» »

Mein Kampf gegen das Herzstolpern

M:onikQax65


Mefju

Die Ursache ist, dass körperliche Systeme störanfällig und nicht perfekt sind. Wenn ich Kopfschmerzen habe und damit auf irgendetwas reagiere, habe ich aber noch lange keinen Tumor. Wenn mir schlecht ist, kann ich trotzdem einen gesunden Magen haben. Und wie gesagt, ES in diesem Bereicht, so bis 200-300 pro Tag ist physiologisch, da muss man keine Ursachensuche betreiben. Das ist nicht anders, also wenn du über jedes ausgefallene Haar, jeden Schluckauf oder jeden Durchfall auf wochenlange Ursachenforschung gehst.

Gib niemals auf, nach dieser Ursache zu suchen bzw. suchen zu lassen!

Meiner Ansicht nach ist das das Falscheste was man überhaupt tun kann. :|N

T9hoHmas0279x0


Ja das stimmt

das ständige nachforschen ist auch nicht das Gelbe vom Ei. Ist wie ich finde, vergeudete Zeit.

Hatte bis vor kurzem wieder viele ES in kurzer Zeit und sowas belastet und man fühlt sich danach richtig ausgelutscht,kaputt und müde. Kaum steh ich auf hol mir von unten was zu essen geh wieder hoch lässt es nach bis ganz weg. Also ehrlich gesagt schon verwirrend.

MBonikxa65


ES bei leerem Magen oder zu wenig Trinken habe ich auch.

Es kann auch eine Rolle spielen, dass du hinuntergehst, also in Bewegung kommst. Manchmal reicht es, seinen Körper zu beobachten, dann kann man ein wenig gegensteuern. Aber in den meisten Fällen wird man keine klare eindeutige Ursache und Behandlung finden. Eigentlich kann man froh sein, wenn es keine Ursache gibt oder nicht? (Die Ursachen, die es geben könnte, sind ja nun nicht gerade wünschenswert). Der Körper ist nicht immer gleich, es gibt eben Tage, da reagiert er eher mit ES als an anderen Tagen, das ist meine über wirklich nun fast 20 Jahre sich erstreckende Erfahrung. Und egal was man macht, so ist es, deshalb kann man nicht mal genau sagen, ob diese oder jene Behandlung und sei es Vitamin C, Magnesium oder sonstwas, eindeutig geholfen hat. Bei mir jedenfalls nicht, es kommt und geht, das Einzige, was ich eindeutig zuordnen kann sind gewisse seelische Aufregungen (Dazu gehört auch die Angst vor ES!) und Nervosität, zum Beispiel auch zu viel "computern" und das Wetter. Ein Anderer hat vielleicht andere Zusammenhänge, das ist ja ok, dann kann man sich danach richten, man muss es ja nicht unbedingt fördern, aber es wird kaum dazu kommen, dass man nie mehr eine ES hat, das ist illusorisch. Warum nicht einfach mal gut sein lassen?

T,homLas079w0


Nur wer möchte es schon gut sein lassen? Also ich nicht aber was soll machen...nichts. Warten und hoffen das es irgendwann mal vorbei geht.

Jeder Mensch will nunmal beschwerdefrei leben. Spackt der Körper nicht rum ist man glücklich und zufrieden. Merkt man Veränderungen an sich macht man sich Gedanken und geht der Ursache nach.

Ich muss zugeben das ich schon ein Angsthase bin was Krankheiten angeht und nun noch die ES. Also da frag ich mich manchmal warum ich sowas verdient hab ständig in Angst zu leben. Ich war früher schonmal beim Psychater und es hat geholfen bis zu diesem Zeitpunkt als es mit den ES losging.

MfoniJka65


Jeder Mensch will nunmal beschwerdefrei leben. Spackt der Körper nicht rum ist man glücklich und zufrieden.

Dieses Denken macht es nicht besser. Es sind nur ES, nichts wirklich Schlimmes. Es ist, wie es ist. Akzeptanz ist einfach das Schlüsselwort, es gibt im Leben keine Perfektion. Irgendwas wirst du immer finden, wenn du der Ansicht bist, dass du nur dann gut leben kannst, wenn dieses oder jenes nicht ist, oder dieses und jenes hast...

Ich bin auch ein Typ, der eher mit Angst reagiert, es ist nicht so, dass ich es nicht verstehen könnte. Nur, irgendwann ist es eine Entscheidungssache, ob du die Angst über dich regieren lässt oder dir klar wird, dass du dich mit deiner Angst arrangieren musst. ES sind Angstauslöser, aber dauerhaft nur bei Menschen, die dazu neigen.

Du kannst dem begegnen, indem du in regelmäßigen Abständen EKGs machen lässt, dann hast du die Beruhigung medizinischerseits. Wenn das nicht ausreicht, ist klar, dass die Angst das eigentliche Problem ist.

T5hGomas0x790


Ich glaub so langsam bin ich meiner Ursache auf die schliche gekommen. Bin mir zwar noch nicht 100% sicher aber laut den Symptomen passt es.

Stichwort: Histamin-Intoleranz

Mir fiel da sofort der Flush im Gesicht bei den Symptomen auf der vorallem beim Verzehr von Wein auftaucht. Heißt, man bekommt nach einiger Zeit rote Flecken im Gesicht. Sowas hab ich zwar nicht bei allen Weinsorten aber bei den meisten. Vorallem Rotweinen!!.

Ich hatte dieses Symptom noch bevor es mit den ES angefangen hatte und nun glaub ich das es das Fass zum überlaufen brach und ich nun diese ES habe. Soviel dazu^^

MYeifju


ehm..all das beantwortet aber nicht die frage wieso ich erst jetzt jeden tag ES habe. und vor einem jahr so gut wie nie.

ich habe mich schon millionen male gebückt und nie was gehabt außer seit märz.

ich habe schon tagelang gehungert und nie was gehabt.

ich habe schon nächte durchgemacht und nie was gehabt. mich besoffen und nie was gehabt usw usw.

"bis 200-300 pro Tag sind physiologisch normal" ..sind dann 200 in 2 stunden nicht normal? denn so war es bei mir..

bei mir gibt es echt immer höchstens (bis auf das eine mal) 1 stunde wo ich superviele ES habe und danach sind es NULL.

die stunde ist dann nicht normal finde ich.

morgens viele leichte,abends wenig dolle.

das ergibt allles keinen sinn irgendwie..

egal ob ich drauf achte oder nicht,wenn sie kommen dann kommen sie und sind spürbar.

das einzig SEHR positive ist,dass ich seitdem mein zahn gemacht wurde kein herzrasen mit stolpern mehr hatte :):):) selbst wenn ich mich erschrocken habe oder sport gemacht habe oder nachts nach nem albtraum wach wurde!!

deshalb sehe ich da immernoch nen zusammenhang, der jedoch wegen der zeit des vorkommens (morgens,abends) gar keinen sinn ergibt.

naja so wie es gerade ist mit abends ein paar schmerzenden und morgens bis 10 nervenden,lässt es sich eigentlich leben,solange es nicht mehr wird.

trotzdem muss ich ja irgendwie wissen woher das kommt,damit es nicht so ausartet wie früher.

naja geduld..hauptsache ich kriege meine beschwerden weg (rücken,zähne,atmung nachts usw)

dann geht es mir schonmal besser :)

nen lieben gruß und viel glück!

Tghom\as907x90


Naja ich hab heute komischerweise wieder viele gehabt aber ich vermute das ich mal wieder zu wenig geschlafen hab (5-6 Stunden). Schlafe generell eigentlich nicht lange und gehe auch recht spät schlafen :=o

Mae%fju


"Das ist nicht anders, also wenn du über jedes ausgefallene Haar, jeden Schluckauf oder jeden Durchfall auf wochenlange Ursachenforschung gehst. "

hier finden sich super einfache erklärungen..und diese dinge sind nicht so wichtig wie das herz..auch mit glatze lebt es sich wunderbar..und beim durchfal kann man genau schauen was man gegessen hat oder getan hat. wenn ich jeden abend und morgen durchfall hätte würde ich mir genauso sorgen machen wie mit den ES.

"Nur wer möchte es schon gut sein lassen? Also ich nicht aber was soll machen...nichts. Warten und hoffen das es irgendwann mal vorbei geht.

Jeder Mensch will nunmal beschwerdefrei leben. Spackt der Körper nicht rum ist man glücklich und zufrieden. Merkt man Veränderungen an sich macht man sich Gedanken und geht der Ursache nach. "

JO!

"Es sind nur ES, nichts wirklich Schlimmes. Es ist, wie es ist. "

aber leider fühlt es sich schlimm an.

"ES sind Angstauslöser, aber dauerhaft nur bei Menschen, die dazu neigen. "

das stimmt nicht. ich hatte noch nie in meinem leben eine panikattacke oder ängste.

klar erschreckt man sich oft,wenn man fast vom auto angefahren wird oder sowas.

aber fakt ist MEIN HERZ BLEIBT STEHEN und davor hätte jeder angst.

was ich blöd finde ist,dass man ES unterschätzt. psychologen denken wahrscheinlich dass man angst vorm herzschlag hat oder vor leichten ES die jeder mensch hat. aber diese dollen dinger würde jeder mensch spüren egal wie fett,dünn,dumm,klug,ängstlich oder nicht ängstlich.

es ist einfach eine sache die ich mir ersparen möchte.

das komische ist einfach,dass ich nieße und nichts passietr,mich strecke,heiß-kalt dusche,blähungen habe,durchfall,liegestütze mache und NICHTS passiert...

aber dann manchmal passiert es einfach wenn man sich nur leicht bückt.

irgendwas MUSS sich da doch im laufe der zeit verändert haben.

ich sag ja nicht dass es was krankhaftes ist, aber es ist doch nervig. wieso sind wir denn alle hier im forum? weil uns ES egal sind?

googlet doch mal "herzstolpern" und schaut wie viele leute angst haben oder wie viele suizidgefährdet sind,das ist echt UNGLAUBLICH!

das herz zuckt,zieht,bleibt kurz stehen,beine kribbeln mal,luft bleibt mal weg...

das sind dinge die man zum ÜBERLEBEN braucht.

ich hatte ne blasenentzündung,die war mir scheißegal...tat zwar höllisch weh,aber ich tat was dagegen und wusste worauf ich achten muss.

wenn ich fussball spiele und den ball köpfe und mein schädel brummt,ist es auch egal.

wenn mein herz rast weil ich sport mache,ist es auch egal.

aber es ist doch nicht egal,dass man morgens im bett liegt,das herz andauernd aussetzt und blubbert und dann beim aufstehen auch noch herzrasen dazu bekommt,obwohl man sich nur erhebt hatte.

UND DAS,ist dass was ich mir einfach ersparen will. ich will einfach nicht noch einmal diese hard-core attacken bekommen. die kleinen sind ja noch auszuhalten oder halt irgendwo nachvollziehbar,aber wenn einfach nichts los ist und das herz rumzappelt und nicht mehr aufhören will,dann ist aus für mich. deshalb habe ich mir an diesem tag vor 3 wochen geschworen "SO,ES REICHT! ICH FINDE JETZT DIE URSACHE UND MACHE DIESE DINGER FERTIG!"

MceDfju


"Naja ich hab heute komischerweise wieder viele gehabt aber ich vermute das ich mal wieder zu wenig geschlafen hab (5-6 Stunden). Schlafe generell eigentlich nicht lange und gehe auch recht spät schlafen"

das komische an solchen kommentaren ist,dass man sich dann fragen muss WIESO dass zu ES führt. als antwort gäbe es dann zb "störung im vegetativen nervensystem" oder tag-auf-wach rhytmus usw..

was wiederum heißen würde dass irgendwelche stoffe oder reize vom,im rücken liegendem,sympathikus oder parasympathikus falsch gesendet werden und die erregungsleiter gestört werden.

vllt auch hormone oder so..

auf jeden fall. gibt es eine störung..

und da muss man ernst mit umgehen,denn diese störung gab es vorher NIE.

wohin soll das alles denn führen?

ich mein bei monika und bella habe ich echt keine ahnung woher das kommen kann. aber es muss ja irgendwoher kommen insofern es nicht immer da war.

und so ist es,da kann man nichts gegen sagen.

aber die ursache ist echt ein phänomen.. ich glaub es geht hier wirklich um sehr kleine teilchen in unserem körper die kein mensch wirklich erfassen kann..

scheiß ES -.- das kotzt mich echt grad an. ich mein,genauso gut frage ich mich langsam "wieso schlägt mein herz die ganze zeit normal?!" es schlägt IMMER normal,bis dann plötzlich so ein dummer anfall kommt. das kann doch nicht sein..

Mnefju


ok abschließend muss ich sagen,dass so ziemlich alles auf den rhytmus wirken kann...

man sollte einfach zusehen,dass man seine körperlichen irritationen in den griff bekommt und sein leben lebt und glücklich ist,egal ob man den tag über ES hat oder nicht. irgendwie muss das alles machbar sein.

mit "psyche" ist immer gemeint, dass man das nervensystem reizt und dadurch ES verstärken kann.

ich frag mich was meine psyche abends und morgens so macht -.- vllt ist es mittlerweile auch einfach eine art gewohnheit oder erwartung oder so.

auf jeden fall gehe ich weiter meinen weg..

meinen körper reparieren,wo er zu reparieren ist UND mein leben leben und glücklich sein :)

leider kann ich mit meinem hals noch keine musik machen,aber in 2 wochen ist die Laser-OP und dann kommt auch noch ein musik-kollege nach hamburg und wir nehmen auf :)

also,bleibt geduldig, schaltet "stressoren" aus und lebt euer leben!

ich muss zugeben,dass ich oft einfach nur sehr genervt bin von den ES und einfach ungeduldig bin,weil der verlauf der ES so merkwürdig ist und ich die am liebsten nie wieder haben will.aber so ist es halt und damit muss ich zumindest so lange leben bis sie weg sind.

alles liebe und eine gute nacht euch allen!

mefju

MWo4ni0kxa65


Mefju

ich mein bei monika und bella habe ich echt keine ahnung woher das kommen kann.

So stimmt das nicht. Ich habe dir gesagt, dass der Bereich, in dem sich das bei dir bewegt, physiologisch normal ist. Und wenn es mir ist wie bei mir häufig (mehrere Tausend), gibt es auch einzelne Faktoren, das habe ich erst vorhin geschrieben, die jeder für sich aus Erfahrung herausfinden kann, wie Wetter (beeinflusst Blutdruck) etc. pp. Zudem ist der Körper keine Maschine, das Herz auch nicht. Eine ganz einfache Ursache kann eine etwas übererregbare Nervenbahn im Herz sein.

Mefju, ich glaube, ich klinke mich hier aus. Ich denke, jeder muss seine eigenen Erfahrungen machen. Ich wünsche dir alles erdenklich Gute. @:)

T_hoJmas07x90


Ich muss euch ehrlich sagen das Schlaf einfach gut gegen die ES hilft. Ich fühl mich bis auf ein wenig Schlappheit eigentlich ganz gut. Ich merke die ES kaum noch es ist..... wow unbeschreiblich ;-D

Nochmals zu der Histamin Geschichte. Vergesst es also bei mir ist das nicht die Ursache, weil es doch einfach keinen Sinn ergibt.

Mich plagt auch seit einigen Tagen ein ganz leichter Schwindel. Er ist nicht so stark, sodass ich wien betrunker laufe oder mich hinsetzen muss aber ich merks schon das ich so ganz leicht Schwanke. Dabei ist mir neulich beim dehnen was im linken Oberarm aufgefallen. Und zwar: wenn ich diesesn nach hinten hin durchdehne schmerzt es im Nackenbereich. Wiederhol ich das auf der anderen Seite merk doch zwar auch was aber nicht so schmerzhaft wie auf der linken Seite.

Gibt es da evtl einen Zusammenhang mit dem Schwindel und könnte es ein Zeichen eines verklemmten Nervs sein ???

MXefjxu


lass auf jeden fall mal deinen rücken checken beim orthopäden.

ein verklemmter nerv würde sich schlimmer anfühlen, aber blockierte wirbel könnten hinkommen oder halt einfach verspannung der nackenmuskulatur,was jedoch sehr oft vorkommt bei menschen die angst haben..das hatte ich nämlich auch :)

ich hatte gestern keine ES und heute morgen eine. die ich aber herausforderte..ich lag wieder krumm auf der linken seite und nach 5 min,flach atmen und GANZ entspannt liegen ruckelte das herz. aber das kann nicht die ursache sein für viele anderen. außerdem fühlten sich die anderen viel schlimmer an. ich glaube es gibt mehrere faktoren bei mir : schlaf, nahrung, haltung, zähne..

soo,ich muss nun aufräumen.

alles gute

Mxefbj4u


thomas..pass auf deinen körper auf, gib ihm einen guten schlafrhytmus,der auch zu den schulzeiten passt und lass zähne, allergien und deinen rücken checken. vllt auch die schilddrüse.. wenn da alles ok ist,gehts dir besser,egal ob ES oder nicht :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH