» »

Eisenmangel

MshaFiri


ich hatte letztes jahr (sorry, vorletztes ;-)) auch eisenmangelanämie, vorallem wegen dieser inneren unruhe und schwindelgefühl bin ich zum arzt gegangen... zuerst hab ich dann einen test auf blut im stuhl gemacht (an einem tag parika gegessen, aufgrund des vitamin c eine positive probe, deshalb dann magenspiegelung), war aber letzten endes alles in ordnung... hab dann 3x täglich tabletten mit 100mg eisen genommen, die unruhe ist nach 3 tagen schon wesentlich besser geworden... nach ein paar monaten wars dann so ziemlich ok, nach nem halben jahr nochmal kontrolluntersuchung, seitdem gehts mir gut...

bei mir kams durch mandel- und weisheitszahn-op und eine blutspende (und ziemlich ungesunde ernährung)...

s8chn eckxe09


...ich hatte keine ops in letzter zeit und blutspenden tu ich auch nicht. Und ernähren tu ich mich ausgewogen....freut mich, dass es dir jetzt besser geht!!:-D

s_chnekckeC09


:)D zzz

S[o#ni1c22


Wenn deine Blutwerte immer ok waren und dann aufeinma derart auffällig sind, kann es meiner Meinung nach nicht an der Ernährung bzw. Eisenaufnahme liegen. Ich würde zu einem Internisten gehen, aber das musst du selber wissen. Würde dir Kräuterblut empfehlen, ist nicht zu hoch dosiert und beinhaltet wichtige Vitamine die zur Eisenaufnahme benötigt werden, wie z.B Vitamin C.

Ich sags nochmal: Sowas bedarf einer gründlichen Aufklärung und zwar nicht erst in ein paar Wochen.

Gruss

Sonic

SBoncicx22


@ cosma86

Die Benommenheit kommt von der verminderten Sauerstoffaufnahme der Erythrozyten (rote Blutkörperchen).

c!osmLa86


aber verursacht durch den eisenmangel, oder? ich kenne das so. wenn man zuwenig eisen hat, ist der sauerstoffgehalt zu niedrig...

HLarryx513


aber verursacht durch den eisenmangel, oder? ich kenne das so. wenn man zuwenig eisen hat, ist der sauerstoffgehalt zu niedrig...

In diesem Fall ja, die roten Blutkörperchen sind zu klein und enthalten zu wenig roten Blutfarbstoff (Hämoglobin), dadurch ist die Sauerstoffaufnahmekapazität begrenzt und es kommt u.a zu Müdigkeit und Schwäche und - je nach Ausprägung - zu einer Reihe anderer Symptome... zzz

sFchne`c:kxe09


....danke für eure Antworten!! Dann komm ich wohl nicht um ne Gastro- und Kolonskopie rum :°( ...werd am Montag wieder zu meinem Arzt wandern.

sFch#nec1ke0x9


...mich wundert nur, dass er das so locker sieht und ich überhaupt nicht! :-/ :|N

K<iSeMxi


Hallo Schnecke09,

hmm... bei Frauen können starke Regelblutungen (mit eventuell kurzem Zyklus) ebenfalls Schritt für Schritt in die Anämie führen. Wenn der Körper es nicht in der Zeit schafft den Blutverlust wieder auszugleichen... und nach 3-4 Wochen wieder ...

Eine eisenreiche Ernährung reicht da soweit ich weiß nicht aus, wenn man z.b. nebenbei nicht darauuf achtet, welche Medikamente/Präperate und Lebensmittel kurz davor/danach einnimmt.

Wenn ich mich richtig erinnere musste ich während der SChwangerschaft die Magnesium-Tabletten mehrere Stunden vor den Eisentabletten nehmen.... und sollte darauf achten kurz davor und danach keine Milchprodukte einzunehmen.

Welche medizinischen Begründungen es hierfür gibt weiß ich nicht mehr genau... es stand in einem der Beipackzettel und wurde auch von meinem Frauenarzt so geraten!

Müdigkeit, Schwindelgefühl, bei hektischen Bewegungen das Schwarzwerden vor den Augen, wegen der geringen Sauerstoffversorgung sind typische Symptome von Eisenmangel.

Wichtig ist auch, dass man immer ausreichend trinkt!

Alles Gute!

-?88A!nni8x8-


Hallo ich habe einen Ferrinitin Wert von 3,9 (und auch eine leichte Anämie) und mein Arzt sieht das ganze nicht so locker!

Ich muss in zwei Wochen erst eine Magenspiegelung und dann eine Darmspiegelung machen lassen. Der Doc meint, dass das Eisen irgendwohin "verschwindet". Es kann sein, dass ich Magengeschwüre o.ä. habe oder ich eine Eisenspeicherkrankheit habe.

Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall nochmal einen anderen Arzt aufsuchen und dir eine zweite Meinung reinholen.

Lg und gute Besserung (ich weiß wie leidig das ganze ist)! @:)

s$chnexcke0x9


Hi KiSeMi,

ich hab die regel immer 3tage lang und an einem davon stark, glaub aber nicht dass es daran liegt, aber werd mal meinem Frauenarzt fragen!! Sollte momentan fit sein und häng den ganzen Tag nur rum, lese 5 Zeilen, denk an was andres, lese 7 Zeilen, denk an was andres, super!! %-|

skchbnec"ke0x9


....werd ich jetzt wohl auch tun! Denn mich hat das auch total :-o geschockt, der ist ja mit 1,9 fast auf null. Na die Magen und Darmspiegelung ist sicher doof... :°(

-I88Annxi88x-


Bei mir liegt es auch nicht an meinen Tagen... bei mir lassen die eher immer auf sich warten.

Magen- und Darmspiegelung hatte ich schon mal. Ist beides nicht schlimm, man schläft ja und merkt nichts. Auch danach hatte ich keine Beschwerden. :-) Das einzig unangenehme ist das Zeug, was man davor trinken muss, damit sich Magen- und Darm leeren.

H3arry@51x3


....danke für eure Antworten!! Dann komm ich wohl nicht um ne Gastro- und Kolonskopie rum :°( ...werd am Montag wieder zu meinem Arzt wandern.

Ich würde folgende Vorgehensweise vorschlagen: Zunächst mal nur Hämokkult-Test...ist der positiv, dann Koloskopie, bei negativem Test dürfte eine Gastro-Duodenoskopie zunächst mal ausreichen. Aber das musst Du selbst wissen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH