» »

Enddiastolisches Ventrikelvolumen von 152 ml

CIhDa~-Tu hat die Diskussion gestartet


Hallo,

sagt obige Zahl etwas über die Herzkammer aus? Hinzu muss gesagt werden, dass eine EF von 61% vorliegt. Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Gruss

Cha-Tu

Antworten
CMha-TOu


Danke, seanet,

dann frage ich mal ;-)

Dort steht: "Normalerweise beträgt das maximale Volumen der linken Herzkammer 70ml (50-90ml). " Mein Wert liegt ja deutlichst drüber. Ist das nun pathologisch oder kann man das so noch nicht sagen? Liegt eine Herzvergrösserung vor?

Gruss

Cha-Tu

SWeanext7or


Ich sollte mir links wirklich gründlicher durchlesen -.- oder gleich selbst was dazu schreiben...irgendwie taugen diese schnell gesuchten Links meistens wenig.

50-90 ml erscheint mir etwas wenig. Je nach Bestimmungsmethode kann das auch schwanken.

"Das durchschnittliche enddiastolische Volumen des linken Ventrikels (119 ± 33 ml) hingegen korrelierte wenig mit den Ergebnissen der konventionellen Ventrikulografie (154 ± 69 ml, r = 0,41)" ist ein Zitat aus einem Studienbericht ([[http://www.thieme-connect.com/ejournals/html/roefo/doi/10.1055/s-2007-970205]]) in dem mittels CT Bildern versucht worden ist, die genauigkeit der konventionellen Bestimmungstechnik zu überprüfen.

Wie du siehst, bist du mit beiden Varianten im "grünen" Bereich. Deine EF ist für dein "betagtes" Herz beachtlich gut.

Was hat der das Echo durchführende Arzt zu dir gesagt ?

Gruß

Cpha-xTu


Danke, Seanet.

Es war kein Echo, sondern ein Myokardszintigramm (SPECT). Der Arzt sagte noch nichts Wesentliches, weil ein Teil der Untersuchung in 2 Wochen wiederholt wird. Er sagte allerdings, dass der EDV-Wert etwas zu hoch sei (nannte aber keinen Referenzwert), evtl. könne eine "Vergrösserung" des Herzens vorliegen. Endgültiges wird er sagen, wenn der Belastungs-Teil des Szinti in 2 Wochen wiederholt wird, da der gestrige Versuch in die Hosen ging: ich hätte den Betablocker 3 Tage früher absetzen müssen (was mir aber nicht gesagt wurde; mir wurde nur gesagt "Am Untersuchungstag keine Medikamente nehmen"). Die anderen Endergebnisse (Durchblutung etc.) erfahre ich in 2 Wochen, wenn man Ruhe- und Belastungs-Szinti zusammen begutachten bzw. interpretieren kann.

Schön, dass der EF-Wert gut ist; auch im Echo lag er vor 3 Wochen bei 59, was mich selbst wundert, da bei meiner letzten grossen Katheter-Untersuchung der Wert 47 war.

Danke und Gruss

Cha-Tu

S;eaneUt7oxr


Meld dich mal, würde mich interessieren, wie jemand diesen befund interpretiert, der damit häufig zu tun hat.

Gruß

Chha6-Txu


Ja, das mache ich. Ich habe ja in 2 Wochen die Szinti, Teil II, und danach einen "Interpretationstermin" bei meinem Kardiologen.

Gruss

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH