» »

Herzstolpern, -aussetzer, Extrasystolen, Herzrasen

i:mpreTzxa


Tach holimot.......da gehts dir ja genauso wie mir.......mein arzt hat sie auch im 24h ekg gesehen und erklärte mir das das wie ne art elektrischer schlag bei wäre..........hab das meistens wenn ich sitze, selten im liegen......aber weil du grad rauchen ansprichst.....ich hab aufgehört zu rauchen aber habs leider immernoch........ :-(

S?aljadna


@ holimot

Ich habe in meinem ganzen Leben noch nicht geraucht!! Und trotzdem dieses Herzstolpern.

Ich treibe auch regelmäßig Sport- das soll sich darauf ja positiv auswirken...... :-/

SFunny?Sonnenscxheiin


Saljana

bei den Herzrhythmusstörungen....egal ob Aussetzer oder "Überschläger"bzw. Extrasystolen....- bemerke ich bei mir und auch bei meinem Mann....dann beim Blutdruckmessen, dass das "Piepen" des Pulses dann beim Messen mal kurz aussetzt!!

Aber ist nicht so schlimm ---- man darf sich bloß wirrrrrrrrrrklich nicht da in etwas hineinsteigern, was in Wirklichkeit gar nicht da ist!

Ich brauche nur an was ganz Trauriges zu denken (na ja, ist nicht immer, aber immer öfffter) ;-) --- dann habe ich schon eine Extrasystole.

Und wenn ich mich wieder (absichtlich) schöneren Dingen des Lebens widme --- ist alles wieder weg!!!

PSYCHE nennt man sowas. Das stimmt auch wirklich.

mein Kardiologe , zu dem ich jeeeedes Jahr einmal gehe (wegen der Aussetzer /Extrasystole) -- bestätigt es mir jedes Jahr, dass mein Herz "kerngesund" ist! ....und dass ich jetzt seit ca. 1,5 Jahren ganz doll gehäuft diese Herzrhythmusstörungen habe --- liegt ganz allein an meiner Psyche!

Es ist rein psychosomatischer Natur!

Mein Mann ist ein schwerer Zocker - und demzufolge entstehen von ab und an mal finanzielle Engpässe --- die ich mir (obwohl ich eine recht starke Frau bin!) ...anscheinend irgendwo weit hinten im Kopf/Hinterstübchen doch irgendwie "zu Herzen nehme".

Und DAS ist schon alles...

Ich kann auch nur empfehlen, was für die "zarte" Seele zu tun --- ich habe schon zweimal Autogenes Training mitgemacht --- es ist ganz fantastisch!!!

Das ist Seele baumeln lassen , also Entspannung puuuuuuuuuur!!!

Und man muss einfach lernen, öfter mal "LMA" zu sagen....- wie sagte ganz ganz früher mal Curd Jürgens in seinem alten Schlager: ...er hat eine dicke Haut -- aber nicht von Natur aus, sondern ...er hat sie sich im Laufe des Lebens "wachsen lassen"!

Aber ist natürlich oftmals alles auch leichter gesagt - als getan!

Aber es ist andererseits auch wirklich wahr!

Die Psyche spielt einem so manches Mal einen Streich, sag ich Euch!!

liebe Grüße

von Sunny *:) *:) *:)

SxunnyStonnen0scheixin


Jasione

--was sind SD ??? ? (in den Wechseljahren)

a(l#ithe;aa


@ ogloki

Ich finde es sehr mutig und gut von Dir, wie Du Deine Erkenntnis hier beschreibst. Es gibt hier soooo viele User, denen es bestimmt gut täte, diese Gedanken auch für sich selbst zuzulassen. Für mich gibt es kein "entweder körperlich- oder psychisch". Der Mensch ist ein Ganzes und sollte auch so betrachtet werden, weil alles miteinander wirkt und "funktioniert". Warum also sollte der Körper ohne die Psyche funktionieren- oder umgekehrt?

Die Therapie wird Dir nicht kurzfristig helfen, aber ich selbst habe durch meine Therapie die Erfahrung gemacht, dass ich mich selbst besser verstehe und mit Krisensituationen anders umgehen kann. Ich bin wesentlich gelassener- einfach weil es für mich heute viele ERKLÄRUNGEN gibt, die mir vor der Therapie nicht mal in den Sinn gekommen sind.

Alles Gute :)*

Ftrys'laxn


Die Psyche, das ist so eine Sache. Ich weiss, dass ich auch schnell mit ES usw. reagiere, wenn ich mich ueber etwas aergere oder Angst habe oder Dinge ausser der Reihe sind. Oder wenn ich aufgeregt bin und nervoes.

Was, ausser autogenem Training, habt Ihr noch fuer Vorschlaege zur Entspannung oder Ideen fuer den Notfall? Bestimmte Ablenkungstechniken? Waere fuer Tips sehr dankbar!:)^

SAaAljaxna


was sind SD

Damit meinte sie die Schilddrüse!

AQr^kaks.chxa


Als ich Aussetzer hatte, wars irgendwie total unregelmäßiges Schlagen (wie schon beschrieben) und hatte auch einen unregelmäßigen Puls. Ich war bei unserer Betriebskrankenschwester die das bestätigte und einen BD von 130/90 gemessen hatte. Mir war auch kurzzeitig so als könne ich keine Luft mehr holen. Ich war dann beim Doc der ein EKG schrieb und mir Blut abgenommen hat zwecks SD, beides ok. Kurz darauf war ich dann auch noch beim Kardiologen hab ein Belastungs-EKG uns Ultraschall gemacht bzw. machen lassen, ebenfalls alles ok. Der Kardiologe meinte nur ich solle ein bisschen mehr Sport machen, aber sonst wär mein Herz gesund. Das hat mich damals unheimlich beruhigt...

aElithqeaa


Was, ausser autogenem Training, habt Ihr noch fuer Vorschlaege zur Entspannung oder Ideen fuer den Notfall? Bestimmte Ablenkungstechniken?

Mir hilft es, mir in solchen Situationen sehr bewusst zu machen, dass es eben "nur" der Ärger, die Aufregung oder der Stress ist, der meinen Blutdruck mal wieder eskalieren oder meine ES spürbar werden lässt. Ich "rede" dann manchmal sogar mit meinem Herzen- nach dem Motto "es ist o.k., das geht vorbei" und gehe bewusst zu einer Tätigkeit über, die meine volle Konzentration erfordert. Wenn es trotzdem nicht besser wird, lege ich mich eine Weile hin und "rede" auch dann mit meinem Körper "komm, wir entspannen uns jetzt und fahren den Motor ein bißchen runter". Eine große Prise Humor hilft mir ebenfalls, diese Situationen "einfach" als "nicht so schlimm" einzustufen und mir damit den Druck zu nehmen. Anfangs war es sehr schwierig, damit eine Beruhigung hinzubekommen, aber mit zunehmendem "Training" funktioniert es gut und der Erfolg tritt immer schneller ein.

o[glPoxki


da kann ich mich alitheaa nur anschließen, wenn du wieder so eine ES merkst und du dann merkst wie die Angst hochsteigt musst du sofort einspringen und dir bewusst machen das du Gesund bist und dies nur aus deiner Psyche kommt, du musst dir klar machen. Und dann geht es auch wieder, am aller besten sind halt Ablenkungen

S1unnySmonnenscxhexiin


stimmt ----- nicht dran denken bzw. sich voll ablenken -- ist immer noch die beste Methode gegen diese lästigen Extrasystole!

Und beim Autogenen Training (Kurs mitgemacht vor einem Jahr im Herbst und jetzt im Frühling nochmal -- und könnte das immmmmmmer wiederholen...- es ist ganz ganz toll und ober-entspannend) --- da mussten wir uns (also jeder für sich selber!) ...eine "Formel" bzw. also SATZ ....auf uns selber zugeschneidert...ausdenken, den wir uns immer abends, beim Schlafengehen --- also kurrrz bevor man wirklich einschläft --- wieder selber "aufsagen" ---- da man über Nacht wohl ganz besonders gut diese "Formeln" verarbeiten und "speichern" kann -- soooo lange, bis sie eines Tages voll in "Fleisch und Blut" übergegangen sind --- und wirrrklich helfen!!!

Also ich mit meinen kardiologisch erwiesenen "psychosomatischen/nervlichen" Herzrhythmusstörungen....habe mir dann einen Satz für mich bzw. meinen Körper ausgedacht - den die Leiterin vom Autogen. Training noch bissel abgeändert hatte --- besonders weil ich einen Beruhigungs-Satz für mein kleenet nervöset Stolper-Herzchen haben wollte: "Stress völlig egal --- mein Herz ist stark und gesund!"

Und sie erklärte uns allen auch, dass man sich soooo oft was "einredet" im Leben, und wenn man dies tatsächlich oft genug tut, dann kann es auch wirklich so kommen bzw. man zieht es regelrecht an!

Z.B. ...wenn man sich sagt, ...."sowas passiert immer nur mir --- keinem anderen Menschen. Da kann ich direkt drauf warten!" -- dann ist man doch richtig selber schon davon überzeugt --- und Du kannst drauf warten, ...dass Dir sowas dann auch wiiiiieeeder passiert!!

(das suggeriert man sich also selber ins Gehirn -- und dann passiert es auch. Fängt schon in der Kindheit an - mit ganz banalen Beispielen: z.B.... wenn die Eltern dem Kind sagen "hör auf, das schaffst Du eh nie!"....oder "ich kapier das ja eh nicht in Mathe..., brauch ich mich also gar nicht erst zu bemühen"...usw. usw. usw...

-- Und ganz genauso wird es Dir dann im Leben immer mal wiederfahren!

Und das alles wird Dir nur von anderen und/oder von Dir selber "eingeredet" - dass Du schon selber daran glaubst.)

Und gerade deswegen, weil die "kleinen grauen zellen" über Nacht ganz viel verarbeiten und abspeichern --- soll man solch einen auf sich selbst bezogenen Beruhigungs-Satz immer abends vor dem Einschlafen vor sich hersagen...

Und über Nacht ....so nach und nach....speichert Dein Hirn auch diesen Satz voll ab ---- und Du glaubst es auch wirklich!!!

Also wir haben soooooooo viel gelernt im Autogen. Training --- das hätte ich vorher alles niemals gedacht oder geglaubt.

Schon allein (da ja alles psychisch ist) -- wenn man bei jeder Trainingsrunde zu Anfang seine Augen schließen soll....und so nach und nach...alle Gedanken "fliegen" lassen soll, ....alles was man so am Tag erlebt hat...- einfach wie Wolken an sich vorbeiziehen lassen soll......und dann "Ruhe-Schwere-Wärme"-Formeln beginnen --- Mensch, da merke ich dann erstmal, ....wie uuuuunendlich "verspannt" ich eigentlich so bin...

Ehe so wirklich alllllllllle Muskeln, von den Armen an über den hals, den Rücken , Bauch und bis in die Beine, wirklich ganz dolle locker werden.

DABEI merk(t)e ich jedesmal, wiiiieee sehr verspannt ich eigentlich so im Berufsalltag bin --- was mir eigentlich nicht so vorkommt..

Ist aber so.

Alles wird immer vom Kopf her gesteuert!!

Sooo - dat sollte hier eigentlich KEIN Roman werden --- bloß mal kleiner (vielleicht für diesen und jenen beruhigender) Beitrag sein....in Sachen PSYCHE....und Herzrhythmusstörungen...

Ich hoffe, dieser oder jener kann ganz klein wenig davon profitieren.

Würde mich sehr freuen!!:)^ :)^ :)^

Liebe Grüße

von der lieben Sunny *:) *:) @:) @:) :)z :)z

SiunnySOonEnenscxheiin


Nachtrag zum Autogenen Training

...ich wollte eigentlich noch ganz wichtig hinzufügen, dass man beim Autogen.Training lernt, immmmmer "positiv" zu denken --- niemals negativ!!!!

Das ist ganz ganz wichtig -- egal wie schlimm es auch mitunter mal kommen mag.

Einfach ablenken und nur an was Positives denken ---- ich z.B. grundsätzlich immmmmmer an "meine Insel SYlt" --- an die schneeweißen Strände, ...das altbekannte Möwengeschrei, ...das einlullernde unaufhörliche Rauschen der Wellen, die würzige Meeresluft.... --- nur allein, wenn ich mal hier im Büro auf die Toilette gehe und wieder viel Stress im Büro habe, ...dann schließe ich für kurzen Augenblick meine Äuglein --- und denke nur an "Sylt, ach Sylt....usw.

--- Und schooooooon (wenn ich es nicht ständig selber erleben würde, könnte ich es vielleicht gar nicht glauben) ...fällt alles von mir ab, ...meine Arme werden echt (!!!) ganz schwer und warm....und mein ganzer Körper ist total entkrampft!!

und das reicht mir schon ganz kurz auf der Toilette hier im Büro -- danach bin ich gleich wieder ganz neu aufgetankt - sozusagen.

Und das hatte ich vor der ganzen Autogen.Train.-Gruppe immer erzählt...und überhaupt über meine ganzen eigenen Erfahrungen....- und siehe daaaaaaa --- sogar zwei ganz arrrrg gestresste Frauen, die von Anfang an alles nur mehr oder weniger albern fanden - und richtig vor Nervosität "zitterten" (!!) --- waren NACH dem Kurs wie ausgewechselt...und haben bestätigt, dass sie von nun an gaaaanz anders an stressige Situationen rangehen würden...und dass ihnen dieser Kurs letztlich doch sehr viel gebracht hat!!

Na bitte ---- geeeeeht doch!!!!

Sag ich doch!!

Man darf sich aber niemals "verneinende" Sätze oder Wörter sagen!

Niemals sowas wie ich erst meine Formel sagte: Stress macht mir gar "nichts" aus -- mein Herz ist starrrrk und gesund!

---Das änderte unsere Leiterin gleich mal ab --- nämlich "nichts" oder "nein"...muss man aus den Formeln bannen , also nicht verwenden!

(darum änderte sie meine eigene Formel um in: Stress völlig egal -- mein Herz ist stark und gesund!)

Soooooo.....und jetzt bin ich Gesunde...schon wieder wech....- und schau nachher nochmal hier rein.

:)^ ;-D ;-D *:) *:)

Liebe Grüße von Sunny :)z :)z

Ngora4 Dre3nalixn


Hallo, ich bin nun wieder etwas beruhigter, nachdem ich die Berichte las. Ich habe nämlich auch Extrasystolen, das ganze aber erst seit Juni. Bekomme plötzlich kurze "Aussetzer" und der nachfolgende Schlag ist extrem hart und den spüre ich im Hals. Das passiert mir, egal wann. Vor allem aber nach Belastung, hatte es mal eine Nacht extrem nach dem abendlichen Fahrrad fahren, da konnte ich nicht schlafen. Und eher kurz vor dem einschlafen bekomme ich es auch.

Ich brauche mir eigentlich keine Sorgen machen, da ich vor zwei Jahren eine Echokardiografie mit sehr gutem Ergebnis hatte und vor nem halben Jahr erst ein befundloses 24h EKG bekam - da wären Herzkrankheiten ja aufgefallen. Und ausserdem hab ich eine Hypothyreose mit Verdacht auf Hashimoto-Thyreoiditis. Kann nämlich auch davon kommen. Ausserdem treibe ich Sport (radeln, Fitness), aber seit Juni habe ich weniger Lust, weil manche körperliche Betätigung ES hervorruft. Ich hatte in letzter Zeit Stress wegen meiner Ausblidung, vielleicht kommt es davon.

Aber unangenehm ist es sehr, manchmal habe ich Angst, es passiert etwas wie Ohmacht, weil ich unabhängig von den ES leichten Schwindel habe. Und da ich selber im medizinischen Bereich tätig bin, mache ich mir viel zu viele Gedanken, weil ich weiß, was alles sein könnte. Aber ich bin jung und gesund, was soll schon sein.

Ich versuche auch, Autog. Training zu machen, was durch mein Reinsteigern oft nicht klappt, wenn die ES einfach nicht aufhören. Oder mach ein Lavendelbad, nehme Baldrian oder Bachblüten Rescue Tropfen. Manchmal hilft es, manchmal nicht. Ich glaube ich steigere mich zu sehr rein, weil ich auch alleine wohne und niemand da ist, um mich abzulenken! :-/

L`ittl`eHopxe08


Holimot, mach doch mal einen Rauchernetwöhnungkurs. Teilweise bieten sowas sogar die Krankenkassen an ;-)

Kann mir auch gut vorstellen, dass das vom Rauchen kommen kann... Mein Kardiologe hat auch eine der ersten Fragen in diese Richtung gestellt.

Ich rauche aber nicht - das mal nebenbei... :)^

Ansonsten glaub ich auch bald, dass ich ne Psychotherapie brauch. Von diesem ganzen Herzspaß bin ich schon viel zu gestresst. Und durch den Stress gibts dann wieder irgendwas, was mich stresst etc. ... Andererseits denke ich eigentlich nicht, dass ich "psychisch krank" bin... Aber man kann nie wissen, wäre sicherlich eine bessere Sache als was am Herzen zu haben ;-)

igmprbezCa


Furchtbar die letzte Nacht......hab seit gestern Abend nen Ruhepuls von 100-110.

Hab aber außer am PC zu sitzen nix weiter gemacht(kein rauchen, alkohol u.s.w.).

Da macht man sich so langsam seine Gedanken.....kennt vieleicht noch jemand dieses Phenomen??

Paar beruhigende Worte wären nicht schlecht ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH