» »

Herz oder Wirbelsäule/ Gelenke?

B5l?um,ehah


Hallo,

ich hab mir jetzt nicht alles durchgelesen... daher wurde es vielleicht schon gesagt. |-o Aufgrund deiner Vorgeschichte hätte ich jetzt auch eher an eine Herzkrankeit gedacht. Grade durch die Mitralklappeninsuffizenz.

Ein Herzinfarkt würde ich erst mal noch ausschließen, da der Infarkt nicht Anfallsartig kommt. Die schmerzen bei einem Infarkt sind Dauerhaft. Wie lange dauern deine Schmerzen in den meisten Fällen an?

Was auch sein kann ist eine Angina-Pectoris ein Symtpome dafür sind stechende und drückende retrosternale (hintern dem Brustbein) schmerzen. Eine Agina-Pectoris ist immer ein Notfall!!!!. Damit ist erst recht nicht zu spaßen. Ich denke du solltest umgehend dein Kardiologen aufsuchen.

C?ha-xTu


Hallo, Blume,

Angina Pectoris STICHT nicht, sie drückt oder brennt. "Stechen" ist KEIN idealtypisches Symptom einer AP. Da hier im Forum ca. die Hälfte der User/innen Herz"stechen" hat, und schnell eine Panik ausbrechen kann, sollte man das sorgsam unterscheiden ;-)

Schönen Gruss

Cha-Tu

dSe SHäychsAi(n


Hallo,

ich habe mich nun entschieden, übermorgen doch nochmal zu meinem Arzt zu gehen, denn er hat nä. Wo. Urlaub. Hoffe nur, dass ich da auch kommen kann - aber denke schon! Er soll dann entscheiden, ob ich zum Kardiologen gehen soll oder nicht. Na ja, die Antwort kenn' ich eigentlich schon: Er wird mich sicherlich dahin überweisen... %-| Doch da ich diese Nacht schon wieder Schmerzen in der li. Brust hatte, (aber wieder nicht der Zerreißschmerz sondern eher stechend) lasse ich es doch lieber abklären! Bin fast sicher, es ist die Wirbelsäule... Aber wieso schmerzt das mir die letzte Zeit jetzt nur immer abends/nachts im Bett? Diese Nacht bin ich 4:00 Uhr aufgewacht davon... Eigentlich müsste ich die Schmerzen doch auch mal tagsüber haben. Gut, ich hatte sie auch schon öfter tagsüber, mir fällt es nur gerade auf, dass sie die letzte Zeit immer abends/nachts auftreten. Irgendwie kommen sie mir nachts meistens auch noch bedrohlicher vor - wahrscheinlich, weil es da dunkel ist... :-/

Drückt mir die Daumen, dass sich bei mir nichts verschlechtert hat, denn ich weiß nicht, wie meine Familie jetzt gerade in der schweren Zeit damit umgehen würde!

@ Cha-Tu:

Einen brennenden Schmerz hatte ich in der Gegend noch nie. Dieser leichtere Schmerz ist eher dumpf oder stechend u. dieser Extremschmerz, wie, als wenn es mir den Brustkorb zerreißt. (deshalb heißt er bei mir auch nur noch "Zerreißschmerz")

LG!*:)

CvhaF-;Tmu


Hallo, Sächsin,

es ist in jedem Fall gut, das ärztlich abklären zu lassen. Manches deutet bei Dir auf Orthopädie hin, manches auf Herz, aber nichts ist wirklich eindeutig zuzuordnen. Lass das mal den Arzt machen. Eine gute Entscheidung, hinzugehen.

Lieben Gruss

Cha-Tu

d{e Sgächs0in


Ja Cha-Tu, es nützt ja leider nichts. So mache ich mir doch auch immer wieder Gedanken darüber u. davon wird es ja auch nicht besser. Hoffe nur, dass es wirklich nur was orthopädisches ist. Bisher war bei den Kontolluntersuchungen (außer meinen obligatorischen Herzrhythmusstörungen, die der Mitralklappenprolaps verursacht u. die -Insuffizienz) immer alles soweit in Ordnung.

LG!*:)

dIe SRäcmhs5in


Hi, ihr Lieben,

gestern hat es leider nicht mehr geklappt, dass ich zum Arzt gehen konnte, da ich arbeiten musste. Aber ich gehe heute nochmal zu meinem HA. Die letzten Nächte hatte ich nun auch öfter Husten, von dem mir übel wurde. Doch ich denke, dass das eher mit meinem Magen zusammenhängt, denn ich hatte die letzten Tage auch oft nachts Sodbrennen.

Hoffe nur, ich habe mich bis zum Arztbesuch wieder etwas beruhigt, denn jetzt bin ich nun doch aufgeregt u. habe vor Aufregung Herzrasen. Da fällt mein EKG ja gleich mies aus! Hatte eigentl. nicht unbedingt vor, dieses Jahr noch zum Kardiologen zu gehen... :-/

Werde euch berichten, was der Arzt gesagt hat.

LG!*:)

d8e Suä)chcsin


Puh, ein dicker, fetter Stein plumpst von meinem Herzen - das EKG war in Ordnung!:-D :)^ Wenigstens hat mein Herz dieses Mal keine Kapriolen geschlagen, so wie sonst immer. Sonst hätte mein HA mich gleich zum Kardiologen überwiesen. Er meinte, bei mir kommt einiges zusammen: Mein Magen u. dann meine Arthrose. Dadurch, dass mein Mageneingang nicht mehr schließt u. Säure u. Luft ungehindert da durch können, kann das aufs Herz drücken u. Herzschmerzen verursachen. Na ja - und durch meine Arthrose kann sich ein Nerv einklemmen u. das kann dann so starke Schmerzen wie bei einem Herzinfarkt verursachen... War so ehrlich (obwohl ich Schiss vor seiner Antwort hatte) u. habe gesagt, dass ich jetzt fast jede Nacht wieder Sodbrennen habe u. auch oft tagsüber. Da musste ich mich natürlich gleich wieder auf die Pritsche legen u. er hat auf meinem Magen rumgedrückt. Und: Wieder da oben in der Mitte (also ziemlich nah am Herz) hatte ich totale Schmerzen, als er da draufdrückte... Außerdem hat mein Magen wieder ein plätscherndes Geräusch gemacht u. er meinte: "Oh ja, ihr Magen arbeitet ja wieder mächtig - das hört sich nicht gut an!"%-| Hat dann wieder alle Unterlagen von dem Gastroenterologen (auch von dem aus dem KH) durchgeforstet u. meinte: "Der wollte doch schon ran an Sie!" Ich meinte dann darauf hin: "Ja, aber ich wollte ihn nicht an mich ranlassen!" Mein Arzt meinte dann noch, dass es sein kann, dass ich zusätzlich auch noch Gallenreflux habe u. dagegen helfen die Omeprazol leider nicht. Wäre schon möglich, da ich in letzter Zeit auch öfter mal im re. Oberbauch Schmerzen hatte. Nun sollte ich mir noch Riopan in der Apo holen, zusätzlich zu meinen Magenmedis. Aber da sind ja 10 Beutel schon ganz schön teuer!!!:-o Habe dann Magaldrat geholt, ist zwar niedriger dosiert, aber das doppelte an Beuteln drin u. kostet trotzdem weniger wie Riopan. Hoffe, das hilft mir. Denn wenn es so weitergeht, sehe ich wirklich keine großen Hoffnungen, um die Magen-OP rumzukommen - die OP-Indikation hatte ich ja nun schon 2x... %-| Aber ich bin schon mal froh, dass es nicht das Herz ist. So kann ich ruhigen Gewissens bis zu meinem Kontrolltermin im März warten.

LG!*:)

d}e Säc hXsGin


Na ja, dass heute keine Aussetzer auf dem EKG zu sehen waren, war wohl mehr Glück als Verstand, denn ich hatte heute schon ein paar spürbare Aussetzer! Normalerweise werden sie immer vom EKG eingefangen, auch die, die ich nicht spüre. Aber während des EKG's habe ich auch keine verspürt! Doch ich mache mir darüber keine Gedanken, denn ich weiß ja, dass sie von meiner Herzklappe kommen, die nicht mehr richtig schließt u. dass das nicht schlimm ist. War nur schon erstaunt, dass mein EKG heute mal "normal" war, denn sonst wurden immer diese Stolperer aufgefangen u. ich musste zum Kardiologen! Na ja, man muss auch mal Glück haben! Denke, dass da jetzt alles i. O. ist, wenn das EKG auch sonst keine Veränderungen gezeigt hat! :)z :)^

Nur mein Sodbrennen scheint jetzt wirklich nicht mehr wegzugehen, trotz der hohen Dosis Omeprazol... Habe keine Lust auf OP, da mein Herz immer so verstärkt auf Narkosen reagiert u. ich schon 2x eine Pleite bei OP's erlebt habe... :-(

d'e Sächhsrin


Oh Mann! Hatte mal ein paar Wo. Ruhe u. jetzt schoooon wieder Schmerzen in der li. Brust! Obwohl das EKG letztes Mal in Ordnung war, macht's mich doch schon wieder unsicher, ob es doch das Herz sein kann?!?!?! :-/ Werde jetzt wohl doch nicht bis März warten, bis ich meinen nä. Termin zur Kontrolle beim Kardiologen hätte - glaube, ich versuche, eher einen Termin zu bekommen. Denn die Ungewissheit macht mich doch ein bisschen verrückt... :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH