» »

Schubweises Herzrasen, Hitze und Übelkeit

nBep6ail hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen

Auf diesem Weg hoffe ich Tipps zu erhalten, die meiner Mutter helfen könnten. Sie ist 55 Jahre alt, Nichtraucherin, hat eine normale bis schlanke Figur, treibt regelmässig Sport und ernährt sich sehr gesund. Ich würde behaupten sie ist für ihr Alter körperlich sehr fit und normalerweise auch gesund.

Seit jedoch 3 Tagen leidet sie an einer merkwürdigen "Grippe", falls es denn eine ist. Ca. 2-3 mal am Tag überkommt sie ein Hitzeschub, der nach ihrer Beschreibung im Körper aufsteigt und sich dann in die Hände verlagert, so dass diese ganz heiss werden. Verbunden ist dieser Hitzeschub mit einem Herzrasen und starker Übelkeit, zudem hat sie Durchfall. Dieser Schub schwächt sie jeweils so sehr, dass sie kaum mehr sprechen kann und jeweils befürchtet ohnmächtig zu werden. Ohnmächtig wurde sie in ihrem Leben bei starker Grippe jedoch schon ein paar mal. Nach diesen Attacken erholt sie sich ganz langsam wieder, und wenn sie dann endlich wieder bei Kräften ist setzt der nächste Schub ein.

Beim ersten Mal war es so schlimm das wir die Sanität gerufen haben. Im Spital wurde ihr Blut untersucht und ein EKG gemacht, jedoch nichts Aussergewöhnliches gefunden, Grippe als Diagnose gestellt und sie wieder nach Hause geschickt. Auch der Hausarzt glaubt an eine Grippe.

Zu sagen ist, dass es in unserer Familie einige Fälle von Unregelmässigkeiten mit dem Herzen gibt, genau bin ich darüber jedoch nicht informiert. Meine Mutter hat vor kurzem auch Unregelmässigkeiten verspürt und deswegen auch für ein paar Tage ein Herzfrequenzmessgerät (oder wie das auch immer heisst) getragen. Dieses wurde dann ausgewertet, jedoch vom Herzspezialisten als nicht besorgniserregend eingestuft.

In meinen bisherigen Internetrecherchen bin ich zu diesen Symptomen immer wieder auf Panikattacken, die psychisch bedingt sind, gestossen. Ich glaube jedoch nicht daran, dass dies der Auslöser sein könnte.

Eine weitere Vermutung ist eine Tropenkrankheit. Sie war vor einem halben Jahr in Afrika und hat seither öfters mal Durchfall gehabt. Am Montag wird sie deshalb auch zu Abklärungen zu einem Tropenarzt gehen.

Ich habe hier schon viel gelesen, konnte jedoch noch nichts finden, was mich irgendwie weiter bringt. Ich mache mir wirklich grosse Sorgen und bin für jede Hilfe und jeden Tipp sehr dankbar!

mfg nepal

Antworten
n5epMal


habe noch vergessen zu erwähnen dass sie KEIN fieber hat

H>imm?elzsfedxer


Ähm...mir würden da spontan die Wechseljahre einfallen.

F*ailubr~e77


Mit 55 ??

N0elxa


Ja. -das ist nichts allzu ungewöhnliches ;-) Meine Mutter ist mit 52 in die Wechseljahre gekommen ;-) Und eine Bekannte meiner Mutter war noch früher dran, wesentlich viel früher...

Szelennxeeh


Und die WJ können bis zu 10 Jahre dauern :°_ :°_

FMailu"ree77


Nela,

das meine ich ja- wesentlich früher würde ich normal finden. Also so mit Mitte 40. Aber ich bin ja auch keine Frau... *:)

GErisxie


das mit den wechseljahren ist mir auch dann so dazu eingefallen, die Anzeichen sind ähnlich.

Ist deine Mutter schon darauf untersucht worden? Hormone bestimmen oder so?

und an eine Herzmuskelentzündung dachte ich, aber wenn die Blut abgenommen haben, dann werden die das wohl auch darauf untersucht haben

Ich wünsche deiner Mutter gute Besserung

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH