» »

Extrasystole zu "vergeben"

Q~uadfxrau


Hallo Leute

Ach Cha Tu wenn wir Dich nicht hätten.Ich lese immer gerne Deine Beiträge denn die sprechen einem aus der Seele.

Du bist so ein positiver Mensch,das tut einfach gut.

Hab ich Dir ja schon öfter geschrieben ,aber das muß sein.

Morgen fang ich mit meiner´Verhaltenstherapie an ,hat gleich geklappt .Ich fahre mit dem Quad weil ja mein Mann nun immer das Auto braucht .Ich bin seit fast 2 Jahren heute das 1. mal wieder gefahren .Es war toll.Morgen soll es bei uns wieder schneien und regnen aber das ist mir egal,da muß ich durch.Vor 2 Jahren bin ich Schneerennen gefahren da sah ich aus wie Sau und es war ok.Nur der Psychologe wird sich fragen ob ich noch ganz dicht bin.hihihi.

So long und schönen Abend noch

Quadfrau

Cnha-xTu


Nur der Psychologe wird sich fragen ob ich noch ganz dicht bin.

Ich weiss aus zuverlässiger Quelle, dass die Psychos EINIGES gewohnt sind, liebe Quadfrau ;-)

Ich wünsche Dir eine GUTE Erfahrung, vielleicht magst Du ja dann mal berichten, muss ja nichts Inhaltliches sein, aber wie das Gefühl so gewesen ist, gut, schlecht, mässig, unsicher, bringt's was?

Alles Gute für morgen

Cha-Tu

Q;uadGfxrau


@ Cha Tu

Ich komm gerade heim.Bin voll nass geworden aber es war super mal wieder Quad fahren .Die Stunde war auch gut .Ich habe auch kein Problem darüber zu berichten.Er fragte mich ob ich offen sagen kann das ich zu ihm komme.Ich sagte dann ,klar ich geh ja auch zum Zahnarzt ,FA,HA usw. warum dann nicht zu ihm ??? Er meinte das einige Leute Probleme damit hätten .Egal.Er fragte mich ob ich irgend etwas verändert hätte seit das mit dem Herz war und ob ich Angst hätte irgendwo alleine hin zu gehen.Erst fiel mir nichts ein aber dann wurde mir klar das ich z.B. Mittwochs und Freitags wenn ich 3 Std. meinen Großputz im Kindi habe immer meine Kinder mitnehme im Fall wenn etwas wäre das sie Hilfe holen könnten.Das war nie so und das muß ich auch echt ändern denn die Kids haben bestimmt keine Lust bei mir zu sein während ich putze obwohl sie draußen spielen könnten.Na ja so kommt man auf die Spur denn das ist ja auch eine unterschwellige Angst.Es könnte was passieren aber ich bin ja nicht alleine.

Ich werde es ändern.Nächste Woche habe ich wieder Termin.Ich kann es jedem nur raten sich helfen zu lassen,dafür gibt es Psychologen.In diesem Forum sind viele die es irgendwie nicht wahr haben wollen aber es ist doch keine Schande sich helfen zu lassen und es ist nicht so das man schnell Termine bekommt.Das zeigt doch wieviele Leute zur Therapie gehen .Die Wartelisten sind ewig lang.

@ alle

Sorry das ich das in diesem Thread geschrieben habe aber ich finde es auch wichtig anderen Mut zu machen die noch nicht so weit sind das sie einsehen wollen das genau das das richtige wäre.

LG Quadfrau

CNha}-Tu


Toll, Quadfrau,

erst eine Stunde und schon eine SEHR wichtige Erkenntnis. Gut...!!!

Liebe Grüsse und danke fürs Erzählen.

Cha-Tu

f2roo


neu

hallo, ich habe auch seit einem Jahr meine Extrasystolen.Das macht mich ganz verrückt.Ich war auch schon hundert mal beim meinem Hausarzt, der immer sagt es ist alles in Ordnung und das ich mich damit abfinden muss, beim Kardiologen der alles untersucht hat und meint das gleiche.Zur zeit nehme ich Tromcardin forte, das ist Magnesium mit Kalium und ich meine es ist ein wenig besser geworden.Das schlimste ist , wenn die ES kommen ,kriege ich Panikattaken.Meine ganze linke Schulter, Hals verspannt sich und ich kriege keine Luft.Mein Hausarzt hat mir geratten ich soll zum Verhaltungstherapeuten gehen.Vieleicht versuche ich das auch.Ich bin echt sehr froh ,das ich nicht ganz alleine mit dem Problem bin.Toll das es solche Seiten gibt.froo

C4ha-Txu


Hallo, froo,

eine Therapie bei einem Verhaltenstherapeuten kann ich sehr empfehlen. Das HAUPTPROBLEM bei den allermeisten Menschen mit Extrasystolen ist die Angst, die dabei auftritt.

Alles Gute

Cha-Tu

Qvuad>fr=au


@froo

Hallo

Ich habe genau das selbe wie Du und meine ES machen mir auch immer wieder Angst.Wenn dann noch schwindel und übelkeit dazu kommen wird es richtig heftig.Ich bin froh nun eine Therapie zu machen denn ich glaube alleine kommt man da nicht raus.Vor 2 Jahren habe ich nie geschaut wie mein Puls oder mein Herz pocht und heute achte ich auf jedes kleine Wehwehchen.Ich möchte wieder lernen mehr Vertrauen in meinen Körper zu bekommen und ich bin überzeugt das dann auch meine ES besser zu ignorieren sind.

Ich habe auch seit 1 Jahr jeden Tag Schmerzen im linken Arm,Schulter ,Nacken und ich spüre das ich Dauerverspannt bin .Habe einen Kurs mit proggressiver Muskelentspannung gemacht.Vielleicht wäre das auch etwas für Dich.

Alles Gute und LG

Quadfrau

bge beeaxuty


hallo,ohne wieder absichtlich auf das thema zu kommen,möchte ich trotzdem berichten,wie es mir nun ergeht,seit ich von meiner intoleranz weiss(ihr wisst ja bescheid ;-D ):

ich dachte auch,dass ich es mit der psyche habe,wollte kaum mehr ausgehen,weil ich angst hatte,die ES kommen wieder und der abend ist versaut.dann hatte ich auch ständig HWS probleme,gelenkschmerzen,müdigkeit,kopfschmerzen und wenn ich in einem gespräch den blick mit meinem gegenüber halten wollte,schwippten mir die augen weg.für mich war oft klar:psyche! - aber das war dann doch nicht der fall,wie ich jetzt erleben darf.ich bin nun in der 6. woche,achte auf die ernährung,was ich nicht mehr essen kann und bin ein neuer mensch,oder -wenn man so will-wieder der alte,der ich vor jahren war.keine kopfweh mehr,keine ES,keine HWS mehr und richtig fit wieder und klar im kopf.

sogar ein autoauffahrunfall,den ich vor 3 tagen hatte,steckte ich -bzw. mein herz ganz normal weg(wäre es nur ein placebo gewesen,würde ich sicher da etwas am herz merken,wegen dem stress).sicher ist dies nur meine geschichte und meine erfahrung,aber ich möchte dennoch mut machen,sich zu testen,damit keiner jahrelang denkt,es wäre die psyche,dabei könnte ihm so schnell geholfen werden.wenn ich nur 1 hier helfen konnte,wäre der erfolg ja schon dieser beitrag wert.

liebe grüße

C)ha-xTu


Be Beauty,

auch wenn es manchmal nervt *griiiins*, so finde ich Deine Hartnäckigkeit auch wiederum sehr gut. Ich gebe ja auch nicht auf, auf die MÖGLICHKEIT hinzuweisen, dass ES psychisch sein können. Leider Gottes glauben das die Menschen hier so selten, weder Dir noch mir. Ich bin überzeugt, dass bei den allerwenigsten hier im Herz-Forum wirklich das Herz "Schuld" an den Problemen ist. Und dafür, dass das nicht rundum abgelehnt wird, dafür "kämpfe" ich.

Schönen Gruss

Cha-Tu

fSroo


danke

War vielleicht schon jemand von Euch beim Therapeute?Wenn ja, was habt ihr für erfahrung gemacht?Für mich ist das schlimste, dass ich zwei Kinder habe die ihre Mutter brauchen und manchmal hab ich die Angst das ich einfach umfalle und weg bin ich.Die Verspannung habe ich auch, sogar mein Orthopäde hat mich jetzt zum Radiologen geschickt.(zum MRT in die Röhre)Mein linker Arm ist auch schon Monate taub.Morgen gehe ich zur Blutabnahme für die Schildrüse, wir werden sehen.Schöne Grüsse

b(eL beqauty


cha tu

super,cha tu,so sehe ich es auch.ich will auch nicht aufgeben und vielleicht helfen können.auch ich denke,dass die meisten hier nicht direkt mit dem herzen ernsthafte probleme haben und die ursache woanders zu suchen ist.du denkst dabei an die psyche-was auch sehr häufig der fall ist und ich versuche herauszulesen,ob es vielleicht doch intoleranz sein könnte.ich möchte ja nur vermeiden,dass sich jemand mit der psychodiagnose abfindet aber doch eine intoleranz hat und vielleicht so jahrelang weiterleben wird,ohne es zu wissen.

da ich es ja am eigenen leibe erfahren habe,bin ich froh,dass ich nicht aufgegeben habe-war auch schon nahe dran,an die psyche zu denken,so wäre das nun noch ewig zugegangen,da ja die intoleranz auch stark auf die psyche geht und auch viele psychisch bedingte symptome mit sich trägt.

so hat jeder die möglichkeit,selbst zu entscheiden,ob er starke seelische belastungen und stress hat,oder dies ausschliessen kann und dann eben doch noch in eine andere richtung denken kann.

viele grüße

bebeauty

S.unnIySonTnens5cxheiin


Amalgam

hallo lieber Cha-Tu,

...um nochmal auf die Sache mit dem Amalgam zurückzukommen -- das hattest ja letztens sehr gut geschrieben --- hier nochmal eine Bestätigung dazu, die ich gerade aus [[http://gesundheit.de]] herausgefischt habe:

Amalgam

Amalgam ist eine flüssige, knetbare oder feste Legierung. Für zahnärztliche Zwecke werden sogenannte "Alloys", das sind Pulver aus Silber, Kupfer oder Zinn mit Quecksilber vermischt. Auf Grund der dunklen metallischen Färbung wird Amalgam im Regelfall nicht im Frontzahnbereich eingesetzt. Wegen seiner hohen Belastbarkeit und einem optimalem Abschluss zur Zahnsubstanz gewährleistet es aber gerade bei den Backenzähnen eine hohe Haltbarkeit. Es wird seit mehr als 100 Jahren verwendet. Aufgrund seines Quecksilberanteils ist dieser Füllungswerkstoff umstritten. Doch auch nach zahllosen und langangelegten Tests und Erfahrungen wird es als unbedenklich eingestuft.

Ansonsten alles O.K. bei Dir ??? ??? ???

Liebe Grüße

von Sunny @:) *:)

f|rboxo


Gestern war ich beim Radiologen ( in der Röhre), das war so schlimm, ich dachte ich kriege keine Luft.Totale Platzangst.Das Ergebniss, wie ich schon vermuttet habe, Bandscheibenvorfall.Muss nicht operiert werden, aber muss jeder Menge gemacht werden.Nächste Woche gehe ich wieder zum Orthopäden.Ich bin gespannt, ob die Schmerzen die ich habe davon kommen oder doch von den Extrasystolen? Heute hatte ich fast keine, nur Abends ein Paar.Wie habt ihr die? jeden Tag oder selten?froo

Q?uadMfr|a4u


@froo

Ich habe die gleichen Beschwerden wie Du .Ich sollte auch dringend zum Orthopäden weil ich seit 1 Jahr jeden Tag Schmerzen im linken Arm ,Nacken und Brust habe.Vielleicht kommen meine ES auch davon,keine Ahnung.Gestern hatte ich einen ganz üblen Tag und so viele ES auch hintereinander die mich nicht mehr richtig verschnaufen liesen.Heute geht es wieder.Ich war auch sehr aufgeregt gestern und das Wetter spinnt total.Heute Morgen -6°C und heute Mittag +7°C.Das soll noch wärmer und föhnig werden.Ich denke dann wird es auch nochmal heftiger.

Ich muß jetzt mal erst die Termine mit meiner Tochter hinter mich bringen und dann geh ich zu nem Neuen Orthopäden.

LG Quadfrau

SKu2nnyHSonne5nscheuiixn


Es

Wunderschööööönen guten Morgen "alle miteinander",

...bei mir ist es so mit den ES, seit einigen Tagen hatte ich kaum mal welche -- und die paar habe ich dann auch "ganz höflich";-D "überhört".

Allerdings hatte ich jetzt 2 Nächte nicht so gut geschlafen bzw. viel zu wenig -- muss mich dochmal abends gegen 22 Uhr zusammenreissen und in die "Heia" gehen -- weil ja immer früh morgens 5.30 Uhr der elendige Wecker bimmelt....

Und diesen "Schlafmangel" merke ich dann öfter mal durch ES !

5 oder 6 Stunden Schlaf reichen mir nachts eben nicht aus --- ich brauche, um besonders fitttttt zu sein , eben immer an die 7 Stunden Nachtschlaf!

Und wie siehts damit bei EUCH aus ??? ??

Unser lieber Cha-Tu "sagte" ja letztens schon mal, dass die ES auch bei ihm bei zu wenig Schlaf auch auftreten.

Scheint also wirklich was dran zu sein --- dem stimme ich also voll zu.

Na ja, ...bezüglich "Röhre" --- ich war vor paar Wochen auch bei Orthopäde und fragte ihn, ob die Möglichkeit bestünde....ES und Brustwirbelsäule bzw. evtl. eingeklemmte Nerven vom/zum Herzen..

Da gab er mir soforrrrt Überweisung....für MRT.

Na ja, danke dann auch --- ich schrieb es damals gleich unserem Cha-Tu, ...dass ich auf gar keinen Fall in "Röhre" gehen werde!

Also rief ich verschiedene Ärzte bzw. Krankenhäuser an -- und erfuhr, dass für MRT wohl grundsätzlich (wegen Magnetfelder) keine "offenen" Systeme bzw. Röhren geben würde.

Und man sagte mir, dass viele patienten sich vorher dann lieber Spritze geben ließen, um das ohne Platzangst überstehen zu können in Röhre...

Da hatte ich mich vielmals dort bedankt - und abgelehnt!

Neeeee, dat is nix für mich.....- da krieg ich echt sofort so eine Art Platzangst.

Darauf allerdings kann ich gut und gerne verzichten.

Also lasse ich es...

Bei MIR zumindest merke ich außer Schlafmangel ganz besonders, wenn die Seele "drückt" -- Stress dienstlich und/oder privat --- dass die dummen ES gehäuft auftreten.

Aber mich wunderte eben, dass ich die auch mitunter habe, wenn ich mich morgens beim Kopfwaschen sozusagen "kopfüber" über Badewanne beuge, ...dann kommen öfter mal ES --- wenn ich dann schnell wieder hochkomme mit Oberkörper, ist es wieder weg.

Und genauso manchmal auf Toilette ...beim "Drücken"... - dann ES, wenn ich aufhör zu drücken, ist es wieder weg...

Alles echt "komische Einrichtung" mit den ES!

Aber ist nun mal so!

Und da WIR ja nun wissen, dass unser Organ/Herz topp-gesund ist, müssen wir anscheinend echt LERNEN, damit umzugehen bzw. damit zu leben.

Bleibt uns eben gar nix anderes übrig...

Gelle ???

Und unser Cha-Tu ist ja darin ganz große Stütze für uns alle hier!!

Das tut unheimlich gut!!!

Auch Eure ganzen Berichte und Erfahrungen tun dabei sehr sehr gut.

Man ist eben nicht allein damit auf der Welt -- das macht schon ganz viel aus - für die Psyche!!!

Liebe Grüße

von Sunny ;-D ;-D ;-D *:) *:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH