» »

Bisoprolol absetzen :-)

coe'mausHierzogenzrath hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich habe/hatte hochen Blutdruck. Dies war wegen meiner psyche abhängig.

Nach Kontrollen Blutabnahme EKG etc war alles in ordnung trotzdem wurde mir Bisoprolo verordnet. Ich muss eine halbe morgens und eine halbe abends einnehmen.

Mittlerweile nehme ich an Fahrrad touren teil und ich habe gemerkt, dass mein Blutdruck 119/75 Puls 65 morgens liegt. Und ich eigentlich ja keine bisoprolol deswegen einnehmen brauch, wieso sollte ich ja nochmals mein Blutdruck senken lassen wenn alles optimal ist.

Jetzt wollte ich euch fragen was ihr dazu sagt.

Grussi

Antworten
P5arad6oxoxn


Hast du mal daran gedacht, dass dein Blutdruck gut ist, eben weil du dies Medikament nimmst?

cdemau_sHe1rzogenrqatxh


Habe ich natürlich gedacht :-)

Aber es wäre doch fatal wenn ich es bei diesem Blutdruck werten einnehmen würde.

Dann würde doch der Wert nochmal gesenkt

Gruss

auliWtxheaa


Es ist sehr gut, dass Du so aktiv bist und auch den Faktor Psyche in Deinem Bewusstsein hast. Du vergisst aber, dass Dein Blutdruck so gut ist, während Du den BB nimmst. Viele Bluthochdruckpatienten glauben, dass sie keine Medikamente mehr brauchen, wenn sie der Blutdruck gut eingependelt hat. Das ist aber ein manchmal fataler Trugschluss, weil der Blutdruck nur deshalb so gut ist, weil er medikamentös behandelt wird.

Wenn Dein Bludruck dauerhaft so ist, wie Du es beschreibst, kannst Du evtl.- immer in Absprache mit dem Arzt- die Dosis langsam reduzieren, niemals abrupt absetzen. Sprich doch mal mit Deinem Arzt, ob Du auf 1/2 Tablette pro Tag gehen kannst. Wenn Dein Blutdruck dann immer noch stabil bleibt, kannst Du ja den Versuch machen, ganz ohne BB auszukommen.

Ich wüsche Dir viel Glück dabei :)* Mir selbst ist es zwar gelungen, meinen BB auf 1/2 Tablette zu reduzieren (nehme außerdem noch ein Sartan), aber ich habe zwischendurch immer wieder leichte "Ausreißer". Ich lebe damit ganz gut, aber es zeigt mir auch, dass ich nicht völlig auf BB verzichten darf.

B;ell=a600x0


Sprich das mal schön mit deinem Arzt ab und experimentiere nicht selber rum..... das kann ganz fatale Folgen haben.

LG

c0ema|usHgerzo2genrath


Hallo

Habe mal telefoniert :-)

Mein Arzt hat gesagt , dass ich die dosis auf ne halbe reduzieren kann.

Morgens oder Abends kann ich mir überlegen.

Weil ich meist den hohen Blutdruck abends hatte werde ich absofort ne halbe abends einnehmen :-)

Grussi

BNe7lla60100


Fein gemacht. ;-)

Viel Glück und alles Gute!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH