» »

Extrasystole zu "vergeben"

S\unniySoynnenschePi#ixn


Cha-Tu,

...ja, das ist "eigentlich" auch "meine" Meinung --- jene "18 Vitalstoffe rund ums Herz" sind von Dop.. He..

* Magnesium+B-Vitamine

* Hochkonzentrierte Omega-3 Fettsäuren

* Vitamin E+Zink+C+wertvolle Pflanzenstoffe aus Tomate und Soja

Na klar sollte man sich auch obergesund ernähren und bewegen und bewegen und bewegen.

Sag, was heißt, Du denkst oft, dass Dir Dein "tägliches Gehen" das Leben gerettet hat ??? ?

Machst Du "Nordic-Walking" -- also mit "Stöckern" sozusagen ???

Und radelst Du auch öfter oder viel oder gar nicht??

Mein Mann und ich sind ja jeeeeedes Wochenende viel unterwegs --- egal, ob wir mit Auto an den wunderschönen Werbellinsee/Schorfheide rausfahren und dort stundenlang am See entlang wandern....und danach dann noch beim Fischer/Fischrestaurant noch lecker-feine Fischbrötchen essen ....- oder aber, da wir seit letzten August kein Auto mehr haben/Mercedes war mit Getriebeschaden zu teuer -- haben wir uns jetzt einen neuen-alten Wagen gekauft in Hessen.....- einen Ford Scorpio Cosworth Ghia, den mein Noch bis Anfang Juni zu ende abzahlen muss, ...und sooooo lange gehen wir immer schön viel spazieren...- stundenlang...

Und wenn wir erst Anfang Juni unser "neues" Auto haben, dann sind wir natürlich wieder ganz besonders "beweglich" und fahren wieder regelmäßig raus an den See....und wandern, wandern und nochmals wandern..

Und büromäßig gehe ich fassssst jeden Mittag (wie jetzt gleich auch!) eine halbe Stunde raus und drehe hier unten an der Spree....eine schöne Spazierrunde....und schaue "verheult" ...den vorbeiziehenden Dampfern nach... :°( ;-D

Laufe dann immer hier unten am Kanzleramt entlang.....und Haus der Kulturen der Welt...und dann wieder zurück....- abbbb ins Büro...und an die Arbeit!! :-/ ;-D ;-D

Bemühe mich also schon , mich mehr zu bewegen, da ich dienstlich ganzen Tag eh nur am PC hocke...

Also jetzt muss ich erstmal meine Mittagsrunde hier im Sonnenschein drehen....und "Dampfer gucken" machen.. ;-D ;-D :)^ :)^ :)z :)z

Bis nachher dann, Du Lieber.

winke-winke...von der Spreee.......zum Rheinland..

von Sunny @:) @:) @:) *:) *:) *:)

SKunnyS onnen'scBhexiin


Hallo Murphy und Cha-Tu,

...heute strahlt die Sonne mit der Sunny um die Wette!!! :)^ ;-D ;-D

Ich habe mittags wieder 30 Minuten Spree-Runde gedreht....- fantastisch -- überall Leute, die auf den Sonnenbänken sitzen und/oder an den Spree-Ufern in der Sonne braten...und die vielen vielen vorbeiziehenden großen und kleinen Dampfer...

Einfach toll ---- ist schon fasssst wie Urlaub...

(den habe ich ja auch --- vom 2. Mai bis 12. Mai)

Also nur noch paar Tage arbeiten gehen --- dann sind erstmal 1,5 Wochen Urlaub angesagt! :p> 8-)

Übrigens....wirkt bisher (nehme ich erst seit 2 Tagen) das teure Magnesium (Kautabletten) aus Apotheke (immer noch) nicht .

Anfangs dachte ich für einen Moment, das hilft ---- aber vielleicht kommt die helfende Wirkung ja auch erst nach paaaaaar Tagen - oder erst nach 1 Woche ??? ???

Keine Ahnung.

Jedenfalls hüpft dat liebe Sunny-Herzlein heute wieder voll aus dem Takt ...sozusagen... :)z ;-) ;-D

Obwoooooohl ...soooooo schöööööönes Wetter ist...

Oder aber..... mir bekommen die Supermarkt-Magnesium-Tabletten (je 3 x täglich a 350 mg Mg) besser !!?

...als 3 x täglich die teuren Kautabletten von Ratio... aus Apotheke mit a 121 mg Mg.

Keine Ahnung..

Muss ich einfach wohl noch bissel abwarten... - allerdings hatte ich die letzten paar Tage auch viel zu wenig Nacht-Schlaf, gebe ich zu. Auch DAS macht sich neuerdings bei mir mit Herzstolpern bemerkbar...

Alles "komische Einrichtung" ...mit den Herzen...

Liebe Herzstolper-Grüße aus dem sonnigen Berlin

von der herzstolprigen sonnigen Sunny :-/ ;-D *:)

C@ha-`Txu


Halo, Sunny,

>Sag, was heißt, Du denkst oft, dass Dir Dein "tägliches Gehen" das Leben gerettet hat ??? ?

Weil ich sofort nach dem Infarkt damit begonnen habe, wodurch es meiner Herzvorderwand ermöglicht wurde, viele Kollaterale (Ersatz-Äderchen) zu entwickeln, so dass die verschlossene Haupt-Ader (RIVA mit Namen) kompensiert werden konnte. Meine Vorderwand wird nicht mehr von einer grossen Ader mit zahllosen Ästen versorgt, sondern von zahllosen Mini-Äderchen, die sich durch Bewegung gebildet haben.

>Machst Du "Nordic-Walking" -- also mit "Stöckern" sozusagen ???

Um Himmels Willen. Erstens mag dieses trockene Skifahren nicht, und zweitens würde das mein Herz nicht schaffen. Ich gehe spazieren. In einem etwas zügigeren Tempo, so "schnell" ich halt kann. Ob man das Walking nennen kann, glaube ich nicht, dafür ist es zu langsam.

>Und radelst Du auch öfter oder viel oder gar nicht??

Nein, radfahren darf ich nicht, da ich eine Schwindel-Erkrankung habe (Morbus Menière) und hin und wieder völlig unvorbereitet von plötzlichem Schwindel heimgesucht werde. Wenn ich dann auf dem Fahrrad sässe... Nicht auszudenken.

>Bemühe mich also schon , mich mehr zu bewegen,

Das was Du beschreibst, würde ich als durchaus ausreichend ansehen, mehr muss nicht sein, zumindest nicht, was die Herzgesundheit angeht.

>Übrigens....wirkt bisher (nehme ich erst seit 2 Tagen) das teure Magnesium (Kautabletten)

> aus Apotheke (immer noch) nicht .

Vielleicht hättest Du ja viel mehr ES, wenn Du es NICHT nehmen würdest? Ich glaube nicht, dass man ES mit Magnesium GANZ weg bekommt, zumindest nicht in jedem Fall. Ich schlucke ja auch Magnesium, aber meine ES sind nicht weg. Vermutlich aber weniger.

>viel zu wenig Nacht-Schlaf, gebe ich zu.

Na, das bewirkt aber oft ES, so geht es mir auch.

Schönen Gruss

Cha-Tu

SUunnyMSon!nenscHheixin


Hallo Cha-Tu,

...ja, das ist gut möglich, dass ES (neuerdings bei mir) gehäuft auftreten, wenn MAN einige Nächte (zu spät nach hause kommen nach Arbeit und dann vor "Glotze" einschlafen.. ;-) ;-D -- und erst um Mitternacht dann in die Heia gehen) viel zu wenig geschlafen hat.

Finde ich interessant, dass DU mir damit auch zustimmst. Damit stehe ich also nicht ganz allein da.

Na gut, mit bissel mehr Schlaf kann man das wieder hinbiegen - denke ich mal.

WAS für ein Magnesium nimmst denn DU schon viele Jahre - hinsichtlich Deiner ES ??? ???

@:) @:) *:) *:)

miurpKhyx55


Hallo an alle,

Also, ich lasse meine Ratio...Kautabletten Magnesium aus der Apo.... auf der Zunge zergehen. Deshalb weil das Magnesium an der Zungenspitze dann direkt ins Blut geht. Ausprobieren - es funktioniert. Spätestens 30 Minuten nach Einnahme, merke ich, dass mein Körper relaxt. Bei mir äußert es sich dann in der Form, dass ich anfange zu gähnen und mich eine natürliche Müdigkeit übermannt.

Um auf meinen Eingangssatz zurück zu kommen, ES gehören in die Hände eines Facharztes, und der sollte verdammt viel von seinem Handwerk verstehen.

Einen schönen Nachmittag,

murphy55

SmunnkySonpnenscxheiin


Hallo lieber Murphy,

...danke für Deine lieben Zeilen..

Das allerdings hatte ich in den 2 Tagen seit erstmaliger Einnahme "Deiner" Magnesium-Kautabletten NICHT getan, sondern ich habe sie einfach immer total "zerkaut" und runtergeschluckt - und mit Wasser "nachgespült"!

Vielleicht sollte auch ich sie mir mal "auf der Zunge zergehen" lassen...

Ist alles einen Versuch wert, denke ich..

Nun zum Arzt:

Ich habe diese ES schon 40 Jahre lang!!!!!

Und seit ca. knapp 20 Jahren bin ich "jedes Jahr" einmal bei einem KARDIOLOGEN !

Und jeeeedes Jahr die gleiche Prozedur: Langzeit-EKG, Belastungs-EKG (also radeln), Ultraschall/Sonografie.

Und jeeeeedes Jahr sagt mir der Kardiloge , dass mein Herzchen "tippi-toppi" kerngesund ist!

Und glaub mir, ich habe viele Kardiologen durch im Laufe der Jahre ...

Aber eines haben sie alle gleich --- nämlich den Befund über mein kerngesundes Herzchen!!

Und vor ca. 2 Monaten hatte ich ganz neuen Kardiologen (mal zur Abwechslung ;-) ;-D) -- und auch der sagte mir nach all den Untersuchungen letztlich (genau wie die anderen Kardiologen), dass er mir nix verschreiben kann, ...dieweil mein Organ/Herz kerngesund ist!

...und dass meine seit 1 jahr gehäuft auftretenden ES "rein psychosomatischer Natur" sind.

Und das weiß ich auch, dass ich bissel privaten Stress immer mal wieder habe -- weil Mann leider zockt - an Spielautomaten.

Also lange Rede , gar kein Sinn ---- ich hoffe sehr, dass er damit endlich mal wieder total aufhört ---- und weiß, dass dadurch manchmal ..."meine Seele bissel weint" ...sozusagen.

Heißt, dass ich äußerlich eine sehr starke Frau bin -- aber anscheinend weit hinten im "Hinterstübchen"/Köpfchen machts mir wohl doch öfter mal was aus..

Aber red mal mit einen "Süchtigen"! Kannste nicht, weil die nämlich niemals nicht zugeben, DASS sie süchtig sind. (egal, ob Kauf-Sucht oder Zigaretten-Sucht oder Alkohol-Sucht ..oder eben Spiel-Sucht)

also muss ich einfach lernen, damit umzugehen -- drum habe ich auch gerade den Entspannungs-Kurs "Autogenes Training" gemacht bzw. heute ist leider leider der letzte Kurs-Tag. :°(

Und dieses "AT" also ist unglaublich gut und entspannend -- man kann loslassen und "Seele baumeln lassen" - das ist ganz toll und gefällt mir gut.

Ich hatte diesen Anfänger-Kurs schon mal letzten Herbst mitgemacht -- und es war einfach eine Wucht!

(am liebsten würde ich das ständig wiederholen --- mit unserer Kurs-Leiterin - die macht das ganz fantastisch!)

Vielleicht besuche ich danach in diesem Jahr mal noch "Progressives Muskeltraining" -- was immer das auch sein soll, ...anscheinend auch so ähnliche Wirkung wie beim AT --- bloß eben Muskelentspannung.

Sooooo, nun weißte bissel mehr von mir ....und die nächste von "Deinen" Mg-Kautabletten werde ich auch mal wie DU auf der Zunge zergehen lassen...

"Schaun wa mal..."

Winke-winke

von Sunny :)^ *:) *:) *:) ;-D ;-D

CWha-6Tcu


Hallo, Sunny,

ich gebe hier keinerlei Empfehlungen für eine bestimmte Firma oder ein bestimmtes Produkt ab, nur so viel, dass ich als Wirkstoff Magnesiumaspartat schlucke.

Hallo, Murphy,

in der Regel sind ES harmlos. Manche Ärzte sprechen davon, dass fast jeder Mensch ES hat, aber die meisten merken sie nicht, aber sie sind da. Und die allermeisten ES sind auch harmlos. Dass sie lästig sind, und oft auch angstmachend, das ist sicherlich richtig. Aber wenn jeder mit ES sofort zum Facharzt gehen würde, würden die Gesundheitskosten tatsächlich bald explodieren und ausser Kontrolle geraten. In der Regel genügt ein Ruhe-EKG beim Hausarzt, um abzuschätzen, ob die ES weiterer fachärztlicher Therapie bedürfen oder nicht.

Schönen Gruss

Cha-Tu

m{u+rphyx55


@ SunnySonnscheiin

@ Cha-Tu

ihr seit ja beide auf Eure Art süß.

Grüße für heute.

murphy55

SRunnySdonnenwsche+i4in


Murphy,

....klaaaar sind wir beide süüüüüüüß !!!!! :)^ :)z ;-) ;-) ;-) ;-D ;-D ;-D

Schönes Wochenende - und "bis denn dennnn...."

Liebe Grüße

Sunny Sonnenscheiin ....aus dem heute mal nicht so sonnigen Berlin ....- aber angeblich laut "Wetterfrosch" soll es am Wochenende sogar bis 20 oder 21 Grad "Hitze" werden!!!! *juchuuuuu*

;-D ;-D *:) *:) *:) *:)

SZunnySoynnenxscheiin


Hallo lieber Cha-Tu,

"Wenn die Gondeln Trauer tragen.."

... "Erich" ist tot...

Der Lebensgefährte meiner Mutter ist gestern im Krankenhaus verstorben..

Durch den 50-Stunden-Tropf -- angeblich speziell, um das Wasser aus seinem Körper zu "pumpen" ---- wurde er wohl am ganzen Körper allerhöchst berührungs-ober-empfindlich --- und schrie wohl schon auf , wenn Mutter ihn an der Hand leicht berührte oder an der Wange.

Er bekam wohl paar Tage schon deswegen Morphium...

Nun hat die direkt zur Wende ihren Mann (meinen Super-Vater) verloren.....und fast 20 Jahre später nun auch ihren Erich...

Ach ja, ....das Leben ist harrrrt, dafür aber "wenigstens" ungerecht -- und das ist ja immerhin ettttwas....

Traurige Grüße

vom Sunnylein :(v :°( *:)

C]h/a:-Txu


Hallo, Sunny,

das tut mir sehr leid. Für Deine Mutter muss das ja schrecklich sein... Herzliches Beileid

und liebe Grüsse

Cha-Tu

p3hoebxe


extrasystolen-

ich habe jetzt nichts durchgelesen..deshalb gibts vielleicht meine antwort schon ..im voraus -sorry-

mein sohn hatte mal diese auffälligkeit im krankenhaus -und dann ist er untersucht worden. der arzt meinte dann zu mir das es bei verschiedenen menschen angeboren wäre ..aber nichts schlimmes bedeuten würde.. ich solle immer bei jedem arztbesuch angeben..wenn es um herz-kreislauf-geschichten geht..das er extrasystolen hat.

:)*

SNtol7perh&erzcheyn32


Hallo ich bin neu hier

und es tut gut zu hören das man mit diesen VES nicht alleine da steht.

Mal habe ich sie nur zwischendurch und zur Zeit habe ich sie mehrmals täglich.

Ich bin 32 Jahre jung und habe dieses Herzstolpern mittlerweile seit mehreren Jahren.Angefangen hat das Herzstolpern bei der Trennung meines ersten Mannes vor ca. 8 Jahren.Ich war stendigem Stress ausgesetzt und habe nicht regelmäßig gegessen.Nach einiger Zeit ging es wieder, aber dann fingen diese VES wieder an.Ganz besonderst habe ich sie, wenn ich Stress ausgesetzt bin, zu wenig schlafe und nicht regelmäßig esse.2006 hatte ich während der Autofahrt so extreme VES das ich dachte ich muß jetzt sterben und bin gleich in die Herzklinik gefahren.Dort angekommen bin ich nervlich zusammen gebrochen und habe geweint.Nach einigen Untersuchungen wurde mir mitgetilt, das dieses Herzstolpern nicht gefährlich sei und ich zu den wenigen Menschen gehöre die diese Extrasystolen spüren.Wenn es garnicht anderst geht solle ich die Beta-Blocker Bisoprodol 2,5 mg 1/2 bis 1 morgens.Das Medikament habe ich nicht eingenommen, weil ich schauen wollte ob es sich nicht doch wieder so legt.Bei einem Kardiologen war ich anschließend auch der mir den Befund aus dem Krankenhaus bestätigte.Danach ging es eine Zeit lang wieder gut bis vor kurzem.Am 11.01.2011 war ich mit meiner Freundin im Werre Park und bekam nach 2-3 Std. beim Essen extremes Herstolpern (fühlt sich an als ob das >Herz einen Aussetzer macht), ich dachte das legt sich wieder, aber dem war nicht so.Meine Freundin fuhr mich danach sofort ins Krankenhaus, wärend der Autofahrt habe ich kein einziges Wort gesprochen um mich innerlich zu beruhigen.Im Krankenhaus angekommen war ich mit den Nerven am Ende, das ich bitterlich geweint habe.Ein EKG wurde angelegt, Blut wurde abgenommen.Nachdem EKG erklärte mir die Ärztin das diese Herzrythmusstörungen kein Grund zur beunruhigung sei, in meinem Fall VES seien nicht gefährlich – jeder hätte VES.Einige merken es andere nicht.Mein Kaliumwert 3,4 MMOL/L sei zu niedrig.Ob ich denn ausreichend gegessen hätte?Es erfolgte eine stationäre Aufnahme unter ärztlicher Beobachtung.Am 14.01.2011 habe ich dann die Ärzte gerfragt, ob ich denn nach Hause kann.Nach einigen Untersuchungen wurde ich entlassen und mir wurde nahe gelegt bei Bedarf Kallium Verla zu nehmen.Vom 13.01.2011 bis zum 14.01.2011 hatte ich keinerlei Beschwerden.Kaum zu Hause angekommen gingen am nächsten Tag die VES weiter und das mehrmals am Tag.Bin dann zu meinem Hausarzt gegangen der mich fragte wie oft ich das Herzstolpern denn hätte.Darauf antwortete ich ihm am Tag mehrmals.Dnach sagte er, wenn es so oft sei solle ich es doch mal mit dem Beta-Blocker Bisoprodol 2,5 mg probieren-was ich auch tat.Ca. 2 Wochen nahm ich diese ein.Das Herzstolpern verringerte sich, nur habe ich dieses Medikament – zu meinem übel, nicht vertragen.Alles was im Beipackzettel an Nebenwirkungen drinne stand ist bei mir aufgetreten.Ständig müde, schlafstörungen, depressiv, Übelkeit.Wenn ich nur Essen gerochen habe wurde mir schlecht. >:( Mein kleiner Sohn von 3 Jahren stand manchmal vor mir und fragte: "Mama, geht es dir nicht gut ??? Was ist los ???"Daraufhin habe ich den Arzt kontaktiert und die Beta-Blocker abgesetzt.Nun nehme ich seit 4-5 Tagen Carvedilol AAA 3,125 mg ein und die vertrage ich ganz gut.Kann auch wieder essen nur mit dem schlafen klappt es noch nicht so ganz.Die VES habe ich zwar noch täglich aber nicht mehr in diesem Ausmaß wie vorher.Ich hoffe das sich das irgendwann so einpendelt, das ich dieses Medikament nach Besserung wieder absetzen kann. :-) wer weiß würde mich jedenfalls sehr freuen.Jetzt nehme ich sie erstmal weiter ein, bis dieses Herzstolpern ganz verschwindet.Einen Kardiologen werde ich dennoch aufsuchen um alle Bedenken aus der Welt zu schaffen.Mein letzter Besuch beim Kardiologen war im Jahr 2006 und das ist mittlerweile 5 Jahre her.

Tja, so hat jeder sein Päckchen zu tragen.Ich denke das ich in den ganzen 8 Jahren viel bei mir phsysisch angesammelt hat und ich einiges aufarbeiten muß.Auch mein jetziger Mann ist mir nicht wirklich eine Stütze, sondern tyranisiert mich nur wo es geht.Vielleicht wird mir die anstehende Kur mit meinem kleinen Sonnenschein die Augen öffnen.Man lebt ja nur einmal.Das Leben sollte man geniessen und jeden Tag so leben als sei es der letzte.

Ich danke euch für eure hilfreichen Einträge in diesem Forum.Es stärkt einen zusätzlich nicht den Kopf in den Sand zu setzen und zeigt das es noch andere Menschen mit den selben Beschwerden und Problemen gibt. :)-

bis zum nächsten mal *:)

S|unny0SoAnnenschxeiin


Stolperherzchen,

...ja siehste, hier erfahren wir ja, dass sooooooooo viele Menschen das gleiche "Problem" mit dem Herzchen haben.

Also was ich auch von mir selber weiß, das ist, dass die PSYCHE eine unheimlich große Rolle dabei spielt!!

Das ist schonmal Fakt.

Aber wie hier schon tausendmal von z.B. unserem lieben Cha-Tu erwähnt wurde, ...muss man , sofern ein Kardiologe/Arzt festgestellt hat, dass die ganzen ES bzw. Aussetzer usw. harmlos sind, ...einfach lernen, damit umzugehen bzw. zu leben.

und weißte, das ist echt nicht immer so leicht.

Meistens schon, aber klappt eben nicht immer so cool und locker.

Und ich denke, auch das ist ganz menschlich und normal.

Denn unser Herzchen ist schließlich unser "Motor" – und dass auch DER mal "stottern" darf/kann/will....- das müssen wir eben akzeptieren, wenn mitunter auch nur widerwillig, aber das ist nunmal so.

Gell??

Ich "teste" an mir seit kurzer Zeit mal was – und bisher scheint das recht gut zu klappen.

Da es hierbei ja sehr oft um die Psyche geht, ....und da man ja oft genug im Leben Stress bzw. nervende Dinge erlebt oder erleben muss, ....da lasse ich jetzt selber NUR noch "positive Gedanken" zu ---- ehe mich vor Ärger oder Stress wieder diese lästigen Herzstolperer einholen, denke ich immer an Schööööööööönes....(egal ob schönes Erlebnis im Urlaub usw.) – und schoooooon bin ich wieder aus der Stress-"Klemme" raus --- und fühle mich wohl – und die Stolperer können "mich mal".....gernhaben!!! :)= :)= :)=

Ich lasse mich also so gut wie kaum noch mal "einkriegen" von negativen Gedanken bzw. Stress usw. – sondern lenke mich soweit es geht , immer gleich selber ab und denke an was Schönes...oder Positives.

Weißte, dann "vertieft" man das Negative oder Ängstliche erst gar nicht, sondern zieht sich selber sozusagen wieder da raus.

Ja, so kann man das wohl nennen – und siehe daaaaa, bei MIR zumindest scheint es bisher ganz fantastisch zu klappen.

Allerdings hatte ich in den letzten 3 Jahren schon mindestens 3x "Autogenes Training" an der Abendschule mitgemacht – das hat mir unendlich viel gebracht.

Kennste das auch, Stolperherzchen ???

Dabei lernste unweigerlich , viel öfffter positiv zu denken und viel weeeeniger negative Gedanken zuzulassen. :)^ :)^ :)^

Ist schon eine tolle Sache das "AT" (autogen.Training).

Und diese Kurse bekommt man zurückerstattet von der krankenkasse.

Also nur zu empfehlen.

Tja, so muss eben jeder für sich selber was finden, womit er gut leben und umgehen kann.

Der eine eben so und der andere eben so.

Aber ich finde, unser Cha-Tu leistet hierbei eine ganz fantastische und höchst beachtliche Arbeit, um uns das alles "immer wieder" ganz genau zu erklären und unendlich wertvolle Tipps zu geben!!!

Da kann man ihn nicht genug loben für!!

Vielleicht helfen Dir bisssssel meine Zeilen hier ??? ?

Ich würde mich jedenfalls freuen.

Liebe Grüße

von Sunny :)* :)* :)* *:) *:) *:)

MYoon]lighxt72


Hallo!

Ich bin 38 Jahr alt und leide seit einiger Zeit auch unter diesen ES, ganz schlimm ist es geworden als meine MAMA am 25.12.2010 unerwartet für uns alle versztarb. Seit dieser Zeit leide ich auch an Asthma, wo der Arzt jetzt sagte das es durch diesen "todesschock" entstanden ist. Vorher hatte ich nie Probleme damit. Ich bin zwar Raucherin, aber der Arzt sagt definitiv es hat nicht damit zu tun. Mein alter HA machte mir total Angst und meinte, ich würde so enden wie meine Mama. Also im Grab. Das war schon sehr heftig. Habe jetzt auch den Arzt gewchselt und meine neue Ärztin konnte nur den Kopf schütteln war er mir so alles an den Kopf geschmissen hat.

Bekomme am Freitag ein LZEKG.

Ich mache mich auch total verrückt deswegen. Immer wenn ich an meine Mama denke(von der ich mich leider nicht verabschieden konnte) werden die ES immer schlimmer. Manchmal jeden 4. Herzschlag. Ich spüre die ganz extrem.

Warte das EKG jetzt ab.

LG

Moonlight

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH