» »

Blutbild: Zu hohe Eisenwerte

HVC_ALnxja hat die Diskussion gestartet


Ich fühle mich seit einigen Wochen abgeschlagen, müde und mir ist ab und zu schwindelig. Ich schlafe mehr wie früher (9-12h, wobei ich sonst nur bis 9h geschlafen habe).

Nun war ich bei meiner Ärztin.

Das Blutbild war in Ordnung, außer das ich viel zu hohe Eisenwerte (ich glaube +3,14) habe.

Meine Ärtzin ging davon aus dass ich Nahrungsergänzungsmittel nehme, aber das ist nicht der Fall.

Woher kommen also diese schlechten Werte und welche wirklichen Auswirkungen kann das auf meine Leber haben?

Danke im Voraus für eure Antworten *:)

Antworten
dgrCuPvidexs


Hallo Anja,

da ich nicht weiss, in welche Richtung Deine Ernährung geht, Lebensmittel oder die zermatschte Industrienahrungsmittel, kann ich Dir nur einen allgemeingültigen Rat mit auf den Weg geben:

Entgifte Deinen Körper mal einen Monat lang mit französischer roter Heilerde!!!

Dosierung: 1 Eßlöffel auf ein Glas Mineralwasser ohne Kohlensäure nach jeder Mahlzeit.

Die Heilerde ist eigentlich nur im Reformhaus erhältlich und kostet etwa 9€ für ca. 900 gr. Positiver Nebeneffekt, falls Du Amalganfüllungen in den Zähnen haben solltest, werden die entstehenden Dämpfe gleich mit ausgeleitet.

aognexs


@ druvides:

kannst Du Deine Empfehlung bitte belegen?

@ anja:

welcher Eisenwert?

BXast;i8x6


Hallo hc_anja,

Tipp von mir:

Geh Blut spenden !!! :)^

Nach einer Blutspende fällt der Eisenspiegel des Blutes stark ab (ohne das es jetzt aber gefährlich wird).

Der Körper braucht 3-4 Monate bis der Eisenwert wieder auf normal niveau ist. Wenn du eh zuviel davon hast kann dir das nur gut tun.

Alles nachzulesen auf der Internetseite des Deutschen roten Kreuzes.

Nur eines verstehe ich nicht....: Normalerweise ist man müde, abgeschlagen und einem ist schwindlig, wenn der Eisenwert zu niedrig ist. ???

d=ruvXidexs


Anja,

ich kann Dir nur von meinen Erfahrungen als Lebensberater berichten!

Das Internet ist keine Form der Kommunikation um etwas beweiskräftig darzustellen.

Wenn Du aber großen Wert auf Beweise legst, dann empfehle ich Dir folgendes Buch von Franz Konz DER GROßE GESUNDHEITSKONZ. Aber Vorsicht, wer es gewöhnt ist den üblichen Beweißketten der Medien Glauben zu schenken, geht bis an den Rand seiner Belastbarkeit.

aRgxnes


Das Internet ist keine Form der Kommunikation um etwas beweiskräftig darzustellen.

warum nicht?

Ich akzeptiere wissenschaftlich bewiesene Fakten als Beweise. Wenn Herr Konz selbige vorlegen kann, ist das vollkommen ok.

H~C_Anxja


@ druvides:

danke für den tipp. aber hat diese heilerde auch nebenwirkungen?

eisenhaltige produkte (z.b.rote bete, leber oder rind) esse ich garnicht, weshalb es mich schon wundert so hohe eisenwerte zu haben.

@ agnes:

gibt es etwa verschiedene eisenwerte ???

@ basti86:

danke für den tipp. blut spenden war ich nochnie. da ich piercings habe, wollten das drk mein blut nicht, als ich letztes jahr spenden wollte, da mit piercingstechen ja auch aids übertragen werden kann oder so.

das dumme ist ja das ich seit ein paar monaten arbeitslos bin und somit garnicht viel stress hab und trotzdem so müde und abgeschlagen bin. als ich noch 40h arbeiten war, hatte ich solche "anfälle" nie.

H(aCrrAy513


Das Blutbild war in Ordnung, außer dass ich viel zu hohe Eisenwerte (ich glaube +3,14) habe.

Was soll das für ein Wert sein und welche Einheit hat er?

Das Serumeisen kannst Du vergessen, viel wichtiger und aussagekräftiger ist das Ferritin als Abbild des Speichereisens...

M?ue1@837


da ich piercings habe, wollten das drk mein blut nicht, als ich letztes jahr spenden wollte, da mit piercingstechen ja auch aids übertragen werden kann oder so.

es wird wohl so gewesen sein, das die Piercings noch kein halbes Jahr alt gewesen sind :-/

H{arry{51x3


Woher kommen also diese schlechten Werte und welche wirklichen Auswirkungen kann das auf meine Leber haben?

So schnell wird eine Eisenüberladung nicht gefährlich. Mein Ferritin liegt ungefähr bei 1000 µg/l...wegen Polytransfusionen (Ek-Konzentrate), die ich vor 5-6 Jahren bekommen habe. Bisher musste ich noch nichts unternehmen, um das Eisen wieder loszuwerden...und meine Leber arbeitet immer noch mustergültig! :-)

Ich kann Deinen Wert leider nicht einordnen. In den üblichen Einheiten gemessen, wäre er ja viel zu niedrig...egal, ob Serumeisen oder Ferritin.

HQC_Anxja


@ Harry513

Ich habe keine Ahnung was das für ein Wert ist. Ich habe nur gesehen das bei meiner Ärtzin in den Unterlagen der Wert +3,14 rot angestrichen war und da stand was mit "Eisen..." dahinter. Ich kenne mich mit Blutwerten garnicht aus, deswegen kann ich garnicht sagen welche Einheit er haben könnte.

Jedenfalls hat sie mir gleich Angst gemacht das die Leber bei diesen Werten Schaden nehmen könnte, und das hatte mich besorgt. Immerhin bin ich gerade mal 21 Jahre.

H]arry5x13


@ HC_Anja

Frag doch einfach noch mal bei Deiner Ärztin nach und lass Dir die Werte mitgeben...damit man auch den Zusammenhang mit evtl. anderen Laborwerten sieht. So kann ich Dir leider nicht weiterhelfen....

H<C_An@jxa


Ich fahre dann mal hin und lasse mir die Werte geben, insofern sie die mir einfach so mitgibt bzw.sagt

d*ruv-ide|s


Für Anja und Mitlesende,

Ziel von Empfehlungen meinerseits ist es, erprobtes und Wirksames ohne jegliche Nebenwirkungen anzubieten, so das jeder selbst die positiven Erfolge nachvollziehen kann. Denn wer Wert auf sogenannte wissenschaftliche Beweise im medizinischen Bereich legt sollte sich doch bitte folgende Fragen beantworten:

Warum muß der Beitragssatz der GKK schon wieder erhöht werden,bei gleichzeitiger Option auf weitere Erhöhungen? Für was benötigen wir eine Pflegeversicherung, da ja die GKKs verpflichtet sind, nur für wissentschaftlich gesicherte Behandlungsmethoden zu bezahlen?

Entweder sind die wissenschaftlichen Methoden, gemessen am Gesamterfolg, völliger Schwachsinn, oder das gesamte deutsche Gesundheitssystem dient nur dem Zweck, einigen Wenigen eine dicke Marie zu bescheren.

[...]

Um auf das eigentliche Thema zurück zu kommen, Heilerde, egal wo sie herkommt, ist normalerweise reiner, gemahlener Lehm. Der deutsche hat aber den Nachteil das er gedämpft wird. Von dieser Seite her wird es wohl kaum eine Eisenerhöhung geben.

HZC_A%nxja


@ druvides

Ich wollte doch garkeine Beweise dafür haben??!! Ich habe nur gefragt ob es Nebenwirkungen hat, mehr hat mich nicht interessiert.

Ich werde mich in Zukunft mal bei einem Heilpraktiker anmelden um zu erfahren was es noch für alernatvie Methoden zur herkömmlichen Arznei gibt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH