» »

Eisenmangel. Wann wirken Eisentabletten?

m2elKwelxl hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen,

bei mir wurde vor einer Woche ein Eisenmangel festgestellt. Mein Ferritinwert lag bei 5. Das ist alles was ich jetzt spontan darüber weiß. Ich bin zum Arzt gegangen, weil mir meine Arme und Beine wehgetan haben. Der Arzt meinte noch das das ein typisches Zeichen für Eisenmangel ist. So jetzt meine Frage. Seit heute habe ich wieder so schmerzen im Arm, obwohl ich die Tabletten schon eine Woche nehme. Ich weiß das es länger dauert bis die Tabletten wirken, aber kann es sein dass sich die Symptome jetzt noch verschlimmern? Ich habe jetzt Angst das die Tabletten nicht wirken, da ich sie auch nach dem Mittagessen nehme. Sonst bekomme ich wahnsinnige Magenschmerzen. Ich habe Ferro Sanol Duodenal verschrieben bekommen. Wann wird es mir denn ca besser gehen? Vielen Dank schonmal.

Antworten
S_ehexrentixa


Als bei mir Eisenmangel festgestellt wurde, wurde mir Vitamin B12 über einen kleinen Zeitraum gespritzt. Das fördert die Aufnahme von Eisen, so dass der Körper wieder einen Speicher anlegen kann. So wurde mir das jedenfalls gesagt. Mein Eisenmangel konnte damit behoben werden. Ich sollte lediglich darauf achten, dass ich bewusst Lebensmittel mit viel Eisen zu mir nehme...was gar nicht so einfach war/ist. Da u.a. im Fleisch recht viel enthalten ist - ich das aber nicht gern esse. oô

caosmax86


men ferritin ist auch bei 5! bei mir wurde aber gesagt es sei ekin eisenmangel, weild er eisenwert und der hämaglobin wert io sei. aber der ferritin wert norm liegt bei 14-220 !!! also eindeutig kein eisen mehr vorhanden

ich nehm auch ferro sanol. un dhab gliederschmerzen und müdigkleit und benommenheit. dies kanna ber auch wo anders her kommen. ich merke nach 1 monat noch keine veränderung. das deuert aber seine zeit. mit 2-3 monaten kannst du schon rechnen.

was förderlich zur eisenaufnahme ist, wenn du zusätzlich vitamin C! zu dir nimmst.

du solltest die eisentabl. nicht mit vollkornprodukten zu dir nehmen, da die eisenaufnahme so verhindert wird.

lg

hast du noch weitere beschwerden?

LxabeGllxo1


Ich hatte vor einem jahr oder so eisenmangel.

Bin zum arzt wegen müdigkeit und dann hat er den mangel festgestellt.

Mein wert war bei 1!!!

Nach drei monaten war er bei ca. 50 dann hab ich damit aufgehört die tabletten zu nehmen.

Allerdings hab ich überhaupt keine besserung gemerckt, ich denke die müdigleit kommt wohl von was anderem leider :-(

Mittlerweile wird mein eisen wieder niedrig sein, aber da ich nichts davon merke werde ich auch erstmal nichts machen.

m~elwzelxl


Danke für Deine Antwort. Ja, ich habe noch andere Beschwerden. Wenn ich mich anstrenge, dann komm ich irgendwann an einen Punkt, wo ich echt nicht mehr kann und dann muß ich mich hinsetzen. Schwindel und Kopfschmerzen kommen auch an manchen Tagen dazu. Das schlimmste sind aber die Arm und Beinschmerzen, weil ich dann keine Kraft mehr habe.

D&ori ImiGt Krü2mel


Hallo, Eisen in Naturform nimmt der Körper auch schneller auf. Am meisten Eisen findet sich in grüner Paprika und Brokkolie. Den natürlich nicht durchgaren. ;-)

Vll möchtet ihr das zusätzlich zu den Medis versuchen. :)* Toitoitoi :)^

b8ernnerixn


das wichtigste ist zuerst herauszufinden woher der Eisenmangel kommt.

Hat man das bei euch festgestellt ??? Das kann viele Ursachen haben, Blut im Stuhl, Nahrungsmittelunverträglichkeit, sehr starke Mensblutungen.... ???

b lubUb?7


soviel ich weiss sollte eisen ca. 30 minuten vor der mahlzeit eingenommen werden um eine möglichst optimale verwertung zu erzielen. sonst ist die tablett nutzlos! (hat mein arzt gesagt, hatte auch 5er wert)

darum hab ich mich dann für die infusionen entschieden, da ich wusste das ich nicht konsequent genug bin.

bBer<nerin


Starke Monatsblutungen...

waren zum Beispiel bei mir der Auslöser der ständigen Müdigkeit und des festgestellten Ferritinmangels...

m-eWlwexll


Also, bei mir geht man davon aus, dass ich eine zu starke Monatsblutung habe, weil alles andere eigendlich ausgeschlossen werden kann. Aber wie weiß man das sie stark ist. Ich hatte schon immer so eine Monatsblutung. Wie soll ich wissen ob sie doll ist? Ich weiß doch nicht wieviel andere Frauen bluten. Alles echt zum Verrückt werden.

c`osm`a8x6


naja mit infusionen ist das so eine sache. machen nicht mehr alle ärzte, da es wohl zu einem schock kommen kann :-(

man MUSS die tabletten nicht auf nüchternen magen nehmen.. man kann auch vorher en schnittl essen(nur kein vollkorn)..

mmh hab auch schon alles auschließen lassen.

hab seit 5 monaten keine monatsblutung mehr( durch absetzen der pille) , magenspieglung io., und darm war auch nie was.

weiß bloß das ich manchmal wenig , aber minimal blut im urin hab( nicht sichtbar) ,wird manchmal bei einer urinprobe rausgefunden. aber soll daran liegen ???

aber außérdem chronische erkrankungen--vllt liegts daran... ???

b8ernZerin


wenn du ein oder zwei Tage deiner Mens alle halbe Stunde die dicksten OB's und Binden durchgeblutet hast und fast nicht mehr aus dem Haus gehen kannst......dann hast du eine starke Mens.

Ich habe es zwei Jahre mit der Hormonspirale Mirena probiert und anfangs keine Mens mehr und Blutwerte sind super angestiegen. Nun habe ich mich für die Gebärmutterentfernung entschieden (war am 26.2) bin aber auch schon fertig mit der Kinderplanung.

Jetzt kanns nur noch aufwärtsgehen :)^ Aber findet sich für jeden eine passende Alternative.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH