» »

Welche art Extrasystolen sind gefährlich?

SKüsHs=eFee hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

dank google bin ich auf dieses forum gestossen und hab schon eine ganze weile immer einiges verfolgt hier aber nun muss ich auch mal schreiben. vllt kann mir wer erklären wie genau extrasystolen sich anfühlen, den ich habe seid Jahren schon immer wieder mit herzproblemen zu kämpfen, und da ich damals noch sehr jung war wusste ich das natürlich überhaupt nicht einzuschätzen, und hatte damals immer furchbare angst zu sterben oder was auch immer. Es is meist immer so das wenn ich mich bücke oder mich blöd drehe mein herz manchmal seltsam schlägt, es ist ein furchbar seltsames gefühl so das mir schwindelig wird schwarz vor augen und dann fängt das herz an seltsam zu schlagen ganz oft hintereinander diese seltsamen schläge die meist noch herzrasen auslösen und ich vor voller panik nur noch jammere :-( bin dann immer tierisch nervös den mir tut dabei alles weh, habe rückenschmerzen kopfschmerzen und alles fängt an zu kribbeln. Das herzrasen ist ansich nicht schlimm nur diese schläge machen mich soo nervös weil mir mein gefühl immer zu sagt da stimmt was nicht.

Manchmal habe ich diese schläge auch einzelt was nicht so dramatisch ist, aber nen schreck bekomm ich trotzdem allerdings bekomm ich mich dank meiner Therapie die ich daher gemacht habe schon besser in den griff. Musste oder habe freiwillig eine vergangengheits beweltigungs und verhaltens therapie hinter mir.

Dazu auch noch angststörungen, panikattacken bekommen halt bezüglich des herzens, dies kam alles halt aus unwissendheits aus kindheit und naja ich wurde nie ernst genommen von eltern, lebte mit meinem dad alleine und es sind eh sehr schwierige umstände zuhause. Wird sicherlich auch nen auslöser für sein doch ich habe halt einfach angst das es vllt doch keine extrasystolen sind, ich bin laut hausarzt, kardiologen organisch gesund habe lediglich einen zu hohen blutdruck und bekomme daher betablocker.

Ich fühl mich jedesmal dann richtig krank und bin danach total schlapp auch noch 2-3 tage danach und es brauch ne weile bis ich wieder ganz normal meinen altag auf die reihe bekomme.

2 24h EKG's belastungs EKG, Ultraschal, war in ordnung aber bei den EKG's da hatte ich es dann nie :|N

Oh man ... ich kann mich nicht damit abfinden das ich es habe und es nicht mehr weggeht :(v und ich bin ja auch erst 19 und will natürlich nicht mein lebenlang betablocker nehmen.

vllt könnt ihr mir sagen ab wann sie gefährlich werden? mit den jahren haben sich die schläge auch verändert, und sind stärker geworden, was aber auch wieder wechselt

Kann sowas von der wirbelsäule kommen?

nunja jez hab ich ja schon genug geschrieben

danke fürs durchlesen x:)

Lg

Antworten
wea`lkmaen


ich habe ES auch und laut 6 Ärtzte sind sie beim GESUNDEN HERZ ohne Krankheitswert....

ist ziemmlich schwer sowas ich weiss geht extrem auf die psyche mann muss damit leben ,ich hab mich auch noch nicht daran gewöhnt...

hier:

[[http://www.dr-gumpert.de/html/extrasystole_herzstolpern.html]]

w)ienerz200x8


dass die wirbelsäule verantwortlich für herzbeschwerden sein kann, ist eher eine sache der alternativmedizin... lass dich mal zum orthopäden bzw. chiropraktiker überweisen, dann wirst du sehen, ob sich die beschwerden bessern oder nicht. es wäre wirklich wichtig, dass man diese beschwerden einmal auf dem ekg zu sehen bekommt. versuche einmal, diese beschwerden zu provozieren, wenn du beim arzt bist, bzw. ein 24 h ekg trägst.

Fdlatmxes


hallo süsseFee *:)

man wir beide können uns echt zusammenschließen...habe genau dieselben probleme ehrlich...war schon bei bestimmt 5 Ärzten und immer war Belastungsekg und echo super organisch gesund...muss nächste woche zum langzeit ekg...ich kenn das echt nur zu gut...mich erschreckt es jedesmal und dann bin ich erstmal wie du sagst für zwei drei tage eingeschrenkt bis es mir wieder einigermassen besser geht... :-(...heute war es auch wieder...kenne die einzelnen schläge ja auch also als ich es zum erstenmal hatte war es wie so ein bub bub ganz schnell hintereinander und sehr doll das ich es über der linken brust so gemerkt habe...huch dachte ich ohh gott was war das...aber seit vorriger woche also heute das zweite mal habe ich so ein bub bub bub bub wo ich dachte ohhh nein jetzt bekommt mein herz sich nicht mehr ein und fidet den richtigen takt net mehr...echt beängstigend...so richtig als wenn ich dem herzen mal kurz mit meiner hand so batschpfeiefn gebe zack zack und dann ist auch wieder gut also es rumpelt richtig und du denkst dein herz rutscht dir in de hose...das macht sehr ängstlich...und wenn ich es hatte dann habe ich immer das gefühl es ist die ganze zeit noch so leicht und fasse mir jede min. an die halsschlagader...ich mache auch gerade eine therapie...hab meine mutter verloren als ich drei war mein vater hab ich nie kennengelernt...und die angst habe ich erst seitdem ich es das erstemal hatte...es gibt echt tage da muss ich net mal dran denken gar nichts alles toll ich kann alles machen als wär nie was gewesen dann wieder tage wo alles scheiße ist und ich denke mein herz ist sehr krank...habe auch immer kopfschmerzen hohen blutdruck und halt dieses stolpern, schwindel...nehme auch betablocker metohexal...also der hohe blutdruck ist normal weil wir ständig angst haben und deswegen bereitet sich der körper auf angriff vor...kennst du sicherlich von der therapie ;-)...ich denke nach diesem rums rums rums fast nicht mehr einkrigfase das ich sone salven habe...man mir gehts heut auch wieder scheiße dabei ist so tolles wetter...kopfschmerzen schwindel...mich kotzt das so an ...ich war immer lebenslustig hatte spaß hab viel gemacht seitdem ic das erste herzstolpern hatte habe ich ängste und panik...habe übrigens auch richtige probleme mit dem rücken...ich habe nämlich manchmal das gefühl das es bewegungsabhängig ist...rumpel rumpel beim sagen wir mal von oben irgendwas runterholen oder oder...bei mir wurde eine blockade in der halswirbel festgestellt vor ca. 5 monaten hatte dann pyisotherapie war kurzzeitig besser aber jetzt wieder schlimmer habe auch so das gefühl nicht richtig durchatmen zu können und schmerzen wenn ich meine schultern so drehe nach hinten ander wirbelsäule tut es dann weh...muss am 2.10 zum röntgen beim orthopäden... auch wenn ich lange stehe oder mich hinsetze und mich anlehne merke ich mein herz ziemlich als wenn es direkt an der haut schlägt so komisch...oder wenn ich meine arme so nach oben hinter dem kopf nehme...also mal sehen was nächste woche raus kommt...so jetzt bin ich fertig :-/ :)*

FElamexs


habe auch nur angst wenn es war und denke daran ansonsten wenn es lange nicht war dann denke ich auch net daran :-)

F^l3ame/s


habe manchmal auch das geühl das sich die rippen so inder mitte zusammenziehen ganz komisch kann es schlecht beschreiben

tgacme9lca


Du machst mir den Anschein, als hättest du schon einige gute Ratschläge von Ärzten gehört und dich von Profis untersuchen lassen (die studieren nicht umsonst 6 Jahre). Du hättest also die Möglichkeit, dich beruhigt zurückzulehen und dein Leben zu genießen. Stattdessen vertraust du den Ärzten nicht mehr, sondern versuchst krampfhaft daran festzuhalten, dass es vielleicht doch etwas schlimmes, oder gar tödliches sein muss. Das nennt man Hypochondrie bzw. Herzneurose. Das hast du möglicherweise schon in deiner Therapie erfahren. Mit welchem Zustand wurde die Therapie zu ende gebracht? Gebessert? Oder unverändert schlecht?

Ich bin sicher, du kennst das Problem genau und auch die Lösung dazu. Bei mir hat es 20 Jahre gedauert, bis ich mich mit den Herzstolpern abgefunden habe. Ich lebe immernoch... Ich habe zwei Klinikaufenthalte hinter mir wegen schweren Panikattacken und Depressionen, und weil ich stark "somatisiere". Das heißt, der Körper drückt etwas aus, was im Unterbewusstsein arbeitet. Meistens sind es konfliktscheue Menschen und solche, die sich hilflos fühlen in Bezug auf Beziehungen und den Umgang mit der Welt. Du warst als Kind viel alleine, deine Eltern warne nicht da oder wenig und du wurdest zu wenig gespiegelt und beruhigt.

Kann das sein?

Wenn ja, dann schreib Tagebuch und versuche an die unbewussten Konflikte in dir ranzukommen. Beschäftige dich nicht nur mit dem Körper, der funktioniert sehr gut, das haben dir die Profis schon gesagt. Unternimm schöne Dinge, denke schöne Gedanken, stelle dir schönes vor und suche dir einen inneren Ort, wo du dich sicher und geborgen fühlst. Das hilft der Psyche.

Dein Herz möchte schlagen, es möchte arbeiten. Mach etwas Sport und gönne ihm ein wenig Belastung, damit es gesund bleibt. Dein Körper ist eine junge dynmaische Arbeitsmaschine - also bitte fordere ihn!

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Hormone bei Panik und Herzstolpern sehr grundlegend sind. Mädchen, verhütet möglichst nicht mit künstlichen Hormonen (die gängige AntiBaby Pille ist leider aus künstlichen Hormonen gemacht). Diese Hormone begünstigen ein Ungleichgewicht der Hormone. Hormone steuern alle Stoffwechselvorgänge im Körper und beeinflussen unsere Stimmungen und die Beschaffenheit der Psyche. Also: Verhütet anders. Beratung gibt es hier bei Frau Buchner:

http://www.hormonselbsthilfe.de bzw. http://www.hormonselbsthilfe.de/Themen.html

Wenn ihr die Pille nehmt solltest ihr euch einen Gynäkologen suchen, der endokrinologisch, also stoffwechseltechnisch ausgebildet ist. Fragt, ob er sich auskennt mit der negativen Wirkung von künstlichen Hormonen und evtl. auch mit der Schilddrüse. Ferner solltet ihr dringend die Schilddrüse untersuchen lassen, bei einem Endokrinologen oder Nuklearmediziner. Eine Funktionsstörung kann genau diese Symptome wie Panik, Angstzustände, Depressionen machen. Das Herz muss natürlich auch untersucht und für gesund befunden werden.

Alles Gute

S/üTssexFee


hallo tamelca

da hast du schon recht, es passt auch eigendlich alles zusammen das es mehr psychisch ist als alles andere, meine Mutter hat sich nach der scheidung nicht mehr bemüht kontakt mit mir zu halten und mein vater wollte nie etwas wissen wenns mir mal nicht gut ging und hörte nie zu. Und die vergangenheit wird einfach totgeschwiegen was mir auch sehr zuschaffen macht trotz so vielen jahren. Den Sie haben ja keine probleme mehr, die hab ich dank Ihnen jetzt.

Ich will mich halt nicht damit abfinden und suche immer noch einem grund, trotz therapie bekomm ich dies noch nicht wirklich hin. Aber dazu muss ich erwähnen das es ja schon besser geworden ist und ich nicht mehr zum hyperventilieren neige was woher der fall war, ich bekomm mich wesendlich besser beruhigt dank verhaltens übungen

Hallo flames,

tut mir leid das mit deiner mutter und deinem vater.

Bei mir ist die Angst auch erst gekommen als das alles anfing, obwohl ich ja eigendlich noch glaube das ich als kind früher auch leicht zur angst neigte aber wusste ja nicht was es war.

Ich sag mir immer zu wieso ich? dabei gibts viel schlimmeres, menschen den es sogar noch schlechter geht. Und mein herz hat ja so keine schäden davon getragen laut ärzten :-/. Ich bin auch einfach übervorsichtig geworden, alleine wenn ich mich drehe oder halt bücke muss ich immer daran denken. Bei mir ist es garnicht so ein poltern es ist eher so ein dumpfer schlag der ganz oft hintereinander kommt und mir sogar manchmal die stimme nimmt.

Ich sage auch von mir selbst ich bin ne eingebildete kranke ;-D bei jeder veränderung die ich verspüre werd ich vorsichtig. War auch immer ein sehr lebenslustige mensch der gerne wegging un immer unter menschen war, doch die angst hat mich schon fast einsam gemacht. Gehe nicht mehr so oft weg, aber fange nun wieder an mehr zu unternehmen.

Wünsch dir noch alles gute @:)

Lieben Gruß

FQlamexs


hallo SüsseFee @:)

Bei mir ist es garnicht so ein poltern es ist eher so ein dumpfer schlag der ganz oft hintereinander kommt und mir sogar manchmal die stimme nimmt.

ja genau du hast es gut beschrieben und du hast auch das gefühl das du für ne schreck sekunde net atmen kannst oder ??? es ist so beunruhigend...mich kotzt das ehrlich gesagt richtig an...ich hab darauf kein bock mehr...ehrlich aber ich kann manchmal echt nichts machen es reicht schon wenn so wie heute es morgens war dann habe ich den ganzen Tag das gefühl es schlägt net richtig fasse mir nur an den puls... so dann sind wir ins center weil wir noch was einkaufen wollten...und das war mir dann schon zu viel die menschen und so...(ich denke dabei aber nicht an ohhh gott ich könnte jetzt hier umkippen) sondern es kommt einfach es ist mir alles zuviel und ich will da raus...und dadurch das ich dann manchmal agressiv werde wenn dann noch die schlange an der kasse lang ist und es noch länger dauert bis ich raus kann dann rumpelt und stolpert es auch manchmal so...aber ansonsten schlägt mein herz ruhig also es rast nicht und es ist auch keine panikattacke...mirist das einfach zu viel und ich bin froh wenn ich dann wieder zu hause bin und alles ruhig ist...ich versteh das auch nicht :-(

Z1eryatxo


Das nennt man Hypochondrie bzw. Herzneurose.

Ohja ich bin davon betroffen >.< hab echt schiss das jeden moment passieren kann :|N

Dielt}a334


Hi..also ich habe ab und zu auch diese Extrasystolen,und auch wenn ich mich plötzlich hinhocke fühlt es sich so an als würde man mir die Brust zuschnüren.Allerdings weiß ich das ich an einer Cardiophobie,bzw,einer Herzangstneurose leide.

Was mir jetzt Angst macht ist halt nur das ich gelesen habe das jede Extrasystole nen Herzkammerflimmern auslösen kann....ich weiß auch echt nicht mehr wieter,war schon in Kliniken etc.Aber ich glaube und habe auch üfters gehört das man mit den Herzstolperern leben lernen muss.

Liebe Grüße

SLüsseF2ee


jede Extrasystole nen Herzkammerflimmern auslösen kann....

du machst mir ja mut :-( ob man das bei mir Herzangstneurose oder sowas nennen kann weiß ich nicht, ich habe ja sonst so eig. keine angst ich habe nur angst vor diese dumpfen herzschlägen die ganz oft hintereinander kommen und dies meist mit vielem anderem verbunden wie schwindel schmerzen, und fühle mich als wär ich in einer anderen welt :|N und ich empfinde es als absolut nicht normal das es so oft hintereinder kommt und das 20 bis 30 min am stück.

fühle mich natürlich furchbar schlecht, und ich verstehst halt echt nicht wieso es beim drehe bücken oder sonstiges tätigkeiten kommt :-/ den die einzelden schläge sind nicht so schlimm.

k]nubbeIlincxhen


meine extrasystolen hat mal jemand hier passenderweise als "herzschluckauf" bezeichnet. sie sind wie ein fester, lauter schlag, der bis in den hals geht, dann kurz ruhepause und dann schnelles klopfen, langsam beruhigt es sich dann wieder >:(

wjiene;r20x08


gelesen habe das jede Extrasystole nen Herzkammerflimmern auslösen kann....

die chance, dass das passiert, ist niedriger, als vom blitz getroffen zu werden... natürlich kanns passieren...

...und wenn der komet einschlagt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH