» »

Leukozythen zu hoch

s<teraneb]ox hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe mich in den letzten 2 Jahren oft krank gefühlt. So als ob ich Grippe hätte. Jedesmal wenn der Arzt Blut abgenommen hat, sagte er: "die Leukozythen wären zu hoch. Da ist irgendwo eine Entzündung im Körper aber ich weiß nicht wo".

Als ich gefragt habe ob es vielleicht irgendwas mit meiner Schilddrüse zu tun hat (Hashimoto) da sagte er "nein" und ließ mich wieder nach Hause gehen.

Ich leidete noch ein paar Tage manchmal 2-3 Wochen fühlte ich mich krank und hatte Gliederschmerzen.

Jetzt habe ich mich damit intensiver beschäftigt und meine Frage ist:

Weswegen können die Leukos zu hoch sein? Meine Freundin sagte mal, es kann daran liegen, dass ich Angst vor der Blutabnahme habe und dadurch entsteht Stress und die Leukos steigen. Stimmt das?

Kann die Angst vor Blutabnahme wirklich die Leukos steigen lassen?

Antworten
Cshocslate


Hallo!

Hat dein Arzt ein kleines oder großes Blutbild (Differenzierung der Leukozyten) machen lassen? Welche Werte hat dein Arzt noch machen lassen? Als ich noch meine SD zu 100% hatte waren bei mir die Leukos auch immer zu hoch. Streß kann eine Ursache sein für die erhöhten Leukos.

Leukos können sich erhöhen bei diversen Entzündungen im Körper, Virusinfekte, bestimmte Medikamente und Leukämien. Wobei ich bei dir als Ursache auf deine SD tippen würde.

:p>

s:teLrnebZo*x


Es war unterschiedlich, manchmal kleines und manchmal großes. Im April hat er da auch Nieren und Leber untersucht (weiß nicht was noch dabei war). Ich hatte keine Ahnung und dachte, es wäre vielleicht wegen der Schilddrüse aber er sagte nein.

Meine Schilddrüse ist schon etwas geschrumpft.

Ich meine nur, es ging mir schlecht, bin nach 1-2 Wochen zum Arzt gegangen (gehe ja nicht wegen Langeweile hin) und der schickt mich nach Hause mit den Worten "da ist irgendwo eine Entzündung".

H<arrxy513


Weswegen können die Leukos zu hoch sein? Meine Freundin sagte mal, es kann daran liegen, dass ich Angst vor der Blutabnahme habe und dadurch entsteht Stress und die Leukos steigen. Stimmt das?

Ja, das stimmt! Kommt sogar häufiger vor als man vermutet! Das freiwerdende Adrenalin kubelt die Leukozytenproduktion augenblicklich an. Neben den bereits genannten Gründen können auch weitere metabolische Ursachen zu erhöhten Leukozytenwerten führen, z.B. Morbus Cushing oder eine Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion). Bakterielle Infektionen führen fast immer auch zu einer Leukozytose, wohingegen viele Virusinfekte und Medikamente eher zu einer Leukopenie führen. Aber auch hier gibt es Ausnahmen. Wie hoch war denn Dein Wert genau? War Dein Differentialblutbild in Ordnung? Wie war Dein CRP-Wert?

Viele Grüße,

sDternaeboxx


Ja, das stimmt! Kommt sogar häufiger vor als man vermutet! Das freiwerdende Adrenalin kubelt die Leukozytenproduktion augenblicklich an.

Ich habe eigentlich immer Angst vor der Blutabnahme (alles was mit Spritzen zu tun hat)

Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion)

ich habe Unterfunktion bzw. nehme L-Thyroxin 150

Wie hoch war denn Dein Wert genau?

unterschiedlich, manchmal um die 11.000 und manchmal 14.000

War Dein Differentialblutbild in Ordnung? Wie war Dein CRP-Wert?

??? weiß gar nicht was das ist |-o darüber wurde nicht gesprochen, nur dass halt "irgendwo im Körper" eine Entzündung ist.

E?hemaliger N&utzer (#3205731)


@ sternebox

Habe das Problem auch. Festgstellt wurde es das erste mal vor knapp 1,5 Jahren. Bis heute sind bei mir Leukos, CRP und Blutsenkung zu hoch - eine Ursache wurde bisher nie gefunden.

ich gehe regelmäßig alle 3 Monate zur Kontrolle, damit mein Arzt mich im Auge behalten kann, aber solange ich keine Beschwerden habe, und die Werte nicht zu schlecht werden, besteht kein Handlungsbedarf

sote:rneb!ox


*:) Dann hast du einen guten Arzt, denke ich wenn er alle 3 Monate dein Blut untersucht obwohl du keine Beschwerden hast.

Ich gehe zum Arzt wenns mir wirklich schlecht geht, kraftlos, Gliederschmerzen usw. aber er sagt dann "irgendwo im Körper ist eine Entzündung" und schickt mich dann nach Hause.

Das wars. >:(

r?un|yxa


Ich würde vielleicht mal zu einem andern Arzt gehen.. Zweitmeinung kann nie schaden.

EmhemaliAger Nutzeur (#3257x31)


@ Sternebox

Würde auch mal woanders hingehen. Wenn meiner mich mit Beschwerden nach Hause schicken würde und nur sagen würde ist halt irgendwo ne Entzündung ... nee.

Ich muss Donnerstag wieder zur Kontrolle. Finde ich auch besser, dann weiß ich wenigstens ob sich was verändert hat.

HAarry4513


@ sternebox

Wenn der CRP-Wert (ein Entzündungsmarker) zu hoch wäre, würde das die "Entzündungstheorie" Deines Arztes stützen. Es könnte sich dann tatsächlich irgendwo im Körper ein Fokus befinden, der eine chronische Entzündungsreaktion verursacht. Bei negativem CRP und unauffälliger BSG ist eine Entzündung eher unwahrscheinlich. Das Differentialblutbild (Großes Blutbild) würde darüber Auskunft geben, welche Untergruppe der Leukozyten evtl. überproportional erhöht ist, meist sind dies die neutrophilen Granulozyten. Anhand des Differentialblutbildes kann man evtl. Ursachen der Leukozytose gegeneinander abgrenzen.

Bist Du von der Schilddrüse her gut eingestellt? Auch das L-Thyroxin kann insbesondere bei Dosisanpassungen (Erhöhungen) zeitweilig zu einer Leukozytose führen.

Andererseits kann man bei einem Wert bis 14.000 /µl Leukozyten auch nur von einer leichten Erhöhung sprechen, so dass m.E. kein Anlass zur Sorge besteht und bei fehlender klinischer Symptomatik zunächst regelmäßige Kontrollen ausreichen dürften.

shtferne@boxx


Der TSH war im August 1,86 und der Arzt sagte das ist ok

m)aVlimaxlu


So ging es mir seit 2005 und ich habe KEINE ANGST VOR Spritzen!!! der crp- Wert war in Ordung was eine Bakterielle Erkrankung ausschloss .

Besser wurde es mit den Leukos nicht auch mein Alg, befinden wurden schlimmer jeder Infekt war meiner und immer länger als bei anderen ich musste dann mehrfach ins Krankenhaus bis dann ein Arzt eine Knochenmarkuntersuchung anordnete !!

Diagnose chronische lymphatische Leukämie (CLL) !!!

Und im voraus EBV also lass alles abklären irgendtwo im Körper hies es auch bei mir immer JA BEI MIR IM KNOCHENMARK !!

TOLL und ich bin noch nicht mal 3 habe vier Kiddis DAnke und war 2005 schwanger !!!!

MAli

EZhemGaliger ENutzVer (|#325731)


@ malimalu

Bist du wieder gesund? Sowas sollte man immer mit bedenken, mein HA überlegt auch schon seit längerem ob es bei mir Sinn macht das Knichenmark zu untersuchen um ganz sicher sein zu können ...

Hoarry>513


@ malimalu

Es tut mir sehr leid, dass Du an CLL erkrankt bist. Du gehörst damit zu einem Ausnahmefall, denn eine CLL in dem Alter kommt statistisch gesehen so gut wie nicht vor. Ich weiß, dass das kein Trost sein kann...so ähnlich wie Dir erging es mir mit meinem MDS.

Wie wirst Du zur Zeit behandelt? Interferon oder Antikörper? Denkst Du über eine allogene Stammzelltransplantation nach? Wäre in Deinem Alter sicherlich eine Option mit einer realistischen Chance auf Heilung!

Trotzdem denke ich, dass bei sternebox so eine ernsthafte Erkrankung nicht vorliegen wird. Zu ihrer Beruhigung könnte - falls noch nicht geschehen - evtl. noch ein Ausstrich aus dem peripheren Blut sowie eine Abdomen-Sonographie (Milz und Leber) gemacht werden. Eine KM-Punktion wird die Krankenkasse sicher nicht bezahlen, solange nicht ein begründeter Verdacht vorliegt.

H}arry5x13


@ Mellimaus21

Bist du wieder gesund?

Eine CLL ist mit konventionellen Methoden nicht heilbar, einzige Option mit kurativer Zielsetzung ist eine allogene Stammzelltransplantation. Die CLL ist andererseits die Leukämieform, die in der Regel am langsamsten voranschreitet. Meist tritt sie erst bei Menschen jenseits des 60. Lebensjahres auf.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH