett. Hast du Thrombosestrümpfe bekommen ???

Frag deinen Arzt mal, ob das getestet wurde und wenn nicht, warum nicht (das hätte das Krankenhaus machen müssen) --> Genfaktor 5 Leiden das ist ene Gerinnungsstörung, da gerinnt das Blut zu schnell, wodurch Thromben entstehne, die Embolien oder Infarkte auslösen können. Bekommst du was gegen den hohen Blutdruck ???

Wie lange das dauert weiß ich auch nicht, ist immer anders, ich hatte lange noch Symthome, das wird aber besser mit der Zeit, glaube mir. Wenn du unsicher bist, geh zum Arzt, meiner musste mich auch das 1. halbe Jahr sicherlich wöchentlich und dann quartalsweise ertragen. Langsam gehts und ich bin wieder sicherer.

Vor allem lass nach ein paar Monaten mal ein CT von deiner Lunge machen, zur Kontrolle, das haben die ja im KH auch gemacht. Dann weist du ob alles ok ist und ob die Lunge was abbekommen hat. Und frag nach einer RECHTSHERZSCHWÄCHE das soll eine häufige bleibende Sache sein nach Lungenembolien, auch das wurde bei mir im KH gemacht. Fag da nach !!! Du bekommst ja zur Entlassung auch einen Bericht, der geht glaube ich an deinen Hausarzt.

cxeb


Sorry, das ist viel oder ???

-- > Thrombosestrümpfe verschreiben lassen oder wenigstens danach fragen

-- > Genfaktor 5 Leiden - getestet ???

-- > Nach ein paar Monaten Lungen CT zur Kontrolle

-- > Rechtsherzschwäche

L ästertschweusxter


WOW...danke CEB :)^

Ich kann es Dir nur so sagen wie es mir die Ärzte im KH gesagt haben, also die Thrombose soll wohl durch mangelde Bewegung und der Pille kommen, ich hatte so vor 5 -6 Wochen, schlimme schmerzen im Knie, 3 tage nach waren die weg, deswegen bin ich auch nicht zum Arzt, was von alleine kommt geht von allein wieder %-| :(v

Im KH nach der Einlieferung stellt man halt sofort fest das das linke bein wesentlich dicker ist als das rechte. Tja und zur Lungenembolie trägt ja wohl auch der zu hohe Blutdruck bei ...

Ich weiß es um ehrlich gesagt nicht, aber was anderes haben die Ärzte mir nicht gesagt :|N

Nein Thrombosestrümpfe habe ich nicht bekommen, |-o muß ich erstmal danach fragen.

Nein, noch bekomme ich nichts wegen meinem Blutdruck, denn ich seih noch zu jung für die Tabletten, man hat mir halt geraten, was gegen mein übergewicht zu tun, was ich auch mache, bin schon kräftig dabei.... Ich fühlt mich Mittwoch donnerstag schon recht gut wieder so das ich dachte ich könnt schwimmen gehen :(v Hätt ich mans gelassen... nach zwei bahnen dacht ich ich krieg keine Luft mehr, hab es dann auch abgebrochen...ich will es irgendwie noch nicht warhaben.

Wie lange dauert es denn ungefähr bis man wieder einigermaßen gut Luft bekommt? (ich meine bei irgendwelche Aktivitäten wie Fahrrad fahren oder so?

Bei mir hat man im KH auch gleich ein CT gemacht, jedoch ohne Befund.... erst das zweite EKG und ein Ultraschall sind zu befund gekommen... Man hat mir gesagt wenn ich das halbe jahr M nehme soll ja nach dem noch einem die Untersuchungen statt finden....

Vielen Dank CEB, hab mir deine Tipps aufgeschrieben, hau ich dem Doc Mittwoch um die Ohren :)^

cpe\b


Ich denke der Ultraschall war die Untersuchung wegen der Rechtsherzschwäche (war das im Brustbereich und Rücken? oder haben die nur die Beine ultraschallt ?), frag danach !!!

...ich muss jetzt auch kurz weg,

aber wie alt bist du ??? bei meiner 1. LE war ich auch erst 26 Jahre, zu Jung gibbet nich !!!

Ja und gegen den hohen Blutdruck solltest du was tun, der macht natürlich gerne Infarkte :)z ]:D abnehmen und Sport und wenns nur Spaziergänge sind und wenn das mit dem Abnehmen nicht geht, dann Tablette !!!

Melde dich wieder und schreib was der Dr. gesagt hat *:)

Was ist mit einer ambulanten Reha zum wieder fitt werden nach der Embolie ??? Ich war hier im Herzzentrum, zwar mit den ganzen Herzpatienten zusammen, denen bin ich dann immer weggelaufen, die konnten nicht so wie ich :)z ;-D ]:D aber egal in einer anbulanten Reha gleich im Anschluss an das KHaus. Jammer mal etwas bei deinem Arzt und dass du es alleine nicht schaffst mit dem fit werden.

L/äBstereschmwest{er


Als erstes haben die einen Ultraschall im Brustbereich gemacht 3 Tage später der Ultraschall in den beinen und Becken, da haben die dann die Thrombose festgestellt. Ich bin 29 :-) Ein alten eisen wie ich sehe... ;-)

Mit der Kur / Reha hab ich noch garnichts angesprochen, so als Leihe hat man ja garkeine Ahnung. Naja so weiß ich wenigstens wie ich den doc Mittwoch auf Trapp halten kann ;-)

Ich meld mich, und vielen dank noch mal @:)

*:)

S\unny3_317x6


Oh mann, ich komm ja mit dem Lesen kaum noch hinterher!!! Schön, dass immerwieder neue Leute zu uns dazu stoßen!!!

cYeb


Hi Sunny,

ja finde ich auch, sind immer wieder die selben Fragen, genau das was wir damals auch nicht wussten.

Da können wir alle zusammen mit unseren Erfahrungen helfen.

** Ich hoffe nur, dass die, die jetzt fragen später den NEUEN auch Antworten :)z

Übrigens Lästerschwester bei meiner 2. Embolie war ich 49 Jahre zwischen den LEs aine 20Jahre ins Land gegangen und ich wähnte mich in Gesundheit :-/ zzz

gwrotOtchxe


oioioi ... hier is ja echt wat los...

erst mal : GUTEN ABEND an alle !!

Komme grade aus einer Theatervorstellung - "Schwank in 3 Akten : der wahre Jakob" - einfach genial.

Von einem hiesigen kleinen familiären Theatergrüppchen (die Maulwürfe) die einfach toootal genial spielen.

Aber KO bin ich ...

(aber schön wars trotzdem ;-) )


Uff... da werde ich mal schauen, daß ich hier noch nachkomme ;-D ihr seit ja echt flott hier...


@ siddy

Ich dachte immer "schnell, schnell" und dann habe ich den Tropfen nicht auf dem Streifen bekommen oder der Tropfen war zu klein.

Ohja... und genau dann setzt man sich unter Druck (aber - wem sag ich das)

Wie muss das erst für Diabetiker sein? Die müssen das ja mehrmals am Tag machen...

aus Erfahrung gesprochen : so schlimm isses nich ... zumal man beim BZ messen, nicht diese Hektik entwickeln muß, vor allem eine dünnere Nadel hat zum pieksen und auch keinen großen Tropfen haben muß ...

Das geht also wirklich...

Wobei, da kosten die Streifen auch nur einen Bruchteil von dem, was sie für uns kosten.

das kannste so nicht sehen ... die streifen für den Coagucheck kriegt man ja normal bezahlt bzw. zahlt nur einen ganz geringen Anteil (also - zumindest wars bisher bei mir so).

Die BZ Teststreifen kriegste aber nur bezahlt, wenn du Insulinpflichtig bist ... andernfalls kostet ein 50er päckchen (und wenn du täglich mißt ist das nicht viel weil du 4 mal pro Tag messen mußt) mindestens 30 Euro (ok - in mancher Versandapo kriegste die evtl. noch für 26 aber das war auch schon alles).

Die Geräte an sich kosten aber heut normal bloß noch 10 Euro rund (es sei denn du willst was ganz spektakuläres) . Ich hab den Accucheck Aviva - der hat auch nur 10 Euro gekostet (ok - den aviva nano der neu ist, den kriegste dafür nicht).

Weißt Du, das mit Sauerkraut, Hühnerleber und Kohl ist für mich wirklich keine Entbehrung.

ok ... das ist ganz gut ;-) für mich ist es (leider) eine ziemliche Entbehrung.

Du schreibst, Du hast Krämpfe? Woher kommen die denn?

es sind vorwiegend Wadenkrämpfe - aber leider auch ab und zu üble Krämpfe im Fuß.

Woher die kommen ist bisher nicht komplett geklärt ... tatsache ist aber, daß Magnesium hilft - aber nicht alle Krämpfe verhindert.

Aber die Ursache wurde bisher leider noch nicht gefunden.


Ach ja grottche, Danke fürs Erinnern ;-) :-D :)_

bitte, bitte - gern geschehn !

(auf deine PN antworte ich morgen .... ;-))

Ab und an lässt sich auch ein JUNGE sehen, aber die bleiben nie lange, ist denen bestimmt zu mädchenhaft hier

*gg* vielleicht haben sie angst vor geballter Weiblichkeit ... ]:D


ein riesen großes lob an euch alle.finde es super das auf dieser seite immer jemand antwortet und man das gefühl bekommt auch ernst genommen zu werden.

na sunfloer - das sollte doch auch so sein ... wie soll man sich sonst austauschen ...

wünsche noch einen schönen erholsamen sonntag(insbesondre grottchen)

... das hab ich mir selbst bißchen hektischer gestaltet ... sonntags mittag essen wir immer bei meinen eltern - und heut abend war ich im Theater (s.o.). und dazwischen hab ich mir noch Gemüse gekocht für morgen / übermorgen mein Mittagessen ...

Also ... selbstgemachter streß ... (und morgen wieder der Ernst des Lebens.... ]:D )


@ Lästerschwester

Wie ich gelesen habe gibt es hier nur Experten

Mini Experten würde ich es eher nennen. Wir haben zwar auf der Schulung gelernt, das Gerät zu benutzen und auch selbst zu reagieren und zu dosieren - aber Mediziner sind wir deshalb noch nicht.

Ich kann dir auch nur empfehlen nach dem INR zu gehen, da der international überall gleich ist.

Beim Quick kommts nämlich drauf an, wie das Labor diesen bestimmt (d.h. mit welchem Testserum etc. pp - die genauen Details kenn ich leider auch nicht).

Und somit kann der immer abweichen.

Ich hab von Anfang an auf den INR bestanden auch wenn mir meine Ärztin auch immer mit dem Quick kommen wollte.

Wie muß der Quick wert liegen, oder ist das von Mensch zu mensch anders?

Das ist von Person zu Person unterschiedlich.

Z.B. ich bin Herzklappenpatientin mit einem embolischen Arteriellen Verschluß im Anschluß nach der Herz OP.

Ich sollte zwischen 2,5 und 3,5 liegen und habe den Zielbereich dann erhöht bekommen von 3,0 bis 4,0.

Es gibt sogar welche, die bis zu einem INR von 4,5 gehen müssen.

Je nach Herzklappenproblem brauchen es auch "nur" 2,0 - 3,0 zu sein.

Auch bei Thrombosen etc. ist es oft unterschiedlich.

Bei mir wurde es erhöht aufgrund der Tatsache, daß ich unter 3,0 recht starke Schmerzen im Oberschenkel habe wo die Embolektomie gemacht wurde.

Ich habe bis jetzt noch keinen INR wert bekommen, weder aus dem KH noch vom Arzt, immer nur diese Quickwerte.

das find ich immer .... statt daß die fragen welchen Wert man wissen möchte... ist natürlich clever dir den INR auf deinen Paß zu schreiben und dir den Quick zu sagen - vor allem weil du dann damit soooo viel anfangen kannst...

:-/

Klar... magelnde Bewegung und Übergewicht sind natürlich auch den Gefäßen nicht zuträglich - aber das als ursache für die thrombose anzugeben ... (hier fehlt ein smilie um einen Vogel zu zeigen)

Dann fällt mir ein, ich hab manchmal (das war aber auch schon bevor man LE feststellte) so ein leichtes Schwindelgefühl, also das ging nach einer weile weg, kann das auch damit zusammen hängen?

ich sage mal ja...

warum ist einfach ... ich habs bei mir erlebt. Ich habe laut Ärztin eine Drehschwindelerkrankung- Morbus Meniere.

Aber genau vor meinem Arterienverschluß hatte ich einen Schwindelanfall und war nachher echt unsicher, obs zusammengehangen haben könnte.

Der Arzt im Krankenhaus tippte zwar auch auf den Meniere - aber dennoch wollte er einen Zusammenhang auch nicht zu 100 % ausschließen.

Und frag nach einer RECHTSHERZSCHWÄCHE das soll eine häufige bleibende Sache sein nach Lungenembolien, auch das wurde bei mir im KH gemacht. Fag da nach !!!

das was Ceb da schreibt.... ich kann da nur zustimmen.

Frage nach, laß dein Herz kontrollieren ... nur so kannst du evtl. größeren Problemen vorbeugen (zumal du schon was von hohem Blutdruck geschrieben hast).

Ein alten eisen wie ich sehe...

das würde ich jetzt so nich sagen ... ich war bei der Herz OP 33, bei dem arteriellen Verschluß 34 und jetzt 36.

Hey ... heut ist es auf den Tag grade 2 Jahre her, daß die Embolektomie gemacht wurde...

Fällt mir mal grade so ein... (zum zweiten mal dem sensemann vom schippche gehoppst)


@ sunny

Oh mann, ich komm ja mit dem Lesen kaum noch hinterher!!! Schön, dass immerwieder neue Leute zu uns dazu stoßen!!!

kann dir nur zustimmen .....


so ...

der Mann der hier wohnt ist schon heia machen ...

und ich bin immer noch am essen (das eine halbe brötchen reichte nicht- aber ... 1,50 für nen halbes Brötchen ... :|N das war mir zu viel)

ich wünsche euch allen eine guuuuute nacht !! *:)

Bis morsche !

(und Ceb - dann gibts auch ne Antwort .... versprochen)

c2exb


Oh grott oh grott das grottche :)z :-D schlaf schön zzz

S<iddsy32


"Optimaler" INR-Wert

Hi Ihrs,

was mich jetzt beim Lesen total erstaunt hat - jeder scheint hier für sich einen "optimalen" INR innerhalb seiner Bandbreite gefunden zu haben.

Das deckt sich total mit meinen Erfahrungen. Ich habe eine vorgegebene Spanne von 2,0 bis 2,5, aber am wohlsten fühle ich mich mit 2,4 oder 2,5.

Bilden wir uns das nur ein oder gibt es einen realen Grund hierfür? Wenn ja, woran könnte das liegen?

Viele Grüße

Siddy @:)

c(exb


Ich denke das ist eine Summe aus Vielem, ich beipielsweise habe zwar Angst eine weitere Embolie zu bekommen, denke aber, dass ich mir mind. 2 INR ja schon höher als gesunde Menschen liege und die Gefahr damit eingegrenzt ist. mit steigendem INR steigt auch die Gefahr von Blutungen, ich glaube dass ich neben meinen realen Gefühlen des Kopfschmerzes sicherlich auch psychisch nicht höher lieben will und mich auch deshalb zwischen 2-2,6 am wohlsten fühle.

Durch die Selbstmessung kann man ja auch einen viel enger gefassten Bereich bekommen. Ich habe heute Morgen gemessen und hatte 2,5INR jetzt nehme ich heute Abend statt der 3/4 Tablette nur 1/2 und den Rest der Woche wahrscheinlich 3/4. Donnerstag messe ich ja wieder und da ewerde ich sehen, ob ich zu niedrig rutsche, dann nehm ich die weggelassene 1/4 ggf. nach. Ich denke aber das wird nicht nötig sein, da im Sommer die Kost Vitamin K ärmer ist, weil ich weniger Kohl esse.

cxeb


höher lieben will

hihihi ;-D ...... liegen natürlich :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH