» »

Kompressionsstrümpfe im Sommer

KMris7tinxaS


Ich mußte in der Schwangerschaft Kompressionsstrumpfhosen tragen und michhat es im Sommer schon gestört, weil es natürlich noch wärmer ist und ich das blöd fand unterm Rock schwarze oder andersfarbige Strümpfe zu tragen, wenn 30 Grad draußen sind :(v

Nun muß ich sie ja nicht mehr tragen, habe zwar eine leichte Krampfader, aber die ist momentan nur ein kosmetisches Problem. Mein Arzt sagt, ich solle nur dann Strümpfe tragen, wenn ich lange stehe oder sitze, also zieh ich sie dann an, wenn mal wieder ne Messe ist, wo ich rumstehen muß.

Ansonsten hab ich die Krampfader schon lange, seit ich 18 bin, die hat sich aber nicht verschlechtert bisher und fällt auch nicht so doll auf, quillt nicht raus sondern ist einfach nur blau.

Im Winter würden mich die Strümpfe auch nicht stören, sie sehen ja einfach wie blickdichte Strumpfhosen aus.

Pxa7telLlVal/uxxa


@ KristinaS

Fine ich auch ist echt kein Problem Strümpfe zu tragen. Habe auch ettliche Röcke und 3/4 Hosen im Schrank (die trage ich auch). Nur Shorts finde ich seltsam. Ansonsten Kein Problem. Ich kann nur eines sagen, ich bin seit der Strumpftragerei modebewusster geworden. Vermutlich um etwas von den Strümpfen abzulenken. Diese Entwicklung hat mir gar nicht geschadet. An die Hitze habe ich mich gewohnt. Seltsamerweise schwitze ich nicht mehr so stark wie zu Beginn der Kompressionsstrumpfzeit. Der Körper ist echt ein Wunderwerk. Er scheint sich auf somanches einzustellen. Im Winter friere ich ohne die Dinger :-).

exkk


Endlich jemand in "Echt" zum tratschen.

Das fänd ich ja auch mal nett :)z Kenne bisher aber niemanden oder alle verstecken die Strümpfe gut ;-)

e7gox21


@ ekk

Den Satz hab ich jetzt wirklich nicht verstanden

lg :)^

tseufelachxen03


guuuuuten moooooooorgääähn zusammen,

nach krebs-op habe ich ich nun ein sekundäres lymphödem und muss auch die "heissen" kompressionsstrümpfe tragen.

im sommer ists besonders schlimm. ich habe zweierlei hosen (flachgestrickt + rundgestrickt) mit einem baumwollanteil. leider nur ein geringer :-(

die rundgestrickten kann ich problemlos morgens anziehen.

bei den flachgestrickten brauch ich auch diese netten gummihandschuhe. im sommer... man hat morgens gerade geducht. sich in die "heisse" hose gequält. dann möchte man gleich wieder unter die dusche hüpfen :-D

in der reha sagte man mir, dass man auch mit kompressionsstrumpfhose schwimmen gehen kann.

naja... ich habs noch nicht ausprobiert. sieht ja auch nicht besonders hübsch aus.

ich hoffe seit fünf jahren, dass es nicht mehr ganz so heisse sommer gibt...

wünsche euch noch einen schönen mittwoch.

lg vom teufelchen ]:D

e"g.o2x1


@ teufelchen03

Hallo

5 Jahre ist eine lange Zeit, die du dich schon abmühen mußt, hoffe es gibt die Chance einer

Besserung deiner Situation.

Wie machst du das im urlaub mit den Kompressionsstrümpfen?

Kannst du sie da tageweise weg lassen?

Alles Gute EGO :)^

MkcHxep


Liebe Kompressionsstrumpf-GenossInnen,

nach langer Zeit lass ich mich hier mal wieder blicken...

Ich bin 27 und trage nach einer Thrombose (lysiert) seit knapp 10 Jahren und für hoffentlich noch ca. 70 Jahre :-) Kompressionsstrümpfe. Und zwar beidseits CCL 2 bis zur Leiste mit Noppenband. Ich habe keine näher definierte Gerinnungsstörung, die Thrombose war ein Zusammentreffen ungünstiger Umstände. Bin unter ärztlicher Kontrolle und mittlerweile seit mehreren Jahren ohne Gerinnungshemmer – unter der Auflage, immer die Strümpfe zu tragen.

Die Kompressionsstrümpfe gehören für mich dazu wie der BH, und "ohne" merke ich wie die Beine dick und schwer werden und ich insgesamt nicht so fit bin.

Meine Erfahrungen:

- Duschen: ich dusche immer abends. Mit Rest-feuchter Haut die Strümpfe anziehen ist eine Last, die man sich m.E. sparen kann. Schwimmen gehe ich wenn dann abends, und zieh sie dann nicht nochmal für die letzten 3 Stunden des Tages an.

- "Erkanntwerden": die Strümpfe von medi finde ich farblich sehr toll. Ich trage immer unterschiedliche Farben an den Beinen (rot, grün, lila, pink, leuchtblau), auch mit Rock oder Shorts (nur beim Sport). Alle, die mich bis jetzt drauf angesprochen haben waren sehr verwundert: "hä? ne Strumpfhose mit zwei bunten Beinen?". Keine(r) hatte die Strümpfe als Kompressionsstrümpfe erkannt.

- Verordnungen: ich bekomme pro Jahr 4 Paar von der KK (gesetzlich) bezahlt. Grundlage ist, dass ich 1.) aus meiner Krankheitsgeschichte immer welche Tragen muss, weil ich Hochrisikiopatient bin und 2.) meine Hausärztin mir nach einem halben Jahr bescheinigt, dass die Strümpfe = Hilfsmittel nicht mehr ihren Zweck erfüllen und deshalb neue nötig sind. Das schreibt sie direkt aufs Rezept mit drauf, hat noch nie Probleme gegeben. (Techniker KK)

- Sommer: es gibt beim Kunst/Bastelbedarf "Boesner" eine Sprühflasche namens "funpump". Die bewirkt das gleiche wie ein Pflanzenbestäuber, ist aber kompakter und damit auch für den Rucksack geeignet.

Meine Frage: Wie macht ihr das mit der Bein-Enthaarung? Ich habe epilieren (trocken) probiert und Rasieren, beides führt zu eingewachsenen Haaren und Entzündungen ohne Ende. Jetzt trimme ich auf 2 mm, das ist zwar stoppelig, aber ruhig.

Freue mich auf einen regen Austausch! *:)

Viele Grüße,

McHep

P*usteMblumeH65


Die Haare sind doch ohnehin unter dem Strumpf verborgen, somit nicht sichtbar.

s~unsXhinDe8x3


Ich musste mal mitten im heißen Sommer nach einer OP diese tollen Strümpfe tragen. Das war sehr unangenehm. Habe geschwitzt wie Sau unter den Dingern. Sah auch sehr witzig aus, wenn unter der kurzen Hose die Strümpfe zu sehen waren. :-D

727Zergrexis


;-D

4 Paar pro Jahr? ich dachte 2?

MjcHep


@ Pusteblume:

im öffentlichen Leben nicht...

@ 77er Greis:

Ja, ich bekomme 4 Paar, weil ich ein Hochrisikopatient bin, siehe oben.

Grüße,

McHep

s-unshixne83


Dann natürlich klar, ich habe immer nur ein Paar bezahlt bekommen. Zum Glück hat sich das nach einigen OPs dann summiert, so dass ich auch mal wechseln konnte. Die Dinger fangen gerade bei hohen Temperaturen schnell an zu müffeln.

LV3iANxA


Also ich finde man kann die Dinger ausm Krankenhaus nicht mit denen aus dem Sanitätshaus vergleichen.

Das Material ist angenehmer aus dem Sanihaus.

Ich glaube auch, dass es drauf ankommt ob man zu eingewachsenen Haaren neigt oder nicht.

Ich trage Strumpfhosen KlasseII und rasiere mich ganz normal. Probleme gab es damit nie :-)

Was mir persönlich immer gut tut im Sommer, dass ich mir Wasser auf die Beine kippe, damit die schön nass werden und dann kühlen die richtig gut beim Trocknen. Ich finde das schmerzlindernd :)z

Zu Medi Oder Mediven kann ich nur sagen, Strümfe sind ok, Strumpfhosen finde ich dagegen nicht so stabil, bei mir reißen diese schnell. Ich hab seit Jahr und Tag Sigvaris und bin hochzufrieden damit :)^

707e|rgreKis


was muss man denn haben um "Hochrisikopatient " zu sein ":/

MwcH+exp


Ich hab ne 5-Etagen-Thrombose (bis zur Nieren-Vene, d.h. bis in den Bauch) gehabt, die aufgelöst wurde. Daher sind die Veneklappen geschwächt. Weil ich keine klassische Gerinnungsstörung habe, nehme ich grad auch keine Medikamente (hatte Marcumar und Heparin). Bin daher ziemlich gefährdet, hatte aber noch kein Rezidiv und bin daher guter Dinge dass das auch so bleibt, da ja mit zunehmendem Abstand das Risiko für die Thrombose-Wiederkehr sinkt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH