» »

Pilze im Blut

N)ors&kti hat die Diskussion gestartet


hallo!!!erst mal wünsche ich allen frohe weihnachten :-)!!

aber ich hab da ein problem.bei mir wurden im blut pilze gefunden!!Candida albican...also der grenzwert liegt bei 60-80 und ich habe 125!!kann mir jemand sagen wie hoch dieser wert ist.im darm sind die pilze schon mal nicht.wo sind sie dann und wie gefährlich ist das.??mein hausarzt sagt nur,dass so eine pilzbehandlung sehr risikant ist,weil diese tabletten die leber angreifen können.aber das bringt mir ja auch nicht viel,wenn die pilze weiter in mir rumschwirren.hat jemand erfahrungen mit pilzen im blut ??? ich bin über jeden tipp und jede hilfe dankbar:)

schöne grüße NORSKI

Antworten
p!etra919x59


Hallo Norski,

vielleicht solltest du in einem anderen Forum (diverse Erkrankungen oder Blut,Gefäße, herz, Lunge) schreiben, da bekommst du sicher mehr Antworten als hier. Du kannst den Faden auch von Doc Schüller verschieben lassen.

C:hocclaxte


Hallo!

Wenn du wirklich Pilze im Blut hättest, könntest du jetzt nicht hier sitzen und schreiben. Du wurdest wahrscheinlich auf Antikörper gegen Candida albicans getestet. Hast du Antibiotika nehmen müssen in letzter Zeit oder bist du sonst grad irgendwie geschwächt? So hat Candida, den du auch in geringen Maßen im Darm hast leichtes Spiel sich zu vermehren und kann von dort in andere Organe wandern. Das zweite wäre der Bereich der Mundschleimhaut. Was für Beschwerden hast du denn, daß dein Arzt dich auf Candida hat untersuchen lassen?

:p>

A8leAon6or


Faden verschoben

*:)

N(ors4ki


ja,ich meine ja,dass anti-körper in hoher anzahl gefunden wurden.eben zu viel.antibiotika habe ich zum letzten mal vor 1 1/2 jahren genommen.und das mehrmals hintereinander.ich hatte zu dieser zeit hautpilze.weil ich mich im moment aber im allgemeinen sehr unwohl fühle(ständiges frieren,muskel und gliederschmerzen,herzprobleme usw.)hat mein arzt auf pilze untersucht und hat im blut antikörper gefunden.im darm waren jedoch keine hohen mengen.deswegen frag ich mich jetzt wo sie sonst sind?!

C,hoclaxte


Über welchen Zeitraum mußtest du die Antibiotika nehmen? War der Hautpilz auf eine bestimmte Region beschränkt oder hattest du den am ganzen Körper? Hat dein Arzt noch andere WErte kotrolliert (CRP, Blutbild,...)? Wurde dein Urin auf Pilze untersucht?

Waren das wirklich Antibiotika (Medi gegen Bakterien) die du genommen hast oder Mediakmente gegen Pilze? Die Frage ist auch noch ob diese Antikörper auf eine Akutinfektion zurückzuführen sind oder ob du die von damals noch hast.

:p>

xhyz-2juhxee


anti-körper in hoher anzahl gefunden wurden

Antikörper im Blut sind ein Beleg dafür, dass ein Organismus schon einmal Kontakt mit einem bestimmten Erreger hatte. Diese Antikörper kann man teilweise ein Leben lang nachweisen.

H;arryx513


Hallo!

aber ich hab da ein problem.bei mir wurden im blut pilze gefunden!!Candida albican...also der grenzwert liegt bei 60-80 und ich habe 125!!

Wenn Du nicht immunsupprimiert bist, gilt normalerweise ein Titeranstieg bis auf 1:160 noch als unbedenklich. Als beweisend für eine frische systemische Infektion gilt ein Anstieg um mehr als 2 Titerstufen, d.h. Werte von über 1:320 sind zunächst mal auf jeden Fall als pathologisch anzusehen und sollten abgeklärt werden. Je nach Symptomatik und Immunstatus kann aber auch früher mit der (prophylaktischen) Gabe eines sytemischen Antimykotikums (z.B. Fluconazol, Posaconazol) begonnen werden. Die Lebertoxizität dieser Wirkstoffe hält sich i.Allg. in Grenzen, so dass deren Nutzen das Risiko meist überwiegt. Bei nachgewiesener invasiver Mykose (z.B. durch Gewebsentnahme) wird meist - je nach identifizierter Spezies - auf Amphotericin B gewechselt.

Gute Besserung und

viele Grüße,

Nvorsxki


die antibiotika musste ich gegen blasenentzündung,einen entzündeten weisheitszahn und herpes im mund nehmen.dann bekam ich plötzlich diesen hautpilz.ich hatte den an 3 stellen.am hals 2 und an der hand.das war so kreisrunder ausschlag.meine hautärztin meinte ich sollte es erstmal nur mit salbe versuchen,weil ich schon zu viele medikamente genommen habe.der igm wert ist erhöht.und das ist ja ein zeichen auf eine bestehende pilzinfektion.igg ist etwas zu niedrig gewesen.naja und jetzt habe ich probleme mit dem herzen.könnte das von den pilzen kommen?!kein arzt kann mir helfen oder sie wollen mir nicht helfen.das ist echt schlimm :-/...

schöne grüße NORSKI

C2rislsi2702


Candida Albicans ist ein Hefepilz, der normal im Körper in geringen Mengen vorkommt und eigentlich auch wichtig ist. Das Gleichgewicht mit den Pilzen wird durch Einnahme von Antibiotika oder anderen Medikamenten empfindlich gestört und durcheinandergebracht.

Schau mal auf Candida.de, da gibt es Tips, wie du das wieder ins Gleichgewicht bringen kannst, ich habe das auch schon hinter mir, da ich einige Medikamente nicht vertragen habe und der Pilz dann auf einmal in körperlichen Gefilden vorkam, wo er nicht hingehörte ;-) - unter anderem durch eine Anti-Pilz-Diät ("Zucker"-Diät) wo du auf Lebensmittel mit Zucker bzw auf bestimmte Zuckerarten verzichten musst. Das reicht wohl lt. meinem Arzt oft aus und wenn nicht, dann muss man bestimmte Anti-Pilz-Medikamente noch zusätzlich nehmen...

Mein Arzt hatte mir gesagt, ist nicht lebensgefährlich, aber sollte behandelt werden...

in diesem Sinne, viel Erfolg :)^

N8orrskxi


danke danke für den tipp :)^ :-).werd sofort mal auf der seite nachgucken!!wo sind die pilze denn dann bei dir hingewandert??

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH