» »

Mein Kampf gegen das Herzstolpern

MKonikja65


Ich hatte dafür gestern und heute ein paar richtige fiese.. :=o Ist auch nicht jeden Tag so, Gott sei Dank. Also das ist bei mir wirklich genauso, gute und schlechte Tage.

MFefxju


ja,das ist voll merkwürdig :(

und ich frage mich wieso ich diese schlechten tage erst seit märz habe und nicht schon vorher ???

und vorher haben mir die dinger sogar noch mehr angst gemacht :-D sodass ich bei jeder einzelnen einen panikanfall hatte ;-D

ich frag mich grad einfach nur,warum :( und ich kann mir doch nicht so ganz vorstellen dass es von den zähnen kommt..denn wieso waren es dann heute so viele :( die entzündung geht ja eher zurück als dass sie mehr wird..nunja..es gab halt die zahnsteinentfernung und ein paar kleine wunden mehr,aber ich hab mein bestes gegeben alles sauber zu halten :(

MNoninkax65


Wenn du keine Entzündung am Herz hast, versteh ich auch nicht, wieso die ES dann von Bakterien kommen sollen. Kann mir das jetzt auch nicht vorstellen, entweder es sind Bakterien, die den Herzmuskel angreifen oder eben nicht, dann liegt es nicht daran. Bei mir gabs solche Phasen auch, du erlebst es halt jetzt zum ersten Mal. Bei mir hängts in aller Regel mit seelischem Stress zusammen, wenn es dauerhaft schlimmer wird, größerer seelischer Stress. Die Regel sind die guten und schlechteren Tage, aber es gibt auch Phasen mit vielen Tausend pro Tag und in diesen Phasen geh ich dann auch zum Arzt und lass wieder alles abchecken, weil mir das zunächst auch immer unheimlich ist. Ist dann alles untersucht und abgeklärt, lässt es wieder nach.Du kommst mir zur Zeit alles andere als ruhig vor, du wirkst sehr unter Druck, in allen möglichen Richtugen, versuchst, alles richtig zu machen mit deiner Gesundheit, beobachtest penibel deinen Körper, bist schulisch und privat gefordert und ebenfalls unter Druck... mich wundert es nicht, dass du ES hast, ich hätte sie in so einer Entwicklungsphase auch vermehrt.

Wie das bei dir sich entwickeln wird, weiß ich nicht, könnte aber auch wieder weniger werden. Vielleicht auch dadurch, dass dich der Kardiologe beruhigen kann. Runterfahren wäre ganz wichtig. Darum dreht es sich von Anfang an, du musst deinem Arzt vertrauen.

M#ewfju


ja das denke ich auch.

nur kann ich bei mir stimmungsmäßig nichts abmachen. ich finde einfach keinen nenner.

wo ich die ES eine woche gar nicht hatte ging es mir sogar psychisch am schlechtesten weil ich sehr damit zu kämpfen hatte,dass ich so viel zeit verloren habe.

und die letzten tage dachte ich "ach,nur morgens,echt nervig,aber bald gehts wieder"

und heute morgen hörte es einfach nicht mehr auf, und da "kann" ich irgendwann nicht mehr,vor allem halt wenn die so oft hintereinander kommen..

mir bleibt da einfach die luft weg.

das einzige was ich noch zusätzlich bekomme ist schüttelfrost..aber sonst bleib ich halt locker und rede auch normal.

ich will einfach nicht dass es noch mehr wird :( oder so bleibt..

wieso ist es nicht so wie vor 2 jahren :(

ja genau,deshalb verstehe ich das mit den bakterien auch nicht. ich meine OK es kommen immer mal welche durch den mund ins blut,aber das ist bei jedem menschen so.

und auch mein vater hatte nie was nachdem seine zähne gemacht wurden..

und wieso sollten sich bakterien dort absetzen..

das dumme ist nur,dass es anscheinend ein muster gibt..

sie steigern sich von tag zu tag..

immer morgens..wenig abends...

wenig starke ODER viele schwache...

manchmal tagelang NULL (jeden monat vllt einmal)

aber rein körperlich kann ich nichts festmachen..

nicht nahrungsabhängig,keine krankheiten usw..

nur dass sie jetzt nach dem sport sehr gehäuft kamen.

und 2 dinge die es noch gibt sind:

seit 2 monaten immer halsschmerzen,vor allem nachts und morgens.

und die zahnfleischentzündung..

schlau wird man einfach nicht draus..ich werde sonst betablocker versuchen..

obwohl ich das mit der "bakterien-theorie" mal gerne austesten würde.

das mit dem zahnfleisch wäre echt passend vom verlauf her..

es könnte echt parallel verlaufen sein alles..

betonung liegt auf KÖNNTE..

ich bin grad am ende und wieder in einem loch..

weil es wieder einmal so ist,dass DIE ES SCHLIMMER WURDEN..

ich frag mich wie viel luft da noch nach oben ist..

es soll einfach aufhören..sagt mal,habt ihr denn nicht den wunsch?

ich war heute echt verzweifelt..zum glück hab ich seit ein paar stunden nichts mehr.

Hxerm$eline8x7


Ich habe mal eine grundlegende Frage nachdem ich hier etwas mitgelesen habe. Sind diese ES denn gefährlich?Selbst wenn der Herzmuskel entzündet ist, wie merkt man das?Ist Sport mit ES oder entzündetem Herzmuskel zu gefählich oder kann man trotzdem Sport machen?

M7oni+ka6z5


Mefju

wo ich die ES eine woche gar nicht hatte ging es mir sogar psychisch am schlechtesten weil ich sehr damit zu kämpfen hatte,dass ich so viel zeit verloren habe.

Das meinte ich auch nicht. Bei mir ist es Stress, psychisch oder äußerlich, also Angst, große Sorgen, Hektik, allgemeine Nervosität, Druck. Mal gut oder schlecht drauf sein hat bei mir auch keinen Einfluss, manchmal gehts mir sogar besonders gut (herzmäßig), wenn ich richtig Grund für eine schlechte Stimmung habe.

Und wenn es mal ausgelöst wurde, bleibt es auch einige Wochen so auf dem hohen Niveau. Habe aber auch schon mal den Fall gehabt, dass ich einige Wochen im Sommer ganz viele ES hatte ohne STress etc. Bin dann zum Arzt, weil ich allmählich unruhig wurde, hatte dann auch vor ein LangzeitEKG zu machen, sobald es kühler werden würde und dann wars schlagartig vorbei, nach diesem Arztbesuch. Wovon das ausgelöst wurde, ist absolut unklar, an der Hitze hats nicht gelegen, wie mein Arzt meinte, weil ich andere heiße Sommer danach schadlos überstanden habe. Glaub mir, wenn du - die kardiologische Abklärung vorausgesetzt - nach Ursachen suchst, wirst du verrückt. Du wirst bestimmt wieder bessere Tage haben und vermutlich wirst du mit diesem Auf und Ab leben müssen, aber das kann man ja auch.

Eine Betablockerbehandlung würde ich mal versuchen, mir hat es beim ersten Mal ganz gut geholfen, weil es das Herz insgesamt beruhigt hat und ich dann einfach die ganze Sache wieder lockerer sehen konnte. Ich hatte damals Concor, in relativ niedriger Dosierung.

Aber das besprichst du besser mit deinem Arzt. Manche Ärzte raten auch zu psychischen Medis, also Antidepressiva oder angstlösenden Mitteln, habe von 2 Ärzten gehört, dass diese oft besser wirken als die Betablocker.

M~efjxu


man müsste dann fieber bekommen..und es gibt noch andere symptome denke ich,

deshalb soll man ja immer schnell zum kardiologen wenn man ES hat.

wenn dann keine entzündung vorliegt oder herzschädigung, ist alles in butter.

FALLS es eine entzündung gibt dann wären ES ein hinweis auf die entzündung bzw ein mitläufer denke ich mal..

also kein sport,was allgemein bei entzündungen so ist :)

bin kein experte. aber wenn du dich sorgst um deine ES dann klär das auf jeden fall beim kardiologen ab!!!!

Mrefjxu


bei mir haben die angstlösenden mittel nichts gebracht und die betablocker hatten eher mehr gemacht hatte ich das gefühl :( und mir wurde schwindelig deshalb sollte ich nur niedrige dosen nehmen.

ich werde das aber alles ansprechen :)

und du hast rechT!!! es stimmt,an manchen tagen fühlt man sich einfach "schwach" oder nicht so dolle..kann sein ,dass man dann sensibler ist. nun erinner ich mich leider nicht,wie ich mich morgens gefühlt hab..auf jeden fall war ich müde :D

aber da denke ich mir "joa,ich war schon 1000 mal sehr schlapp und hatte nie ES...hab sogar nächte durchgemacht"..

aber dieser vergleich zu früher bringt glaub ich nichts..

so ist es jetzt nunmal..es hat sich halt irgendwie ein minikleines molekül geändert und macht mir jetzt herzstolpern :-D so denke ich irgendwie :D

ma im ernst..irgendwas muss sich doch verändert haben oder nicht??

ich muss unbedingt zum kardio,ich hoffe ich schaffe es morgen :( schreibe 1 klausur,dann hab ich freistunden und dann schreibe ich noch eine..ich hoffe ich schaffe es in den freistunden :) (die klausuren sind pipifax..muss dafür nichtmal lernen :) voll entspannt..also nicht gleich denken "STRESS,DA HABEN WIRS!!"

achja im abi war ich ja mit meinen ZWEI extrasystolen in den 2 prüfungswochen echt gut bedient :-D trotz stress..und zukunftsängste etc..

naja nicht an dich gerichtet monika,sondern an den arzt der heute zu mir meinte,dass ich die habe wegen zukunftsängsten..

hoffe du schreibst nochmal :) du beruhigst mich so guuuuuuuut :)

M,oniEka6x5


Mefju

:-) Lies den Faden nochmal von Anfang an, ich schreib doch sowieso immer dasselbe. ;-)

M,efjxu


haha :-)

okay,ich berichte mal von meinem tag..

ich hab nachts um 3uhr und vorm schlafen eine ordentliche dosis vitamin c genommen.

hatte morgens keine ES..dann in der schule auch keine..danach beim kardiologen,hatte ich eine leichte im wartezimmer und ca 10 min später eine ganz dolle.aber seitdem nichts mehr :)

der kardiologe hat mir nochmal meine langzeit-ekg auswertung gezeigt..ich hatte an dem tag 4 extrasystolen gemerkt,aber auf dem EKG waren 34 haha so viel zum thema,dass ich so sensibel bin,dass ich alle merke.

er meinte,da war nichts besorgnis erregendes dabei.

zu meiner zahnfleischentzündung & theorie meinte er,dass das nicht sein kann,weil WENN bakterien vorkommen,würden sie sich lieber auf den klappen absetzen. außerdem hätte ich dann eine endokarditis und die kriegt man nur mit vorgeschädigten herzen.

und im ultraschall haben sie auch keine entzündungsherde gesehen.

dann meinte er dass ES von sehr vielen sachen kommen könnten, depressionen, wetter, gefühlslage, entzündungen, hormonschwankungen uvm. und dass er für sowas nicht zuständig sei.

dann hab ich ihn gefragt wieso ich nicht einfach antibiotika nehmen kann,und er meinte,dass das meine zahnärztin entscheiden soll und dass das nicht seine aufgabe ist und er nicht zur verantwortung gezogen werden möchte wenn es zu einem anaphylaktischen schock kommt.

dann hat er mir betablocker mitgegeben (ohne meinen blutdruck zu messen..)

diese soll ich bei bedarf einnehmen.Nebivolol hexal 5 mg..

_____________________________________________________________________

meine meinung :

wieso setzen sie sich lieber auf die klappen? ich dachte sie setzen sich bei gesunden allgemein gar nicht ab. und wieso sollten sie nicht genauso gut woanders kurzfristig sein?

wieso schiebt ein arzt alles auf den anderen (fragen sie den kardiologen? fragen sie den zahnarzt? fragen sie den hausarzt? usw)

muss man erst sterbenskrank sein um behandelt zu werden (kommentar vom arzt " ja vllt kommt es ja nach der nächsten zahnbehandlung bei ihnen zu einer endokarditis und DANN kann ich ihnen auch helfen")

wieso so viele widersprüche....

so meinte er zb zu mir "vllt hattest du ja mal eine leichte herzmuskelentzündung als du so lange krank warst und hast deshalb die ES" und jetzt sagt er "nur bei vorgeschädigtem herzen,also wenn da mal was vorgefallen ist,können sich bakterien ansammeln"

dann meinte er auch noch,dass es halt bei mir viel mehr wurde..

dass alles ZUFALL ist..

also ganz zufällig hatte ich gestern zum ersten mal in meinen 22 lebensjahren etwa 100-200 extrasystolen :Dhaah

joa,dann war ich beim zahnarzt.kann jetzt kaum sprechen..die zahnreinigung ist nun vorbei..

die zahnärztin meinte,dass der zahnherd noch dauert bis der weg ist und dass zur zeit eine große öffnung dahinführt,durch die zahnreinigung..

und dass sie in 2 wochen gucken will wie das verheilt ist und wie weiterbehandelt wird..

außerdem meinte sie dass meine schleimhäute immernoch entzündet sind..

(wurde mir schon anfang märz im krankenhaus gesagt...)

joa,das wars..

ich werde auch wieder zum psychologen gehen denke ich..kann ja nicht schaden,auch wenn es mir zeit raubt -.-

was würdet ihr mir empfehlen??

der kardiologe meinte "bei bedarf betablocker einnehmen,ansonsten können sie ja zu einen anderen kardiologen gehen"

die zahnärztin meinte "warte es ab bis die entzündung weg ist..und versuch doch vllt mal einen heilpraktiker und deine schleimhäute solltest du beobachten lassen"

joa alsoo ich weiß nicht genau..ich glaube auch mit den bakterien,dass die nichtmal IM herz sind..also meine theorie : sie setzen sich entweder KURZFRISTIG im herzen ab ODER sie setzen sich in DER NÄHE vom herzen ab..daher kommt es manchmal zu einem stau oder sowas..daher oft im ruhezustand oder raschen erhebungen..

naja keine ahnung..

cool ist dass ich heute nur 2 hatte und gestern fast 200..und ich hab fast gar nichts gegessen außer vitamin c..ich wüsste nicht was sonst noch einfluss nehmen könnte..

letzte nacht hatte ich auch 2 albträume,und mir gings heute morgen scheiße bzw immernoch..

soo..alles ZUFALL...

liebe grüßeeeeeee,hab euch gern :)

Mxexfjxu


es gibt ZIG-seiten wo steht "herzstolpern durch zahnherde"

ZIG...googelt es mal..und da gehe ich zum arzt aber keiner nimmt mir das wirklich ab..

M&efxju


"Patienten mit Herzangst infolge ihrer Rhythmusstörungen eine Psychotherapie zu verordnen, ist ungefähr so, als ob man einen Autofahrer, der sich aufregt, weil sein Auto stottert, in Psychotherapie schickt, statt die Zündung zu reparieren", meinte Professor Breithardt.

haha den musste ich einfach ma bringen :-D sryyyy,ich werde jetzt auch VWL lernen für morgen :) alles liebee

M)onicka65


So ähnliche Erfahrungen habe ich auch mit Ärzten. Der eine meint so, der andere anders. Manche behaupten, es gäbe überhaupt keine Zusammenhänge (beispielsweise) zwischen Hormonen und Es, dabei gibt es ein Heer von Frauen, die eben solche Zusammenhänge bei sich beobachten. Oder Wirbelsäule, es gibt Kardiologen, die sagen, nein, das ist etwas völlig Unabhängiges, das hat mit ES zu nichts zu tun.

Deiner sagt jetzt, Endokarditis bekommt man nur bei vorgeschädigtem Herz, dabei habe ich kürzlich gelesen, dass man generell nach jeder schlimmeren Erkrankung eine Herzbeteiligung haben kann, die allerdings meistens folgenlos abheilt. Mag ka aber sein, dass eine der Folgen gehäufte ES sind.

M/efjxu


joa,ich kann von mir selbst auch nur sagen,dass ich die letzten jahre ein eher schwaches immunsystem hatte und dann halt die ES kamen und jetzt seit märz sehr häufig sind..

mein kardio meinte auch dass sie IMMER ursachen haben..sei es eine vorangegangene krankheit oder VERÄNDERUNG im herzen..halt wachstumsbedingt oder so..

deshalb meinte er auch zu mir "das sollte ihren hausarzt beschäftigen und nicht mich"..

es gibt echt viele zusammenhänge,was man so alles liest..

M#onwiSkax65


Mefju

mein kardio meinte auch dass sie IMMER ursachen haben..

Dazu kann ich nur sagen, es gibt auch Kardios, die es nicht so sehen. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH