» »

Leichte Atemnot und Herzstolpern/ -rasen

Khatejamexd hat die Diskussion gestartet


Hallo...

also ich bin 22 Jahre und es fing bei mir vor ca 2- 2.5 Jahren an das Herzstolpern als ob es gleich aufhört mit schlagen vor ca einem Jahr war es dann so schlimm das ich mich selber ins KH einweisen lassen hab weil ich mich dann auch da hinein gesteigert hab innere unruhe usw...erst vermuteten sie eine Herzmuskelentzündung dann aber doch nicht.... im KH die untersuchungen waren alle ok (bis auf das ich das gefühl hatte Sie nehmen mich nicht ernst die Ärtze) als mein Hausarzt die unterlagen bekommen hatte meinte er da würde doch eine entzündung vorliegen und hat mir nur ein Antibiotika aufgeschrieben und mich zu einen Psychiater geschickt weil es seiner meinung nach psychisch ist nun war ich auch da ,aber das hat mir nicht geholfen. Das Herzstolpern hab ich immer noch und Herzrasen und jetzt fängt es an das ich ab und zu ein leichtes stechen in der linken Brustgegend verspüre und gelegentlich leichte atemnot habe als ob die luft ne unten ankommt ich hoffe mir kann einer helfen oder tipps geben was das sein soll. Vielleicht hat es was damit zu tun: meine Eltern haben sich vor ca. 2-3 jahren getrennt und da habe ich auch Migräne das erste mal bekommen und ein Familien mitglied ist plötzlich verstorben hat das was damit zu tun oder ist es doch organisch und ne psychisch.

Ich hoffe auf gute antworten :-) danke

Antworten
K#atxjamecd


na weiß keiner einen Tipp ??? :°(

mFiss7iss&ippi5x8


Hallo!!

Also,das hört sich für mich sehr nach einer Angststörung an,das herz reagiert ja sehr stark auf psychische Probleme.Ich kenne das selbst seit vielen Jahren (vom Alter her könnte ich Deine Mutter sein,hab eine Tochter von 25)Ich leide seit langem unter Herzstolpern,und jede Untersuchung,die gemacht wurde,war ohne Befund!Wichtig wäre für Dichm,daß Du alles ausschließen kannst an organischen Ursachen,und wenn das der Fall ist,kannst Du Dich erstens damit beruhigen und das Ganze einordnen als "unangenehm,aber harmlos".Du schreibst ja,daß Du einiges an psychischen belastungen hast.Das kann gut der Auslöser Deiner Herzbeschwerden sein!Mir hat mein Hausarzt mal gesagt,daß eine Frau im gebärfähigen Alter (und dazu gehörst Du ja!)sehr gut vor Herzinfarkt geschützt ist!

Also,vielleicht zu einem Arzt Deines Vertrauens gehen und Dich durchchecken lassen,dann hast Du die gewissheit,daß Du nicht körperlich krank bist,das wird schon sehr beruhigen!Und evtl. mal an eine Gesprächstherapie denken,das kann helfen,die Ursache herauszufinden,und das wäre ja wichtig zur besserung!

Leichte Schmerzen in der linken Brustseite können auch andere Ursachen haben,zum Beispiel können sie von der Wirbelsäule kommen!Oder Haltungsfehler etc."Echte" Herzschmerzen sind eigentlich in der Mitte (Brustbein).

Schau mal hier im Unterforum Psychologie,da findest Du viele Beiträge zu diesem Thema!Du bist damit nicht allein!!:°_

Alles Liebe wünsche ich Dir!!

missi

K at9jamxed


danke ich werd das so machen das problem is nur noch das ich kein vetrauensarzt habe und die ärztin die ich toll finde nimmt keine mehr auf

aber ich denke daran soll es ne scheitern :)^

MLiss'Melxli2


Oh das kenne ich.

Ich bin 30 und habe das seit 10 jahren, hatte so schlimmes stolpern das ich fast umgekippt bin, herzrasen bis zum 190 schlägen usw..

Hatte schon 2 EPUs in der herzklinik, ohne befund ,jedes echo unauffällig, es ist zum verrückt werden.

Jetzt bin ich grad hochscwhanger und dann rast das herz noch mehr, kann dich verstehen...

K%idDen


Ich hatte das auch. Bei mir kam es meistens dann wenn ich ins Bett ging und weggedöst bin, bin dann oft aufgeschreckt und habe Herzrasen gehabt und auch das Gefühl, als ob die Pumpe gleich nicht mehr will. Auch sonst oft viel Theater mit dem Herz gehabt, mal hatte ich einfach einen Puls als ob ich gerannt wäre, nur um 5 Minuten später einen Puls zu messen als ob ich schlafen würde (wenn man wach ist, ist das schon unheimlich).

Die ganze Sache hat mir echt Angst gemacht, und das hat es noch schlimmer gemacht.

Dann habe ich aber mit Sport angefangen, gehe 3 oder 4 mal die Woche für eine halbe stunde laufen und seit dem habe ich was mein Herz angeht keine Probleme mehr.

Du hast erwähnt dass du familiär wohl schon einiges an Stress erlebt hast, das macht es sehr wahrscheinlich dass es sich um etwas psychisches handelt. Stress schlägt sich gerne auf Magen oder Herz nieder. Ich würde vorschlagen dass du es nicht all zu ernst nimmst, etwas Sport machst und dich körperlich ein bisschen auspowerst. Das entspannt Körper und Geist :)* Steiger dich auf keinen Fall da rein, sonst entwickelt es sich noch zu einer Cardiophopie, das wäre ungut :|N

KDatjQamexd


wenn ich ins Bett ging und weggedöst bin, bin dann oft aufgeschreckt und habe Herzrasen gehabt

das hab ich auch öffters schon gehabt ich werd das aber machen wie du sagst sport machen danke für die aufmerksamkeit und tipps :-) und ich werd versuchen mich da net so reinzusteigern

was ist eine Cardiophopie ???

lg katja

mNiPssis/sippix58


Du warst im Bett und "weggedöst"...das zeigt doch,daß Dein Herzproblem rein psychisch ist!Denn ein wirklich krankes Herz macht sich bei Anstrengung bemerkbar und nicht im Ruhezustand!!

Sport und Bewegung sind sicher gut.Dadurch fasst Du auch wieder mehr Vertrauen in Dein Herz!

Langsam anfangen und dann steigern...

"Cardiophobie" = Herzangst

Alles Gute!!!:)_

Kmidejn


cardiophobie is schon eine doofe sache, ich mein man kann der angst ja nicht aus dem weg gehen :)D

n^on{ameK71


Hey, als ich mich gestern in mein Bett legte und Tv schaute, hatte ich auch son komisches Herzstolpern. Es fing einmal an, dass man Herz normal geschlagen hat, dann spürte ich auf einmal ein sehr komisches Gefühl in der Herzgegend. Das hat sich ca. 5 mal wiederholt, dann war 5 min Paus und dann wieder 5x und ich konnte dann einfach nicht einschlafen. Meine Freundin war hier und ich hab ihr gesagt, sie soll sich mal mein Herz anhören und mir sagen was sie hört und wie es schlägt. Erst meinte sie "Ganz normal" Immer wenn ich dann zum 1 mal dieses Gefühl spürte sollte sich nochmals hören. Sie sagte "...jetzt normal und jetzt 3 mal schnell hintereinander..." und genau da war dieses komische Gefühl...

Ich habe jetzt auch ein komisches stechen/drück Gefühl in der Linken Brust.

& immer wenn das Herz so komisch stolpert, oder wie man das nennen mag, habe ich so ein komisches Gefühl im Hals als würde ich nich so gut luft bekommen.

Meine Hausärztin hat Urlaub und macht erst in 1 Woche wieder auf.

Ich hab keine Lust, dass es was ernstes ist und in dieser Woche iwas passiert.

P.S bin 18

JHasioxne


Bei solchem "Herzstolpern" sollte man zum Kardiologen gehen und sich erst mal gründlich untersuchen lassen (EKG, Ultraschall, ggf. auch Langzeit-EKG).

Wenn dabei nichts gefunden wird, also wenn der Arzt sagt, dass das Herz organisch gesund ist, könnte es an einer Schilddrüsenfehlfunktion liegen. Die Schilddrüse produziert Hormone, die unter anderem auch das Herz steuern. Gibt sie zu wenig oder zu viel Hormone in die Blutbahn, dann kommt es zu diesen Extrasystolen, Tachycardien und schlimmstenfalls bis hin zum Vorhofflimmern.

So weit sollte mans nicht kommen lassen, denn ein paar wenige Blutwerte (TSH, fT3, fT4 und Antikörper) und eine Sonografie bringen bereits Klarheit.

Hier sind die Symptome aufgezählt, die eine falsch arbeitende SD auslösen kann:

[[http://freenet-homepage.de/triarte/hashim/sympt.html]]

Etwas problematisch ist die Tatsache, dass sich nicht alle Ärzte mit diesen Erkrankungen auskennen, deshalb stelle ich die Liste guter Spezialisten ein:

[[http://www.top-docs.de/include.php?path=login/arzts.php]]

Und bitte laßt euch nicht so schnell auf die Psychoschiene abstellen.

naonwamex71


Danke... ehm

Die Schilddrüse wurde bei der letzten Blutabnahme getestet und es war alles i.O.

Habe am 21.10 ein Termin beim HNO wegen den komischen "Halsgefühl"

Kann ich nicht auch beim Internist mein Herz testen lassen ?

oder sollte ich unbedingt mal zum Kardiologen gehen ?

J:as ione


Fürs Herz ist der Kardiologe zuständig - da würde ich keinen Kompromiss eingehen.

Erst wenn der sagt, es sei organisch gesund muss man weiter forschen.

Zum Thema "Schilddrüse in Ordnung" kann ich dir nur eins sagen, lasse dir die Werte gegen und vergleiche selbst oder stelle sie ins Stoffwechsel und Hormon-Forum, denn leider, leider kennen sich - wie gesagt - nicht alle Ärzte damit aus, geschweige sie messen alle nötigen Werte. Außerdem gehört zu einer SD-Diagnostik auch eine Sonografie, die Werte allein genügen nicht.

Vor allem - gib dich nie mit "alles i. O. " zufrieden, das habe ich von zig Ärzten gehört, erst als ich mit Vorhofflimmern ins Krankenhaus kam, wurde mir klar, dass nichts in Ordnung war.

Es war die Schilddrüse.

J-as(io=nxe


wenn ich ins Bett ging und weggedöst bin, bin dann oft aufgeschreckt und habe Herzrasen gehabt

Das ist die ganz typische Schilddrüsen-Situation - so hatte ich das auch immer und es steigerte sich unbehandelt immer weiter; nach einigen Monaten bis hin zu Panikattacken, Tachycardien und Vorhofflimmern.

nPonamxe71


Hm, ich habe leider erst am 21.10 ein Termin beim HNO Arzt. Macht der ein Ultraschall von meiner Schilddrüse? - Da hab ich nämlich diese komische gefühl (unterm Kehlkopf, bei diesem "Loch" oder wie man es nennt)

Oder wo muss ich wegen der Schilddrüse hin ? Auch zum Kardiologen ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH