» »

Inr-Werte und Tablettenmenge bei CoaguChek

cxeb


*:)

g2rotItchxe


*:) mal der lieben ceb zurückwinke !

Heut gemessen ... 3,3 ... hätte dürfen höher sein aber ... gerade noch ok

Liebe Grüße

MONI

eGlseT-n[oBrd


:°( Vor 2 Wochen waren meine Welt und mein Leben noch in Ordnung, jetzt ist alles weg! :(v

cpexb


Else, was ist denn los ??? :°_

cAeb


Hi grottche,

meiner war heute Morgen bei 3.0 ist zu hoch und ich nehm heute kein M, das haddes nu davon :)z

Moain)coxone


Moin Moin zusammen.

Noch mal kurz zu howie..

Wurde da denn mal ein großes Butbild gemacht um evtl zu sehen ob es genetisch bedingt ist ?

Auch ich würde bei diesem Wert nicht weniger nehmen.

Ist zwar in der Einstellungsphase immer etwas schwer, aber man sollte schon höher gehen.

Ich nehme 7 stück die woche und liege derzeit bei 2,3 INR (Hab ne leichte Erkältung)

lg

Stefan

HHow}iex67


Hallo!

Nein großes BB wurde das nach meiner Knie OP gemacht und ich nehme mal an im KH vor der Sonografie?

Da hat man mir 5-6 Röhrechen Blut abgenommen und ins Labor geschickt.

Ansonsten werd ich nun mal abwarten was mein Wert am Mittwoch so sagt.

Ich hab jetzt oder werde bis Di Abend 6 Stk genommen haben, da ich so eingenommen habe:

1 1/2-1-1/2-1-1/2-1-1/2

wie messt ihr eigentlich immer? Ich geh zwar früh (meist 7 Uhr) zum Blut ziehen, brauche aber nicht "nütern" kommen.

M[ai;ncToonxe


Also ich mußte für diese Blutuntersuchung in die Uniklinik nach Bonn.

Dort wurde festgestellt das ich diese Faktor 5 Mutation habe.

Also genetisch bedingte neigung zur Trombose.

Feste Zeiten habe ich beim Messen eher weniger. Da ich auch zuhause selber Messe mache ich das immer Sonntags.

Danach kann ich dann schauen ob ich umstellen muß oder nicht. Die Tabletten selber nehme ich immer Abends. Dadurch habe ich die möglichkeit wenn ich morgens oder mittags messe am gleichen tag noch umzustellen.

lg

Stefan

Hmowiex67


Ich nehme doch mal an das diese Untersuchung im KK gleich mit gemacht wurde oder glaubt ihr eher nicht? Oder auf was muss ich meine Ärztin hinweisen damit sie den Test machen läßt oder worauf muss sie da achten? Wie heisst den das dann richtig wenn man diese Faktor 5 Mutation hat?

Howard

cxeb


Ich habe eine Neigung zu Embolien, mein Blut gerinnt zu schnell. Mein "Gendefekt" nennt sich "Faktor V Leiden Mutation" .die Neigung zu Thrombosen nennt sich Trombophilie.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Faktor-V-Leiden-Mutation]]

.

Ich weis nicht ob die das nach Thrombosen automatisch testen ??? Ich denke bei der 1. nicht, aber wenn du mehrere hattest sicherlich. Einfach malden HA danach fragen. Hattest du denn einen Auslöser für dei Thrombose ???

Hwowihe6x7


Was heisst ein Auslöser...

Ich hatte eine Knie OP (Kreuzband) und hab aber da nach der Op 6 Wochen lang gegen Thrombose gespritzt.

Eine geschwollene Wade hab ich erst bekommen als ich nicht mehr spritzen musste und langsam anfing das Bein wieder voll zu belasten.

Da wurde ich aber erst auf ein Lymph-Ödem behandelt da ich weder schmerzen oder andere Symtome einer Thrombose hatte. Erst etwa 14 Tage später bekam ich Schmerzen in der Wade und bin dann vom HA ins KH überwiesen worden. Dort hat man dann in der Wade und kurz unterhalb des Knies 2 Stellen gefunden.

Musste dann 6Tage lang Clexane (2 am Tag) spritzen und Falithrom nehmen. Seitdem halt dann weiter Falithrom.

cBeb


Ja das war dann wohl der Auslöser, Bewegungsmangel nach einer OP. Ja und dann setzen die wahrscheinlich zu früh die Thromboseprophylaxe ab, das hört man immer wieder. Die Leute werden nach längerem Liegen aus dem Kh entlassen und bekommen zuwenig (weil teuer) oder gar kein Heparin (oder Clexane) mit.

Sieht meines erachtens aber nicht nach einer genetischen Veranlagung aus..... wenn es nicht wieder passiert. Also mach dich nicht wuschig und nehm deinen Blurtverdünner solange du sollst und dann vergiss die Sache und vermeide Risikofaktoren. Mach (wenn du das noch nicht machst) nen Ausdauersport, rauchen (wenn du es tust) solltest du aufhören, Übergewicht solltest du vermeiden, ja und die Pille nimmste ja wohl eher nicht :-/

Liebe Grüße

cPeb


.....ach ja und zukünftig bei Arztbesuchen oder gerade vor OP´s immer erwähnen, dass du schon eine Thrombose hattest.

H$oXwie6x7


Oh ja.

Rauchen tue ich seit 6 Jahren nicht mehr, Ausdauersport.... eher gar nicht (werd aber jetzt mehr Rad fahren), hab mir auch extra wegen des Knies einen Hometrainer gekauft mit dem ich am Tag min. 30 min "unterwegs" bin.

Übergewicht, ja, :=o hoffe es wird durchs Rad fahren auch weniger, könnten 15-20 kg weniger sein....

Und den passenden Job hab ich auch noch, Bürotäter, also lange sitzen und dann noch 1 1/2 bis 2 Std Auto fahren am Tag

cxeb


Alle 2 Tage reicht sicher auf Dauer auch, aber lass es nicht schleifen, überhaubt mit dem Jobhintergrund. Zum Abnehmen, allein das Rad fahren macht es nicht, da "mussde" zusätzlich diäten :-q leider. Hast du gleitende AZ ??? Dann fahr doch mit dem Rad zur Arbeit (wenn du dann trainiert bist).

Ich hab mir damals (1986 nach der 1. LE) auch ein Ergometer gekauft und es auch immer wieder gefahren (bei schlechtem Wetter) Seit 1.5 Jahren fahr ich 60Min aber nicht immer jeden Tag, aber mind. jeden 2. Mit dem Rad fahr ich zwischen 2 und 4 Stunden Je nach dem, wie ich Zeit habe. Aber abnehmen tu ich nicht, zumindest momentan nicht, ich glaube ich bau immer noch Muskeln auf und die sind ja schwerer als Fett :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH