» »

Blutzucker-Nüchternwert bei 107

Hjeqllo/Kitt?yC79 hat die Diskussion gestartet


Ist das bedenklich? Hab zuvor einen Milchkaffee getrunken, der wirkt sich aber nicht aus, oder?

Hab auch öfter mal starken Durst....aber nur so zwei mal im Monat, wo mir das passiert....Opa und beide Onkel haben Diabetis.

Ich bin 29 Jahre und übergewichtig...

LG, Kittty

Antworten
m8rk+82


Kaffee wirkt sich nicht aus, aber die Milch eventuell. Der Wert ist ja nicht extrem hoch, halt am oberen Ende des Normbereichs.

Wenn du sicher sein willst, musst du zum Arzt.

Diabetes in der Verwandtschaft erhöht natürlich das Risiko.

H^ell#oKitnty7x9


Danke mrk82!!! Vor nem halben Jahr bekam ich div. Nahrungsmitteltests gemacht, incl. Blutzuckermessung, da lag der Wert einmal bei 91...das ist ja ok, werde mal weiter messen! Und ggf. mit meinerÄrztin sprechen!

Weißt Du um wieviel der Wert nach dem Essen steigen darf?

Gestern lag er nach 600 ml Schocko-Molke bei 117...

LG Kitty

mSrkx82


Mir wurde im Spital gesagt, er könne kurzzeitig bis 10 mmol/l steigen. Was dann ja so etwa ... 180 mg/l entsprechen würden. Was aber ein Extremwert ist. Sicher nicht die Regel.

Wenn dus beobachtest, ists ja schonmal gut. Und vielleicht auch mal den Langzeitwert testen lassen, dann weisst du ja, wie der Zuckerverlauf der letzten Monate war.

NXes9tvogxel


Völlig normal und alles andere als bedenklich.

Warum hast Du Bedenken?

Hast Du Angst das Du Diabetes hast oder worum geht es ?

S&teCrnenmlund


Milchkaffe wirkt ich schon auf den Blutzucker aus... aber ich finde deinen Wert jetzt auch nicht bedenklich

Der Wert ist ja nicht extrem hoch, halt am oberen Ende des Normbereichs.

der Nüchternwert sollte nich höher aus 100 liegen, und da würde ich schon vorschlagen einen Glucosebelastungstest zu machen; da sie ja doch noch sehr jung ist.

N>es}tvogxel


der Nüchternwert sollte nich höher aus 100 liegen

wer sagt das?

HwelloK}itxty79


Hallo alle zusammen, also ist mein Wert nicht "tragisch"..sollte aber mal beoachtet werden, ja?

Ja irgendwie mach ich mir ein bissl Sorgen, wegen dem starken Durst und der fam. Vorbelastung...

Danke Euch für Eure Tipps!!!

LG, Kitty

S|ter/nenmxund


der Diabetologe ;-)

Nqestvxogel


Referenzwert nüchtern ( das heißt 8h vor der Bluzuckermessung nüchtern ) bis 110 mg/dl

Die Blutzuckermessung findet an 2 verschiedenen Tagen statt.

Wenn 2x auffällig dann wird ein Glucosetoleranztest gemacht und ein HB1C ( Langzeitzuckertest ).

So, und nun husch zur Arbeit!

Tschöööööööööööööööööööööööö *:)

Czh;a-Txu


Die Werteangaben von "Nicht höher als 100" sind wissenschaftlich keinesfalls unumstritten. Als bei mir vor vielen Jahren Diabetes diagnostiziert wurde (insulinpflichtig), galt die Regel "Ab 121 nüchtern KÖNNTE es Diabetes sein, ab 127 nüchtern IST es Diabetes".

In den letzten zehn Jahren wurden die Normwerte immer niedriger gesetzt, was zum Teil sicherlich sinnvoll ist, um frühzeitig Gegenmassnahmen zu starten; aber zum anderen Teil auch Paniken bei erhöhten Einzelwerten auslöst. Sollte ein Wert einmalig nüchtern um 110 liegen, dürfte das kein Grund zur Besorgnis sein, sofern die Werte ansonsten um die 100/105 liegen. Ein dauerhafter Wert von "um 110 und mehr" sollte durch ein Tagesprofil (mindestens 5maliges Messen über den Tag verteilt unter Anleitung eines Arztes) oder durch einen Glukosetoleranztest abgeklärt werden (beim Arzt machen lassen).

Nach einem kohlenhydrathaltigen Essen sollte der Wert bei einem GESUNDEN nach ca. 2 Stunden nicht über 140 liegen, nach 3 Stunden sollte er sich normalisiert haben (also wie nüchtern).

Die wohl wichtigste Vorsorge ist Gewichtsreduktion und Bewegung. Ich habe einen familiär mit-bedingten Diabetes II, der aber sicherlich erst mit 70 ausgebrochen wäre und nicht mit 45, wenn ich damals nicht stark übergewichtig gewesen wäre und mich mehr bewegt hätte.

Gruss

Cha-Tu

H e"lEloKitXty79


So hab jetzt nach dem Essen ( Schocko-Molke und Kartoffel-Lauchsuppe ) nochmal gemessen....Wert: 99. Das ist doch ok, oder?

LG

C;ha-Txu


Wunderbar, alles in Ordnung.

Gruss

Cha-Tu

M4oni]kba6x5


Cha-Tu

Ich bin mit einer Ärztin befreundet und die hat genau das Gleiche gesagt. Jahrelang galt 120 als Grenze (bei meinem arzt immer noch), dann wurde er runtergeregelt auf 100 als grenzwertigen Bereich, was in ihrer Praxis bei jetzt vielen Leuten zu unnötiger Panik führt. Auf meine Frage, warum der Wert runtergesetzt wurde, meinte sie nur, das hat wurde einfach so festgelegt und ist ziemlich umstritten.

MyonJika6x5


Dazu kommt noch, dass nicht 8 STunde (wie hier erwähnt), sondern 12 Stunden als Nüchternwert gilt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH