» »

Wpw Syndrom

D6uddmel1 hat die Diskussion gestartet


Hallo bin neu hier und ich bin froh das Forum hier gefunden zu haben!

Ich habe das WPW Syndrom. Wer kennt das?

Ich hatte heute einen komischen vorfall.

Ich sitze ganz normal am Computer und mit einmal stollperte mein Herz ganz doll dann hatte ich das Gefühl es steht mir wurde auch schwarz vor augen, dann raste es ganz kurz und dann war alles wieder vorbei, ich hatte blos unwahrscheinliche Rückenschmerzen und bin furchtbar müde und erschöpft. Jetzt stolpert es auch ab und zu aber ganz schwach! Jetzt hab ich angst es ist was ernstes muß ich zum Arzt oder soll ich noch etwas warten?

Muß noch sagen vor ungefähr einer Woche war ich in der Notaufnachme bekamm ganz schlecht Luft, die hatten nun EKG und Blutbild gemacht alles OK. Ich hatte eine Blockade in der BWS. Kann das auch noch damit zusammenhängen? Bin für jede Antwort dankbar :o)

Antworten
dSerKowcxh


Hallo,

hast du mit deinem Kardiologen schon mal über die Möglichkeit einer Herzkatheterablation gesprochen?

Gruß

D#uddxel1


Er hatte mir das schon mal erzählt, aber es ist nicht zwingent notwendig (habe auch vielzuviel Angst davor :(v). Stimmt das das bei einem WPW Syndrom das Herz auch plötzlich stehen bleiben kann (hatte ich mal gehört)? ???

d%erKUocxh


Hallo,

eine Herzkatheterablation ist ein relativ schmerzarmes Verfahren. Bis auf den eigentlichen Ablationsvorgang der manchmal als etwas unangenehm empfunden wird und in der Regel aber nur wenige Sekunden dauert, ist dieser Eingriff relativ schmerzfrei und wird dementsprechend auch ohne Narkose durchgeführt.

Die elektrophysiologische Untersuchung (EPU), also das lokalisieren der akzessorischen Leitungsbahn, sowie deren anschließende Verödung ist heutzutage tägliche Routine. Komplikationen sind sehr selten und wenn sie auftreten normalerweise auch gut beherrschbar.

Stimmt das das bei einem WPW Syndrom das Herz auch plötzlich stehen bleiben kann (hatte ich mal gehört)?

In seltenen Fällen kann ein WPW-Syndrom zu tödlichen Herz-Rhythmus-Störungen oder sekundär, gerade im höheren Alter und bei geringeren "Herzreserven", zu hämodynamisch lebensgefährlichen Situationen führen.

Ich persönlich würde mich allein schon aus Gründen der Lebensqualität (also nie wieder diese lästigen Herzbeschwerden mit ihren Konsequenzen) für eine EPU entscheiden.

Gruß

Dhud.delx1


Hallo,

du hattest das wohl auch?

Ich bin jetzt 32 Jahre das WPW wurde bei mir vor ca. 10 Jahren festgestellt. Bin soweit körperlich fit bis auf das eine. Normalerweiße komme ich damit klar. Aber so heftig wie gestern war es noch nie, aber warscheinlich lag es auch am Streß. Werde aber mal mit meiner Hausärztin reden. Achja übrigens nehme keinerlei Tabletten dagegen ist das verkehrt??

dJerKoxch


Achja übrigens nehme keinerlei Tabletten dagegen ist das verkehrt??

Die einzige Maßnahme eine solche Erkrankung zu heilen ist eine Herzkatheterablation. Medikament für eine Dauertherapie oder um "WPW-Anfälle" zu Hause zu behandeln, gibt es leider nicht.

Ich habe schon bei mehreren EPUs zugesehen. Hätte ich ein symptomatisches WPW-Syndrom, würde ich eine solche Behandlung auf jeden Fall machen lassen.

Besorg Dir doch am besten Informationsmaterial über die Herzkatheterablation. Schreib Dir alle Fragen auf, die sich bei Deinen Recherchen so ergeben und sprech diese dann mit Deinem Kardiologen durch. Danach kannst Du Dich immer noch entscheiden, ob eine solche Behandlung für Dich in Frage kommt oder nicht.

D)udgdelx1


Ich sehe gerade hab mich verschrieben bin 33 Jahre |-o

Arbeitest du im Gesundheitswesen? Wenn ja als was? Hoffe ich bin dir nicht zu neugirig |-o

d1erFK/ocxh


Hallo

Habe Dir eine persönliche Nachricht geschickt.

Gruß

H=imme;lsfedexr


Hallo!

Bin 17 und habe auch das Wpw-syndrom, wurde bei mir vor ca. einem jahr festgestellt und auch ich habe widerkehrende Anfälle und Brustwirbelblockaden.

Mein kardiologe hat mir ebenfalls eine Herzkatheterablation angeboten, aber ich habe erstmal abgelehnt, da es hohe Risikien dabei gibt.

Zum einen gibt es ein erhöhtes Thromboserisiko, zweitens ist das Herzinfarktrisiko deutlich erhöht und drittens passiert des öfteren (nicht so selten wie man denkt!), dass die Ärzte lebenswichtige Verbidnungen zum AV knoten durchtrennen.Fand den Spruch:"Aber wir haben gleich den passenden herzschrittmacher für sdie parat" nicht sehr beruhgend.

Deshalb hab ich mich dagegen entschieden.Es ist zwar sehr unangenehm und macht einem Angst, aber wenn man sich bewusst geworden ist, dass es nichts schlimmes ist, kann man auch so damit leben.

D~udWdelx1


Hallo Himmelsfeld,

wer sagt den das, das harmlos ist ??? ? Nur so aus neugierte.

Huimmeljsfeyder


Solange die Rythmusstörungen nicht zu massiv werden und zu Kammerflimmern ausarten (passiet aber erst ab 250 Schlägen /Min.) ists nicht gefährlich wurde mir gesagt. Das Herz kriegt halt zu viele Impulse auf einmal und gerät durcheinander, aber das macht ja nichts kaputt solange es eben kein kammerflimmern ist. Letztendlich ist das Herz ja auch ein muskel und nicht so schwach, dass es sowas nicht vertragen könnte, obwohl das natürlich auch wieder sehr individuell ist, also lass dir bitte von deinen kardiologen sagen, wie es um dich und dein herz steht.Trotz allem bin ich mir aber, wenn dich das ganze nicht allzu sehr beeinflusst, sicher, dass du auch so damit weiterleben könntest. Aber wie gesagt, das sind Informationen die in der Form auf mich zugeschneidert sind, jeder ist und reagiert anders!

D$uddexl1


Ich komme ja normalerweiße damit zurecht, aber das ich das gefühl hatte ich kippe gleich um, das war noch nie so extrem. Aber vieleich war es Streß oder ich habe mich kurz mal falsch bewegt.

Was machst du eigentlich wenn du so Herzstolpern hast, nimmst du Medikamente?

H|immel(sfedxer


Doch, also ich hatte auch schon öfter das gefühl , gleich ohnmächtig zu werden. Hatte es gerade gestern morgen mal wieder (bin davon aufgewacht) und konnte mich kaum bewegen, hatte keine Kraft und mir war extrem schlecht.

Auch bei dir denke ich mal , dass es einfach nur ein etwas schlimmeres Herzrasen war, passiert halt.

Warst du denn schon beim Kardio und hast über deine Möglichkeiten gesprochen?

Wenn ich ein einmaliges Herzstolpern habe, bleib ich meißt ruhig sitzen, bei mehreren Hrzstolpern nacheinander renne ich aber meißtens rum (panikattacke geht dann miteinher).Und bei herzrasen bin ich generell zu schwach und liege dann nur auf dem bett bis es vobei ist.

Medikamente gibt es keine, die da helfen-von daher entweder katheterablation und sich damit arrangieren.

DDuddtel1


War das letzte Mal vor drei Jahren beim Kadio. Will das jetzt auch noch mal in Angriff nehmen nur zur Kontrolle.

Wenn ich herzrasen habe atme ich ganz tief durch halte kurz die Luft an und atme gaaaannn zzz langsam wieder aus oder ich setzte mich hin und presse wie auf Toilette ;-D. Was noch hilft eiskaltes Wasser mit ganz viel Sprudel trinken so viel mann kann und meistens wenn man so richtig aufstoßen muß ist es dann vorbei. Hatt dir dein Kadio nicht sollche Tipps gegeben? Meiner ja und bis jetzt habe ich es immer dann nach 2 bis 5 min in Griff gehabt.

Hbimme-lsxfeder


Er hatte mir nur geraten mich hinzusetzen und vornüber zu beugen zu pressen (wie du es erwähnt hast), aber das scheint mir nicht zu helfen bzw. noch mehr zu provozieren. Alles andere (kaltes wasser etc.) hilft bei mir gar nichts, meißtens bin ich aber auch so verunsichert, dass ich sowieso erstarre und kaum reagiere.

Bei mir scheint s generell kein allzu schlimmes wpw-syndrom zu sein (gibt wohl abstufungen). Habe maximal 2 mal im jahr ganz schlimmes herzrasen und am tag max. um die 50 rythmusstörungen 8die ich spüre). Hab zwischendurch auch mal Phasen (um die 2 wochen), in denen ich gar nichts spüre, von daher hab ich mich even auch gegen op entschieden -das ganze ist erträglich(auch wenn ich während dieser attacken eine andere meinung habe ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH