» »

Schmerzen nach Heparin- spritze

S oaixi hat die Diskussion gestartet


hey :)

...ich muss mir jetzt noch 3 wochen heparin spritzen. Aber immer, wenn das serum sofort unter die haut gelangt, schmerzt es sosehr, das ich tränen in den augen habe, dies dauert dann immer 5- 7 min, bis der schmerz völlig weg ist. zuerst hatte ich es im bauch versucht, es sind ja auch sogenannte "bauchspritzen" jedoch musste ich das aufgeben, da es mir zu unangenehm wurde. jetzt hänge ich am oberschenkel, dort ging es super....aber meine letzte war so schmerzhaft, das ich laut geschrien habe. was soll ich jetzt tun, sowohl der "pick" als das serum schmerzen mir. wobei der pick mich immer noch am meisten trifft.

mein arzt kann sich da leider auch nicht helfen, oder kann mir keine alternative anbieten- nadel bleibt nadel.

Lg ???

Antworten
Sloaixi


:)...

P%elvxis


Tut immer weh. Muss ich auch machen. Hängt wohl auch ein wenig davon ab, wie schmerzempfindlich man ist. Bei dem einen mehr, beim anderen weniger. Aber weh tuts wohl doch jedem.

LG

deenabexn


ja soaii, nadel bleibt nadel, heparin muss eben subkutan gespritzt werden. seit wann musst du denn spritzen? ich muss, wenn ich ein kind möchte, die ganze schwangerschaft hindurch täglich spritzen und hab auch schon ein bisschen bammel davor.

ich kann da jetzt nur sagen: als ich 6 wochen im KH war, bekam ich täglich eine Spritze . und es hing davon ab, welche Schwester das machte. bei den einen hat es tierisch weh getan und gebrannt, eine hatte eine so gute technik, ich spürte weder den pieks, noch das ein spritzen und bekam auch keine blauen flecken. aber leider kann ich mich nicht mehr an diese technik erinnern. wenn du krankenschwestern im bekanntenkreis hast: frag sie nach einer schmerzlosen technik!! es gibt sie!

gbrottxche


es ist wirklich nicht jeder Einstich gleich ... der eine tut weh und das einspritzen brennt fürchterlich, den anderen Einstich und das spritzen selbst merkt man überhaupt nicht.

Es ist wie es ist : nadel bleibt nadel und das kann nun mal pieksen.

Ich selbst habe z.B. eine höllische Phobie vor Spritzen und habs dennoch (zwar nach etlichen "Fehlversuchen" (= probiert, nicht einstechen können und doch zur nachbarin geflitzt) aber immerhin) hinbekommen selbst zu spritzen.

Meist tut es weh, wenn man nicht in einem ordentlichen Winkel einsticht. Oder wenn man die selbe Stelle wie morgens erwischt hat ... da gibts viele Möglichkeiten ....

Aber im großen und ganzen ist es - wenn man will - auszuhalten !!

Wie oft spritzt du ? Morgens und abends ? Oder nur einmal am Tag ?

Bei mir war es auch so, daß ich zu Anfang eine Sorte Spritzen hatte, die für meine Begriffe eine recht dicke Nadel hatten. Die zweite "Sorte" war anders - besser zu handhaben war sie auch ...

Aber glaub mir ... 3 Wochen gehen rum .... Also : Augen zu und durch !!!!! :)^

BMirteSu{ndExddy


Hallo ich musste mir schon öfters Heparin spritzen .

Ich kenne das mit dem brennen gut genug.

Kleine Tipps:

1. Wenn die Nadel in der Haut ist, ziehe den Kolben ein stück zurück wenn Blut in die Spritze gelangt ziehe die Spritze wieder raus und versuche eine andere stelle ( so vermeidet man blaue Flecken )

2. Versuche das Heparin so langsam wie möglich zu spritzen ( das Mittel kann sich so langsam verteilen und wird nicht mit Druck auf eine stelle gepresst ) dadurch kommt es oft zu diesem brennen.

3. Massiere die einstichstelle danach etwas .

Seitdem ich es so gemacht hatte brannte es nicht mehr !

Ich hoffe ich konnte etwas weiter helfen

EIhemal/iger Nuwtzer (#M32573x1)


3. Massiere die einstichstelle danach etwas

Das gibt aber in den meisten Fällen blaue Flecken ....

B,irteun)dE>ddy


Man soll ja auch nicht wie wild drauf rum drücken.

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt auf der einstichstelle leicht rumreiben !!!

SCaal&ach


ist ja kein Problem, Bauchfalte (Fett) suchen, mit 2 Findern zusammen drücken und leicht hochziehen, Spritze kurz antippen damit der Tropfen an der Nadel abfällt, Spritze schnell reindrücken, Druck der Finger an der "Bauchfalte" LOCKERN, Inhalt Heparin LANGSAM einspritzen, ein wenig warten, Nadel rasch raus ziehen, das geht recht gut so. Ab und zu brennt es ein wenig wenn man einen Haut-Nerv erwischt.

Ich spritze mir Heparin sogar im Spital selber da es so weniger Schmerzen bereitet als wenn eine Schwester ..... :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH