» »

Inr-Werte und Tablettenmenge bei CoaguChek

Peet/ra_x62 hat geantwortet


Hallo Linde,

laß Dir von Deinem Arzt nicht den Quick Wert sondern den INR Wert in Deinen Pass schreiben. Der Quick ist veraltet und lt meiner Hausärztin kommt es bei der Bestimmung im Labor zu größeren Schwankungen. Der INR ist der internationale Wert und wird mit einer anderen Technik im Labor fest gestellt, der auch viel genauer ist.

Dein Wanderurlaub ist kein Thema. Du mußt nur wissen, das Dein Wert sich dort verändert.

In 3 Wochen Urlaub ist mein Blut immer dünner geworden, bei gleicher Tablettenanzahl.

Habe 2 mal in der Woche kontrolliert und meine Dosis selber runter gesetzt.

Meine Hausärztin meinte auch zu unserem Flug ( 2,25 h) kein Problem. Bei Marcumar Einnahme kann nichts passieren. Habe allerdings Thrombose Strümpfe angezogen.

lkinxde4 hat geantwortet


Danke, Petra_62! Mit dem INR-Wert wird wohl mein Hausarzt nicht einverstanden sein. Wie ich gelesen habe, muß da eine andere Kontrolle im Labor durchgeführt werden und ob das bei uns geht... ??? Mir wäre es schon lieber, könnte ich meinen Wert selbst kontrollieren und habe auch schon davon gelesen. Wie muß ich mich anstellen, um an ein solches Gerät zu kommen? Muß das der Hausarzt beantragen? Wenn die Verordnung von seinem Budget abgeht, habe ich wohl schlechte Karten!

P*et7ra_62 hat geantwortet


Meine Hausärztin hat es für mich beantragt. Dann muß man eine Schulung machen und mit dem Zertifikat wird geprüft, ob man es zu gesprochen bekommt. Habe am ersten Tag der Schulung ein Leihgerät bekommen und konnte so die ganze Zeit schon messen.

leindex4 hat geantwortet


Da werde ich mich dann mal bemühen. Mein Hausarzt ist momentan im Urlaub und ich muß mich noch etwas gedulden.

A3neurys m-bvperuxm hat geantwortet


Musst du für den Rest deines Lebens Marcumar nehmen? Nimmst du noch andere Medikamente gegen den Hypertonus?

lBindxe4 hat geantwortet


Soweit mir gesagt wurde, soll ich Marcumar immer nehmen.

Nehme sonst noch Propafenon, Ramipril, Bisohexal, Nifedipin, Elthyrox und Metformin ... aber essen und trinken tue ich auch noch!!!

Müßte ich da mit Gegenreaktionen rechnen? Habe zwar den Marcumar-Beipack gelesen, doch die anderen nicht mehr, weil ich diese Medikamente schon seit Jahren nehme!

Gibt es eine andere Lösung?

NMoraia (mNoraxja) hat geantwortet


@ ceb

du solltest dich wirklich was schämen! ;-D :)z

Wie kann ein einzelner Mensch nur soviel Unrat hinterlassen ???

INR war Mo. 1,4 und mein Hausarzt ist soooo zögerlich mit der Dosiserhöhung.

Ehe ich richtig eingestellt bin kann ich das M. wieder absetzten (hoffentlich)...

Meine Mutter hängt mir dauernd damit in den Ohren, dass ich den Arzt fragen soll,

ob ich nicht ASS als Ersatz nehmen kann.

Der Arzt hat gesagt das geht nicht.

Selbst als ich am Anfang Verdacht auf Nebenwirkungen hatte, die sich nicht bestätigt haben, hat er mir gesagt, dass ich nix Anderes nehmen kann / darf.

Kann mir jemand den Unterschied erklären, so dass ich dann dementsprechend meiner

Mutter gegenüber argumentieren kann?

A[nMeu>rysm;-vexrum hat geantwortet


Oha, Linde, das sind ja richtig viele Medikamente. Wie hoch ist denn dein Blutdruck ohne? Du nimmst ja allein 4 Medikamente fürs Herz.

Wenn es Wechselwirkungen gäbe, hätte dein Arzt das eigentlich wissen müssen und entsprechend verschreiben müssen, also sollte da eigentlich alles im grünen Bereich bleiben.

Cghey|e>nxne13 hat geantwortet


Wegen ASS: Mein Arzt hat mir erklärt, dass Marcumar viel stärker wirkt als ASS und deshalb (trotz Nebenwirkungen) am besten geeignet ist. Jedes Blutverdünnungsmittel setzt an einem anderen Gerinnungsfaktor an. Und bei manchen Krankheiten oder Blutgerinnungsstörungen ist das Marcumar nun mal das einzige, was hilft. Heparin würde auch noch gehen, aber ein Leben lang sich selbst spritzen ist ja utopisch.

INR: In den meisten Laboren werden sowohl der Quick als auch der INR bestimmt. Leider geben viele Hausärzte nur den Quick weiter. Dabei ist der INR wie schon erwähnt viel besser.

CoaguChek: Ich hab das Gerät von der Kasse bekommen, hab meine Schulung gemacht und das wars. Zertifikat brauchte ich keines (bin privat versichert). Bei der gesetzlichen Kasse läuft es bei meinem Kardiologen so, dass die Leute sich bei der Kasse beraten lassen, die Schulung machen und mit dem Schulungsnachweis zur Kasse gehen und das Gerät bekommen.

Ich selbst nehm im Moment kein Marcumar, sondern Heparin. Bin im 5.Monat schwanger. Aber mein CoaguChek wartet schon auf mich. :)z

LG

Anita

acgnxes hat geantwortet


ASS unterdrückt die Funktion der Plättchen = Thrombozyten, hat also nichts mit Gerinnungsfaktren zu tun.

Nzoraia 0(Norajax) hat geantwortet


Danke!

Habe auch gelesen, dass ASS eher bei ateriellen Störungen hilft und M. bei venösen.

Aber das mit den Gerinnungsfaktoren und den Thrombozyten klingt logisch. :)z

Mein Arzt sagt mir immer Quick und INR, ich trag auch brav beides ein, aber irgendwie kann ich mich leichter am Quick orientieren.

Weiß nicht wieso, aber ist ja auch wurscht solange beides im Ausweis drin steht und ich weiß, wo mein Ideal-INR oder -Quick liegt.

Im Moment weit weg... :=o

Anita: :)* viel Glück für dich und deinen Krümel!

cfexb hat geantwortet


Ich kann das ** Noraia (Noraja) , haste ja gesehen :)z

c5eb hat geantwortet


Hi zusammen,

ich muss zur Magenspiegelung, weil ich mein Sodbrennen nicht in den Griff bekomme, ich denke stressbedingt, aber sicher ist sicher.

Hab ANGST davor !! Hat schon mal jemand eine hinter sich gebracht?

Und ich soll nochmal zur Kontrolle ins CT , Lunge röntgen, weil ich meine, dass ich so schnell außer Atem bin und meine eine Einschränkung rechts zu merken.

Der Lungenfunktionstest, den ich heute gemacht habe war wohl ok, aber nach 2 LEmbolien gehe ich lieber nochmal ins CT.

Liebe Grüße ceb

AMneuirys2m-veruxm hat geantwortet


Habe vor 2,5 Jahren mal eine Magenspiegelung gehabt und würde es nicht gerne noch einmal machen. Ich empfand das als sehr unangenehm, hatte auch ununterbrochen Würgreflex. Als ich dann auf einmal keine Luft mehr bekommen hab, bin ich auch noch in Panik geraten, aber das ist wohl nicht die Regel. Alles in allem ist es auszuhalten, aber wirklich keine schöne Untersuchung ;-)

aUg`nes hat geantwortet


Hat schon mal jemand eine hinter sich gebracht?

ja, in der Mittagspause, geht sehr schnell, wenn man nur lolakes Betäubungsspray haben will, weil man gleich wider arbeiten muß,

nicht angenehm, aber bei weitem nicht so unangenehm, wie diverse andere Sachen, die ich mal so "ausprobiert" habe

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH