» »

Bypass-OP preiswert zu bekommen?

HaerzpRatiYenxt hat die Diskussion gestartet


Mein Schwiegervater kam aus der Ukraine (dort lebt er) zu uns nach Deutschland, um seine Herzprobleme untersuchen zu lassen. Heute hatte er eine Coronarangiografie. Der Arzt sagt, dass eine Bypass-Operation dringend angezeigt ist. Hier in Deutschland wäre die OP erheblich erfolgreicher und durchführbarer als in der Ukraine. Da keine Krankenversicherung dieses Risiko abdeckt, müssen wir alles aus eigenen finanziellen Mitteln aufbringen. Wie viel kostet die Bypass-OP? Jetzt am Freitag Nachmittag lässt sich dies nicht in Erfahrung bringen.

Hat jemand eine Idee oder Vorschläge, wie man kostengünstig in Deutschland an eine Bypass-OP kommt. Bitte, es ist dringend.

Antworten
asdam%riexs


@ herzpatient

Googeln Sie mal unter "Fallpauschale, Bypassoperation". Ich schätze mal, unter 5000 € wird sich nichts finden. Und dabei ist noch vorausgesetzt, dass die Operation ohne Komplikationen abläuft. Ich könnte mir aber vorstellen, dass in Ihrem Fall wohltätige Organisationen wie Caritas, Rotes Kreuz usw. Untersützung gewähren. Wenden Sie sich an die.

Unterschätzen Sie nicht die Medizin und die Mediziner in der Ukraine. Zahnärzte und Augenoperateure in den Ostländern sind bei Deutschen z. B. sehr beliebt. Sind gut und um Größenordnungen billlger. Allerdings ist eine Bypassoperation um einiges komplizierter als eine Augenlaserung oder ein Zahnimplantat.

Hlerzpaxtient


Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich hoffe, es kommen noch zahlreiche Beiträge.

Aktuell finde ich im Internet ein sehr kompliziertes Abrechnungssystem DRG.

Wenn ich die Preise der Uni-Klinik München

[[http://patientenreferat.klinikum.uni-muenchen.de/Dokumente/Preislisten/Preisliste%20aktuell.pdf]]

richtig verstehe, kostet eine Bypass-OP 18.386,50 € plus 70,00 € pro Tag Basispflegesatz. Das hieße bei einer Verweildauer von 21 Tagen:

70,00 € x 21 = 1470,00 plus 18.386,50 = 19.856,50 €

Aber was ist, wenn Komplikationen auftreten? Es ist nicht kalkulierbar.

HZerzpaTtiexnt


Meine o.g. Rechnung scheint falsch zu sein. Ich habe noch das sogenannte Relativgewicht vergessen.

Bypass-OP 18.386,50 x 6,643 (Relativgewicht) = 122.141,51 €

plus fiktive Verweildauer 21 Tage: 21 x 70 € = 1.470,00 €

Gesamtkosten 123.611,51 Euro

H%erzpaTtienxt


Sorry, ich bin wohl zu panisch. Der Basiswert ist 2.767,80 € x 6,643 = 18.386,50 € Bypass-OP + täglicher Basispflegesatz 70,00 €

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH