» »

Bluthochdruck

Cvha-Txu


Hallo, emotion,

>Dann müssten z.B. Sartane ja ohne Ende verschrieben werden...

Wie kommst Du zu diesem Schluss? Nein, nein, die werden am "ungernsten" verschrieben, weil sie die momentan teuersten (!) Medikamente gegen den Hochdruck sind.

> mir hat ein Kardiologe aber ganz offen sinngemäß gesagt:

>"Bevor wir Ihren Betablocker mit einem AT1-Blocker kombinieren,

>sollten wir lieber erst einen günstigen Kalziumantagonisten ausprobieren"...

Genau. Die Sartane sind zu teuer, obwohl die vermutlich die nebenwirkungsärmsten Hochdruckmedikamente sind. Laut meinem Beipackzettel liegen fast alle Nebenwirkungs-Parameter auf dem Level von Placebos, das soll erst mal ein anderes Medikament nachmachen. Ich bin von meinem Sartan so überzeugt, dass ich es notfalls selbst bezahlen würde, wenn meine Kasse Probleme machen würde.

>Da Diuretika entwässernd wirken (und somit natürlich bei HI angewendet

>werden), sind diese Mittel für den "gewöhnlichen" Hypertoniepatienten

>wahrscheinlich meist nicht optimal geeignet?!

In dem Bericht liest es sich anders. Ich kann zu Diuretika nicht sehr viel sagen, da sie bei mir aus bestimmten Gründen nicht infrage kommen, weil das meine Nieren zu sehr belasten würde. Aber nach diesem Bericht, den ich verlinkte, sollen Diuretika durchaus Mittel der Wahl bei normalem Hochdruck sein. Ich selbst habe keine Erfahrungen damit.

>Ich z.B. trinke oft nur 1 - max. 1,5 l am Tag. Vielleicht wäre ein

>Diuretikum dann eher nachteilig für mich?! Nur meine Überlegung-

>ich weiß es nicht wirklich.

Nun, das ist mMn in jedem Fall zu wenig Flüssigkeit. Ich trinke mindestens 2,5 Liter am Tag (ohne Kaffee, der zählt nicht), meistens 3 Liter, fast ausschliesslich Wasser (Leitungswasser)

Schönen Gruss

Cha-Tu

Cfhaa-xTu


gab es blut im urin. hat das was mit diovan zu tun?

Wenn es wirklich Blut war, muss das ärztlich abgeklärt werden. Mir ist nicht bekannt, dass ein Sartan Blut im Urin verursacht.

Schönen Gruss

Cha-Tu

Alneury8sm-vexrum


(ohne Kaffee, der zählt nicht)

Doch, tut er ;-) Kaffee kann man sehr wohl zur täglichen Flüssigkeitszufuhr dazu zählen. Entgegen der weit verbreiteten Meinung entzieht Kaffee dem Körper nicht mehr Wasser als er zuführt.

A+neuryssm-/veruxm


(ohne Kaffee, der zählt nicht)

Doch, tut er ;-) Kaffee kann man sehr wohl zur täglichen Flüssigkeitszufuhr dazu zählen. Entgegen der weit verbreiteten Meinung entzieht Kaffee dem Körper nicht mehr Wasser als er zuführt.

Cphda-Tu


Na, umso besser, lieber Aneurysm :-) Dann kommen noch 0,5 Liter Flüssigkeit hinzu... :)D

Lieben Gruss

Cha-Tu

ewMotixon28


Wie kommst Du zu diesem Schluss? Nein, nein, die werden am "ungernsten" verschrieben, weil sie die momentan teuersten (!) Medikamente gegen den Hochdruck sind.

Eben- und gleichzeitig sagtest Du, Diuretika werden seltener verschrieben (oder sogar von "interessierten Kreisen" als weniger geeignet dargestellt), obwohl diese besonders günstig sind. Wat denn nun? Dann müsste die Pharmaindustrie die Sartane ja besonders fördern.

Naja, mir ists egal... meine Beschwerden hängen definitiv nicht mit den BB-oder sonstigen Nebenwirkungen zusammen.

C~ha-Txu


Eben- und gleichzeitig sagtest Du, Diuretika werden seltener verschrieben (oder sogar von "interessierten Kreisen" als weniger geeignet dargestellt), obwohl diese besonders günstig sind. Wat denn nun? Dann müsste die Pharmaindustrie die Sartane ja besonders fördern.

Genau das tut sie, emotion. Diuretika sind billig. Die zu verordnen, ist für die Pharma-Industrie kein grosser Gewinn mehr. Also wird Ärzten "empfohlen", lieber Sartane zu verschreiben. Und obwohl die sehr teuer sind, tun sie es, solange ihnen die Krankenkassen keinen Ärger machen. Ich sehe da keinen Widerspruch. Man muss nur zwischen den Zeilen lesen können ;-)

Gruss

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH