» »

Blutdruck 120/67 zu wenig ?

Siilb\ermo$ndrauge hat die Diskussion gestartet


Hallo !

Meine Abteilungleiterin hatte gestern obengenannten Wert gemessen und ist der Meinung, der Wert sei zu niedrig, das habe sie auch gemerkt, da sie Kopfschmerzen gehabt habe.

Nun gibt es ja durchaus Leute, die bei niedrigem Blutdruck Kopfschmerzen haben.

Ich denke:

- entweder die Kopfschmerzen hatten andere Ursache

- oder die gute Frau hat sonst einen ZU HOHEN und nun endlich einen normalen Blutdruck,

den der Körper als zu niedrig ansieht

- oder doch zu niedriger diastolischer Wert ???

Ich sag übrigens nix mehr zu ihr; ich selber darf mir bei einem BD von 110/60

(ohne Kopfschmerzen) anhören, der Wert sei VIIIIEL zu niedrig.

Was ich von euch hören möchte ? - Welche der 3 Möglichkeiten trifft am ehesten zu ?

LG Silbermondauge

Antworten
S`eanetx7or


Zu niedrig geht nicht, je niedriger (ohne beschwerden) desto besser.

Gruß

VJier%telRnachAGcht


Ich kann da auch nichts niedriges an dem Blutdruck erkennen.

CCha-xTu


Also vom Kreislauf können die Kopfschmerzen bei einem so GUTEN Blutdruck nicht kommen. Es gibt Millionen Menschen in D, die froh wären, einen solchen Blutdruck zu haben. Zu niedrig ist er auf keinen Fall.

Gruss

Cha-Tu

SpilbKerm;ondaxuge


Guten Morgen !

Danke !

Wußt ich es doch :-)

LG Silber

a4lmith:e^aa


Hallo Ihr Lieben,

auch wenn ich heute leider zu den Menschen gehöre, die zu hohen Blutdruck haben, so habe ich doch lange Jahre (bis zu meinem 40. Lebensjahr!) immer (zu) niedrigen Blutdruck gehabt. Mein "Hausdruck" war 100/60, manchmal noch darunter. In dieser Zeit habe ich sehr wohl Kopfschmerzen gehabt, wenn der Wert besonders niedrig war. Allerdings muss man sich dabei klarmachen, dass Kopfschmerzen viele verschiedene Ursachen haben können- u.a. auch Unterzuckerung, zu wenig Trinken oder psychische Belastung. Die Möglichkeit, dass ein Mensch durch Blutdruck Kopfschmerzen bekommt, ist wohl sehr undividuell und hängt auch von der Eigenwahrnehmung ab. Agnes schrieb einmal, einen erhöhten diastolischen Wert (um die 90) würde keiner bemerken...ICH merke das sehr wohl, denn ich bekomme dann sehr schnell Kopfschmerzen. Wenn ich also hartnäckige Kopfschmerzen habe, messe ich immer zuerst meinen Blutdruck, bevor ich evtl. zu einem Schmerzmittel greife...

LG

Alitheaa

C(h<a-xTu


Hallo, Alitheaa,

klar, bei zu niedrigem und auch zu hohem Blutdruck spürt das jeder unterschiedlich. Deinen "Hausblutdruck" habe ich auch in etwa, so um die 100:60, manchmal aber auch 90:60 oder gar 80:55, alles schon dagewesen. Und NIE Kopfweh gehabt. Aber ich weiss von meiner Frau, dass sie ab 100:70 abwärts auch "kriselt".

Aber 120/67 ist doch ein so "erschreckend guter" und normaler RR, da kann doch nix weh tun?!

Schön, mal wieder was von Dir zu lesen ;-)

Lieben Gruss

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH