» »

Inr-Wert 4,7

HD.xS. hat die Diskussion gestartet


Ich habe die Grippe seit Freitag und habe nur Paracetamol und Pflanzlichen Hunstensaft genommen. Gerade eben habe ich meinen INR gemessen und er war 4,7 am 26.02.war er noch 2,6 so hoch war er noch nie. Ich habe jetzt doch ein wenig Angst und weiß nicht was ich machen soll, auf jeden Fall heute keine Tablette nehmen. Morgen muß Ich mir erst einmal neue Teststreifen holen das war der letzte.

Kennt sich vielleicht jemand damit aus, ich hab total schieß und einen Arzt erreicht man heute am Sonntag ja auch nicht.

BITTE UM SCHNELLE HILFE !!!!

DANKE

Antworten
ellse-nodrd


Hallo H.S.,

keine Panik!

****

Dein INR ist zwar recht hoch, aber das geht schon noch. Heute selbstverständlich keine Tablette nehmen.

Und um den INR zusätzlich noch etwas zu drücken könntest du bei Appetit was sehr Vitamin K haltiges essen, Spinat, Brokkoli, Grünkohl, Leber, Blumenkohl, Sauerkraut, Rosenkohl. Da du selbst misst, kennst du dich ja damit aus oder? Wirkt ja nicht sofort.

Du solltest den INR weiter im Blick behalten, sollte er trotz Maßnahmen weiter steigen, würde ich den Arzt konsultieren.

HW.S.


Vielen Dank für deine Antwort :)*

Ich hole mir jetzt noch neue Teststreifen in der Apoteke, habe nämlich mein Gerät ein wenig manipuliert. Mein letzter Teststreifen was nur bis Februar habltbar und da habe ich das Datum vom Gerät zurückgesetzt. Die Frau in der Apoteke meine das dies sein kann weshalb der Wert in kurzer Zeit so hoch ist. Werde dann noch mal messen und dann entscheiden mit der folgenden Tabletteneinnahme.

Nimmst du auch Marcumar und bestimmst deinen INR selbst??

Liebe Grüße H.S. :)*

Sfunny~_31x76


Ich wär für Broccoli, um den INR zu drücken. Lag auch mal bei einem Wert von ca. 4,7. Hab ne leckere Broccolicremesuppe gegessen und am nächsten Tag war der INR einiges niedriger.

ejlsep-norxd


Ja, ich nehme auch Marcumar und messe selbst. Die alten Teststreifen können natürlich auch der Grund sein, aber ich weiß auch von ein paar Leuten, bei denen der INR gestiegen ist, weil sie eine Grippe bzw. starke Erkältung hatten.

Misst du nicht regelmässig oder warum waren die Teststreifen abgelaufen?

Und wie sieht es heute aus?

H6.Sx.


Hallo

Ich mußte gestern Abend noch zum Notdienst,da mein INR mit den neuen Streifen bis auf 5,5 gestiegen ist. habe dann Vitamin K Tropfen bekommen von denen ich 2 Stück nehmen sollt. Heute Früh habe ich nochmals gemessen und er war bei 3,5.

Sollte aber von meinem Hausarzt aus mal ins Krankenhaus für ein CD um eine Butung auszuschließen. Zum Glück war alles OK ich habe aber eine Stirn u. Nasennebenhölenentzündung :°(

Je nach dem wie sich der Wert heute verändert hat entscheidet der Artz wie ich weiter vorgehen soll.

Ich messne so ca.alle 3-4 Wochen und die Werte waren bis jetzt immer stabil allso auch immer die gleiche Dosis 3/4 Tablette am Tag.

Eine Packung mit 12 Streifen reicht für mich über ein Jahr und machmal ich das Verfallsdatum nicht so lange.

Weswegen nimmst du Marcumar?

H6.SD.


So, nun hat der Arzt meinen Wert mir gesagt INR 2,44 und bei meiner Messung um 16:00 2,5

somit siegt er wieder im normalbereich. Nur auf meine Frage hin wie ich den jetzt mit der Tabletteneinnahme weitermachen soll sagter es "Das weiß ich nich da ich so einen Fall noch nie hatte" super oder. Da ist man wieder auf sich alleine gestellt.

Ich werde heute erst mal 1/2 nehmen und morgen Früh nochmal messen ?ODER?

Wofür braucht man da einen Arzt wenn er einen nicht weiterhelfen kann!

Gruß H.S. *:)

eWlsze-nor^d


Wenn dein INR jetzt wieder im Normalbereich liegt, würde ich auch die Tabletten normal einnehmen und in 2 Tagen wieder messen, denn Marcumar braucht ja länger bis es gemessen wird.

Warum misst du nur alle 3-4 Wochen? Da könntest du ja auch beim Arzt kontrollieren lassen. Geht so nicht der Vorteil des Selbermessens verloren? Ich meine die Stabilität des INR?

Ich hatte einen Schlaganfall evtl. durch eine Gerinnungsstörung in Verbindung mit einer Schilddrüsenunterfunktion, deshalb nehme ich Marcumar.

Warum nimmst du M.? Und wo liegt dein Zielbereich?

Gut, dass jetzt wieder alles im Griff ist.

HZ.S.


Mein Zielbereich liegt zwischen 2.0 u. 3.0 der bei jedem 4 wöchentlichem messen immer in dem Bereich lag. Heute morgen war er 2.0 und ich werde heute abend mochmal prüfen und damach meine Tablette einstellen. Das Problem ist,ich muß jetzt noch Antibiotikum mehmen und weiß nicht wie sich da die Gerinnung verhält.

Ich nehme Marcumar da ich bereits mit 15 Jahren eine Trombose vermutlich wegen der Pille hatte und die letzte vor 12 Jahren in der Schwangerschaft. Doch nach all meinen Blutuntersuchungen ist rausgekommen das ich einen Protien C-Mangel habe.

Liebe Grüße

H.S.

e3ls+e-nxord


Hallo H.S.

wir (= [[http://www.med1.de/Forum/Blut.Gefaesse.Herz.Lunge/370387/]] ) haben hier unseren Faden zum Erfahrungsaustausch bei Marcumar und Selbstmessung.

Auffällig war für mich bei Beginn mit der Selbstmessung, dass meine Werte über einen 4-Wochen-Zeitraum nicht immer konstant waren. Beim Arzt vorher fiel das ja nicht so auf.

Diese Erfahrung haben auch einige andere gemacht.

Vllt hättest du die Erhöhung durch 14-tägiges Messen früher festgestellt und eher selbst gegensteuern können?

Einen Vorteil hat häufigeres Messen auf jeden Fall: Die Teststreifen werden nicht alt! ;-D

Bei Fragen oder auch einfach so bist du uns in o.g. Faden jederzeit willkommen.

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH