» »

Verbeamtung trotz Thrombose?

KMno+erschytin hat die Diskussion gestartet


Oh mann bin ich froh dieses Forum gefunden zu haben...

Ich hatte vor nem Jahr eine Thrombose. Da habe ich schon gesagt: Wenn das mal nicht kritisch für die Lebzeitverbeamtung aussieht.. Alle Ärzte meinten, dass das ja wohl kein Problem sein sollte, da man ja mit einer Thrombose auch Lebzeitverbeamtet werden könnte... Tja Pustekuchen.. Im Dezember letzten Jahres habe ich von nem " total kompetentem Arzt" erstmal ne Verlängerung der Probezeit aufgedrückt bekommen. Die läuft nun aus und deswegen war ich wieder bei diesem Menschen, der ja nun zwangsweise über meine Zukunft entscheidet... Nun heißt es, er will die Thrombophiliemarker abwarten und dann entscheiden. Also gab ich 9 Röhrchen meines Blutes ab. Morgen sagt mir mein Spezialist für Innere Medizin die Ergebnisse. Ich kann echt nicht mehr schlafen... Nun meine Frage: Wurde jemand von Euch trotz Thrombose Verbeamtet?? Und was genau sind diese Marker? Was zeigen die? Leider kam das in den anderen Wortbeiträgen die ich gelesen habe nicht so gut raus. Aber gut getan haben sie mir auf jeden Fall. Endlich habe ich gleichgesinnte Menschen gefunden, die einähnliches Problem haben. Ich würde mich über Hilfe von eurer Seite echt freuen. Danke schonmal

Antworten
d0eni?sex77


mit dem ganzen Blut wird deine Blutgerinnung genauer unter die Lupe genommen! Es gibt einige Störungen die in der Blutgerinnung vorkommen die mit einer erhöhten Thromboseneigung einhergehen (z.B. Faktor V leiden, Protein C Mangel, Faktor II usw). Jetzt wird einfach untersucht ob du evtl. einen Genetischen Defekt hast, der zu der Thrombose geführt hat. Wie das mit der Verbeamtung aussieht, kann ich dir auch nicht sagen. Aber versuche ruhig zu bleiben, auch wenn es schwer fällt :)*! Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück, das nicht allzuviel dabei rauskommen wird.

Liebe Grüße *:)

KgnoeYrscxhtin


Hallo denise77!

Ruhig bleiben ist manchmal gar nicht so einfach... aber ich weiß schon was du meinst. Danke für deine aufbauenden Worte. Bei mit scheint es übrigens Faktor VIII zu sein und der ist schwach positiv. Er wird aber noch überprüft...

Liebe Grüße zurück ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH