» »

Eisenmangel

PGuKniDca8x5


Ganz super ist auch der Eisenfruchtsaft von AMECKE. Ist ein Traubensaft, dem Eisen zugesetzt wurde. Schmeckt superlecker und gibts im Supermarkt.

Den trinke ich zwischendurch mal. Also, seitdem mein Wert stabil ist. Der Saft alleine löst so ein gravierendes Problem natürlich anfangs nicht.

C1yberZmage


@ Aleonor:

ich habe nie darauf geachtet, dass ich Vitamin C zu mir genommen habe, ich esse viel Milchprodukte, obwohl ich wohl eine Lactoseunverträglichkeit habe. Meinst du, wenn ich das Floradix morgens nüchtern mit Orangensaft und Abends vor dem schlafen gehen auch mit O-Saft genommen hätte, dass dann der Ferritinwert besser geworden wäre?

@ Punica85:

Ich habe in einem anderen Forum gelesen, dass diese Depo-Präparate für Eisenmangel schlecht seien, es mehr allergische Reaktionen geben würde und sie eben nicht so verträglich seine, wie normale Eisenpräparate.

Was kann ich jetzt noch tun, um diese Nichtaufnahme vom Körper feststellen zu lassen? Meint ihr ich könnte es nochmal mit Floradix versuchen?

Freu mich wieder von euch zu lesen *:)

P^unicax85


Also ich hab damit keine Probleme.

Milchprodukte würde ich erst mal weglassen, wenn du die Tabletten nimmst.

b~udd7leixa


..wenn du so starke Monatsblutungen hast, liegt aber die Vermutung näher, dass du einfach mehr Eisen durch die Blutung verlierst als du aufnimmst.

Wie stark ist stark bei dir in Anzahl der benutzen Tampons/Binden (Größe)?

Bei sehr starken Blutungen kannst du nämlich salopp gesagt gar nicht soviel hineinkippen wie herausläuft.

m5andyN71


Hallo :=o habe auch das gleiche Problem mit eisenmangel.habe mir Ferrop Sanol Duodendal gekauft,´kann ich auch nur empfehlen,der einzige Nachteil eventuelle Nebenwirkungen :-/ harter Stuhlgang,aber nach zwei monaten waren meine eisewerte wieder einigermaßen stabil.

SZepvtOem|berwinxd


Bei Vit. B 12 Mangel kann der Körper kein Eisen speichern. Hat schon mal jemand daran gedacht.

Vit. C ist nötig zur Aufnahme von Eisen.

Ich nehme die Floradix Drg, vor den Schlafen gehen, dann ist die Spanne zum Nachmittags und Morgenkaffee am grössten und 1x die Woche Vitasprint (B 12). Fahre damit super.

oZhnea9texm


Hallo zusammen,

ich hab mal ne ganz generelle Frage dazu:

Ist 11,6 als Eisenwert denn so niedrig? Ich hatte beim Blutspenden bei manchen "Anbietern" Probleme, weil mein Wert immer so bei 10 bis 10,5 lag. Hab aber eigentlich keine Probleme... (außer, dass ich nur bei manchen Organisationen Blutspenden darf... ;-)). Von Eisentabletten (Taxofit oder so ähnlich) ist mir schlecht geworden, deshalb hab ich's einfach gelassen...

Oder ist das von Person zu Person verschieden, wie man auf Eisenmangel reagiert?

Liebe Grüße,

Ohneatem

m`a8ndy7y1


Hallo Septemberwind,meine Mam hat Vitamin B12 Mangel sie bekommt alle 6 wochen eine vitamin B12 spritze.bei mir wurde auch festgestellt das ich das eisen nicht speichern kann.Muß halt ständig zum Blut abnhemen.Vitamin B12 mangel wurde aber ausgeschlossen.Muß es auh mal mit Florix probieren

mIa6ndxy71


Ich reagiere mit Blässe, Müdigkeit,Haarausfall und Konzentrationschwierigkeiten auf eisenmangel,halt die typischn Symptome :p>

CAyberrmagxe


@ alle:

ich habe heute beschlossen, darauf zu achten, dass ich Milchprodukte weglasse, wenn ich ab sofort nochmal eine Floradix-Kur in Kombination mit retardierten Vitamin C Kapseln und Schüssler ferrum phos. nehme. Die Apothekerin meinte, dass durch das Vit. C und die Schüssler Salze der Darm aufnahmefähiger sei. OK! Sie meinte, man müsste auf jeden Fall nach 2 Monaten dann schon eine Besserung sehen. Im Internet bin ich auf ein ganz nettes Präparat gestoßen von der Firma Biofitt und es heißt Ferrum, auch auf pflanzlicher Basis, das vom Darm aufgrund seiner Struktur besonders gut aufgenommen wird. Hab ich dann auch mal noch dazu bestellt. Jetzt nehm ich morgens nüchtern 1 x Floradix 1 Vit. C und 5 Ferrum Schüssler, dann 3 Stunden keine Milchprodukte (Kaffe, Tee und Alk. trinke ich niemals außer Brennesseltee ;-) ) und bevor ich ins Bettchen gehe das gleiche Spiel nochmal.......... und sollte das alles wirklich auch nichts bringen, ok ok, dann nehm ich die chemischen Pillchen, versprochen. Aber erstmal das hier versuchen. Ach übrigens, was ich noch gar nicht erwähnt habe, weil hier geschrieben wurde, dass es auch ein Vit. B Mangel sein kann, ich vertrage absolut keine B Vitamine. Habe mal ein Präparat zur Immunstärkung genommen, das den B-Komplex drinne hatte. Ich hatte innerhalb von 10 Minuten kalten Schweiß und ich fühlte mich nicht gut. Also was tun, wenn man B Vitamine nicht verträge aber einen Mangel hat? Würde mich auch freuen, darüber mal was zu lesen, vielleicht hat ja einer Erfahrung.

;-D *:) :=o

H|arryk513


Also was tun, wenn man B Vitamine nicht verträge aber einen Mangel hat? Würde mich auch freuen, darüber mal was zu lesen, vielleicht hat ja einer Erfahrung.

Vitamin B12 ist lebensnotwendig...nicht nur für die Blutbildung, sondern auch für die Nervenzellen! Ich denke nicht, dass Du einen Mangel haben wirst...dann würde Deine Anämie anders "aussehen". Eisenmangel und Vitamin-B12-Mangel lassen sich meist schon anhand des kleinen Blutbildes gegeneinander abgrenzen. Der Vit.-B12-Bedarf ist gering und kann i.Allg. durch eine normale, ausgewogene Ernährung gedeckt werden. Der Speicher reicht oft für mehrere Jahre, ein Mangel deutet daher meist auf eine gastrointestinale Störung (z.B. chronische A-Gastritis, Malabsorptionssyndrom etc.) hin. Eine Überdosierung von Vitamin B12 z.B. durch Eigenmedikation kann übrigens nicht selten zu allergischen Reaktionen führen. Vielleicht war das bei Dir der Fall?

Ptunicax85


@ cybermage:

Ich würd halt gleich mit den "chemischen Pillen" anfangen. Das "Pflanzenzeug" kannste ja nehmen, wenn der Wert stabil ist.

Durch das Zeug kann der Eisenmangel jetz noch stärker werden und dann kriegst richtig Probleme, bis du den wieder oben hast. Ich würd den halt erst mal stabilisieren und dann kannst du das andere Zeug nehmen.

Mit Floradix ging bei mir damals gar nichts. Ich hab das 5 Monate genommen, irgenwann wurde mir brechschlecht drauf und ich bekam Durchfall, und der Wert hatte sich GAR NICHT geändert.

Mit den Tabletten war der Wert ruck zuck oben und blieb da auch.

Also "rumprobieren" wär mir in der Sache zu gefährlich. Da kann man enorme Probleme bekommen.... Gerade weil der Wert da oft schnell weiter sinkt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH