» »

Wechselnder Blutdruck

j|a]we83 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe mal eine Frage zum Blutdruck (-messen).

Ich habe vorhin meinen Blutdruck gemessen, als ich nach Hause kam und mich aufs Sofa gesetzt hatte.

Eigentlich soll man ihn ja erst nach ein paar Minuten messen oder? Ich hatte 158:106.

Nach ein paar Minuten war er bei einem 2. Messen dann so 144:85.Noch einen Moment später war er 144:78.

Mir ist klar, dass er etwas runter geht, wenn man ne Weile sitzt. Aber dann war er ja vor dem ersten Messen im Stehen, bzw. rum Laufen noch höher? ISt das dann gefährlich? Oder nur wenn er in Ruhe so hoch bleibt?

Mein Hausarzt will erst im Mai eine Langzeitmessung machen, weil die nur ein gerät haben.

Was sagt ihr zu den Werten?

In welcher Position misst man am besten? Ich saß auf dem Sofa und hatte die Hand auf dem Bein liegen.

Antworten
CRha-Txu


Medizinisch relevant und interessant ist für den Arzt in erster Linie das Messen nach 5-10 Minuten Ruhen. Im Sitzen. Unterarm angewinkelt auf einer Tischplatte oder auf den Oberschenkeln aufliegend. Das steht alles in der Beschreibung des Gerätes... ;-)

Gruss und gute Nacht

Cha-Tu

joawbe,8x3


Danke cha tu!

Habe das Gerät "geerbt". Deshalb habe ich leider keine anleitung...

Dann bin ich etwas beruhigter.

Meinst du, dann sind die Werte nicht dramatisch?

Liebe Grüße

jawe

p raxpa


Morgen jawe,

Meinst du, dann sind die Werte nicht dramatisch?

Wenn man nur die 156/106 nimmt, kann man schon sagen, das der BD zu hoch ist, die anderen beiden Werte sind aber nicht so tragisch. Der erste Wert ist grenzwertig leicht erhöht, der diastolische Wert ist aber vollkommen in Ordnung.

Die 156/106 können auch ein Messfehler gewesen sein.

Je nach Stellung des Armes oder der Position des Körpers, kann man sich den BD nämlich so "gestalten", wie man möchte. ;-)

Du solltest dir also erst einmal keine Gedanken machen und das Langzeit RR abwarten.

CmhWa-Txu


Jawe, wie alt ist das Gerät denn? "Geerbt" hört sich so nach "Oma/Opa" an ;-) Besonders die früheren Geräte (auch noch die ersten digitalen) musste man alle paar Jahre eichen lassen, sonst wurden sie immer ungenauer.

Gruss

Cha-Tu

juaIweD83


Vielleicht so 8 Jahre ungefähr?! Es bracuht auch manchmal recht lange, um fertig zu messen. Bestimmt so 2 Minuten. Manchmal aber auch nur 30 sec.

Naja, mal sehen was der Arzt sagt. Gestern hat er mir erst mal ein EKG bis heute umgehängt...weil ich im Urlaub halb zusammen geklappt bin beim walken und dabei so viele von diesen Krämpfen im Brustbereich hatte.

Ich habe seit einigen Tagen immer wieder Kopfschmerzen in Stirn und Augenbereich. Kann das bei diesen Blutdruck werten schon davon kommen?

Liebe Grüße und nen schönen Tag!

CHhTa-xTu


Hallo, Jawe,

warte erst mal ab, was das LZ-EKG bringt, da kann man schon einiges draus ersehen. Wenn das in Ordnung ist, wäre daran zu denken, den etwas erhöhten Blutdruck durch a) Gewichtsreduktion (sofern Du Übergewicht hast), durch b) Nichtraucher-Werden (sofern Du rauchst), durch c) gesunde Ernährung (sofern noch nicht getan) und durch d) Bewegung-Bewegung-Bewegung in den Griff zu bekommen. Ich halte vor allem GEHEN, Laufen, Radfahren oder anderen Ausdauer-Sport für DAS Mittel gegen zu hohen Blutdruck. Mein Kardiologe meint immer, dass ich mir mit GEHEN das Leben gerettet habe, ich gehe pro Jahr ca. 1200-1500 Kilometer.

Wenn diese Mittel nichts bringen, sollte an eine medikamentöse Behandlung gedacht werden, aber so weit sind wir ja noch nicht ;-)

Alles Gute, und berichte mal, was das EKG gebracht hat.

Cha-Tu

j3awe8x3


Hallo cha tu!

Also das Ergebnis des Langzeit EKGs bekomme ich wahrscheinlich am Dienstag nächste Woche.

Das BElastungsEKG heute war ok. Wobei der Vertretungsarzt, der diese Woche den eigentlichen Arzt der Praxis vertritt, SMS las, während ich da saß. Außerdem meinte er: Also, das Langzeit EKG war vollkommen ok. ICH musste ihn darauh hinweisen, dass es das BelastungsEKG war. Und darauf, dass der Blutdruck VORHER schon 158:93 war. Das hatte mir die Helferin gesagt. Während dem Fahren ging er aber dann erst mal runter.

Habe wohl 125 Watt geschafft, war aber so was von außer Puste... Mein Puls war dann wohl bei 188. Und im Hals fing es dann an zu drücken und direkt unter dem Hals auch. Sie meinte das war vielleicht der Puls dann.

Der Arzt hat nur gemeint es war ok und mein Blutdruck würde nach Hochdruck aussehen, wäre aber keiner ??? Er wollte dann nach HAuse, hatte schon gar keinen Kittel mehr an.

Naja, nächste Woche ist ja der normale Arzt wieder da.

Was meinst du dazu cha-tu?

Und meine Kopfschmerzen kämen nicht davon. Habe die immer um die Augen rum und in der Stirn. Hat auch nichts andres zu gesagt.

KÖnnen die auch wieder von Verspannungen im Nacken kommen?

Zu deinen Fragen. Geraucht habe ich noch nie. Ich wiege 63 Kilo bei 1, 64m, bin weiblich.

Bis zum Beginn der Angststörung letztes Jahr habe ich viel Sport gemacht, jetzt trau ich mich nicht mehr, weil ir so oft schwindlig beim spazieren wurde. Deshalb habe ich ja den AKTIV urlaub gemacht, um mak wieder einen EInstieg zu bekommen. Aber genau dabei ist ja dann dieser Mist passiert.

Ernährung...tja. Hatte letztes Jahr 57 Kilo nachdem ich zu Beginn der Angst/Depressionsphase 3 Wochen fast nichts gegessen haben. Naja, jetzt habe ich schon lange wieder viel Appetit und esse...alles.

Also ich achte schon darauf Obst und GEmüse zu essen. Aber 5 Portionen sind es nicht jeden Tag. |-o

Kaffe trinke ich keinen.

Ich esse aber auch vieeel Schoki, wenn ich ne Tafel aufmache, esse ich sie auch leer.Naja

Meinst du, dass das mit der Ernährung bei mir problematisch ist? Direkt Übergewicht habe ich wohl nicht.

Liebe Grüße

jawe

C;hXa-Tu


Hallo, Jawe,

so wie ich das sehe, sind die äusseren Bedingungen ja in Ordnung. Ausser eben fehlende Bewegung, und genau da beisst sich die Katze selbst in den Schwanz: Dir ist schwindelig, dadurch bewegst Du Dich wenig, weil Du Angst hat, die wenige Bewegung bewirkt eine weitere Erhöhung des Blutdrucks und evtl. des Schwindels, was Dir noch mehr Angst macht und Du Dich noch weniger bewegst. Undsoweiter.

Wie der Stellvertreter-Arzt Dich da behandelt hat, ist eine Unverschämtheit. Ich würde das aber auch dem Hausarzt erzählen, denn es kann ja nicht in seinem Interesse sein, dass sein Vertreter derart uninteressiert an seinen Patienten ist. Ich glaube, ich hätte ihn gefragt, ob ich seine Handynummer haben dürfte, ich könne ihm ja dann meine Fragen per SMS senden, vielleicht fiele ihm das Reden dann leichter...

Lieben Gruss

Cha-Tu

jYawex83


Hallo,

:-D

Da musste ich ja mal laut lachen eben. Keine schlechte Idee mit der sms.

Ich kann das Verhalten auch nicht verstehen...

Hast du eine Idee wie ich mein Unterbewusstsein austricksen kann und etwas Sport treiben könnte?

Sollte ich erst noch das Ergebnis vom Langzeit EKG abwarten?

Wenn ich mich bewege, geht der Blutdruck ja hoch, oder? Deshalb machen mir diese Werte eben auch etwas Angst

Naja, und die Kopfschmerzen müssen auch noch weg, aber viell. sollte ich mal wieder zur Massage gehen...

Liebe Grüße

C;ha-xTu


Hallo, Jawe,

>Hast du eine Idee wie ich mein Unterbewusstsein austricksen kann

>und etwas Sport treiben könnte?

Als ich meinen ersten Herzinfarkt hatte, hatte ich danach eine ausgesprochene Bewegungsangst. Ich habe meine Frau gebeten, mich bei meinen Spaziergängen zu begleiten, was sie dann auch abends nach ihrem Dienst machte. Vielleicht hast Du jemanden, der mit Dir geht, und wenn Schwindel oder Angst auftreten, Dich einfach an die Hand nimmt. Freund? Freundin? Du musst ja nicht mit Hochleistungssport anfangen. Zügiges Gehen reicht zu Kreislaufstabilisierung oft vollkommen aus.

>Sollte ich erst noch das Ergebnis vom Langzeit EKG abwarten?

Nein, um zügig spazieren zu gehen, braucht es kein EKG-Ergebnis. Für "richtigen" Sport würde ich warten, WENN es Dich sicherer macht.

>Wenn ich mich bewege, geht der Blutdruck ja hoch, oder?

Ja, klar. Hoffe ich zumindest, denn alles andere wäre nicht normal.

> Deshalb machen mir diese Werte eben auch etwas Angst

Die steigen aber doch bei jedem. Ich habe einen Ruhe-BD von ca. 100:60. Wenn ich unterwegs bin, habe ich laut LZ-BD bis zu 150:85, je nach Tempo. Und wenn ich "Walking" mache, dürften die noch höher liegen.

>Naja, und die Kopfschmerzen müssen auch noch weg, aber viell.

>sollte ich mal wieder zur Massage gehen...

Jo! Müsste ich auch mal wieder machen :-)

Lieben Gruss

Cha-Tu

jtawex83


ja, das muss ich mal versuchen.

Nochmal zum Blutruck beim sport.

Komischerweise ist er heute morgen beim Belastungs EKG zunächst runter gegangen meinte die Helferin. Das wäre aber ok so, meinte sie...weil sich die Gefäße da weite würden...

Das versteh ich jetzt auch nicht, weil er sonst ja auch noch höher ist wenn ich rum gelaufen bin, als wenn ich ne weile sitze.

C/ha-xTu


Das Phänomen war bei meinem letzten Belastungs-EKG Mitte März auch. Ich bin mit 140:80 gestartet, hatte bei der ersten Belastungsstufe 120:70 und erst DANN stieg er an. Der Arzt sagte nur "Das haben manche Leute". Naja. Gut. Ich glaubte ihm :-)

Gruss

Cha-Tu

jyaweT83


Hallo,

ich muss noch mal was fragen zum Blutdruck. Also der Arzt meinte ja ich soll immr mal messen, weil ich erst Ende Mai eine Langzeitmessung bekomme.

Jetzt ist mein Blutdruck momentan meist sehr niedrig. So 105:65 oder ein bisschen höher manchmal. Ab und zu auch mal 140:75. Sind solche Schwankungen normal?

ich nehme seit 2 1/2 Wochen eine Konstittuationsmittel von der Heilpraktikerin(Pulsatilla) und Magnesium (wegen ständigen VErspannungen). Kann das daran liegen? Ich gehe zwar ab und zu mal 15 min spazieren, aber nicht jeden Tag. Und sonst hat sich auch nicht viel geändert.

Wodurch kann sich das so verändert haben?

Liebe Grüße

jawe

Czha-Txu


So 105:65 oder ein bisschen höher manchmal. Ab und zu auch mal 140:75. Sind solche Schwankungen normal?

Wenn das nur "ab und zu" mal geschieht, ist das nichts Schlimmes. Der Blutdruck ist ja nichts Statisches, sondern von vielerlei Einflüssen abhängig.

Alles Gute

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH