» »

Gichtwert leicht erhöht

W*asser.onkexl


Hallo Mäusefreak,

>das mit dem abnehem ist so eine sache ich halte es nie lange durch und dann ess ich das was ich in den letztn tagen zu wenig gegessen habe wieder zu viel. habe irgendwie keinen ansporn. ich will ja abnehemn aber ich schaff es einfach nicht.<

Zum Abnehmen sollst Du nicht weniger essen sondern das Richtige, wer auf Diät geht hat schon verloren bevor er richtig anfängt damit. Befasse Dich mit richtiger Ernährung und Du kannst mehr essen und nimmst trotzdem ab. Gruß Wasseronkel

MaäGu&se"frxeak


ich war schon mal auf kur leider nur 2 tage weil ich heimweh hatte klingt zwar lächerlich is aber so. gichtanfall hatte ich noch nicht. habe ja auch keine probleme mit zucker und blutdruck.das übergewicht scheiße ist weiß ich auch. hatte auch schon mal von der krankekasse eine ernährungsberatung. da bin ich mir aber wie im kinergarten vorgekommen und hat letztendlich auch nichts gebracht

CChaE-Tu


Sorry, Mäusefreak,

Du schreibst, Du "kannst" nicht abnehmen. Wer hindert Dich? Zwingt Dich jemand zum Essen? Falls Du dennoch nicht abnehmen "kannst", liegt eine psychische Störung vor, eine ESSSTÖRUNG, die man mit Therapie behandeln muss. Das schrieb ich bereits oben, aber da gehst Du nicht drauf ein...

Du hast erste Anzeichen von gesundheitlichen Folgen des Übergewichts (und es werden nicht die letzten sein). Das wäre für mich ein Alarmsignal!

Eine Kur kommt für Dich angeblich nicht infrage, weil Du Heimweh kriegst (Heimweh ist nach 3-5 Tagen weg, man muss aber durchhalten und nicht sofort aufgeben, wenn es mal schwierig wird).

Ernährungsberatung ist für Dich Kinderkram.

Ja, wie sollen wir Dir denn dann hier helfen? Deine Krankheit scheint ernährungsabhängig zu sein. Eine gute Fee, die kommt und Dir ohne Mühe und ohne dass Du Dich anstrengen musst, Deine Krankheit wegnimmt, gibt es nicht.

Ich weiss, wovon ich rede, ich habe in 13 Jahren weit mehr als 50 Kilo abgenommen, langsam, aber stetig, jedes Jahr ca. 4-5 Kilo. Das geht nur durch Ernährungsumstellung (auf eine vollwertige Ernährung), und da musst Du Dich drüber informieren, sei es durch Bücher, sei es durchs Internet.

Aber TUN musst Du es selbst! Und ohne Mühe und ohne MITARBEIT Deinerseits kann man nicht gesund werden.

1) Die wichtigste Regel beim Abnehmen: Man muss es WIRKLICH wollen und auch mal eine mühsame Strecke durchstehen.

2) Man muss seine Ernährung umstellen.

Und falls das wirklich nicht klappt, muss an eine Therapie gedacht werden, weil mutmasslich eine Essstörung vorliegt.

Ich weiss, das nervt Dich sicherlich, was ich hier schreibe. Aber einen anderen Weg gibt es nicht. Und jammern und wehklagen helfen Dir auch nicht wirklich weiter, so hart meine Worte auch klingen mögen.

Alles Gute

Cha-Tu

b"eetlejIuicxe21


OK, ich weiß ja nicht von welchem Gewicht wir hier sprechen....

Erstmal Respekt an Cha-Tu.. ich hab mal 20kg verloren und das war harte Arbeit, also Respekt vor 50 und mehr :-o

Natürlich ist es Arbeit und der, der einen "aufhält" ist der innere Schweinehund, wenn es nicht klick macht, dann hat man verloren... inzwischen hab ich (leider durch hochdosiert Kortison etc mein Gewicht wieder drauf)... jetzt bringt es auch nichts, aber im Jahr 2009 wird wieder der Kampf aufgenommen...

Nur nochmal, es ist eine MOment aufnahme von einem einzigen Blutwert.... wenn alles andere doch ok ist, dann mach die Pferde nicht so scheu... (aber auch nicht die Augen zu).... dir gehts damit sicher besser als 90% der Bevölkerung. Man muss immer das richtige Maß anwenden.

Cvha-Txu


Beetlejuice,

ich gebe Dir ja tendentiell Recht, aber mäusefreak war ja bereits in einer Kur wegen des Übergewichts und sie selbst spricht von "stark übergewichtig", also wird das alles schon irgendwie aktenkundig geworden sein mit dem Übergewicht. Und da müssen die Alarmglocken angehen. Ich hatte bis einige Monate vor meinem ersten Infarkt auch immer "gute" Werte, aber viele Schäden lassen sich nun einmal nicht an Blutwerten festmachen. Übergewicht ist DER Killer schlechthin.

Aber jede/r muss es natürlich selbst wissen, ist klar.

Lieben Gruss

Cha-Tu

MIäuzseQfrexak


ich war bis zu meinen 18 lebensjahr eigentlich normal gebaut. aber dann fing es an und wurde immer schlimmer. dazu kommt das ich halt einfach mal gerne esse, aber da bin ich nicht die einzige. gezwungen werde ich von keinen zu essen. in meiner familie sind alle schlank außer meine mutter ein bischen stärker.ich kann halt guten essen nicht immer wiederstehen. ich weiß das es ein kleiner schritt ist, aber ich trinke seit 2 jahre kein spezi und so zeug mehr was ich vorher nur getrunken habe. fast food meide ich auch so oft es geht.schweinefleisch ess ich gar nicht mehr nur noch pute. und bevor ich abends außer haus esse, esse ich lieber daheim brot und wurst was meiner meinung nach gesünder ist als pizza pasta und co.

p^etr[a19"5x9


@ beetlejuice

wenn alles andere doch ok ist, dann mach die Pferde nicht so scheu...

Noch mag ja alles andere ok sein, aber hast du schon mal an Folgeerkrankungen von Übergewicht gedacht.

Ich kenne keinen mit Übergewicht, der nicht früher oder später dadurch massive Probleme (Diabetes, Bluthochdruck, Gelenkbeschwerden, Herzerkrankungen usw.) bekam, und sind die Schäden erst mal da, kann sie dir kein Arzt der Welt wieder wegzaubern.

@ Mäusefreak

Ich finde es schon mal gut, dass du gewisse Sachen (z.B. Spezi, Pizza) meidest, aber das reicht vermutlich noch nicht. Wenn du es alleine nicht schaffst, hast du dir schon mal überlegt z.B. zu Weight Watchers zu gehen?

Übrigens muß ich zu meiner Person sagen, dass ich auch einige Kilos zuviel auf den Rippen habe und ständig am aufpassen bin, dass es nicht mehr wird. Ich muß gestehen ich bin ein Gummibärenjunkie |-o.

Ich fahre leidenschaftlich gerne Ski und wenn man sich auf dem Berg bewegen will merkt man jedes Kilo zuviel!

C6ha[-Tu


ich trinke seit 2 jahre kein spezi und so zeug mehr was ich vorher nur getrunken habe. fast food meide ich auch so oft es geht.

Prima! Das ist ein erster ganz wichtiger Schritt! Schön...!!!

Lieben Gruss

Cha-Tu

M:ä,use=fre|ak


habe daheim auch einen heimtrainer auf dem ich am tag mindestens 15 min am stück fahre und ab und an gehen mein mann und ich auch mal sparzieren.

b&eektleej4uice21


Es ging hier ja auch primär um die Frage nach dem Blutwert und darauf hab ich die Auskunft gegeben, dass man bei zuviel Harnsäure die Pferde nicht scheu machen muss... weil eben ich aus eigener Erfahrung weiß, dass das "auch" ganz normal sein kann. Ich hab geraten das testen zu lassen, alle Untersuchungen zu machen und so weiter...

Das man prinzipiell mit Übergewicht immer schlechter (ungesünder) lebt, das weiß die TE wohl auch selber.

Darum: Primär ging es mir um die Fragestellung mit meiner Antwort und um die Behandlung dessen (weil man es eben nicht behandeln kann).

Das man trotzdem versuchen sollte abzunehmen steht ja auf nem anderen Blatt.

Cbha-TOu


Beetlejuice.

ich denke nicht, dass Dich jemand angreifen wollte. Petra und ich haben das nur ergänzt, was Du geschrieben hast.

Schönen Gruss

Cha-Tu

bjeetlmeVjuxice21


Hab es auch nicht als Angriff aufgefasst, sollte auch nicht so wirken.

Mir ging es nur drum meine Argumente nochmal zusammen zu fassen ;o)

Das ihr Recht habt generell hab ich ja auch geschrieben. :)* @:)

CPha-xTu


OK. Dein Beitrag klang nur etwas verletzt, daher wollte ich das richtigstellen.

Lieben Gruss

Cha-Tu

swt"urm-fjreie-bxude


Hallo Mäusefreak, ich rate Dir, dich einem Sportverein anzuschließen. Auch die örtlichen Krankenkassen können dir mit Ernährungstipps dabei helfen dauerhaft abzunehmen. Im Sporverein fällt es dir ausserdem leichter und Du triffst dort vielleicht auch auf gleichgesinnte. Wenn Du diese Hürden erst einmal genommen hast, werden sich deine Cholesterin,- und Gichtwerte erheblich besser.

MfäusefBreaxk


meine erhöhten gichtwerte kommen jetzt wahrscheinlich doch von einen infekt, da ich seit 2 tagen halsschmerzen habe und wieder so starke schmerzen in den bronchien.bis der infekt ausbricht dauert es weng.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH