» »

Wer kennt sich aus: Thrombose und Ausdauersport

Azrt?man hat die Diskussion gestartet


Liebe Leute,

wurde im July 2007 mit einer Trombose in der rechten Wade diagnostiziert. Es gab sogar einen Rückstau bis 8 cm oberhalb vom Knie. Nach zweiwöchigem Krankenhausaufenthalt, jede Menge Heparinspritzen und 6 Monate Marcumar Behandlung bin ich seit sechs Wochen wieder befreit von der täglichen Einnahme kleiner weißer Pillen, aus dem Hause Roche, die einem das Leben retten können. Leider wurde bei mir Heterozygotes-Faktor-V Leiden festgestellt.

Nun meine Frage. Habe seit 3 Monten wieder alle sportlichen Aktivitäten aufgenommen wie zuvor. befinde mich momentan im Marathon Training. Alles lief bis auf die letzten zwei Wochen reibungslos. Seit ungefähr zwei Wochen kommen wieder langsam Schmerzen in der rechten Wade. Überwiegend beim Joggen, nach den langen Läufen ab 25km (belasten des Beines) treten wieder diese stechenden Schmerzen auf, wie ich sie zu anfangs der ersten Thrombose hatte. Oh man, jetzt habe ich Angst, dass sich da wieder was anbahnt.

Ist Bewegung nicht gut um Thrombose vorzubeugen? Mein Hausarzt hat mir ein 'GO' gegeben, was sportliche Aktivitäten angeht. Oder darf man als Ex-Thrombose Patient keine Ausdauerläufe mehr machen? Kann mir jemand helfen? Wie geht ihr als Sportler damit um? Kann ich nie mehr wieder Belastungssport ausüben? Fragen über Fragen!

Vielleicht fühlt sich jemand angesprochen und macht das selbe durch. Grüße aus dem sonnigen Hamburg, Patrik

Antworten
S'unn,y_3x176


Hallo Patrik!

Du hast Faktor V, hattest eine Thrombose und musstest nur ein halbes Jahr Marcumar einnehmen ??? Denn eigentlich lautet die Empfehlung in solch einem Fall auf lebenslange Einnahme von Marcumar.

dEenisie77


so ein Quatsch!!!!

bei der heterozygoten Form ist es nicht zwangsläufig notwendig lebenslang Marcumar zu nehmen!

Allerdings kann es gut sein, das dir dein Bein Probleme macht. Viele Thrombosepatienten leiden (leider) noch längere Zeit unter Schmerzen. Gab es denn damals einen Auslöser für deine Thrombose? Evtl. Krankheit, warst du nicht mobil? oder hat es dich wirklich aus heiteren Himmel getroffen?

A`rt(man


@ denise77

es kam aus dem heiteren himmel, das hat mich völlig überrascht. mache nämlich ansonsten viel sport. es war auch mein erster krankehausaufenthalt überhaupt. es nimmt mich alles mehr mit als mir lieb ist!

A?rt)maxn


Hallo Sunny

Lebenslang? Das klingt wie Gefängnis in meinen Ohren? Auch kein Sport mehr? Und ständig mit der Gefahr leben von evtuellen inneren Blutungen… alles nicht so schön…hmmm

Smunnhy_3L176


Hallo Patrik!

Ich selbst nehme seit meiner LE im Oktober 2006 Marcumar. habe auch Faktor V und außerdem auch noch Faktor II. Mittlerweile denke ich, dass es schlimmeres gibt, als Marcumar nehmen zu müssen, auch wenn dies mit ein paar Einschränkungen und evtl. Nebenwirkungen einher gehen kann. Ich selbst fühle mich nicht eingeschränkt. Ok, die blauen Flecken nerven mich schon ziemlich. Aber ich fahre weiterhin Fahrrad (halt mit ein bisschen mehr Vorsicht). Und lebenslanges Sportverbot ist absoluter Schwachsinn. Du solltest vielleicht nicht unbedingt die Extremsportarten machen...aber gegen Joggen ist doch absolut nichts einzuwenden. Ich denke, du solltest aber die Signale deines Körpers nicht übergehen. Wegen deiner Schmerzen solltest du eventuell nochmal deinen Arzt kontaktieren.

A6rtm#an


Hallo Sunny

… Danke für die aufbauenden Worte. Werde wohl noch einmal zum Gefäßspezialisten gehen. Der soll das am besten erneut checken mit Ultraschall. Ich dachte auch, dass Joggen Ok wäre, schliesslich soll man sich Bewegen. Was heißt eigentlich LE? Ich bin leider nicht vom Fach, was das MedizinerVokabular angeht! *:)

Szunqny_31x76


LE heißt Lungenembolie.

d$eni{se77


hm..

das ist ja wirklich extrem blöd gelaufen bei dir. Meistens gibt es zu dem Faktor V leiden noch ein komponent, bei Frauen ist es meist die Pille oder zu wenig trinken. Ich selbst habe auch das Faktor V leiden heterozygot bisher noch ohne Thrombosen. Wurde bei dir nur der Faktor V getestet oder auch der Faktor II? Es ist wirklich recht ungewöhnlich für einen jungen Mann der recht aktiv und sportlich ist. Wenn du viel Sport treibst, kann ich ja wohl auch davon ausgehen, das du Nichtraucher bist oder?

Ich drück dir auf jeden fall die Daumen, das mit deinem Bein alles O.K ist.

liebe Grüße *:)

Atrtmla0n


@ Sunny

… ach Du heilige Scheiße. Lungenembolie! Das ist wirklich nicht schön! Du Arme. Mir fehlen die Worte. Was soll ich sagen. Am besten jeden Tag geniessen, Stress hat man genug.

Aurtxman


@ Denise

Ich glaube ich habe zusätzich wenig getrunken. Bei mir wurde nur faktor V festgestellt, was schon schlimm genug ist für mich. Yepp, Nichtraucher und wenig Alkoholkonsum. Hatte während der Marcumarbehandlung keinen einzigen Tropfen Alkohol getrunken. Ich brauche Sport zum Ausgleich.

Liebe Grüße zurück.

Patrik

d3enixse77


kann ich gut verstehen, mich hat die Diagnose damals auch total aus der Bahn geworfen bzw. mein Leben etwas auf den Kopf gestellt ;-)

SbunnyT_317x6


@Patrik

Damals, als ich die Diagnose bekam, hielt ich es für einen ziemlich verspäteten Aprilscherz - ich und Lungenembolie - niemals - mir geht es doch gut!!!

Und auch heute geht es mir gut. Ein CT im Sommer letzten Jahres hat gezeigt, dass die LE vollständigausgeheilt ist. Bin auch ganz normal belastbar, gehe arbeiten und mache Sport ... also alles kein Problem...jetzt kann ich wieder so denken. Hatte ein ziemliches Tief, als ich erfuhr, dass ich Faktor V und Faktor II habe ... da ist das Thema Familienplanung erstmal ziemlich weit weg gerutscht. Aber mittlerweile kann ich auch das relaxter sehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH