» »

Inr-Werte und Tablettenmenge bei CoaguChek

S[unnyW_x3176


Mir ist auch nicht ganz klar, wo da der Unterschied liegt, wenn das Blut doch verdünnt wird, mit M und auch mit C

So ganz genau weiß ich das auch nicht. Weiß nur, dass Heparin an einer anderen Stelle ansetzt und wirkt als das Marcumar. Müsste ich den Mann, der hier wohnt (grottche, hab mal deinen Spruch geklaut) fragen, der weiß das nämlich. Oder vielleicht kannst de auch mal googeln nach der Wirkweise beider Medikamente.

Sfunny_x3176


So, hab schnell mal gegoogelt und folgendes gefunden:

zu Marcumar:

Wirkungsweise von Phenprocoumon

Phenprocoumon gehört der Wirkstoffgruppe der Antikoagulanzien an. Dort wiederum ist es der Untergruppe der so genannten Cumarine zugeteilt. Diese chemischen Verbindungen gehen auf Naturstoffe zurück: Im Süßklee wie auch dem Waldmeisterkraut sind Cumarine enthalten.

Die gerinnungshemmende Wirkung aller Cumarine ist indirekt. Sie beruht auf der Ausschaltung des gerinnungsfördernden Effektes von Vitamin K (daher auch Vitamin K-Antagonisten genannt). Aufgrund des indirekten Effektes seiner Wirkstoff-Untergruppe hat auch Phenprocoumon einen verzögerten Wirkeintritt. Das Wirkmaximum erreicht Phenprocoumon erst 36 bis 48 Stunden nach der Einnahme. Bis zu diesem Zeitpunkt erhalten die Patienten meist noch zusätzlich Heparin, um eine ausreichende Gerinnungshemmung zu gewährleisten.

zu Heparin:

Die Wirkung von Heparin als Venenmittel beruht auf der Auflösung von Thromben (Blutpfropfen), die sich in den Blutgefäßen direkt unter der Haut gebildet haben. Außerdem kann Heparin die Neubildung von oberflächlichen Gefäßverschlüssen verhindern. Bei Schwellungen fördert Heparin die Durchblutung und den Rückstrom des Blutes zum Herzen. In Folge vermindert sich die Wasseransammlung im umliegenden Gewebe und die Schwellung und oft auch die damit verbundenen Schmerzen lassen nach.

Die Wirkung von Heparin als Antikoagulans beruht auf seinem Eingriff in das Gerinnungssystem des Blutes. Der Wirkstoff verhindert die Blutgerinnung, das heißt, das Blut wird flüssig gehalten und eine Verdickung und ein Zusammenkleben des Blutes werden verhindert. Dadurch wird die Bildung von Blutpfropfen (Thromben) und Blutgerinnseln (Emboli) vermieden. Bereits existierende Blutpfropfen können durch Heparin verkleinert werden.

cxeb


Hast du das verstanden ??? %:| :-/

Was mir halt nicht so klar ist. es soll ja nicht so bluten bei dem Eingriff am Implantat. Aber beides verdünnt das Blut ???

Was würdest du denn machen ???

1. Marcumar ganz weg lassen und 2x Clexane.

oder

2. INR mit Marcumar auf ca. 1,5 halten (ist ja schwierig genug) und 1x Clexane.

Dank dir für deine Mühe :)_

S8unny__3x176


Die Frage ist doch, wie lange du denn dann kein M nehmen sollst.

Auf den ersten Blick scheint es ja einfacher zu sein, den INR auf 1,5 zu halten und zusätzlich zu spritzen. Einfacher deshalb, da du den INR nicht wieder komplett neu einstellen müsstest.

Andererseits soll man ja bei chirurgischen Eingriffen jeglicher Art immer von M auf Heparin umstellen.

c[exb


Komplett unstellen ??? Der Zahnarzt sagte, dass ein Wert von 1,4 oder1,5 INR ok sei, daher dachte ich, dass ich je nachdem, wie er fällt oder sinkt 1-2 Clexane spritze. Denn wenn ich pauschal 2 Clexane spritze, die kann ich ja nicht messen und beim letzten Eingriff (Einsetzen des Implantates) hab ich schon Gedöns mit Blut gehabt, das hatte ich hier ja geschrieben.

Man ist letztlich bei sowas allein oder ??? Festlegen tun die sich alle nicht :(v

cze)b


Die Frage ist doch, wie lange du denn dann kein M nehmen sollst.

Das ist ja eine Sache von Tagen oder längstens 1 - 1,5 Woche.

S-askAiaM"ausxal


Hallo,

ich habe dazu auch mal kuzr eine Frage, ich habe ein Loch (da ich zahnarzthelferin war). Aber wie ist das, muss ich marcumar irgend wie einstellen oder wie ist das eigentlich?

LG sasi *:)

SLunny_j317x6


Komplett unstellen

War auf den Fall bezogen, dass du M komplett weglässt für die betreffende Zeit.

Aber wenn der Zahnarzt sagt, dass ein INR von etwa 1,5 ok ist, dann mach das doch so.

pauschal 2 Clexane

??? Ich dachte, man muss so lange Heparin zusätzlich spritzen, bis der INR wieder im Therapiebereich ist ??? Also nicht nur pauschal, sondern, bis du wieder in deinem Bereich bist täglich.

HN.S.


Hallo alle zusammen *:)

Habe gerade wieder einen Schock :°(

Habe seit Montag abend einen Magen-Darmvirus!

Eigentlich müßte die Tablette wo ich am Montag genommen habe wieder mit hochgekommen sein, deshalb dachte ich mir mal meinen INR zu messen damit er nicht zu niedrig ist. Aber ganau das gegenteil ist; er war gerade eben 4,1 ":/

Was soll ich nun machen ?

Heute und Morgen keine Tablette nehmen oder nur heute keine und morgen nochmal messen und dann entscheiden ??? ??

Erbrechen und Durchfall ist vorbei seit Mittwoch!

Danke für eure Antwort

Gruß H.S.

cTexb


Der 4,1 INR ist ja zunächst nicht schlimm, also keine Panik. Es gibt Menschen die so eingestellt sind. Ich denke mal die Infektion hat ihn hochgejagt oder nimmst du ein Antibiotika ???

Ich würde heute keine nehmen, täglich messen bis der INR wieder ok ist und je nach dem vielleicht morgen auch keine nehmen, dann ggf. wieder wie immer weiter. Wieviel nimmst du denn in der Woche.

Liebe Grüße

cxeb


??? Also nicht nur pauschal, sondern, bis du wieder in deinem Bereich bist täglich.

Schon, aber ich soll ja, wenn der INR auf 1 ist 2x spritzen, das meinte ich mit pauschal. und wenn der INR so auf 1,8 gestiegen ist, dann kann man wieder aufhören.

Ich dachte nur, dass 1,4 oder 1,5 INR ja die Mitte ist vom Zielbereich 2-3 INR und wenn ich dann 1x Spritze, (statt sonst 2x) werde ich nicht zu dünn ;-D Mein Blut mein ich ;-D

Ist das ein Mist !!!

HM.Sx.


Hallo

Ich nehme kein Antibiotika nur Tropfen gegen die Übekkeit, habe aber schon in der Apo. angerufen und gefragt ob es da Wechselwirkungen gibt. Sie sagten Nein !

Ich nehme tägl. 3/4 Tabletten und meine Werte waren immer im Grenzbereich von 2-3, Hatte ja erst am 10.05 gemessen und da war er 2,7. Mormalerweise messe ich erst alle 4 Wochen mal, dachte diesmal nur wegen dem Brechen damit er nicht zu weit runter geht.

Gruß H.S.

c|eb


Ich messe 2x die Woche, ist mir lieber, ich halte den INR gerne unter 2,5 mein Zeilbereich ist auch 2-3 nach einer 2. Lungenembolie 2007 und dem festgestellten Gen Faktor V Leiden.

Also zur Zeit solltest du mind. alle 2 Tage oder besser täglich messen. Je nach dem kannst du ja dann wieder deine Wochendosis nehmen.

Hg.S.


Woher bekommst du die vielen Testsreifen, mein Arzt von dem ich sie mir verschreiben lasse gibt mir 12 Stück auf mein Rezept.

Merkt man eigentlich wenn er INR zu hoch ist??

Gruß H.S.

H,.S.


Habe da immer solche Angst vor inneren Blutungen wie Hirnblutung ober Magenblutung wenn der Wert so hoch ist :°( :°( :°( :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH