» »

Extrasystolen machen mich wahnsinnig

w8ienler;2008


petzi, du wirst lernen müssen, damit zu leben. 10 bis 15 mal am tag ist genau gar nichts. es gibt leute, die spüren das 10.000 (!) mal am tag. das wäre viel. siehs doch im verhältnis: von ca. 90.000 herzschlägen am tag sind 10-15 rein technisch nicht in ordnung... das verkraftest du doch, oder? :)^

Pne7t(z2i1 86x0


Ja, ab und an wäre ja kein Problem - aber wenn man es täglich 10 mal hat ist das doch schon beunruhigend......

Ich wäre froh, wenn sie mal einen Tag weg wären.....

Pwet zi18x60


Danke Wiener,

ja, ich verkrafte sie - wenn ich beim Arzt war und er mir bestätigt, dass sie harmlos sind, dann werde ich beruhigter sein und auch mit ihnen leben lernen. Danke für Deine Aufmunterung! Hast Du auch ES??

woien1er200x8


jupp, ein paar halt. sind mir mittlerweile egal. aber ich weiß mittlerweile auch, wann sie kommen bzw. was ich tun muss, damit sie kommen. so kann ich das ganze gut abschätzen. ganz gewöhnen werde ich mich aber nie dran. :-)

P^e`tzi1x860


wann kommen sie bei Dir ??? Und was tust Du dagegen?? Bei mir ist es so: ich bin abgelenkt und hab ein paar Stunden gar keine, dann denk ich : hey, du hast ja schon lang keine mehr gehabt und prompt kommt eine.........

w`ienGer2x008


naja bei dir ist das dann eindeutig psychisch bedingt. bei mir kommen ES teilweise bei bewegungen, z.b. wenn ich den oberkörper strecke und mich dabei nach rechts drehe, oder manchmal wenn ich (klingt jetzt seltsam) herzhaft gähne. aber auch wenn ich von einer sekunde auf die andere unter emotionalem stress stehe. oder wenn ich aus der ruhe schnell in eine starke körperliche belastung gehe und dann wieder rasch zur ruhe komme, gibts nachher fast immer ein oder zwei ES.

ich hatte nie ES. bei mir waren sie von einem tag auf den anderen einfach irgendwann da. mir hat es geholfen, das ganze verstehen zu lernen, indem ich mir soviel wie möglich an wissen darüber angelesen habe. abgesehen davon haben mir mehrere ärzte gesagt, dass ich organisch gesund bin. diese ES sind eine variante des normalen und das herzrasen, das ich auch ab und zu habe, wird mittlerweile mit einem leichten betablocker unter kontrolle gehalten. fazit: mir gehts gut, auch mit ES. :)^

P<etQzi186x0


Das freut mich echt für DICH :)^

Wir werden das schon hinbekommen!!!! Es bleibt einem ja nichts anderes übrig!!!!!

Wünsch Dir alles alles Liebe!!! Ich hoffe, dass meine auch bald in Griff bekomme.

Alles Liebe Wiener!!!!!

w2iaewn-er2x008


danke gleichfalls!

CyroPwwoxman


Huhu,

ich hab diese ES auch schon seit einiger Zeit.

Angefangen hat das mal vor... lasst mich überlegen...12 oder 13 Jahren (da war ich 23-24).

Dadurch bin ich zum Doc und der hat mich gleich weiter geschickt zum Radiologen wegen der Schilddrüse. Es wurden kalte Knoten festgestellt und sonst nichts. Ich sollte seiner Meinung nach sofort operiert werden. Was aber damals irgendwie nicht klappte (von meiner Seite aus) Und dann war ich schwanger. Nichts mehr gehabt.

Aber vor ca. 7 Jahren (nach der Scheidung und nach zwei Jahren Terror durch Stalker) fing es wieder an, aber erst mit Ruhepuls von 100. Nach Betablocker, die nach 3 Monaten in einer Reha abgesetzt wurden, war es recht gut wieder.

Aber jetzt seit gut 2 Jahren immer mal wieder ES, dadurch Unruhe, erhöhter Puls und und und.

Wenn ich bedenke, bei wieviel Ärzten ich in den letzten 2 Jahren war.... Und immer alles ohne pathologischen Befund.

Bin auch seit fast einem Jahr in Therapie. Mittlerweile geht es, aber manchmal wird man einfach zurück geworfen.

Dieser nervige Kreislauf!!!!

Aber es ist irgendwie interessant, wie viele (junge) Leute das haben.

Und es stimmt schon, am besten versuchen, drüber weg zu schauen (natürlich erst, wenn man sich beim Arzt hat durchchecken lassen). Dann fällt es auch leichter, da man weiß, dass alles in Ordnung ist.

Kopf hoch Leute, Tschakka, wir schaffen das!!!!:)z

BSe\llae60x00


Hallo,

ich kenne ES seit früher Jugend - aber damals nur ganz selten und kurzzeitig. Seit 6 Jahren lebe ich nun unter andauernden ES die durch einen Kardiologen halbjährlich untersucht wurden, (Langzeit EKG, Belastungs-EKG, Ultraschall).

Die Ärzte meinten es sei organisch alles im grünen Bereich bei mir... Nur ich dachte ich halte es an manchen, besonders schlimmen Tagen nicht mehr aus damit zu leben. Ich beschrieb es immer so als wenn man mich ständig antippen würde. Also vor 8 Wochen wurde wieder ein Langzeit-EKG gemacht, das dieses Mal noch viel kathastrophaler ausfiel als die ganzen Male davor. Es waren 18.000 Extraschläge in 24 Stunden verzeichnet-so schlimm hatte ichs noch nie. Das sind ca. alle 4 Sekunden ein Doppelschlag.

Nach der Auswertung wieder 2 Wochen Warten und zusätzlich zu meinem Beta-Blocker "Bisoprolol ", "Tromcardin" nehmen, dann wieder Kontroll LZ-EKG. Aber es wurden immer noch die etlichen Schläge aufgezeichnet. Nun riet mir mein Kardiologe zu einer Herzkatheter-Untersuchung (Koronarangiographie), die er unbedingt bei mir machen müsse, da so viele Schläge nun wirklich eine Ursache (wahrscheinlich eine Verengung eines Blutgefäßes) der Auslöser sein sollte! Na der machte mir Mut! Nach diesem Gespräch war meine Angst geschürt, die ich doch soll toll unter Kontrolle hatte, weil ich das Leben mit den ES gewohnt bin. Einschlafen kann ich aber immer nur im Bett wenn ich mich auf die rechte Seite lege, dann lassen die ES nach ein paar Minuten nach. Könnte aber auch sein das ich sie dann nicht spüre weil ich ja schlafe zzz.

Ich habe vor 3 Wochen nun die Herzkatheter-Untersuchung (Koronarangiographie) sehr gut überstanden und bin nun wirklich froh das ich sie habe machen lassen -hätte ich schon viel eher tun sollen - denn es zeigte sich, das mein Herz trotz allem gut durchblutet ist und alle Adern frei sind - zum Glück nichts mit Stends oder OP! Nun konnten sie mich entlich genau auf Medikamente einstellen. Ich konnte noch am selben Tag nach hause und bekam schon nach der Untersuchung neue Medizin. Nun nehme ich den Beta-Blocker "Sotahexal" 2 x täglich 120 mg, dazu 3x täglich "Tromcardin" und ich glaube schon deutlich eine Besserung zu spüren. Na.... werde ich ja kommende Woche gewahr, da wird nämlich mein erstes LZ-EKG unter den neuen Tabletten gemacht - bin ich gepannt :-)

Ich weiß das die Tabletteneinnahe nun mal sein muß bei mir, denn nur damit kann ich wieder ein unbeschwertes Leben führen, denn immer nur Angst haben zermürbt einen, also füge ich mich dem und vertraue meinem Hausarzt und Kardiologen durch stetige Kontrollen.

Ich hoffe euch etwas geholfen zu haben mit meinem Bericht meiner ES und den Medis die ich nehme, und wenn Ihr Fragen habt könnt Ihr euch sehr gerne bei mir melden, denn Erfahrungsaustausch ist sehr wichtig.

Noch was..... versucht nicht euer Leben anders zu gestallten nur wegen den Schlägen - schließlich spüren wir das wir Leben - die "anderen" nicht!!! *:)

Liebe Grüße

PletCzxi1860


Hallo Bella,

ich hoffe, dass es Dir bald besser geht und Deine Beschwerden nachlassen.

Nachdem ich mir heute kaum Gedanken um die ES mache - und heut das erste Mal seit Wochen wieder gut drauf bin (viell. liegt das auch an dem Forum hier) habe ich heut kaum ES!!! Hab bisher nur 5 gespürt!!! Ob das viell. bei mir doch mit der Gefühlslage zusammen hängt ??? ??? ???

Ich klopf auf jeden Fall drei Mal auf Holz, dass es so bleibt!!! :-)

Euch allen - alles Gute und ganz wenige ES

LG Petzi

B3ellga600x0


@ Petzi

Hi Petzi,

ja klar hängt es ungemein von deiner Gefühlslage ab.....

Nachdem ich den gestriegen Tag so gelobt habe geht es bei mir heute wieder "Schlag auf Schlag" :)^ und ich weiß trotzdem nicht warum??

Aber wie gesagt.... ich nehme es jetzt einfach so hin und lebe mein Leben so wie ohne ES. Ist nicht immer leicht, aber mit den Jahren kommt man ganz gut damit klar.

Sport, sprich schwimmen gehen und radfahren, mache ich trotzem! Und alles andere auch, nur auf Alkohol verzichte ich ganz, denn auch nur ein kleiner Schluck löst sofort stärkere ES bei mir aus. :)z

Mach dir keinen Kopf, es ist NICHTS "schlimmes!

LG

P}etz~i18/60


So, jetzt brauch ich nochmal Eure Hilfe,,,,

wie ja schon gesagt, hab ich so in der normalen Phase des Tages "fast" keine ES mehr! Allerdings treten Sie jetzt auf, wenn ich z. B. laufe oder viele Treppen steige. Also nicht während der körperlichen Belastung, sondern dann wenn ich wieder normal gehe und mein Puls aber noch schnell ist!!!!

Ist das normal ??? Muss dazu sagen, dass wenn ich jetzt sportlich was mache, warte ich eigentlich schon drauf, dass ne ES kommt!!!!

Arzttermin ist erst am 8.12.! Morgen hab ich ein wichtiges Spiel beim Badminton! Und am Sonntag auch. Glaubt ihr, das das geht ??? ?

Am Montag im Training hatte ich keinerlei Beschwerden.....

Ich weiss gar nix mehr.............

Danke für Eure HIlfe schon mal

AYlex18<02


Meine Lieben

Ich habe das gleiche Problem , schon viele viele Jahre lang mit den Herzrhytmusstörungen. Glaubt mir wenn du einmal untersucht worden bist und du als Herzgesund befundest wurdest, mache dich nicht selbst kaputt, glaube den Ärzten auch wenn es sehr hart ist. Alle haben HRS mal mehr mal weniger. Der eine verspürt sie extrem der andere gar nicht.

Ich denke mal das du mit einem Auto überfahren wirst ist 1000 mal höher als das du an deinen HRS stirbst. Mann muss lernen damit umzugehen.

Mann liest auch zuviel nach wenn mann solche symptome hat, und sucht schon förmlich danach etwas zu finden was mann selbst auch als Symptom auf sich zuschreiben kann.

Lenkt euch ab geht Kaffee Trinken oder macht etwas was euch Spaß macht. :p>

Bgella6w000


@ Petzi

Ja es ist auch bei mir so das ich im Übergang von der Belastungsphase in die Ruhephase mehr ES habe bis bis sich mein Puls wieder der entsprechenden Phse angepaßt hat.

Nur habe ich natürlich viel mehr Extraschläge als du, bei mir waren es zuletzt 18.000 in 24 Stunden.

.... und nun geh Badminton spielen und hör nicht immer in deinen Körper rein. :-)

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH