» »

Inr-Werte und Tablettenmenge bei CoaguChek

Kkatnjaja hat geantwortet


@ @@ Linde4

Dieser Fleck, den Du in den Augen hattest, hat der geflackert? Hast Du an der Stelle auch nix mehr gesehen? Erst ein Punkt der sich zu einem Kreis gebildet hat? Sobald der Kreis zu ist kommen die irren Kopfschmerzen? {:(

Ich kenne das und mein HA meinte es wäre Migräne! Meine Neurologin meinte aber ich sollte mal ein CT machen (oder MRT ???) um nach versteckten Schlaganfällen zu suchen?! Ich nehme auch Marcumar aufgrund von APS...

lqin4dex4 hat geantwortet


Katjaja-ich hatte nicht nur 1 Fleck im Auge, sondern Du mußt Dir das so vorstellen als würdest Du durch ein grobmaschiges Sieb gucken! Es entsteht kein zusammenhängendes Bild. Es flackert nicht und ist auch nicht verschwommen, einfach nur nicht vollständig!

Die Kopfschmerzen sind erst aufgetreten, als ich wieder richtig gesehen habe!

Jetzt befürchte ich auch, daß es evtl. einen Zusammenhang mit Schlaganfall geben könnte!! Das wäre ja schrecklich! Im Mai lag ich schon wegen Gefahr eines Sch im Krankenhaus und seitdem nehme ich Marcumar!

Die "Augenmigräne" habe ich aber schon einige Jahre.

K|atjaxja hat geantwortet


ich kenne das auch seit ich 16 bin... bei mir kommt der schmerz eben auch erst, wenn der kreis zu ist. dass geht der sehfehler weg und der schmerz kommt. wie wäre es. wir gehen los und lassen das ct machen!!! ???

e%lsej-Vnoxrd hat geantwortet


@ Linde du warst das doch mit "Augenmigräne"?

Ich will hier nicht den ]:D an die Wand malen

Ich hatte mehrere kleine Schlaganfälle (auch TIA genannt)und genau so war es bei mir. Du solltest das auf jeden Fall bei deinem HA erwähnen, denn eine TIA kann einen "richtigen" Schlaganfall nach sich ziehen.

Warum nimmst du Marcumar? Hast du eine Gerinnungsstörung? Könnte es sein, dass dein INR zur Zeit noch nicht richtig eingestellt ist?

Ich habe eine Schilddrüsenstörung, deshalb eine Stoffwechselstörung und bin heute mehr denn je überzeugt, dass diese zusammen mit anderen Umständen den Schlaganfall hervorgerufen hat.

Hätte ich von den TIA's gewusst und sie als Warnzeichen zu deuten gewusst, hätte vllt einiges verhindert werden können.

Sunny

Du hast doch in letzter Zeit deine Dosis stark steigern müssen. Kann es sein, dass du jetzt wieder zur normalen Dosierung zurückkommst? Weshalb auch immer, verstehe einer all die Vorgänge in unserem Körper. Aufregung wegen bevorstehender Hochzeit oder evtl aufkommende Krankheit. Ich würde bei einem INR von 4 heute komplett auf M. verzichten und Kontrolle in 2 Tagen machen. Oder vllt doch nur ne halbe nehmen, damit es nicht gleich sooo weit in den Keller rutscht. :-/

Ceb

Bist du gaaanz sicher, dass mit deiner Schilddrüse alles ok ist, bzw. mit der Hormoneinstellung? Sodbrennen, Reflux, schwer verdauliche Salate besonders Paprika, Gurke etc. hatte ich auch alles. Seit meine SD-Einstellung besser ist, ist das alles vorbei.

Mir geht es übrigens recht gut. Seit ich meinen INR im Bereich von 2 - 2,5 zu halten versuche, habe ich fast nie mehr Kopfschmerzen gehabt. Das bestätigt meinen Verdacht ja schon fast. Geht doch nichts über Selbstversuche! ;-D

Uuund das erste Mal meine Tage bei einem nierigeren INR, schöööön. Ich musste jedenfalls nicht fast ne Woche verbluten! :=o

Nur der Haarausfall hat sich nicht gebessert. Allerdings weiß ich immer noch nicht, ob Marcumar oder die Schilddrüsenerkankung bzw dadurch verursachter Eisen- und Zinkmangel Schuld sind.

Liebe Grüße an euch alle.

lDinBde4 hat geantwortet


???

Danke für die nette Reaktion! Es ist wirklich eine feine Sache, Euch gefunden zu haben und somit "Gleichgesinnte"*:) So kann jeder nachempfinden, was gerade in einem los ist!

Ich habe Vorhofflimmern und Herzschrittmacher, weshalb ich zur Marcumar-Patientin wurde! Bin vermutlich schon ganz gut eingestellt, doch kann es noch nicht selbst messen, weil ich das Gerät vermutlich nächste Woche bekomme.

Vorboten eines Schlaganfalls befürchte ich ja auch, wegen der Störungen im Gehirn.

Macht mir schon ziemlich Bedenken!!:°(

Dienstag gehts zum HA und dann werde ich weitersehen. CT ist noch nicht Thema, weil bisher diese Kopf-Probleme in der Art noch nicht aufgetreten sind!

Else-nord, woher weißt Du das denn mit Deinen "kleinen" Schlaganfällen ??? Ähnliche Symptome ???

Wann gehst Du in die Röhre?

Laß mal weiter hören! Drücke Dir die Daumen und leide mit :°_

Gruß an alle

eBlseQ-nxord hat geantwortet


@ Linde

Vor gut 2 Jahren und schon eine Weile davor hatte ich diese Symptome Flimmern vor den Augen, so abgehacktes Sehfeld etc. Ich hatte nie Kopfschmerzen danach. Es war genau so, wie du es in Beschreibungen über Migräneaura lesen kannst. Ich führte das immer auf zu wenig trinken zurück, denn sobald ich etwas getrunken hatte, wurde es wieder besser. Also versuchte ich, regelmässig mehr zu trinken, gelang mir aber nicht immer. Zeitgleich hatte ich immer wieder starke Wadenkrämpfe, "zappelige Beine" und andere kleine Wehwehchen, wegen denen frau natürlich nicht zum Arzt geht! Eines Morgens stand ich auf und konnte die Finger der linken Hand schlecht bewegen. Da ging ich dann zum Arzt. Die Hand wurde im Laufe einer Woche so schlimm, dass ich die Finger nicht mehr bewegen konnte. Ein halbes Jahr lief ich zu vielen verschiedenen Ärzten. Erst als die Symptome im Kopf noch schlimmer wurden und auch Kopfschmerzen dazukamen und ich beim Neurologen bildlich gesprochen auf den Tisch haute, schickte mich der mittlerweile dritte Neurologe zum MRT. Eine Woche später lag ich in der Notaufnahme der Neurologie, weil man beim MRT herausgefunden hatte, dass ich einen (bzw. mehrere kleine) Schlaganfälle hatte.

Das war natürlich ein bisschen sehr spät. Heute kann ich meine Hand wieder ganz gut benutzen, bis auf ein paar feinmotorische Probleme.

Während ich im KH lag hat man natürlich auch mein Blut auf den Kopf gestellt. "Sie müssen sich fettärmer ernähren" etc durfte ich mir dort anhören (tat ich damals schon seit 2 Jahren), aber dass meine Schilddrüse gerade fett am "abkacken" war, das interessierte die Neurologen nicht. War ja nicht ihre Baustelle!

Erst durch den Bericht des KH an meinen Hausarzt, fand ich selbst mit Hilfe meiner Apotheker-Schwester heraus, dass ich aufgrund einer Schilddrüsen-Unterfunktion eine Stoffwechselstörung hatte.

Ich nehme seit knapp 2 Jahren Marcumar und meine größere Baustelle ist immer noch die Schilddrüse.

Und weil ich einfach nicht möchte, dass irgendjemandem auch so eine Sch... passiert, bin ich ziemlich sensibel, wenn ich von Symptomen wie deinen höre.

Es kann sich immer auch um eine Migränesache handeln, aber das sollte man unbedingt abklären lassen. (Dass man mir als Patientin selbst mit Lähmungserscheinungen nicht geglaubt hat und der gestandene Neurologe im Uniklinikum vom Schlaganfall nichts wissen wollte, steht auf einem anderen Blatt! Das vergesse ich denen sowieso nie!)

Meistens findest du mich hier, in diesem Block oder schick ne PN, wenn du mehr wissen möchtest.

SXunny;_317x6 hat geantwortet


@ else

Ich dachte, du hast deinen Eisen- und Zinkwert mal kontrollieren lassen?! Aber vermutlich sind zu viele Medis einfach nicht gut.

Ich bin am Donnerstag wegen Umstellung auf Heparin bei meinem HA. Werde ihn auch mal auf den meiner Meinung nach extremen Haarausfall ansprechen.

KFatjhajxa hat geantwortet


also hat die neurologin recht mit dem ct? wowww, else-nord, jetzt hast du mich echt erschreckt! MIGRÄNEAURA, genau so nannte mein HA das flackern in den augen. eigentlich habe ich von ärzten mittlerweile die nase voll, aber das ct werde ich jetzt in angriff nehmen! woran erkennt man wohl einen versteckten schlaganfall und was bringt mir dieses wissen ??? ?

warum muß nur alles so kompliziert sein!

@ else-nord

Hast du jetzt doch kein APS?

l=indxe4 hat geantwortet


@ else

Du machst mir richtig Angst! Werde mich schnellstens kümmern und hoffe, mein Arzt weist mich nicht ab und sagt, das wollen wir beobachten!! Das ist nämlich immer so ein Spruch, den die Ärzte gern auf Lager haben und so richtig wohl fühle ich mich jetzt nicht damit!

Du hast ziemlich ähnliche "Defekte" wie ich! Auch bei mir ist die Schilddrüse angeknackt. Habe vor Jahren Radio-Jod-Behandlung bekommen und nehme seitdem Medikamente ein. Eigentlich komme ich damit gut zurecht, nur wenn ich mich mal sehr aufrege, schnürt es mir quasi den Hals zu. Da kenne ich aber den Grund-das vergeht wieder!

Mein Cholesterin lag letztens bei 337! Ist ja ziemlich hoch, doch einen Tip, wie ich da runter komme, hat mir der Arzt nicht gegeben. Fettarm ernähre ich mich eh schon und rauchen und trinken tue ich nie!!

Nun werde ich ihm mal auf den Wecker fallen und die Kopfsache in Angriff nehmen!

Ich hatte schon einige ernsthafte Erkrankungen -Brustkrebs war das Schlimmste- doch vor einem Schlaganfall habe ich sehr große Angst und möchte ****alles tun, um ihn zuvermeiden!

Morgen muß ich zum Augenarzt und übermorgen zum HA! Da werde ich dann wieder berichten, was der mir für Behandlung empfiehlt!

LG

Kvatj=axja hat geantwortet


@ linde4

ich bin mit dabei...

FZrauk-im-%Moxnd hat geantwortet


Morgen Mädels, und An.... sorry kann deinen Namen einfach nicht schreiben, können wir dir nicht einfach einen Spitznamen geben?

Ani oder so... ;-D

Wie gehts euch?

Ich muss sagen, mir gehts gar nicht so besondern, bin heute Nacht fast umgekommen vor Schmerzen, ich weiß nicht woher das kommt, es ist wiene Blasenentzündung, zumindest tuts nach dem Pipimachen weh, und es zieht nach rechts dann, ins Kreuz, und in den Oberbauch.

kennt das jemand? {:(

ich würde ja zum Arzt gehen, aber ich hab später einen Termin in der Radiologie, und da muss ich unbedingt hin, schieb es schon viel zu lange vor mich her.

Soso, bis später dann @:)

AKneurygsm-v`exrum hat geantwortet


Ja, kannst ruhig irgendeine Abkürzung schreiben ;-)

Ich hab aber auch nicht besonders geschlafen, hatte gestern Nacht wohl ne kleine Panik-Attacke, die man als Herzklappenpatient aber auch erstmal als solche identifizieren muss. Mir war auf einmal schwindelig und so unwohl, ich dachte mein Herz hört jeden Moment auf zu schlagen und meine, auch ein paar Aussetzer (anders als ES) gehabt zu haben, wahrscheinlich waren diese aber doch nur eingebildet. Nachdem ich mich dann ein wenig beruhigt hab, konnt ich dann auch schlafen...War trotzdem doof, ein bitterer Beigeschmack bleibt eben immer. :-/

N`ora-ia (LNor}ajax) hat geantwortet


**2,0**

Guten Morgen zusammen,

yes Ladies and gentleman, ich hab die 2,0! ;-D

Totales Chaos, da war ich Do. Blut abzapfen lassen und bekomme abends den

Anruf, dass irgendwas im Labor nicht richtig lief und die mir deswegen den INR

nicht durchgeben können. :(v

Naja, nun war Feiertag und ich hab mir gedacht, ich nehm einfach jeden Tag eine,

bevor ich 4 Tage garnix nehme.

Und heute morgen haben sie mir dann doch mal sagen können, wie's denn aussieht...

c4eb hat geantwortet


Erst mal hi Else, ich habe anfabg November Grunduntersuchungen, da wird alles getestet, auch die SD, Ich berichte dann hier.

Ich nehme jetzt seit ein paar Tagen 3xtägl. einen Esslöffel Haferflocken gründlich zerkaut, das hilft, mal sehen, wie das die Woche so weitergeht mit dem Sodbrennen.

O

@ All**,

mein Wert lag heute Morgen bei 2,3 ich hatte ja die Verteilung umgestellt auf 6x 3/4 und 1x 1/2 scheint ganz gur zu gehen. Die Halbe nehme ich dann immer, wenn der Wert nach ner Messung hoch ist, sonst mittwochs.

O

Ich habe übrigens auch schlecht geschlafen und gertäumt diese Nacht, Was war denn los?

S{u2nny$_31x76 hat geantwortet


Hallo@all

Mich hat´s gestern auf heute auch noch ziemlich zerbröselt. Hab jetzt ne fette Erkältung und fast keine Stimme mehr. Hab mir die Nacht mehr schlecht als recht um die Ohren geschlagen. Werd mich nachher noch zum Arzt schleppen - will ja am Samstag wieder fit sein!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH