» »

Belastungs-Ekg (Pwc150) Puls senken?!

h(und_183 hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

bezüglich einer Bewerbung bei der Hessischen Polizei würde ich gerne wissen, wie ich denn mein Puls unter Belastung relativ niedrig halten kann. Ich erkläre euch mal die Situation.

Beim ärztlichen Dienst bei der Polizei muss jeder ein Belastungs-EKG absolvieren, welches sich PWC150 nennt. Hierbei darf der Puls unter einer bestimmten Belastung nicht höher als 150 kommen.

Mittels der Formel (Gewicht *2,1)-20% = xxx,xx Watt ergibt sich die Minimalanforderung in Watt die ich auf dem Ergometer treten muss um zu bestehen. Bei 63 Kilo wären diese um die 105Watt.

Durch den allseitbekannten "Weißkittel-Effekt" und wenig Training hab ich diese Hürde nicht meistern können. Mein Puls ist nämlich schon vorher über die Grenze von 150 gegangen.

Daher meine Fragen wie ich

(1) meinen Ruhepuls relativ niedrig halten kann (Stichwort Aufregung und Nervosität)

(2) meinen Puls unter Belastung von 100-150 Watt niedrig halten kann

Im Moment bin ich gut am trainieren, fahre jeden Tag mindestens 20km auf dem Fahrrad (draußen oder im Fitnesscenter) um meinen Körper an die Anforderungen zu gewöhnen und meinen Puls zu stabilisieren.

Spätestens am 5.5. muss ich wieder antreten bei der Polizei, mit dem Gewissen das es die letzte Chance ist werde ich wohl noch aufgeregter sein als beim 1.Mal.

Daher gab man mir die Freiheit das EKG bei meinem Internisten zu wiederholen, dieses muss dann allerdings schon gegen Ende April in Wiesbaden mein PÄD vorliegen.

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.

Über Tipps und Tricks zum geschilderten Problem wäre ich sehr sehr dankbar

Liebe Grüße

Tim

(Falls das doch zu weit in Sportmedizin reingeht bitte ich einen Mod das Thema dorthin zu verschieben =))

Antworten
F1ailu6re7x7 hat geantwortet


Naja, als Laie sag ich mal weiterhin trainieren, keine koffeinhaltigen Getränke konsumieren und wenn alles nichts hilft, als letzten, lieber nicht ernstzunehmenden Trick Betablocker nach Rücksprache mit deinem Hausarzt verschreiben lassen und einnehmen.

Du wiegst 63 kg, das ist nicht viel. Wie groß bist du? Auch Untergewicht kann zu einem erhöhten Puls führen. Hast du schon so etwas wie einen "Standard-Gesundheits-Check" hinter dir? Wie ist dein Ruhepuls üblicherweise?

Also mein Herz ist wohl nicht ganz in Ordnung, bei meinem Gewicht müsste ich nach obiger Formel knapp 125 W bei einem Puls von unter 150 schaffen- das gelingt mir ohne Probleme, obwohl ich auch oft einen Ruhepuls von ca. 90 habe...

hSun2d1x83 hat geantwortet


Körpergröße: 177cm

Alter: 18 Jahre

BMI: 20

Habe so auch wenig Probleme, also kein Herzrasen oder sonstige Beschwerden.

"Standard-Gesundheits-Check" wurde vorher noch nicht durchgeführt

Mein Problem ist bei dem EKG das eine relativ niedrige Umdrehungszahl gefahren wird. Nämlich darf man nur zwischen 50-60 Umdrehungen pro Minute hinlegen. Wenn ich um die 80 fahre im FitnessCenter habe ich weit aus weniger Probleme mit dem Puls aber diese langsame Umdrehungszahl bei 150Watt da geht der Puls bis 160/165 hoch und das ist eben zu viel.

Ruhepuls liegt ansonsten bei 68 (+/- 5 Schläge) geht so gut wie nie über die 75.

FZailurxe77 hat geantwortet


Ok, vielleicht ist es diese Anstrengung, die Umdrehungszahl niedrig zu halten. Dein BMI ist übrigens auch ziemlich niedrig, wurdest du darauf mal hingewiesen? lso ein Schwergewicht bist du bei deiner Größe wirklich nicht gerade... ab einem BMI von unter 20 spricht man von Untergewicht.

Wieso übrigens 150 Watt? Wenn ich deine Formel und den Test richtig verstanden habe, müsstest du ja nur 105 Watt schaffen?

hxunNd18x3 hat geantwortet


Also auf mein BMI wurde ich bisher noch nicht angesprochen. Der pendelt immermal so zwischen 20-21.

Stimmt die 105Watt sind Mindestbelastung aber bei der Polizei wird noch weiter getestet um zu sehen wie die Belastungskurve aussieht, sprich wie sich der Puls von einer Belastungsstufe zur anderen ändert.

Aber das Training zeigt schon seine Wirkung =)

Bei 125 Watt komm ich nach 2Minuten nur auf 146 und

bei 150 Watt dann halt auf etwa 160-165

Naja Mittwoch hab ich Termin beim Internisten, der sich auch recht gut mit dem PWC150 auskennt, ich denke da herrscht dann Klarheit

FJai}lu1rex77 hat geantwortet


Ja, das klingt aber schon ganz gut... bei 150 Watt habe ich auch einen Puls von 160 - 170, bei 175 Watt wurde bei einem Puls von 200 abgebrochen, hatte gestern auch ein Belastungs-EKG...

hTun/d1x83 hat geantwortet


Hi,

so Freitag in einer Woche hab ich dann mein EKG.

Ich bin gespannt ob es diesmal klappt, ich bin aber guter Dinge angesichts der Trainingsbilanzen. Hoffentlich bin ich dann nicht wieder so aufgeregt.

Kennt jemand eventuell Tipps wie man die Nervosität flach halten kann. Ich denke jetzt nicht an Medikamente aber Tipps aus dem Alltag wären nützlich (vorausgesetzt die gibts es)

Liebe Grüße =)

Bsellaw600x0 hat geantwortet


Wie wäre es mit Baldriantropfen zur Beruhigung?

h"und,18x3 hat geantwortet


Mhh solange sie sich nicht negativ auf die Leistungsfähigkeiten auswirken, ist das doch schon mal eine ordentliche Idee. Hat jemand vielleicht Erfahrungen damit bezüglich der Leistungsfähigkeiten, nicht das ich dann vorher schon schlapp mache ;-D (was ich nicht hoffe)

B@ellaP60x00 hat geantwortet


Also ich nehme Baldrian auch, nur sollte man es schon über einen längeren Zeitraum tun, damit man Wirkung verspürt. Ich kann aus eigener Erfahrung nur sagen, das es meine Lebnesweise keinesfalls negativ beeinflußt. Man wird vielleicht nur boisschen gelassener, bei manchen Gängen, die einem sonst schnell Herzklopfen und höheren Puls bescheren, z.B. Weißkittel

Viel Glück....... ich weiß du schaffst es....... dein Fitnesspramm wird dir dabei auch helfen...... weiter so!

anylou-21x1 hat geantwortet


Ist zwar schon lange her. Aber mich würde interessieren, ob du den Test beim zweiten Mal Geschafft hast. Muss nämlich wegen des ekgs auch nochmal hin 😭

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH