» »

Eisenmangel

Svonxic22


Achso, nochwas:

Ein niedriger Ferritinwert weist immer auf einen beginnenden Eisenmangel hin, der sich am Hb erst viel später bemerkbar macht.

@ cosma86

Was willst du eigentlich beim Neurologen? Hat doch nicht etwa was mit deinen Blutwerten zu tun? Der Mann könnte nämlich wohl helfen, er wird dich deswegen aber nicht behandeln, fällt nicht in seinen Fachbereich...

S1chRwarzes tBxlut


Ob er nicht aufgepasst wissen wir nicht, man vergisst auch vieles mit der Zeit aber solche Routineangelegenheiten sicher nicht.

War auch eher ernüchternt gemeint. Ich find es halt unmöglich solch eine Aussage zu machen, hier läge kein Eisenmangel vor. Und erst abwarten bis eine Anämie entstanden ist, um dann erst zu handeln. Nein, Sorry. Das ist wirklich eher Inkompetenz oder Budget überschritten. Und wie du ja auch sagst, ein Neurologe wird eher nicht behandeln, weil es nicht sein Fachgebiet ist. Das habe ich Cosma ja auch schon geschrieben. Naja, hoffen wir, das sie einen Arzt findet, der sie Ernst nimmt. Ich hatte aufgrund langer Blutungen Ende letzten Jahres einen Eisenmangel. Die Gyn. hat meinen Ferritinwert nur auf mein Drägen hin mitbestimmt und Eisentabletten gab es nur auf Privatrezept! Unverschämt. Gott sei Dank ist mein HA top. Der hat mir gleich ein Kassenrezept aufgeschrieben.

S"hexep


Bei einem Eisenmangel oder einer Eisenmangelanämie sollte auch unbedingt der Vitamin B12 Wert überprüft werden! Denn ein niedriger B12 Wert kann auch Ursache eines Eisenmangels sein. Ebenso kann ein lang andauernder Eisenmangel auch zu einem B12 Mangel führen. Gerade wenn der Eisenspiegel durch Behandlung und einen folgenden Blutspiegel wieder normal erscheint aber die ganzen Symptome die man hat nicht verschwinden wollen, sollte der B12 Wert überprüft werden. Aber hier ist auch Vorsicht geboten. Denn wenn der B12 Wert über Blut bestimmt wird, dann kann in manchen Fällen auch ein falsches Ergebnis heraus kommen, da das Blutbild zu ungenau ist.

Snilbexr


Zum Thema "Eisenmangel muss man nicht behandeln" - hat mir grad letztens auch ein Arzt gesagt, mit der Begründung, dass schliesslich "viele junge Frauen" Eisenmangel haben. Aha. Das ist dann natürlich ein Argument. %-| und sowas wie ein Budget gibts m.W. hierzulande nicht. Er meinte einfach, es sei generell nicht nötig, solange keine Anämie bestünde. Als ich gesagt habe, dass ich beim Eisenmangel sehr wohl ziemlich heftige Symptome hatte (und die wohl kaum Einbildung waren, da der Mangel ein Zufallsbefund war, ich wäre selber nie drauf gekommen), meinte er, man könne ja "darüber diskutieren". ??? :|N na klar, ich als Laie werde da natürlich mit ihm darüber diskutieren - auf welcher Basis denn, mit welcher Kompetenz?

@ Cosma,

dein Hausarzt scheint also nicht der Einzige zu sein, der sowas behauptet. :- ich halte es für Schwachsinn.

SCheep


@ Silber

Eisenmangel, der sich noch in Grenzen hält, muss man tatsächlich nicht unbedingt behandeln solange man keine Beschwerden hat. Der Meinung waren bisher alle Ärzte, die mir über den Weg gelaufen sind. Aber sobald man Beschwerten aufweist, muss gehandelt werden. Da kann ich deinen Arzt auch nicht so ganz verstehen.

c@os#ma8x6


Ob er nicht aufgepasst wissen wir nicht, man vergisst auch vieles mit der Zeit aber solche Routineangelegenheiten sicher nicht.

dazu muss ich sagen, das es noch ein ralativ junger arzt ist, der seine praxis erst vor ein paar wochen eröffnet hat.. ! ich bin auch richtig sauer über diese aussage..

habe mir gestern auch nochmal den link durch gelesen den du mir mit geschickt hast.. da steht es ja auch eindeutig drin..

un dich meine, ein wert von 5,7 ist ja nicht gerade in der norm.. wenn sich manche leute schon bei einem wert von 100 müde fühlen..

kann so ein eisenmangel nach einer impfung entstehen? denn so eine impfung ist ja auch was heftiges fürs immunsystem , vllt wurden da die letzen reserven aufgebraucht und seit dem bin ich so benommen

aber von benommenheit , stand nix bei.. nur müdigkeit etc.

vllt kommt es auch von meiner chro. sinusitis...

mmh :°(

coosm<a86


so bin grad vom arzt zurück, war eine sehr nette :-) also sie hat auch gesagt das der ferritin wirklich sehr niedrig ist. aber sie meint wir sollten auch das eisen bestimmen.und es wurde gleich blut abgenommen... und sie meint das eisen wird sicher auch niedrig sein und dann können wir behandeln.

ja dann hat sie meinen blutdruck gemessen und meinte nr bei den niedrigen blutdruck sei es ja kein wunder das ich beschwerden habe.

sie hat mir gleich was verschrieben und ich bekomme sie dann angeliefert,

vllt wird es dadurch besser ???

ich wäre so glücklich..auch meine müdigkeit und die kopfschmerzen sollen davon kommen

außerdem hat sie mir noch eine magenspieglung verordnet , herzultraschall, LZ EKG und bauchultraschall.

enldich kümmert sich mal jemand :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH