Nach drei Wochen Grippe Herzrasen

Hallo Zusammen,

Ich hab zwar Beiträge über Herzrasen gefunden, aber bei mir ist das ein ganz spezieller Fall und zwar :

Vor vier Wochen, hatte ich erste Anzeichen einer Grippe, sprich Husten, Schnupfen und leichtes Ohrweh. Da ich aber in dem letzten halben Jahr schon zweimal jeweils ungefähr 4 Tage wegen Grippe und einmal wegen Noro-Virus auf der Arbeit gefehlt habe, bin ich trotzdem die ganze Woche arbeiten und dem entsprechend nicht zum Arzt gegangen. Montag drauf hatte ich aber dann so starke Ohrschmerzen, dass ich doch einen Arzt aufsuchte, der mir dann ein Antibiotika verschriebm (aber nur drei Tabletten), als sich nach vier Tagen keine Besserung zeigte ging ich wieder zum Arzt, der mir dann ein anderes Antiobiotika verschrieb (GeloMyrtol), da auch dass nichts brachte ging ich anschließend zum Hals-Nasen-Ohren-Arzt, der sagte dass meine Erkältung viralen Ursprungs wäre, von daher, Kortison. Eigentlich dachte ich, dass das ein wenig geholfen hätte, da ich vorher nachts vor Husten nicht schlafen konnte und sich dass jetzt erheblich gebessert hatte. Ja doch ein paar Tage später, bekam ich abends wieder tierische Ohrschmerzen, dachte mir jedoch nicht gleich was dabei, als ich jedoch später im Bett lag, fing es an. Ich bekam Herzrasen (Puls bei 150), Angstzustände, Beklemmungen, Engegefühl und Druck auf der Brust. Was ca 3 Tage sehr schlimm andauerte, bis ich erneut meinen Arzt aufsuchte, der mir dann ein EKG schrieb, meine Lunge röntge und mir Blut abnam. Das Rötgenbild war okay, dass EKG eigentlich auch, außer halt, dass mein Puls zu schnell ist. So und bei den Blutwerten kam dann heraus, dass meine Entzündungswerte viel zu hoch sind, und meine Erkältung bakteriellen Ursprung hat, also erneut Antibiotika. So dass Antibiotika hat mir, dass Engefühl, hoher Puls, Druck auf der Brust usw. zum Großen Teil genommen, nur dass ich jetzt auch noch Halsweh, noch mehr Ohrweh, Durchfall und (so komisch es klingt) eine extrem angeschwollene Oberlippe habe. Jetzt zu meinen Fragen :

1. Ist es möglich dass ich über die ganzen Wochen hinweg diese Erkältung in mir getragen habe ohne es wirklich gemerkt zu haben?

2. Dass man von der Grippe Druck auf der Brust und Herzrasen bekommen kann, ist mir bekannt, aber auch richte Panikzustände und so ein Engegefühl?

3. Kann es sein, dass trotz des Antiobiotikas, dass mir eigentlich hilft, meine Grippe erstmal noch schlimmer wird?

4. Kann meine angeschwollene Oberlippe von da her führen?

Und 5. Kann es sein, dass durch die vielen bakterien, die ich anscheinend im Körper habe, der Durchfall kommt?

So, dass war jetzt ziemlich viel, aber ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn der ein oder andere mir vielleicht eins, zwei fragen beantworten kann.

Im Voraus schonmal recht herzlich Dank,

Viele liebe Grüße Jelly

Jlell?ykIitt[en18

Hallo

Also ich an deiner Stelle würde mich noch mal richtig durchschecken lassen.Irgendwann mus das ja mal besser werden mit den Ohrenschmerzen und Erkältung.Ich kann dir nur soviel sagen,das wenn ich eine Erkältung habe auch immer einen hohen Puls habe.Dieser Druck den du verspürst kann von der Panick kommen die man bekommt.Ist bei mir genauso.Den Durchfall kannst du von dem Antibiotiker bekommen,Und mit deiner dicken Lippe kann ebenfalls eine Nebenwirkung von dem Medikament sein.Geh am besten noch mal zum Arzt der mus dir ja was sagen können.Ob man eine Erkältung haben kann ohne sie zu merken weis ich nicht.Gute Besserung noch und alles gute

nZalja771

Hallo, Jelly,

>1. Ist es möglich dass ich über die ganzen Wochen hinweg diese

> Erkältung in mir getragen habe ohne es wirklich gemerkt zu haben?

Das ist eher unwahrscheinlich. Allerdings gibt es verschiedene Schweregrade von Erkältungen, so dass man manche stärker, andere schwächer merkt.

>2. Dass man von der Grippe Druck auf der Brust und Herzrasen

>bekommen kann, ist mir bekannt, aber auch richte Panikzustände

> und so ein Engegefühl?

Ja, das ist möglich. Das kommt allerdings dann nicht von der "Grippe", sondern von der psychischen Reaktion auf all dies. Sorgen um die Gesundheit und Angst bewirken Panik und u.U. auch Engegefühl.

>3. Kann es sein, dass trotz des Antiobiotikas, dass mir eigentlich

>hilft, meine Grippe erstmal noch schlimmer wird?

Ja, wenn das AB nicht oder nicht richtig wirkt.

>4. Kann meine angeschwollene Oberlippe von da her führen?

Das kann ich nicht beantworten, das weiss ich nicht.

>Und 5. Kann es sein, dass durch die vielen bakterien, die ich

> anscheinend im Körper habe, der Durchfall kommt?

Ja, sicher, sowohl von den Bakterien als auch von den Antibiotika, die Du genommen hast. Antibiotika greifen auch die Darmflora an, und dadurch kann Durchfall entstehen, das ist sehr oft so.

Aber auch ich würde Dir raten, noch einmal den Arzt aufzusuchen, damit der alles noch mal durch-checkt. Zögere nicht, dem Arzt "auf die Nerven zu gehen" ;-) Gerade bei verschleppten Erkältungen sollte man IMMER einen grossen Check-Up machen.

Alles Gute und gute Besserung.

Cha-Tu

C9ha-xTu

Vielen Dank schonmal, ja morgen muss ich sowieso nochmal zum Arzt, nochmals Blut abnehmen, dann werden wir sehen.

Liebe Grüße Jelly

J`ellyk itt&en1x8

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH