» »

Extrasystole zu "vergeben"

Sbun+nySonn'ensc,heixin hat die Diskussion gestartet


ich kenne diese ewigen Extrasystole nur zu gut -- und das schon seit 40 Jahren!!

(allerdings all die Jahre über nur sehr selten - nur bei seelischem Stress)

Seit einem Jahr ganz doll gehäuft -- und kaum mal einen Tag völlig ohne!!

Obwohl ich seit kurzem 3 x täglich je 350mg Magnesium-Dragees nehme (aus Supermarkt) keine wirkliche Besserung --- bis jetzt.

Vielleicht tritt das ja auch erst später ein..

mal abwarten.

Heut abend gehts wieder zum Autogenen Training -- darauf freue ich mich schon sehr --- es tut so unendlich gut, mal die "Seele baumeln" zu lassen....- das ist einfach Entspannung pur -- und daher kann ich es für unsere kleinen süßen gestressten (aber gesunden) Herzchen nur empfehlen!!!

Ich glaub, bei mir stolpert dat Herzlein schon allein...durch nix.

Ich habe im Moment gar keinsten Stress...und trotzdem holpert und stolpert es mehrfach tagtäglich.

Egal, ob ich laut lache oder "zetere" *lach* -- bei jedster kleinsten Gemütsbewegung sozusagen hat anscheinen mein Herzlein ein Wörtchen mitzureden... Komisch alles..

Werde mir morgen wieder neue Packung von Magnesium kaufen und es täglich ganz artig weiternehmen.

Vielleicht bewirkt das ja eh erst nach ca. 4 Wochen was !???

Nun zu der/dem netten Cha-Tu:

Entschuldigung, aber vielleicht steh ich ja im Moment mal wieder "auf der Leitung" :-o ;-), aber was für eine interessante "Seite" bzw. einen Beitrag sollte/könnte/dürfte/müsste ich denn hier noch eröffnen ??? ??? ???

(Wahrscheinlich hat man (ICH) hier nicht nur Magnesiummangel, sondern auch noch sowas wie "Gehirnwindungs-Mangel"...oder sowas.. ;-D ;-D ;-D

Komm, hilf mir bitte mal auf die Sprünge...

Ich warte auf Dich!

Bis dahin liebe Grüße

von Sunny @:)

Antworten
H8erzilFe8in72


Hallo Sunny,

mitfühlende Grüße. Hab mich hier gerade auch ausgejammert und finde Cha tu sollte ein eigenes Forum zu dem Thema öffnen. Es gibt kein wirklich gutes!

Kalium und Kalzium müssen auch stimmen damit das Stolperherz im Takt bleibt!

Cuha-xTu


Hallo, Sunny,

ich versuche mal zusammenzufassen ;-)

Ein Forum (z.B. das med1.de-Forum) besteht aus Unterforum (z.B. "unser" Unterforum hier mit Namen "Blut, Gefässe, Herz, Lunge", in dem wir ja schreiben). Diese Unterforen bestehen aus "Themen" oder Threads, die irgendein Nutzer (User) hier hineinsetzt und darauf Antworten wünscht. Dein Thread ist jetzt z.B. "Extrysystole zu vergeben" und der Text, den ich hier gerade tippe und den Du gleich lesen wirst, ist ein "Beitrag" dazu...

Dabei sollte man, wenn es irgendwie geht, beim Thema bleiben und vor allem auch bei dem Nutzer bleiben, der die Frage bzw. den Thread eingestellt hat. Es ist in allen Foren nicht so gerne gesehen, wenn z.B. User A einen Thread zum Thema "Extrasystolen und Angst" eröffnet und dann irgendwann User X über seine Gelbfieberattacke in Verbindung mit der Maleria-Prophylaxe berichtet... ;-)

*

>Ich glaub, bei mir stolpert dat Herzlein schon allein... durch nix.

Das ist bei ganz vielen Menschen auch in diesem Forum so. Nur sie glauben es mir nicht ;-) Ich schätze mal, dass 97% aller Menschen Extrasystolen haben (oder auch nur 93 oder 99, aber über 90 sind es garantiert!), aber die allermeisten spüren sie nicht. Warum das so ist, ist unklar. Manchmal spürt man sie zum ersten Mal, hat dann grosse Angst und entwickelt einen Sensor, der sie in Zukunft registriert. Was wiederum die Angst verstärkt. Und irgendwann ist die ANGST das eigentliche Problem...

Ein befreundeter Arzt sagte mal, dass die meisten Ärzte Extrasystolen gar nicht als Krankheit, ja noch nicht einmal als Störung ansehen, sondern als "Variante des Normalen". Nur ganz wenige bestimmte Arten von Extrasystolen KÖNNEN (müssen aber nicht!) gefährlich werden, und zwar vor allem die sogenannten Kammerextrasystolen (oder auch ventrikuläre Extrasystolen genannt, abgekürzt VES), und vor allem denn, wenn diese bei Belastung auftreten. Die KÖNNEN gefährlich werden...

Ich selbst habe bis zu 1200 ES am Tag, spüre davon ca. 100-120. Fast alle harmlos (laut 24-Stunden-EKG weit über 95%), also rege ich mich nicht oder nur wenig drüber auf. Das würde nur meinem Herzen schaden, die ES erhöhen und mich fix und fertig machen. Also lege ich das ab und denke nicht dran. Und siehe da: meistens vergesse ich sogar, dass ich sie habe.

Liebe Grüsse

Cha-Tu

CTha+-Tu


Hallo, Herzilein,

Ihr könnt ja mal dem Betreiber des Forums vorschlagen, dass er ein Forum "Herz und Psyche" eröffnen soll. Ich glaube, das wäre der Hit hier bei [[http://med1.de]] *grins*

Schönen Gruss

Cha-Tu

Hherz)ilein7x2


aber cha tu wenn es durch nichts stolpert,warum ist es dann nicht immer da das Stolpern?

Ich sollte mal in einem Thread bleiben!:=o

C5ha-,Tu


;-)

Wäre Dir "immer" lieber? ;-)

Nee, im Ernst, es ist einfach eine Eigenart des Herzens, hin und wieder zu stolpern. Die meisten denken, das Herz wäre wie ein Computer ein Organ, das ständig gleich(mässig) tickt und tackt und funktioniert. Aber das ist LÄNGST nicht so! Das Herz ist eines der archaistischsten Organe überhaupt, es ist zum einen sehr simpel und zum anderen sehr stabil gemacht. Niere, Leber, Lunge sind VIEL komplizierter und zugleich "anfälliger". Das Herz ist ziemlich chaotisch, aber strukturstark. Es funktioniert auch dann noch, wenn andere Organe bei entsprechenden Ausfällen schon längst aufgehört hätten. Mein Kardiologe sagt immer, er sei "Chaos-Forscher" ;-)

WARUM das so ist, da musst den lieben Gott oder die Evolution fragen. Ich finde, beide haben mit dem Herzen eine klasse Leistung erbracht ;-)

Schönen Gruss

Cha-Tu

HxerzilCeinx72


nein natürlich wäre es nicht besser wenn ich es immer hätte ;-) aber man frägt sich ja doch warum jetzt. Was läuft jetzt grade nicht richtig, es ist doch alles wie sonst auch! Wenn mans wüsste könnte man es ja vermeiden...

Sbunny1SonnOensche>iin


"Herzklopfen kostenlos"

Hallo Herzilein , halle Cha-Tu,

...eine ganz kleine Frage -- seid ihr alle beide Frauen oder nur dat Herzilein ??? ? Oder wie jetzt ???

Tausend lieben Dank für eure fantastischen Worte --- ich denke nach wie vor, wir können von Cha-Tu verdammt viel lernen!!!

Und was spricht eigentlich dagegen, dass Cha-Du evtl. sogar ein eigenes Forum oder sowas in der Richtung zu diesem Herzstolper-zu-verschenken-Thema eröffnet !!!???

Ihr Lieben, ich melde mich morgen nochmal, dieweil ich immer vom Büro aus schreibe -- zu hause habe ich (noch) keinen PC.

Und jetzt mache ich hier Feuerabend -- und freu mich seeeeehr, dass ihr zwei beide mir so lieb geantwortet habt.

Also dann bis morgen - und alles Liebe

und "herz"liche Grüße

vom Sunny-"Herzlein" ;-) ;-) :-D :-D ;-D ;-D @:) @:) *:) *:) *:)

C#haG-Txu


Hallo, Sunny,

zum einen: ich bin ein Mann. Sieht man auch an der Farbe des Namens: blauer Name=Mann, roter Name=Frau. Warum es aber auch grüne Namen gibt, weiss ich nicht, glaube aber, das sind auch Frauen, bin aber nicht sicher.

Und ein eigenes Forum? Nee, nee, nee. Ich sitze sowieso schon viel zu viel am PC, dann wäre das sicher noch länger.

Schönen Gruss und schönen Abend

Cha-Tu

Squ nnyISonnenschxeiin


Ventrikuläre Extrasystole

Hallo alle zusammen,

....übrigens habe ich schon seit 40 Jahren diese nervösen Herzrhythmusstörungen -- das schrieb ich ja schon tausendmal -- und meine Ärtzin/Internistin sagte mir Ende letzten Jahres, nachdem sie in meine große Kartei bei sich geschaut hat von den letzten 17 Jahren, dass ich eigentlich immmmmer "ventrukuläre" Extrasystole hatte.

Und trotzdem scheint das ja wohl harmlos zu sein (wie Cha-Tu sagt, "können" die gefährlich sein, müssen aber nicht), ..denn ich habe nie ein Medikament verschrieben bekommen dagegen --- nur mal vor ca. 15 Jahren auf eigenen driiiingenden Wunsch hin für kurze Zeit Sotalex. Und als die Störungen nach Wochen oder Monaten ganz wechhh waren, da hatte ich die auch wieder abgesetzt.

Und nie wieder was genommen --- meine Kardiologen wollten sowas noch nie --- weil mein Herz ansonsten schwer in Ordnung und kerngesund ist.

Und seit dem letzten Jahr hatte ich erstmals ganz andere Rhythm.störungen ----- fühlte sich ganz ganz ober-eklig an.....so wie "Aussetzer" ---- das war mir aber unangenehm, sag ich euch!

Und als ich dann diese auch mal untersuchen bzw. auf Spezial-EKG, was man ca. 1 Woche lang bei Bedarf oben auf Brust legen kann, diese "Aussetzer" hatte -- da meinte meine Ärztin, dass laut Kardiologe das auch ganz harmlose Störungen seien ---- und diesmal sagte meine Ärztin (die immer eng zusammenarbeitet mit unserem Super-Kardiologen) , dass diese Aussetzer erstmals supraventrikuläre ES wären!

Und im Vergleich zu meinen anderen dann zwar mehr unangenehm sind, aber so doch aber harmlos.

Aber sie meinte, mein Herz ist "tipp-topp" in Ordnung -- und ich solle mal so schön weiterleben wie bisher! Und ob ventrikuläre oder supraventrikuläre ES --- alles ist in bester Ordnung und ich solle mir gar keine Gedanken machen.

Daher fühle ich mich hier wohl auch bissel angesprochen bei dem, was unser lieber Cha-Tu in Sachen ventrikulärer ES hier sagte, dass die gefährlich sein KÖNNEN --- MÜSSEN aber NICHT.

Na ja, das sollte mich ja dann eigentlich schon beruhigen...

Ist einer "zu hause"??? ??? ???

Kuckuckkkkkkk ??? ??

Bis nachher....liebe Grüße

vom lieben Sunnylein, das jetzt mal gaaaanz artig auf CHa-Tu hören will und die ES, egal welche, ....so sie denn mal wiederkommen, einfach "ganz höflich" überhören will !!!!!

*augenklimper vom allerfeinsten* :-) :-) :-)

C*h-a-Txu


Guten Morgen, Sunny,

auf keinen Fall wollte ich Dich verunsichern ;-)

Wenn ich davon rede, dass VES gefährlich werden KÖNNEN, dann steht da immer ungesagt hinter "... bei vorgeschädigtem Herzen". Ich kenne keinen Fall, bei dem VES bei einem GESUNDEN Herzen zu Kammerflimmern geführt haben. OK, ich kenne nicht so viele Fälle wie ein Arzt, aber in meinen diversen Herz- und Herzsportgruppen waren schon einige Dutzend Leidensgenossen, und da war wirklich alles vertreten, was die Kardiologie zu bieten hat. Und selbst diese spektakulären Fälle von Sportlern, die plötzlich mit Kammerflimmern tot umfallen, haben im Nachhinein IMMER gezeigt, dass das Herz NICHT in Ordnung war. Meistens haben sie viel zu schnell nach einer schweren Erkältung oder sonstigen Infektion wieder mit dem Training begonnen, was nicht selten zu einer Myokarditis geführt hat, die unentdeckt blieb. Und auch der berühmte Jogger, der vor 30 Jahren das Jogging populär gemacht hat: Man fand ihn eines Tages tot auf, er war beim Laufen "einfach tot umgefallen". Angeblich kerngesund. Bei der Obduktion zeigte sich jedoch, dass er schon vorher einen Herzinfarkt erlitten hatte, den er entweder nicht wahrgenommen oder nicht ernst genommen hat. Er ist nicht als "Gesunder" gestorben, wie viele Menschen behaupten, sondern er starb, weil er ein (unentdeckt oder verharmlost) krankes Herz hatte!

Wenn Deine Ärztin Dein Herz als topfit beurteilt, würde ich mir wirklich keine Gedanken machen... :-)

Bei mir haben sich die ES z.B. von SVES zu VES verschoben, früher hatte ich nur vereinzelte VES, aber 99,9% waren SVES. Heute habe ich ca. 5-10% VES. Warum das so ist, weiss ich nicht, der Arzt auch nicht, wird aber beobachtet (und demnächst ausführlichst klinisch untersucht), eben weil ich ein vorgeschädigtes Herz habe. Und dennoch mache ich mich nicht verrückt, denn das würde das Herz noch weiter beanspruchen, was ihm nicht gut täte. Panik ist ungesund fürs Herz ;-) Ich bin durchaus wachsam und achtsam mit mir und keinesfalls leichtsinnig. Aber ich vermeide Angst und Panik, und vor allem vermeide ich, mich dauerzubeobachten, wie ich es unmittelbar nach den Infarkten monatelang getan habe. Das hat mich fast verrückt gemacht.

Liebe Grüsse

Cha-Tu

iRwo5$7


hallo Sunylein und Cha-Tu , ich habe auch VES .Ich bin sehr ein empfindlicher Mensch und als junge Frau hatte ich schon mit den Bießtern gekämpft und irgendwann sind sie verschwunden aber nie ganz . Wenn ich seelische Probleme hatte oder unter Druck stand waren sie gleich da und ganz massiv . 1991 bin ich nach Deutschland gekommen ( mein Mann ist Deutscher ) und nach zwei Jahren waren die VES so augeprägt ,daß wir von Kardiologen zu Kardiologen gerannt sind . Die konnten keinen Anhaltspunkt finden und ich war durch Angst nicht lebensfähig . Aber irgendwann ein junge Kardiologe hat mir EKG angelegt ,hat EKG laufen lassen und ist neben mir gesessen und wollte ,daß ich ihm was über meine Ängste ,Heimweh ,Traurigkeit und Gefühle erzähle . Das habe ich gemacht ,die Tränen sind wie kleine Kaskaden geflossen und ich konnte nicht aufhören ! Am ende von der Untersuchung hat er zu mir gesagt : nur dort ,wo von sie kommen werden sie wieder glücklich ,sie sind zu zart, zu fein in diesem Land zu leben !

Aber ich habe einen Mann geheiratet und er hat nicht "verdient" ,daß ich ihn so stehen lasse .

Irgendwann als ich mein Selbstbewußtsein wieder gefunden habe und mich in dieser Welt leicht aklimatisiert habe waren die VES auch leichter ,manchmal 2 Jahre nichts und dann sind sie wieder gekommen aber auch verschwunden .

1997 ist mein Vater gestorben -in diesem Moment ist meine Welt und mein Leben zu ende gelaufen !

Ich habe mit ihm telefonisch gesprochen ,er hat rasiert und wollte mit Mutter in die Kirche und in 2 Wochen zu uns zum Besuch (er war oft bei uns). Wir haben das Gespräch beendet und nach 15 Minuten war Anruf von Mutter ,daß der Vater tot ist .

Er ist ende November gestorben und ich habe ihn im Sommer leztes mal lebendig gesehen !Das nächste wiedersehen war eine Sarg und mein ganz kalter uns starrer Vater !

Dann sind noch die Wechseljahre gekommen obwohl ich erst 40 war und die VES haben mich nicht in Ruhe gelassen .

Wenn ich nur an meinen Vater denke sind die VES da , ich habe 3 mal psychosomatische Kur gemacht ,6 Jahre mache ich Tiefen-Psychotherapie ,hilft aber alles nicht viel . Jetzt bin ich 50 und ich habe keine Kraft mehr zu kämpfen ,ich sitze nur zu hause ,ich habe Freunde und Familie (Mannsseite ) aber ist mir nicht danach die zu sehen .Ich habe zugenommen ,kann nicht schlafen ,weine ständig und habe Angst ,daß ich auch bald sterbe .

Aber ich habe einen Mann ,immer noch den gleichen (17 Jahre) und ich möchte ihm nicht missen ,es war eine gute Entscheidung ihn zu heiraten und ich glaube -egal ob mein Heimatland oder Deutschland die VES werden mich bist zum Lebensende verfolgen .

Ich weiß ,ich habe nichts lustiges oder positives gepostet , aber ich wollte das Leben nicht nur von der Sonnenseite zeigen ,das Leben hat auch Schatten !

Es ist schön liebe Sunny ,daß Du so eine positive und starke Frau bist ,ich beneide Dich aber kann nicht so wie Du obwohl ich möchte !!!

Liebe Cha-Tu das schreiben von Dir macht mir Mut ,Du bist sehr realistisch und so einen Therapeuten werde ich mir wünschen .

Ich werde mich freuen wenn ich von Euch was zu höhren bekommen würde und wünsche Alles Gute ---Iwo

S|unnfySon&nen/scheixin


HerzSCHMERZ

ganz vielen Dank lieber Cha-Tu für Deine sehr sehr interessanten und lieben Zeilen !!

na wenn DAS keinen Mut macht!!!

Bin sehr froh, Dich hier kennengelernt zu haben -- und mach bitte schön weiter sooooo!!! :)^

Ich denke, Du kannst mit Deinen eigenen Erfahrungen ganz sicher vielen Menschen helfen -- und Ihnen doch bissel die Angst nehmen vor diesem "kleinen Schönheitsfehler"(ES) .

Ich werde all Deine Ratschläge sehr beherzigen, das kannst wohl wissen, Du Lieber !

(ob das nun immmmmer gleich und auf Anhieb klappt, ...das sei vielleicht von ab und an (noch) dahingestellt -- aber bemühen werde ich mich auf allllllllllle Fälle.

Und ich werde mich auch wiedermelden -.-- Du solltest echt was eröffnen über "Herz und Psyche" !!

DU wärst "DER" Mann dafür -- das lass Dir mal gesagt sein!

Also vergiss mich nicht....(wie alt/jung bist DU eigentlich?? - falls man sowas fragen darf?)...- Du wirst mich sicher mal wiederfinden hier und ich Dich auch --- schööööööööööööööön, dass ich Dich "habe" sozusagen. @:) @:) @:)

Also mach weiter so und pass gut auf Dich auf --- die "richtige Balance" kennst und praktizierst Du ja eh schon --- und wer weiß, vielleicht melde ich mich nächste Woche ja wieder ???

"Schaun wa mal..." ;-) ;-)

solange erstmal wunderschönes Wochenende und bis demnächst wieder..

Ich war übrigens gestern Abend wieder zum Autogenen Training -- wäre fasssst eingeschlafen dabei *huuuch* --- aber es war wiedermal ober-fantastisch und immer wieder nur weiterzuempfehlen.

*:) *:) *:) *:) *:)

Und nun zu Iwo,

...das tut mir sehr leid mit Deinem Vater!!

ich selber hatte das ja in der Art auch schon mal miterleben "dürfen" --- gleich nach der Wende, als mein heißgeliebter Vater mit knappen 62 Jahren starb!!

Bei der Beerdigung, an der ca. 60 Leute (!!) teilnahmen damals, waren auch 2 Direktoren seiner ehemaligen großen Firma. Und diese beiden Direktoren heulten an Vaters Grab wie die Verrückten!

Mein Vater hatte sehr sehr viele liebe Freunde -- war immer und überall sehr gern gesehen, war überaus lustig, (das habe ich also von ihm geerbt :)^ ) , unendlich herzlich in seiner Art -- und eben einfach ein ganz toller Mann/Mensch und Vater!

Und frag nicht, WIE es mir zur Beerdigung damals ging....

Ich weinte und weinte ohne Unterlass....und dat kleene Sunnylein-Herzchen "hüpfte" und hüpfte...auch ohne Unterlass....

Mir war soooo elend damals, dass ich schon dachte, ich "pack" mich dazu....am Grab.

Aber so gaaaanz langsam und nach und naaaaach.......musste es schließlich alles weitergehen --- denn das ganze Leben ist ja "Bewegung" und es steht demzufolge niemals still --- und verändert sich ständig...

Und so bezwang ich immer ganz klein bissel mehr meine ganze tiefe tiefe Trauer.

Das ist nun 18 Jahre her ---- weißte, wie viiiiiiiiieeele Jahre das gedauert hatte, ....bis ich KEINE Tränchen mehr verdrückt habe bei dem Gedanken an meinen lieben Vater !!??? ??

(WIR sind heute noch alle sehr traurig darüber ---- und vergessen werden wir diesen "Super-Jungen" auch niemals nicht!

Aber irgendwie (laut Aussage meiner Mutter) ...lebt er in uns bzw. wie Mutter sagt, wohl ganz besonders in MIR weiter. Ich hätte wohl sehr viel Ähnlichkeit mit ihm... )

siehst und mein Vater konnte mich, Mutter nie verstehen, wenn wir immer mal von ab und an was von unseren Herzrhythmusstörungen vorjammerten. Damit konnte er gar nix beginnen und schüttelte immer nur verständnislos den Kopf.

Recht hatte er !!!

Denn - auch meine "süße Knusperwaffel"(mein Sohn Guido - 34 Jahre) hat anscheinend diese Extrasystole "geerbt" von mir und Mutter.

Und maaaanchmal, wenn er (er ist großer Geschäftsführer und arg fleißig rund um die Uhr) zuuuuu sehr im Stress ist, dann merkt auch ER diese ES......

Und wenn der Stress wieder vorbei ist --- kennt er diese ES auch gar nicht mehr.

Na ja, ich weiß nicht, ob ich Dich kleiiiiiin wenig trösten konnte ---- aber ich hoffe, ich konnte vielleicht doch mal ein kleines Lächeln in Dein Gesichtlein zaubern !?? :-)

(schon allein wegen meiner "süßen Knusperwaffel" --- mein Sohn ist echt das BESTEEEEE, was ich jeeeemals im Leben geschaffen habe!!!! Er ist die Krönung schlechthin!)

Sooooooo, jetzt muss ich mich für diese Woche hier leider verabschieden --- und gaaaanz sicher schaut dat kleene Sunnylein nächste Woche (evtl. gleich Montag?) hier wieder rein......--- und ich freue mich seeehr auf EURE Antorten!

UND nicht vergessen: IMMER SCHÖN POSITIV DENKEN -- UND NIEMALS NICHT UNTERKRIEGEN LASSEN!!!

(vor allem für Iwo!)

Und das Leben genießen bis zum Abwinken --- DENN:

Ich denke, das Leben ist etwas ganz besonderes.

-- Drum lebe und genieße jeden Moment.

Denn: DIES IST KEINE GENERALPROBE!!

In diesem Sinne "sehen" wir uns wieder nächste Woche, Ihr beiden Lieben.

Lasst Euch ganz lieb drücken und grüßen

vom lieben Sunnylein :-) @:)

CEha-Txu


Hallo, Iwo,

es ist schrecklich, die Eltern so früh zu verlieren, und auch auf diese schrecklich schnelle Art, wie Du Deinen Vater verloren hast. Dass das einem "das Herz brechen" kann, das kann ich gut verstehen.

Extrasystolen treten sicherlich in solchen Zeiten viel häufiger auf als in den ruhigen Zeiten, in denen es einem seelisch und geistig gut geht. Auch daran müssen sich Menschen mit ES gewöhnen, egal, ob es VES oder SVES sind, das spielt für die Seele keine Rolle.

Es ist gut, dass Du darüber reden kannst und es ist auch gut, dass Du einen Mann hast, den Du lieb hast und der Dich versteht und so annimmt, wie Du bist. Ich wünsche Dir und Euch, dass diese ES irgendwann verschwinden oder aber, dass Du sie einfach als das siehst, was sie sind: Sie sind die Sprache Deines Herzens.

Liebe Grüsse

Cha-Tu

C&ha$-Txu


Hallo, Sunny,

auch von mir ein schönes Wochenende! Ich bin übrigens fast so alt wie Du ;-) , nämlich 56.

"Das Leben ist keine Generalprobe" ist übrigens ein TOLLER Satz, den sollte man hier übers Forum als Leitsatz setzen :-)

Herzliche Grüsse

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH