» »

Dicker Bluterguss auf dem Fußrücken - Marcumar

cveb hat die Diskussion gestartet


Ich nehme Marcumar, weil ich 2 Lungenembolieen hatte und nun ist mir Freitag abend ein spitzer schwerer Gegenstand auf dne Fuß gefallen (so ein Fischerhaken von IKEA, falls den jemand kennt).

Jetzt tat mir gester der Fuß weh, ich hatte das aber vergessen und durch meine blickdichten Kompressionsstrümpfe ist mir auch optisch nichts aufgefallen. den Stoß hatte ich schon wieder vergessen, sonst hätte ich mal nachgesehen.

Heute habe ich gesehen, dass der Fußrücken blau anläuft und leicht geschwollen ist.

Meint ihr ich sollte zum Arzt gehen ??? Ich wohne in der Nähe eines Klinikums. Ich bin mir echt nicht sicher.....Lust habe ich keine :|N

Antworten
aQgne)s


solange Deine INR ok ist, kann man da sowieso nicht viel machen

cxeb


der ist im Bereich, ich hatte diese Woche zwar eine M vergessen aber der müsste über 2 liegen.

Du meinst nicht, dass da ne neue Thrombise entstehen kann oder sowas ???

Lieben Dank agnes

aflthxea


zur sicherheit ob nicht doch was ist - alleine schon mit dem fuss, würde ich an deiner stelle gehen!

hier sind LAIEN am werk und keine fachleute ceb! geh in die klinik ob dir das nun lust bereitet oder nicht aber wenn was schlimmeres ist dann "ärgerste" dich nur.

gruss althea

c'e'b


....man will halt auch keine Pferde scheu machen, aber wie schnell das alles gehen kann eiß ich auch.... Danke dir

g$rottxche


@ ceb

Also ... ich will auch keine Pferde scheu machen - aber... du weißt genauso gut wie ich, wie schnell man da fällig ist / sein kann.

Und... z.B. bei ner Angiographie ist es ja auch so ... da nehmen die besonders die Blutergüsse in Augenschein die evtl. in der Leiste entstehn.

Und jeder Bluterguß ist eben ne Einblutung - kann also auch verklumpern.

Ok - jetzt is halt samstag ... aber auch mein Tip wäre : Montag allerallerspätestens ab zum Onkel Doc ...

ach ja... apropos Kompressionsstrümpfe...

Gibts solche Strumpfhosen auch ohne Füße ? (wie so ne Legging eben...) ?

*:)

grottche

cUexb


....nö, nur welche, wo die Zehen frei sind ;-)

Ich habe eine befreundete Ärztin angerufen und die meinte ich soll mir da keine Sorgen machen, außer ich würde vermuten, dass was gebrochen sei. Aber ne Thrombose würde ich so nicht bekommen.

Meinen INR messe ich gleich mal.

Ich denke ich ruf am Mo meinen Arzr an und die Sprechstundenhelferin soll fragen, ob ich hin kommen soll. Aber der wird mich dann ggf. auch ins Kh schicken, aber dann ich wenigstens Mo und nich we und brechend voll..... :|N :-/

aAgnexs


nur mal so zur Erinnerung: ein Bluterguß und eine Thrombose sind vollkommen verschiedene Sachen. einen Bluterguß angiographiert man nicht - und wenn man antikoaguliert ist, blutet man bei Traumata eben heftiger in´s Gewebe als Otto Normalverbraucher

g\roBttcxhe


@ agnes

das war schon klar daß beides unterschiedliches ist. Aber aus einem Bluterguß - je nachdem wo sich ein Blutstau aufbaut - kann durchaus eine Thrombose WERDEN. Aber klar... ein Bluterguß is 'n Bluterguß und keine Thrombose..

und... auch daß man nen Bluterguß nicht angiographiert ist klar. Es kann nur z.B. NACH einer Angio ein Bluterguß an der Punktionstelle der Leiste entstehn, der durchaus problematisch werden KANN !

(und glaub mir- ich hab da schon ein paar gesehen von ...)

und wenn man antikoaguliert ist, blutet man bei Traumata eben heftiger in´s Gewebe als Otto Normalverbraucher

Ja... das ist auch keine Frage ... sowohl ceb als auch ich sind selbsttester und haben die schulungen hinter uns- aber ... zumindest in meiner Schulung ... wurde uns erklärt, daß Blutergüsse bzw. blaue Flecke immer gut beobachtet und evtl. ärztlich versorgt werden sollten...

gruß grottche

a9gnexs


wie wird aus eine Bluterguß, der ja nicht in der Vene ist, eine Thrombose? wandert er da rein?

(und glaub mir- ich hab da schon ein paar gesehen von ...)

wohingegen meine Beiträge hier aus den Fingern gesaugt sind ;-)

ccexb


....ei nicht zanken :|N :)_

Ich dachte auch, dass durch Stöße, beispielsweise beim Sport, Thrombosen entstehen können und das war ja ein Stoß.

Aber ich bin jedenfalls beruhigt und werde IHN, den BLAUEN unter genauste Beobachtung nehmen 8-)

coeb


....ach ja, mein INR liegt NUR bei 2,0 (Ziel 2-3) ist aber ok, dünn genug und für den Erguss vielleicht besser als zu hoch :)z :-D

c\eb


....noch mal überleg......

Entschuldigt meine UNWISSENHEIT, ich bin überhaupt nicht medizinisch gebildet, aber kann nicht durch den (oder einen) Stoß ein Enpass in/an einer Vene passieren und durch eben den, ein Gerinsel entstehen ???

Thrombosen entstehen doch auch bei oder durch Sportverletzungen oder ??? Zumindest habe ich das immer gedacht.

a(gnes


Thrombosen entstehen durch die Kombination von verlangsamtem Blutfluß, Veränderungen an der Gefäßwand und Gerinnungsneigung (siehe "Virchow-Trias").

Wenn jemand durch eine Sportverletzung eine Thrombose bekommt ist das üblicherweise dadurch, daß danach Gliedmaßen oder der ganze Patient ruhiggestellt werden (Bettruhe).

cMexb


...danke, das war mir so nicht klar.... aber es beruhigt :)z :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH