» »

Unterschiedliche Werte an beiden Armen?

aQgnxes


!. Anatomie ist objektiv, da geht es nicht um psychogene Blutdrücke.

2. @alitheaa :)^ , wer krank sein will, dem ist nicht zu helfen

SXchulxu


Na ja... Ich bin mit der Hoffnung hergekommen Aufklärung darüber zu bekommen warum die Werte so unschön untershciedlich sind. Stattdessen werd ich von allen Seiten als "Depp" hingestellt, bzw. bekomme meine Frage nicht beantwortet sondern nur gesagt ich soll net rumspinnen - wie so manch anderer auch.

Das nervt mehr als dass es hilft. Von daher dacht ich mir: Gibst ihnen halt recht und zeigst Dich diplomatisch. Mehr als die Aussage akzeptieren, dass die Werte gut seien, obwohl sie es per Definition NICHT sind kann ich ja net machen, oder?

G@racs-Haxlm


Ich glaube, es ging eher darum, dass dir davon abgeraten wurde, auf beiden Seiten zu messen - zumal dein Unterschied ja noch nicht mal über 20 war! - und du dann schreibst, dass du das trotzdem weiterhin machst.

Wo ist das der Sinn, was bringt dir das? Ausser dass du dich damit verrückt machst?

lVivefaxst


Warum besprichst Du das nicht mit Deinem Arzt, wenn Du Deinen nächsten Termin hast?

Ansonsten schließe ich mich den Vorrednern an, mach Dich nicht verrückt!

Cgha-HTu


Schulu, ich halte Dich keineswegs für einen Deppen. Menschen mit Problemen, egal ob physisch oder psychisch, halte ich grundsätzlich nicht für Deppen. Aber es hat keinen Zweck für mich, hier weiter zu versuchen, Dir etwas klar zu machen, wogegen Du Dich innerlich wehrst. In Dir sind "Widerstände", die ich per Internet nicht beheben kann und darf und will, und persönlich kennen wir uns ja nicht. Aber bitte denke nicht, ich hielte Dich für einen "Deppen". Auf psychische Mitbedingtheiten hinzuweisen, bedeutet nicht, jemanden für "deppig" zu halten und nicht ernst zu nehmen. Im Gegenteil, ich nehme Dich SEHR ernst.

Viele Grüsse und alles Gute

Cha-Tu

S2chuxlu


Hallo meine beiden Vorredner.

Mein Arzt sieht das immer ganz entspannt und sagt: Ist normal immer am Arm mit dem höheren Druck messen.

Normaler weise ist die Toleranz ja auch noch im Bereich des normalen und so weit ok. Nur das gestern hat mich verunsichert.

Und genau die Ruhe meine Arztes beunruhigt mich, dass irgendwas is und man es übersieht. Auf der einen Seite die bescheuerten Internetartikel ide Alarm schlagen, auf der anderen der Arzt der meint das sei alles OK. Das bringt mich schlichtweg durcheinander.

SmilberCmsondxauge


Ach Schulu...

Okay 142:82 ist "per Definition" zu hoch aber hast du nicht vorher am anderen Arm gemessen ?

Nächstes mal ist der Blutdruck niedriger !

Nimm Cha-Tus Rat an, miß 1x am Tag, am RECHTEN Arm, und gut is.

Ich habe dich nie als Depp gesehen, nur dass du dich selber VERRÜCKT machst, dass du dir deine Angst "ranzüchtest".

Ich kann dich auch verstehen, manche Ärzte haben eine "zu ruhige" Art, am besten noch mit so einem Lächeln im Gesicht...das kann einen auch verunsichern.

LG Silber

S&chOulxu


Hallo,

Sorry, die bezeichnung "Depp" war sicher etwas übermäßig ausgedrückt. Das Wort is net gefallen, klar.

Aber wenn mer immer nur gesagt bekommt: "mach Dich net verrückt" und damit soll die Frage beantwortet sein - kommt man sich doch nach mehreren Malen nen bisschen auf die Schippe genommen vor.

Daher auch meine Reaktion...

Gruß, Schulu

CThwa-Tu


>Auf der einen Seite die bescheuerten Internetartikel ide Alarm

>schlagen, auf der anderen der Arzt der meint das sei alles OK

Und auf der dritten Seite die med1-Forum-User, die alles besser wissen ;-)

"Mach Dich nicht verrückt": Wenn das aber nun mal MEINE MEINUNG ist?!! Was soll ich anderes sagen? ;-) "Ja, mach Dich verrückt"??? ;-)

LETZTENDLICH können wir hier alle nur sagen, was wir SELBST erfahren haben. Selbst Ärzte wie agnes sind in erster Linie ERFAHRUNGS-Menschen (hoffe ich jedenfalls, denn von einem "theoretischen Arzt" möchte ich nicht therapiert werden). Und MEINE Erfahrung an mir selbst und an zahlreichen meiner Mitpatienten in Klinik, Reha, Sportgruppe, Selbsterfahrungsgruppe (und langjähriger Arbeit in therapeutischen Einrichtungen) sagt mir, dass das nicht schlimm ist! Ich habe rechts und links NIE den gleichen Blutdruck, da liegen IMMER 10-20 Pünktchen zwischen, und wenn ich da jedes Mal in Panik geriete, würde ich da doch gar nicht mehr rauskommen.

Schönen Gruss

Cha-Tu

CihWa-Tu


Schulu, Deine Mailbox ist voll!!!

Gruss

Cha-Tu

aKnvdrewx74


Senf dazugeber

Hi Schulu,

diese Differenz ist nicht Besorgnis erregend. Als Krankenpfleger kann ich dir sagen, das es wichtig ist immer am selben Arm zu messen, in der Regel links und das es darauf ankommt das die Diastole (der untere Wert) unter 90 sein sollte. Nach ner stressigen Situation ist auch ein Wert von 140 zu irgendwas völlig okay.

Viele Menschen haben am linken und rechten Arm unterschiedliche Werte.

Ruhig Blut :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH