» »

Mein Kampf gegen das Herzstolpern

Thho\maks0x790


Richtig es ist die Angst einfach so umzukippen und es ist schwer sich selber klarzumachen das alles ok ist. Wenn ich mich hier und in anderen Foren umschauen bezüglichd er ES sehe ich wie oft sich einige hier untersuchen lassen haben. Da seh ich mit meinen einmaligen Belastungs-, Ruhe- und Langzeit EKG recht arm aus. Klar mach ich mir da auch meine Gedanken aber ich muss halt dem Arzt vertrauen wenn er mir bestätigt das ich organisch Gesund bin.

Ich bin nun auch seid zwei Tagen mehr oder weniger ES frei. Insgesammt komm ich vll auf 10 ES, verteilt auf den ganzen Tag. Manchma ist es nur ein zucken im Brustbereich obwohl der Puls normal weiterläuft. Im vergleich zu ein paar Wochen davor war es schlimmer. Bei mir ist es so. Solang ich keine ES verspüre denke ich mehr oder weniger nicht dran. Allerdings kommt es mir komisch vor warum sie auf einmal so weniger bis gar nicht mehr auftauchen irgendwas muss da doch sein. Ich bin 18 Jahre alt und ich befürchte das es an den Hormonen liegen könnte. Natürlich bin ich froh das die ES zurückgegangen sind und hoffe das es auch so bleibt.

Also leni,

nicht jeder kann es akzeptieren. Nicht jeder Mensch ist gleich gebaut und besitzt die gleichen Gedanken von daher muss man auch ein wenig Verständniss haben für andere die nicht so gut damit fertig werden.

Gruß

B}ascohtxer


Hallo!

Möchte mich auch mal kurz einklinken! Ich hab das ja auch gelegentlich, lange Zeit war es weg, und vor ein paar Wochen kam es mal wieder.

Also, ich hatte mir da ursprünglich natürlich auch Sorgen gemacht, dass was passiert. Aber, irgendwann hab ich mir dann gesagt: Okay, EKG war immer unauffällig, und ich kann auch trotz der Sypmtome mit dem Rad den Berg hochfahren. Von daher... Was solls. Und damit fahr ich seitdem eigentlich ganz gut. Also, direkt angenehm ist es jetzt zwar nicht, wenn man es z.B. beim Einschlafen hat. Aber, passieren tut da glaub ich so gut wie nie was.

Bis auf die paar Leute, die halt leider dran sterben.

Nee, Quatsch, nur ein kleiner Scherz. ich glaub, das Beste ist, es zu ignorieren, so gut es geht und zur Tagesordnung übergehen.

LG, Seb

c#hangta(lettxa


Baschter

richtige Einstellung :)z :)^ ;-) Ich habe auch nur ein ganz normales EKG bekommen und vertraue dem Arzt :)z

cnhabnBtalettxa


Thomas,

was willst du denn noch alles für Untersuchungen ??? :-/ Ich denke das ist doch schon was und das mit den Hormonen kann gut sein :)z

Mzef9jxu


hä ist doch klar dass ich so einen mist nicht haben will.

und ich hatte wirklich keine außer vielleicht nachts im schlaf.

ich hatte ja auch schon 2 langzeit ekgs wo NULL waren.

ich hatte 21jahre wo es NULL waren. und dann hatte ich ab märz jeden tag welche von 5-200.

und ich denke dahinter steckt 100prozentig ein krankheitswert,NICHT am herzen aber irgendwo anders. und der beweis ist einfach dass ich sogar entzündungswerte im blut hatte und ein paar mängel. und halt WIRKLICH eine fette zahnfleischentzündung die von allein blutete. und noch allergien etc. ich muss halt nur herausfinden woher das so plötzlich kommt. früher hatte es ein einfaches muster : wochenende-alkohol-schlafen-tag-abends-ES!

doch es änderte sich ganz langsam dass sie immer mehr wurden bis sie seit märz unaufhaltbar scheinen. und klar freue ich mich darüber dass mein herz nicht so ne scheiß aussetzer hat. das muss doch mal gesagt sein, wenn es keinen kümmern würde dann wären hier sicherlich nicht schon zig-leute aufgetaucht mit demselben problem. und VON der psyche ist,in meinem falle, völliger unsinn. im januar und februar hatte ich heftigste angst vor den dingern und hatte aber keine. und jetzt finde ich die genauso toll wie vor 2 wochen aber vor 2 wochen hatte ich noch 50 am tag (vor allem morgens und abends)..

außerdem kann rein physisch gesehen,die psyche "nur" gefäße enger machen oder stoffe erzeugen die dann das herz aus dem takt kommen lassen. aber diese stoffe hätte ich dann mengenweise haben müssen,als meine freundin schluss gemacht hatte vor jahren (und da hatte ich keine ES)..und dass sie gefäße enger machen (sympathikus macht das,wenn er denkt dass ein sauerstoffmangel vorliegt.//bei panikattacken zb), führt dann nicht unbedingt zu MEHR ES sondern zu intensiveren.

ich glaube das problem ist,dass manche leute (wie auch mein psychologe) denken, dass ich angst vorm herzschlag habe oder vor stink-normalen extraschlägen die man nichtmal richtig spürt, denn solche hatte ich zwar nicht oft aber ich kenne die. NEIN! ich habe angst dass ich mich erhebe mein herz stockt,ich herzrasen bekomme und dabei wieder das herz öfters mal stockt. das hatte ich zwar "erst" 3 mal erlebt,aber ich bin SEHR FROH wenn ich sowas nicht öfter erleben muss.

wenn ich jetzt meinen puls fühle,dann denke ich "toll,das ist das herz,das macht dass was es immer macht" und natürlich merkt man dann auch,dass das herz ein mini bißchen ungleichmäßig schlägt wenn man dann einatmet oder so,aber das spüre ich nicht.

was ich aber spüre ist ein verkrampfen,zittern,dumpfer schlag,stechen,anhalten. und dass ist einfach keineswegs normal. normal ist dass was ich jetzt zb habe...

achja ich achte nicht drauf WANN eine ES kommt,wenn sie kommt,dann kommt sie,aber es ist halt so dass sie bei mir immer abends und morgens da waren. und halt bei krummer haltung. das ist doch ein ganz normales lernverhalten,dass man sich sowas merkt.. so wie "ich fasse eine heiße herdplatte an,es tut weh und ich fasse sie nicht mehr an".

extrasystolen sind nicht zu vergleichen mit kopfweh oder sowas.

es ist das herz...und das herz arbeitet eigentlich ohne dass man was tut immer strikt nach plan. anscheinend tut man also etwas,was das herz durcheinander bringt.

die letzten tage hatte ich sogar mehr angst vor ES als die tage vorher,weil es einem komisch vorkommt wenn die nicht da sind,trotzdem habe ich keine.

mein leben ist nicht die hölle. ich habe immernoch spaß,aber gerade beim fitness ist sowas sehr sehr unangenehm und musik machen kann ich auch nicht (aber nicht wegen der ES)..

also ist das zur zeit einfach eine kleine einschränkung,aber mir auch egal.

achja die angst vorm tod, dass hat meine psychologin auch gemeint. das ist mir ja auch klar,dass zb autofahren gefährlich ist oder man im grunde genommen jeden tag vom auto überfahren werden kann. und mir ist das alles auch sehr egal. meine gesundheit sogar eigentlich auch. aber wenn das herz so stehenbleibt und es sich anfühlt als wäre man kurz davor zu sterben,dann ist das nicht mehr lustig,egal was einem gesagt wird. ich mein worauf sollen wir uns da "trainieren"??? dasss wir anzeichen nicht mehr ernst nehmen ???

irgendwann in vielen jahren werde ich vllt anzeichen eines herzinfarkts haben und dann denken "Aaaach egal,sterben kann man ja immer" haha

ok von extrasystolen wird man keineswegs sterben. trotzdem ist es ein scheißgefühl,wenn die sich immer anders anfühlen oder sie ganz plötzlich superviel werden. ich mein wenn man 22 ist, nie ES hatte,dann nur mal 2-3 am wochenende wobei einfach nur ein BLUBB zu verspüren ist, und dann plötzlich hat man mehrere salven, dann wochen später hat man 100 am tag, dann stechen plötzlich welche, dann wird einem schwindelig, dann krampft es und sticht..

da kann man doch nicht zu sich selbst sagen "ok,alles ist gut, im februar hat der arzt gesagt,dass alles ok ist".

außerdem frage ich mich,wo ich jetzt wäre wenn ich nie was getan hätte.

nie meine zähne gemacht,nie vitamin c,nie ins krankenhaus (kaliummangel) usw.

dann würde ich ein leben leben mit über 1000 ES jeden jeden tag..

der körper schreit einfach danach,ernst genommen zu werden.

so ist es zumindest in meinem fall!

ich sag ja,die ursachen sind vielfältig,also sehr individuell. wenn ihr meint dass eure reizleitungen einfach seit ein paar jahren macken haben,dann ist es halt so.

wenn ihr meint ihr habt psychische probleme und deshalb ES,dann ist es halt so.

wenn ihr meint,ihr kriegt die eh nie weg und freundet euch damit an,dann ist es halt so.

aber ich kann mich nicht mit den dingern anfreunden,vllt wenn sie nur weniger kämen oder ohne pieksen oder sowas. aber so wie ich es bereits erlebt habe,auf keinen fall.

soo,meine version.

alles gute!!

Mzefljxu


ich wünschte ich hätte schon was unternommen als es bei mir nur so wenig war wie bei thomas..also thomas,check die zähne und ein paar andere stellen!

schilddrüsenprobleme in unserem alter finde ich unwahrscheinlich. falls der tsh wert zb schwankt,würde ich sagen,dass da was im körper nicht ganz richtig ist und der deshalb schwankt. genau wie das herz, es ist völlig gesund aber irgendwas im körper wirkt drauf.

Histaminintoleranz,allergien,BWS,entzündungsherde,schmerzen,psyche (die verstärkt).. usw usw

TChomas&0790


@ chantaletta

es geht ja nicht darum was ich noch alles untersuchen will, sondern das ich sehe wie oft sich einige immer mit den gleichen sachen untersuchen lassen obwohl immer das gleiche dabei rauskommt. ich denke wenn es beim ersten mal nichts gezeigt hat warum sollte es beim zweiten mal was anzeigen?

c.hantcalextta


Also ich für meinen Teil zieh mich auch mal zurück aus diesem Faden.Es wird mir alles zu langwierig und man liest nur dasselbe. Man dreht sich nur im Kreis. *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:)

MOefjxu


1. ich finde es aber schon richtig,es zu anerkennen,dass sie ungefährlich sind :)

letzendlich sehen wir ja jeden tag dass wir leben,also sollte man sich auch nicht drum kümmern.

2. ich finde die ES sehr störend. deshalb will ich sie gerne loswerden.

3.man MUSS sich gedanken machen und auf seinen körper achten,weil kein arzt von allein einen untersucht und nach dem störherd sucht. das ist ja das problem bei ES..niemand hilft einem.

und schwupps hatte ich vorhin zwei "nicht ES" haha ich hab die schon seit 2 wochen und keine ahnung was da sein soll. also mein herz stolpert nicht sondern verkrampft bzw bleibt fast stehen und surrt dabei und zieht in einer ecke links. heute war es so wie vor 3 tagen,dass es so 2 sekunden ging und mir dabei komisch wurde. heute aber 2 mal..und diese dinger habe NUR wenn ich sehr krumm sitze. und rückenschmerzen habe ich heute extreeeeeeeeem :( aber muss jetzt los auf nen geburtstag abfeiern!! also scheiß auf ES..irgendwie kriegt man die ja sowieso nicht weg,aber es lohnt sich auf jeden fall alle störfaktoren auszuschließen (und hier wiederhole ich mich) DENN alles was einem selbst stört,kann auch das herz stören ;-)

deshalb freue ich mich auf meinen termin beim orthopäden :) ich kann mir nichtmal richtig die socken anziehen weil da so ne blockade ist und es voll wehtut :( aber zum glück nicht jeden tag :)

sooo,weg bin ich!

byebye

lKenEi-elxi


Lieber Mefju dein Beitrag war sehr sehr schön :)^ :)^ :)^

Weisst du,ich möchte dich hier nicht angreifen mit meinen Beiträgen denn sie sind lediglich nur meine eigene persönliche Meinung..und in einem Forum wie diesem hier sollte es ja auch so sein...nun gut....ich bestreite nicht das du unrecht hast mit dem was du schreibst aber es stellt sich doch einfach die frage ob du mit diesen Symptome schon beim doc warst was ich aber ja schon glaube denn du scheinst ein mench zu sein der schon zum doc läuft wenn er einen pups quer sitzen hat :)z

ALSO:was sagt der doc über deine Symptome ??? ??was wurde bis jetzt gemacht ??? usw usw...

Scherz bei seite jetzt mal...aber es scheint dich doch sehr zu belasten und der arzt muss dir doch ne diagnose gestellt haben,oder ??? und zum thema es geben hier zig ander mit dem Problem ES die hier schreiben...RICHTIG LIEBER MEFJU,aber ich muss auch ehrlich dazu schreiben das fast alle die hier schreiben sich aber mit den ES sich abfinden und nur versuchen ernährung etc umzustellen und nicht so extrem wie du den menchlichen körper hier zu studieren.Denn bei dir ist es nicht nur das herz sondern noch dies und das,,,und wenn du so krankwärst oder was schlimmes hättest dann hätte dein arzt dir es gesagt..Das Problem ist,man kann sich auch selbst krank machen...Vieleicht bist du krank aber dann haben diese ärzte die dich jemals untersuchten ihren beruf verfehlt....Kann ja sein,,, :-/

Natürlich sollte man immer auf seinen körper aufpassen und bei reaktionen dies abklären lassen..du allerdings scheinst ja deinem arzt net zu glauben!!!Gerade wenn dein blutbild mit entzündungen usw nicht ganz stimmte muss der arzt dir doch was dazu gesagt haben!!!??? ?!!!!Und auch ich musste jahrelang ne therapie machen da ich nur noch aufs herz geachtet habe...und auch ich bekam sämtliche symptome dazu..und ganz ehrlich ??? auch ich hatte oft das gefühl das das mein herz schlägt ..ein paar sek nichts macht und dann wieder,,,mir wurde verdammt komisch dabei und ich weiss genau wie beängstigend sowas machen kann !!!ich bin jahrelang durch die hölle gegangen und kann ein lied davon singen wenn alle ärzte sagen alles ist gut und man fühlt anders!!!!!Aber irgendwann kommt ein punkt da kann man einfach nicht weiter spekulieren warum sind die ESda usw..oder warum schlägt es so komisch!!!Du glaubst nicht das es vom kopf kommen kann ??? ?Dann täusche dich mal nicht ...es muss nicht aber es kann!!!Aber nun gut....du musst letzendlich selber wissen wie du damit weiter umgehst aber hoffen und beten das es so weggeht kannste echt lange!!!!Ich hoffe für dich das du nicht irgendwann in so einem kreislauf landest wo du nicht mehr alleine rauskommst denn dann hast du echt ein richtig grosse problem dahin gegen ist das was du jetzt hast echt garnichts!!!

MRefju


ich finde nicht dass ich schwer krank bin. leider habe ich wirklich probleme mit den zähnen,der nase und der bws (und unten an der wirbelsäule). so langsam kümmer ich mich darum,denn ich war sonst jahrelang nie beim arzt. ich gehe superselten zum arzt,selbst mit den ES habe ich 1 jahr gewartet. und nun kann ich nicht einmal mehr meine socken anziehen bzw mich bücken weil irgendwas an meiner wirbelsäule unten nicht stimmt (es zieht sogar bis in das linke bein). aber das hat ja nichts mit den ES zu tun,deshalb schreib ich das hier auch nich so. und sonst war ich mal vor einigen monaten beim orthopäden. der meinte dass 2 wirbel verdreht sind und sich nun oft blockieren (an der BWS) und der intercostal nerv gereizt wird.

joa seit 4 jahren war ich nicht beim zahnarzt,deshalb hab ich 1 wurzelentzündung die noch gemacht werden muss und 1 karies und 1 dicke zahnfleischentzündung,die nun aber ausheilt :)

der kardiologe meinte meine ES wären nicht lebensbedrohlich,was ich auch gerne annehme,deshalb renne ich auch nicht zum arzt wenn ich ES habe :)

ich gehe ECHT NIE zum arzt,ich hasse es,habe keine zeit für sowas und ehrlich habe ich mich nie um meinen körper gekümmert und jetzt habe ich den salat.

rückenprobleme hatte ich schon immer sehr leicht,weil ich ne skoliose habe und ein bein verkürzt ist,aber die schmerzen wurden innerhalb der letzten jahre viel stärker,bestimmt weil ich seitdem auch erst internetzugang habe und mehr sitze als vorher und bestimmt auch weil ich beim fitness 2 wirbel verdreht habe (durch ne dumme bewegung).

und joa früher habe ich mich stets am wochenende dichtgesoffen,hab eiweiß genommen und kreatin und immer schön gepumpt beim fitness. bis irgendwann die ES kamen und ich mich wunderte..trotzdem kümmerte ich mich kein bißchen drum. nun wurde es ja immer mehr und JETZT möchte ich mich einfach drum kümmern. ich mein,mein körper schreit förmlich nach zuwendung,also mach ich einfach mal was.

ich weiß halt noch wie ich 41 grad fieber hatte und in der achterbahn saß :-D und mir danach schwarz vor augen wurde,aber mir das trotzdem egal war. dann irgendwann kam ein notarzt,den mein vater holte und der meinte "noch ein paar stunden länger und es hätte sehr schlimm enden können".trotzdem war es mir immer egal.

letztes jahr hatte ich irgendeine vergiftung und so ziemlich alle schleimhäute die man am kopf so haben kann,waren entzündet..es hat 3 monate gedauert bis ich kein blut mehr morgens in der nase hatte. aber selbst da war ich nur einmal beim arzt weil ich eine bindehautentzündung hatte haha

so viel zum thema "bei jedem pups geh ich zum arzt" ;-)

joa außerdem habe ich eine verkrümmte nasenscheidewand,wodurch ich halt nachts nicht gut atmen kann. mein hals tut deshalb morgens immer sehr weh und am tag auch ziemlich schnell. deshalb wird da in 1 1/2 wochen wieder eine nasenmuschelverkleinerung gemacht.

alles dinge,die ich hätte viel früher machen sollen. natürlich könnte ich die nase auch richten lassen,aber das find ich nich so dolle.

ich bin echt ein schluri was das alles angeht. ich bin ein spätzünder. was meint ihr wieso ich mein abi erst mit 22 habe..ich mache alles immer zu spät irgendwie..

und jetzt denke ich einfach mal "OK ES REICHT ICH TU WAS!" und dass nicht nur auf meine gesundheit bezogen :)

auf meine ernährung zu achten bringt mir NULL bei den ES.. außer dass ich eiweiß erst einmal meide,weil unklar ist ob ich eine allergie habe. ich hatte nämlich als baby eine milcheiweißallergie und letztes jahr habe ich extrem viel milch getrunken (zum ersten mal nach jahren) und seitdem gehts mir auch schlechter,deshalb teste ich das. ((hat aber auch sehr wenig mit ES zu tun))..

und mal im ernst! bei meinem verlauf der ES..da MUSS doch jeder mensch mit gesundem verstand auf die idee kommen,dass da irgendwas nicht ganz perfekt stimmt!

meine freunde und familie bzw leute die mich wirklich gut kennen sidn derselben meinung. alle sagen "hä wieso hast du das denn jetzt immer?? früher war das doch nur einen tag nachdem du ALKOHOL getrunken hast??" oder "boah das kann doch nicht sein,ich kann mri gar nicht vorstellen dass sowas passieren kann"

und hätte man mir heute morgen erzählt dass das herz verkrampfen kann hätte ich gesagt "joa hatte ich mal,aber irgendwie kann ich mir das überhaupt nicht mehr vorstellen"

denn so wie das abläuft ist es echt krass.

und joa.ich bin 22..aber mein körper ist grad echt im arsch..

ich hab zahnschmerzen beim essen..mein hals brennt ständig..meine linke bauchseite wird oft taub...ich kann mir nicht die schuhe richtig binden oder die socken anziehen... in manchen positionen kann ich nicht einmal sitzen weil es einfach "klemmt"..

aber was nützt es wenn ich dass hier schreibe ???

es hat ja rein schulmedizinisch nichts mit ES zu tun.

es ist zwar gerade gleichzeitig da,wie die ES..aber wen interessierts??

und mit den arztterminen gehts ja auch nicht so schnell leider..

zuguterletzt muss ich sagen,dass ich NIE auf mein herz achte :-D so lustig es auch ist,bzw was auch alle dummen ärzte zu mir sagen von wegen "sie achten zu sehr drauf"..ich kontrolliere NIE den puls! ich weiß nichtma wie das geht. ich halte auch NIE an meine halsschlagader oder sonstwas.. ich mache NICHTS!

außer dass ich zur zeit viel vitamin c zu mir nehme und kein alkohol trinke..

ich habe nicht einmal panikattacken oder sowas.. die hatte ich im januar komischerweise,wo ich nicht einmal was hatte und dass auch nur 2-3 mal..aber nach 5 minuten gings mir wieder gut. und das war auch nur,weil da noch nichts abgeklärt wurde damals..

ich muss mir von so vielen ärzten SO EINEN SCHEIßDRECK anhören. und JOA DAMIT MUSST DU LEBEN oder DAS HAT JEDER!

FUCKK YOUU! das hat NIEMALS jeder..vllt gibt es echt solche panikmenschen die angst vor ihrem herzschlag haben oder angst vor miniherzstolperern die man ohne genau auf den puls zu achten gar nicht fühlen würde. aber ich hatte zum einen NIE solche dinger und zum anderen seit märz FAST JEDEN TAG.und dann auch noch neue varianten die kräftigst ziehen und lange anhalten,zwar nur 2-3 aber das reicht.. KEIN MENSCH würde sich sowas gefallen lassen. ich stelle das gleich mit nem tritt in die eier..natürlich sterbe ich davon nicht,aber es stört gewaltig,weil es einfach eine empfindliche stelle ist..

ich gammel nicht rum.gehe nicht oft zum kardio,weil ich mir eh denke dass das herz gesund ist und joa...den rest muss ich hinkriegen weil ich einfach in meiner ausbildung keine lust habe,dass wenn ich mich vom stuhl erhebe erst einmal 10 minuten krumm gehen muss weil mein rücken so wehtut.

was mich auch aufregt ist,dass ich anfang märz im krankenhaus war und eine leichte anämie hatte. und ärzte meine belegte zunge bemerkten und dass ich extrem schwierigkeiten hatte beim aufstehen. trotzdem war es denen scheiß-egal und sie ließen mich nach hause gehen.

wenn ich also auf die ärzte gehört hätte bzw auf meine psychologin damals,dann wäre ich nicht einmal zum zahnarzt gegangen.. und die meinte beim ersten hineinspazieren in die praxis "OHA das ist ein notfall,da müssen wir SOFORT was machen"

leider bin ich so,dass es echt zuuu lange dauert bis ich zum arzt gehe..jetzt muss ich wenigstens bis august es schaffen alles hinzubiegen (weil da die ausbildung anfängt)..deshalb gehts los!

und wenn ich dann noch meine alten "nach-dem-alkohol-extrasystolen" habe dann bin ich echt GLÜCKLICH!..denn da wusste ich zumindest wieso ich das habe.

beim weglassen vom alkohol hatte ich sie ja zwischen januar und märz nur 2 mal :D

und dann seit märz nur noch..also muss es einen co-faktoren geben.

denn es kann ja nich einfach so sein.

das herz schließe ich dabei vollkommen AUS!

auch wenn sich die dinger heute extrem scheiße angefühlt haben und mir etwas schwindelig wurde..es war WIRKLICH ein krampf und dabei ein ziehen im herzen. ICH HATTE 2 TAGE VORHER NICHTS UND HABE KEIN BIßCHEN DRAUF GEACHTET..ich hatte sogar im kopf "ach wenn die kommen ists ja egal weil die 100 pro nichts machen können und sonst hätte ich die ja die 2 tage auch gehabt"..und ich dachte halt dass ich meine körperlichen unwohlzustände wegkriegen muss,aber nicht an die ES..

und schwupps sitz ich in der küche und chill eingekrümmt und schon krampft das herz rum.

das is echt mein problem. 2 tage habe ich auf alles geachtet "haltung,vitamine,nahrung,bewegung"..dann denke ich irgendwann "ach scheiß drauf" und es kommt wieder..weil ich eben so lebe wie vorher mit der "leck mich scheiß gesundheit" haltung..

so,alles gute..

bildet euch eure eigene meinung..

anfangs dachte ich selbst es wäre die psyche weil mir nichts anderes gesagt wurde..

aber mittlerweile denke ich dass das der größte BOCKMIST ist den ich je gehört habe.

HERZSTOLPERN durch psyche..klar,ich kann mit hilfe meiner gedankenkraft beim aufwachen mein herz aussetzen lassen und es zum rasen bringen und dann dabei aussetzen lassen.. AUSSETZEN! geht nicht durch psyche..wo kommen wir denn da hin wenn das ginge haha

naja meine meinung..

entweder habe ich die dinger bald 1000 mal oder gar nicht..

ich ärger mich am meisten über ärzte die früher hätten sagen sollen,wovon das kommen kann!

erst im april wurde gesagt "checken sie mal ihre schilddrüse"

bis dahin dachte ich dass sowas normal ist und bei jedem mal vorkommt im laufe der jahre..so ist es aber nicht!

also macht euch keine sorgen um den tak takTAK taktaktak.. denn der macht auch mir keine angst..

aber das aus dem nicht WWWRRRRRRRMMMMMMM mit ziehen und ohne ES und so..das ist echt krass und das macht mir angst..trotzdem egal,ich war bis eben unterwegs und es interessiert mich auch nicht mehr.

ist doch klar dass man nach sowas erst einmal angst hat,das hätte JEDER mensch.

das meinte auch meien psychologin "Jeder mensch hätte angst wenn er sowas spüren würde"..man muss nur damit umgehen können. und nun kann ich es :)

es fiel mir zwar schwer aber nun geht es und ich lebe mein leben..

so..gute nacht!

TShokmasz0790


also ich muss mefju rechtgeben zumal wir auch "privat" geschrieben haben, kenn ich ihn mittlerweile ein wenig und seine sorgen

vorallem wenn man morgens aufsteht und die ES erscheinen. was hat es da mit psyche zu tun?

also wenn ich aufstehe bin ich noch benebelt und kann nicht klar denken und muss erstmal wach werden. da verlier ich keinen gedanken an ES, sodass ich sie "provozieren" könnte.

ich weiß derzeit gar nicht was bei mir los ist. seit zwei tagen spür ich keine einzige ES mehr. klar bin ich glücklich aber es macht mich auch zugleich ein wenig stutzig wodurch sie entstanden sind oder nicht?

ich bin eigentlich das gegenteil von mefju. ich höre auf meinen körper und gehe auch zum arzt wenns mir mal beschissen geht. allerdings sollte man das bei mir nicht so verstehen das ich beim jedem schrägen pups zum arzt laufe, so ist es nicht. ich habe mir ebenfalls zeit gelassen mit ES bis ich nicht mehr damit klarkam und die ursache dafür finden wollte. nun, ursache? pustekuchen....nichts war mit ursache mein herz ist i.O

so und was macht einer mit gesunden menschenverstand? richtig, er lässt sich weiter untersuchen und hofft die ursache zu finden und somit diese lästigen ES zu beseitigen. wenn man den ärzten dann beichtet. ja ich war schon bei dem kollegen und dem kollegen dann wird der jetzige arzt sich schon seine eigene meinung dazu bilden. nämlich: psychisch krank. so lautet seine erste diagnose.

ich für meinen teil kann leni-eli's "kritik" nicht ganz nachvollziehen. natürlich darf jeder hier seine meinung äußern und das ist nun meine. jeder mensch denkt und handelt verschieden und das sollte man im hinterkopf immer beibehalten :-)

lEeni.-elxi


MEFJU UND THOMAS.....

ihr habt ja soooooooooooooooooo recht!!!!:)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^

wo habt ihr studiert ??? ??

alles gute für euch und eure"krankheit":-p

MKonibka65


Mefju

Wenn ich dich richtig verstehe, hast du eine Ziehen und Krampfen, das nichts mit ES zu tun hat. Ist das auf den EKG aufgetaucht? Läuft das auch unter ES? Aus dem Extrasystolenforum weiß ich, dass sie sich sehr unterschiedlich anfühlen können, ist bei mir auch so, es gibt verschiedene Typen von ES.

Eins noch, ich kenne tatsächlich mehr Menschen, die ES habe, als solche, die nie welche haben. Auch mein Sohn, meine Freundinnen, meine Schwester, meine Schwägerin etc.pp. Echt, es sind nur wenige, die das gar nicht kennen.

Thomas

Bei dir bewegt sich das aber schon in einem Bereich, in dem du einfach lernen musst, damit klarzukommen. Ich habe hier x-Mal geschrieben, dass eine gewisse Anzahl ES noch nicht mal unter Rhythmusstörungen fallen, dass sie einfach normal sind. Da sind sich die Ärzte sogar mal einig. Wenn du so 10 am Tag spürst, (einige werden noch dazu kommen, die du nicht spürst), dann bist du in diesem Bereich. Das kann schwanken, mal so, mal so, aber letzten Endes geht es bei dir dann nur darum, ob du bereit bist, das hinzunehmen oder nicht. Man kann nicht gegen eine Krankheit ankämpfen, die noch nichtmal eine IST! :-/

TrhoxmUas07x90


@ Monika65

ich habe schon längst angefangen damit zu leben und es klappt ;-)

also daran liegts ja nicht

ich habe sogar manchma ein starkes holpern in der linken brust. wobei ich nicht mal weiß ob es der muskel oder das herz war. und dennoch mach ich mir keine gedanken drum weil ich weiß das ich gesund bin.

und wenn sich hier gewisse personen durch meinungen anderer angegriffen fühlen dann tut es mir leid, dann sollte man sich hier nicht beteiligen. danke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH