» »

Gefäßveränderungen am Auge

pfetur"a195x9 hat die Diskussion gestartet


Mein Mann war die Tage beim Augenarzt zur Kontrolluntersuchung. Da wurde eine Aufnahme der Gefäße vom Augenhintergrund gemacht (weiß nicht wie die Untersuchung heißt). Die Aussage des Augenarztes war ziemlich schockierend. Er sagte dass die Gefäße vom Durchmesser nur noch halb so dick wären und das ein Spiegelbild des Körpers wäre. Er fragte ihn auch ob er Bluthochdruck hätte und sagte er wäre gefährdet einen Herinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden.......Klasse, und das vor Weihnachten. :-/

Zu meinem Mann: 53 Jahre, 175cm, 78 kg, macht regelmäßig Sport (Schwimmen, Volleyball, Skifahren, Walken), nimmt Sortis 10 zur Senkung der Cholesterinwerte (liegt in der Familie, ist aber damit gut eingestellt), der Blutdruck ist im oberen Normbereich spez. der diastolische Druck ist öfter mal bei 95 (er hat einen stressigen Job) der Plus ist eher niedrig bei 50-60, in seiner Familie gab es schon Fälle von Herzinfarkt (Vater) und Schlaganfall (Großvater).

Er ist meistens müde wenn er von der Arbeit nach Hause kommt und hat zeitweise ein Pfeifen auf dem Ohr.

Den Stress kann er nicht abstellen (habs ihm schon oft genug gesagt) er will immer alles perfekt haben und kümmert sich meistens um alles alleine im Büro. Er plant und kordiniert auch Großveranstaltungen und steht dann total unter Strom. Nächstes Jahr hat er eine Veranstaltung mit dem Bayrischen Rundfunk und muß dabei ständig erreichbar sein. Die Vorbereitungen laufen jetzt schon.

Ich werde ihn natürlich nach den Freiertagen zum Arzt schicken ....... und hoffe er geht dann auch. %-|

Was für Untersuchungen sollten überhaupt gemacht werden?

Wie groß ist die Wahrschgeinlichkeit wenn die Gefäße am Auge verengt sind, dass evtl. auch schon Gefäße am Herzen Veränderungen zeigen?

Antworten
C3ha-xTu


Hallo, Petra,

auf jedenfall muss ein 24-Stunden-EKG unter seinen normalen beruflichen Bedingungen gemacht werden. Die Symptome, die Du benennst, deuten fast alle auf einen Hochdruck hin, und auch die Veränderungen der Adern am Augenhintergrund deuten darauf hin. Dass "total unter Strom" stehen eine DER Hauptursachen für Herz- und Kreislauferkrankungen sind, ist Dir/Euch klar?

Nein, das ist wirklich kein schönes Ergebnis fürs Weihnachtsfest...

Liebe Grüsse

Cha-Tu

p,etr{a195_9


auf jedenfall muss ein 24-Stunden-EKG unter seinen normalen beruflichen Bedingungen gemacht werden.

Ich hab eher an eine 24-Std-Blutdruckmessung gedacht ???.

pMetra1x959


ups noch was vergessen:

Dass "total unter Strom" stehen eine DER Hauptursachen für Herz- und Kreislauferkrankungen sind, ist Dir/Euch klar?

Mir ist das schon klar, er ist aber der totale Hektiker.

C|ha?-Tu


Am besten wäre beides, Petra. EKG und RR.

Nun, wenn er der absolute Hektiker ist und das nicht abstellen kann oder will, so muss man das akzeptieren, so schwer das auch ist. Aber er muss dann auch akzeptieren, dass er die Folgen tragen muss und wird. Das kann ihm niemand abnehmen. Ich weiss, wovon ich spreche, mich konnten damals in meinem "workoholic-Wahn" nur zwei Infarkte stoppen. Und DIE stoppten mich dann definitiv und endgültig.

Liebe Grüsse

Cha-Tu

pOetr/a195x9


Am besten wäre beides, Petra. EKG und RR.

Ich glaube ich ruf vor seinem Termin den HA mal an und "impfe" ihn mal.

Irgendwie kann ich meinen Mann auch ein bisschen verstehen, ich bin auch nicht gerade eine Schlaftablette ]:D, ziehe fast alles auf biegen und brechen durch und kann mich auch schlecht entspannen.

Ist schon lustig dass wir uns gefunden haben ...... normalerweise ziehen sich ja Gegensätze an. Jeder der uns kennt sagte damals, das kann eigentlich nicht gut gehen.....aber es hält schon seit fast 28 Jahren.

C$hag-Txu


Hallo, Petra,

mir lag als erste Reaktion auf der Zunge zu sagen (bzw. auf den Fingerkuppen zu tippen), dass Du Dich nicht wundern darfst, wo Du doch genauso agieren würdest ;-)

Ich kann das ja alles verstehen. Aber seit 1995 weiss ich auch, dass man die Konsequenzen auch zu tragen hat...

Ja, impf den Arzt mal...

Liebe Grüsse

Cha-Tu

p$etrPa19o59


Hallo Cha-Tu,

ich glaube schon dass er zum Arzt geht und sich an die Anweisungen hält, denn seit er vor gut 4 Jahren schon mal einen Schuß vor den Bug erhalten hat (malignes Melanom, damals hab ich ihm einfach einen Termin in seinen Urlaub gelegt - vorher hatte er natürlich keine Zeit :|N) geht er eigentlich schon dahin wo ich ihn schicke ......aber nur dann %-|.

Aber ich darf nicht über andere schimpfen, habe mich nach meinem Sikunfall am 23.12.07 (hatte 2 Frakturen) auch mit Schmerzmittel über die Feiertage gerettet (die ganze Familie war zum Essen eingeladen und ich habe für 8 Personen gekocht) und bin dann erst am 27.12.07 zum Arzt .......ich wollte einfach nicht über Weihnachten ins Krankenhaus (die hätten mich sicher behalten und gleich operiert :(v).

ppetrma1x959


Hallo Cha-Tu,

ich habe dann gleich am vergangen Montag beim HA angerufen und die Helferin konnte meinem Mann am gleichen Tag das 24-Std.-Blutdruckmessen anhängen. Am nächsten Tag wurde es dann wieder abgemacht und er hat sich den Befund gleich ausdrucken lassen. Den Termin beim HA (hat Urlaub bis 9.1.09) hat er aber erst am 15.01.09 für die Besprechung.

Soweit ich das als Laie sehe, hat er während seiner Bürozeiten immer wieder mal hohe Werte (z.B. 155/105) sein Puls bewegt sich zwischen 50 und 80. Am Abend sind die Werte ok und Nachts noch tiefer.

Bin mal gespannt ob er ein Blutdruckmedikament verpasst bekommt und ob weiterführende Untersuchungen gemacht werden - würde mich schon beruhigen. Wenns meinem Mann nicht gut geht, belastet es mich mehr als bei mir selber.

CshdaM-Tu


Hallo, Petra,

155:105 geht natürlich nicht, besonders der untere Wert ist viel zu hoch. Mal sehen, was der Doc vorschlägt...

Wenns meinem Mann nicht gut geht, belastet es mich mehr als bei mir selber.

Oh, das kenne ich von mir auch. Meine Frau war vor einiger Zeit mal ziemlich krank, und das hat mich mehr mitgenommen als meine eigenen Krankheiten...

Schönen Gruss

Cha-Tu

p]etrha19x59


Hallo Cha-Tu,

hab mir gerade den Befund von der 24.-Std-Messung rausgesucht:

tagsüber: max. systolischer Wert 163 ; max. diastolischer Wert 110

tagsüber: min. systolischer Wert 109 ; min. diastolischer Wert 68

tagsüber: max. Puls 88 ; min. Puls 52

nachts: max. systolischer Wert 127 ; max. diastolischer Wert 79

nachts: min. systolischer Wert 82 ; min. diastolischer Wert 52

nachts: max. Puls 75 ; min. Puls 48

Die niedrigen Werte tagsüber war außerhalb seiner Bürozeiten. Abends, Nachts und an Wochenenden bräuchte er wohl keine Blutdrucksenkung ???.

Wird das schwierig mit dem Blutdruckmedikament?

acgnexs


wozu das 24h EKG?

a:gnexs


beim 24h RR braucht man die Info, wieviel Zeit der Blutdruck wie hoch ist

nachts sind die Normalwerte geringer als am Tage

s)peeDdy-X


Aber gefäßverändernde Werte beginnen doch erst ab 160 oder bin ich da falsch informiert. Natürlich kann man ja durch eine einzelne 24h-Blutdruckmessung nicht auf die ganze "Blutdruckgeschichte" schließen. Beispielsweise kann er ja vorher auch höhere Werte gehabt haben, oder beispielsweise bei der Untersuchung höhere, schon alleine, weil man auch ein bisschen nervös und angespannt ist, wenn man so ein Ding um den Arm hat. Außerdem ist es zeitlich schwierig. So kann er ja z.B. ne Treppe ziemlich schnell hochgespurtet sein und dann war da vielleicht gerade die Messung und somit war der Blutdruck erhöht (aber dann auch nur für kurze Zeit). Also alles sehr unspezifisch!

p-eturao19x59


@ agnes und speedy-x

Aber gefäßverändernde Werte beginnen doch erst ab 160 oder bin ich da falsch informiert.

Die Idee dass die Gefäße verändert sind kommt nicht von uns sondern vom Augenarzt.

beim 24h RR braucht man die Info, wieviel Zeit der Blutdruck wie hoch ist

nachts sind die Normalwerte geringer als am Tage

Seine Werte sind zwischen 8:00 und 12:00 und zwischen 14:00 und 17:00 immer wieder zwischen ca. 150/90-110,

Mittags ca. 130/85-90, Abends ca. 120-130/75-85 und Nachts 100-115/55-75, Morgens wenn er aufsteht ist es auch noch ok 120-130/85-90.

Während des Tages sind die Normwerte systolisch 140 und diastolisch 90 und Nachts systolisch 120 und diastolisch 80.

Auf dem Diagramm sieht man deutlich die Spitzen Vormittags und Nachmittags.

Wenn sein Blutdruck aufgrund von körperlicher Anstrengung (z.B. Treppen steigen) ansteigen würde müsste doch auch der Puls höher sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH