» »

Inr-Werte und Tablettenmenge bei CoaguChek

cGexb hat geantwortet


Lass dich mal beraten, wie schnell du einstellen sollst am Ergometer. Ich hab in dern REHA (nach der 2. LE) mit 55U und 120W angefangen die ersten 3 Min solltest du leichter stellen und die letzten 3 Min auch. Wenn dein Puls zu hoch geht, dann stells anfangs niedriger, aber du solltest dich schon "leicht" anstrengen. Da hilft dir aber auch dein HA auch was du neben deinem HerzKreislauf, deinem Knie zumuten darfst.

Hgowi9ex67 hat geantwortet


Am Hometrainer Watt einstellen ist bei mir nicht, meins hat nur 6 Stufen, da hab ich jetzt die 4.

Und ich fahr da so ca. 1/2 std am Tag. Ja, Essen, wenn das mal so einfach wäre da zu bremsen.

Ich hab immer gedacht das das rauchen aufhören schwierig wird, aber da hab ich es einfach sein lassen und gut war, nur beim essen geht das halt nicht so leicht.

Und ich weigere mich auch standhaft irgend was zu essen was mir nicht schmeckt, nee, das wär das letzte.

War heute morgen wieder zum Blut testen, da aber meine Ärztin noch U hat erfahre ich die Werte erst morgen, bin ja mal gespannt, nehme stark an das der INR zu tief ist.

Soll Heute einfach wieder ne ganze Tab. "einwerfen".

c-exb hat geantwortet


Ich esse ALLES zähl aber Kalorieen und wiege alles ab. Das klappt beim Kochen nicht immer, weil mein Mann meist kocht, aber ich versuchem mich auf kleine Portionen zu beschräken, bei manchen Gerichten haben wir einmal die Kcal gezählt und ich weis ca. wieviel ein Teller voll hat, das klappt ganz gut, wenn ich auf Süßigkeiten zwischendurch verzichte. Denn ich mag auch nix essen, was ich nicht mag :|N ;-)

S unnPy_3+1x76 hat geantwortet


Hallo ihr Lieben!

Bin wieder aus Irland zurück. Eigentlich war der Rückflug für den Sonntag geplant. Musste meinen Aufenthalt leider um ein paar Tage verlängern, da ich am letzten Donnerstag meinen urlaub ins Krankenhaus verlangern musste :-/

Hatte ne ziemlich heftige Regelblutung und die Ärzte haben Panik geschoben – wie das halt so ist bei meiner Vorgeschichte. Also erstmal Marcumar abgesetzt und Innohep gespritzt. Und gestern bin ich vom ADAC nach Deutschland zurück gebacht worden.

Irland ist ein echt nettes Fleckchen Erde-vielleicht sogar noch ein bisschen netter, wenn es nicht so häufig geregnet hätte.

cLexb hat geantwortet


Na was machst du denn für Geschichten ??? Woran hat das gelegen, was war denn der Auslöser ???

Erst mal schön, dass du wieder da bist.

Warum seid ihr nicht mit dem Schiff gefahren ??? Wir sind damals nach Schottland mit dem Schiff gefahren, das allein war ein Erlebnis :)z :)^

cxeb hat geantwortet


*:) Hallo .......Schlaft schön zzz

cxeb hat geantwortet


......zwischendurch immer mal ein fröhliches Hallo *:)

k1nut2schm0ausx86 hat geantwortet


Hallo Forum

Ich bin "neu" in diesem Faden. Bin letztes Jahr an Budd-Chiari Syndrom erkrankt (Thrombosen in den drein großen Lebervenen). Das ich noch hier bin und euch schreiben kann, habe ich meiner großartigen Leber zu verdanken, die es irgendwie geschafft hat, die Thrombosen durch Kollateralen zu umgehen. Gestern war ich mal wieder in der medizinischen Hochschule Hannover und habe meinen Arzt davon überzeugt, dass ich so ein Coaguchek Gerät bekomme. Bis jetzt war ich alle zwei Wochen beim Hausarzt. Zum Glück hat mein Arbeitgeber das mitgemacht. Wie lange hat es bei euch gedauert, von der Verschreibung des Gerätes bis zur Schulung?

cPeQb hat geantwortet


Hallo,

ich weis nicht mehr wie lange es gedauert hat, aber es ging rel. schnell.

Wenn du dann Fragen hast kannst du dich gerne melden auch wenn nicht mehr viel los ist hier, ich schau immer wieder rein und ein paar andere lesen auch mit.

Liebe Grüße

M_ainc%oone hat geantwortet


Nabend zusammen.

Wollte auch mal wieder hallo sagen. *:)

ZA-Besuch gut verlaufen. Liege jetzt wieder bei 2,5.

Zu knutschmaus86 :

Nachdem ich meine Termine endlich hatte hat es mit Schulung ca 3 Wochen gedauert bis ich das Gerät hatte.

Die Terminvergabe hat bei mir etwas länger wegen unstimmigkeiten gedauert. Sonst hätte ich ihn schon nach 2 Wochen gehabt.

lg

Stefan

c'eb hat geantwortet


Schön, dass du dich meldest und dass alles gut verlaufen ist.

Ich liege so im 2.6INR und hätte ihn gern was tefer aber ich ändere nichts, da ich dann immer gerne schnell unter 2 liege und das will ich dann ja auch nicht.

Schlaft alle schön

Ht.S. hat geantwortet


Hallo

Ich hab mal eine Frage ":/

Mein INR Wert war heute 1.9 zuhause und 1.76 beim Arzt, muß ich mir da Heparin Spritzen oder genügt es die Tablettendosis für morgen und übermorgen um 1/4 zu erhöhen??

c\eb hat geantwortet


Sorry, hab gerade viel um die Ohren.

Was sagt dein Arzt denn ???

Also ich würde sagen Heparin brauchst du nicht und erhöh einfach, wie hoch sollst du denn liegen ??? Ich meine Heparin braucht man ab 1,6 INR oder so. Da du aber recht niedrig liegst, erhöh vielleicht etwas mehr, mind 1/2 oder so und miss dann in 2 Tagen wieder.

Mach dich nicht verrückt das passiert immer mal wieder, kenn ich auch.

cjeb hat geantwortet


Hi Ihr *:)

habt ihr das mit der Pradaxa gelesen(gehört)? Ein neuer Gerinnungshemmer, da sind "rund 50 Menschen" an Blutungen verstorben. Was auch immer RUND in dem Zusammenhnlg heißen soll.

Nimmt die einer von euch? Ich bekomm immer noch das Original Marcumar. Waren doch ein paar von euch, die ein anderes Mittel bekommen haben.

LG

gJrottcxhe hat geantwortet


oha... das hör ich jetzt gar nicht gern.

Mein Papa muß nach Vorhofflimmern und Kardioversion etwas einnehmen und da er Marcumar nicht wollte, hat er Pradaxa bekommen.

Ich nehm auch noch Marcumar (und wills auch gar nicht ändern)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH