» »

herzmuskelentzündung nach grippalem infekt

byernd0x84 hat die Diskussion gestartet


hallo liebe forummitglieder...

ich hab seit ca. 1 woche einen grippalen infekt, und nehm seit gestern antibiotika.

ich hab jetzt erst gelesen, dass herzmuskelentzündungen oft von einem vorangegangener grippalen infekt kommen, und mach mir nun extreme sorgen dass ich sowas auch krieg oder vl schon hab.

hatte gestern sehr starke rückenschmerzen, die sind mittlerweile schon besser, und nun hab ich nur noch husten und so einen immer wiederkehrenden druck im kopf.

weiß da jemand bescheid? bzw. wie gefährlich ist eine entzündung, wenn man im bett bleibt?

lg

Antworten
g:rotPtchxe


Also ... an eine Herzmuskelentzündung denk ich da jetzt eher weniger bei dir - aber... nen Arzt bin ich auch nicht !

Was du gelesen hast ist schon nicht falsch. Aber das muß nicht gleich bei dir zutreffen.

Wenn du husten usw. hattest - also so nen richtig hübschen grippalen Infekt - dann tippe ich eher drauf, daß deine Rückenschmerzen von der Husterei kommen (das Phänomen kenn ich nur zuuuuu gut).

Auch die Kopfschmerzen können bei / nach einer Grippe normal sein.

Also ich denke NICHT, daß du eine Herzmuskelentzündung hast ....

(aber ganz sicher sagen könnte dir das nur ein Arzt der dich untersucht !)

vuel@vet rxain


du hast falsch gelesen !!

richtiger ist: eine nicht ausreichend behandelte erkältung /Mandelentzündung /bronchitis KANN zu herzproblemen führen, aber da du im Bett liegst, ABs nimmst und es nicht verschleppst, würde ich mir über sowas garkeine Gedanken machen!!!

bWernd0B84


naja, nachdem ich aber am Samstag ziemlich viel alkohol getrunken habe, obwohl ich da schon krank war, hab ich mich nicht von anfang an geschont. weiß nicht ob man das davon auch bekommen kann. ???

danke jedenfalls für eure antworten :)^

v&elve|t rNain


ich denke möglich ist es schon, aber eher unwahrscheinlich.

zumal eine HME zu 80% von einer viren/bakterienart zuständig sind, und nur die restlichen 20 % dermöglichkeit müssen sich dann masern, influenza, div medikamente und noch das eine oder andere Bakterium miteinander teilen!

auch dann kommt das nicht so schnell!

Mach dir keine sorgen das kommt alles von der erkältung

C"ha)-Tu


Meistens entstehen Herzmuskelentzündungen, wenn man schwere (vor allem auch eitrige) Infekte nicht kuriert, oder nach stärkeren Infektionen nicht ausreichend Ruhepausen einhält. Vor allem aber zeigt sich eine HME nicht nach so kurzer Zeit und auch nicht mit "Rückenschmerzen".

Kinder, Kinder, was habt Ihr nur alle eine Angst vor dem Tod, dass Ihr bei jeder Erkältung sogleich eine Herzmuskelentzündung kommen seht?! Denkt Ihr bei leichtem Durchfall auch sofort an Darmkrebs oder bei jedem Muskelkater sofort an Knochenkrebs ? ? ?

Gruss

Cha-Tu

H@arr_y51t3


@ bernd084

ich hab seit ca. 1 woche einen grippalen infekt, und nehm seit gestern antibiotika.

Warum bekommst Du ein Antibiotikum? Gibt es Hinweise auf eine bakterielle Sekundärinfektion?

hatte gestern sehr starke rückenschmerzen, die sind mittlerweile schon besser, und nun hab ich nur noch husten und so einen immer wiederkehrenden druck im kopf.

Diese Symtome sind nicht charakteristisch für eine Herzmuskelentzündung, die sich eher durch Herzrhythmusstörungen und einer meist vorübergehenden Herzinsuffizienz bemerkbar macht, in vielen Fällen aber auch gänzlich ohne Symptome verläuft. Als Auslöser findet man hierzulande meist Coxsackie-Viren. Ich denke nicht, dass bei Dir etwas sein wird...

Viele Grüße,

biernxd084


antibiotika nehm ich, weil ich schon seit 4 wochen reizhusten habe. aber der war nie stark, hab vl 5 mal am tag mal gehustet. bin dann nach 3 wochen zum arzt, der meinte, dass ich was gegen den husten nehmen und nochmal kommen soll wenns nicht besser wird. paar tage drauf habich mich dann überhaupt ziemlich krank gefühlt, also halsweh, mehr husten... und erst nach dem abend wo ich gefeiert hab, wars so richtig scheiße.

rückenschmerzen sind jetzt schon fast weg, der druck im kopf seit heute leicht vorhanden aber besser.

bedeutet eine symptomlose herzmuskelentzündung, dass sie einfach schwächer ist? oder ist das einfach nur pech? :-/

danke und lg

b9e@rn:d08x4


achja und am Mo war ich dann eben nochmal beim arzt, weils mir ziemlich schlecht ging. der verschrieb mir dann antibiotika..

gpro/ttchxe


symptomlose herzmuskelentzündung

nun häng dich doch bitte nich da dran auf...

zu 99 % hast du keine HME !!

Und eine symptomlose Herzmuskelentzündung .... die gibbet nich ...

kurier deine Grippe aus und gut is...

Daß man sich bei einem grippalen Infekt krank fühlt ist ja auch keine Seltenheit...

Also ... ab ins bettchen, schön warm halten, Grippetee trinken und dann is wieder alles gut !

Gute besserung

grottche

HqarrXy5W13


Und eine symptomlose Herzmuskelentzündung .... die gibbet nich...

Doch, die gibt es! Schätzungsweise 30% der an Myokarditis erkrankten Patienten spüren keinerlei Symptome. Die Infektion verläuft in diesen Fällen i.Allg. komplikationslos und heilt meist ohne Intervention und Folgeschäden wieder ab.

Etwas zur Info z.B. hier:

[[http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Herzmuskelentzuendung/Symptome/]]

b{erndd084


okay, hme is vl übertrieben. ich bin selten krank, und wenn dann ists nicht mehr als angina.

und ich kann mir einfach diesen druck im kopf nicht erklären. ich hab ihn fast den ganzen tag über, und es nervt schon so dermaßen, weil ich mich auf nichts konzentrieren kann...

D,endVren


Ich selbst leidete an einer Herzmuskelentzündung, die wohl auch von einem nicht richtig auskuriertem Infekt kam. Bis ich aber merkte das ich das hatte wars fast schon zu spät.

Meine Sympthome waren richtig heftige Rückenschmerzen im Schulterblatt bereich, dann Genickschmerzen und richtig heftige Kopfschmerzen. Als dann selbst zwei Schmerztabletten nichts mehr gebracht haben und ich im Dillirieum nur noch herumlag, packten mich meine Eltern ins Krankenhaus. Wohl die beste Entscheidung damals, ein Tag länger und ich wäre wohl dran gestorben meinte der Arzt.

H%eYrz40


Hallo --erstmal

Ich muss ja schon ein wenig schmunzeln,wenn ich das als Betroffener lese (Herzmuskelentzündung:::Herzinfuz.)

Bei einer Grippe merkt man erstmal nix von einer solchen Entzündung,manchmal bekommt man das nur durch großen Zufall mit oder man fällt einfach um und .....

siehe da gewisse Hochleistungssportler oder Menschen ,die unter extremen Stress stehen.

Also keine Panik regelmäßig mal ein EKG machen und wenn dir das nicht reicht kannst du ja als Vorsorge eine Ultraschalluntersuchung machen lassen ,in der in den meisten Fällen eine Aussage getroffen werden kann. ;-) ;-)

Hlarr=y513


Bei einer Grippe merkt man erstmal nix von einer solchen Entzündung,manchmal bekommt man das nur durch großen Zufall mit oder man fällt einfach um und .....

Sagte ich doch bereits, dass eine Myokarditis in vielen Fällen inapparent verläuft und der Patient keinerlei Symptome verspürt. Bei der Myokarditis gibt es die gesamte Bandbreite...von völlig unauffällig bis zu schweren Verläufen mit dilatativer Kardiomyopathie (in seltenen Fällen).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH