» »

Mein Kampf gegen das Herzstolpern

CihaZ-Tu


außerdem wäre jeder besorgt über ES.

Hallo, mefju,

keineswegs! Ich habe zwei Infarkte hinter mir. Ich habe ca. 1000 (!) Extrasystolen pro Tag, darunter einige Dutzende Bigemini, Couplets und die eine oder andere Salve. Nachdem mein Kardiologe mir anhand des EKGs mitgeteilt hat, dass 97% dieser ES harmlos seien, und dass der Rest "Lebensschicksal" sei ("das Leben ist nun einmal lebensgefährlich", wie er mir lächelnd sagte), bin ich nach dieser Untersuchung nicht mehr "besorgt", sieht man davon ab, dass ich den einen oder anderen Gedanken verschwende, wenn ich schmerzhafte Salven habe. Dann denke ich zwar manchmal "Hm... Hoffentlich ist das jetzt auch harmlos...", aber das war's dann auch schon. Ich lasse mir mein Leben nicht von elektrischen Störungen meines Herzens bestimmen.

Und sowohl in meiner Herzportgruppe als auch in meiner Selbsterfahrungsgruppe für Herzinfarkt- und Bypass-Patienten findet sich kaum einer, den das noch "besorgt".

Das wollte ich nur ergänzen, denn ein solch panisches Verhalten wie das von Jason ist alles andere als eine angemessene Verhaltensreaktion.

Aber Du hast Recht: Kardiologische Abklärung ist wichtig, einschliesslich eines Status der Schilddrüse. Aber das wurde Jason hier schon zahllose Male angeraten... Ob er's gemacht hat, weiss ich nicht, ich glaube, nicht wirklich eindringlich.

Lieben Gruss

Cha-Tu

M7efjxu


da ist wirklich was dran, dass ist genau dass ziel was ich auch erreichen möchte!

echt super! bei den schmerzhaften drehe ich förmlich durch,zum glück hatte ich die nur an zwei tagen bisher. "das leben ist nun mal gefährlich",das stimmt und wie ich schonmal sagte "letzendlich kann man jeden tag an irgendwas sterben,aber sorgt man sich darum? NEIN!"..

bei mir ist es nur so irgendwie,dass ich halt meine ruhe haben will und mich entspannen will und dann dieses stolpern kommt,wenn es nur einma kurz ist dann is ja alles ok,aber wenn es so doll zieht dass es mir die luft nimmt,dann komm ich einfach nicht klar,es ist einfach in meinem gehirn so programmiert dass ich sofort in dieser sekunde zusammenschrecke und nach luft japse,obwohl ja eigentlich nichts los sein müsste. ich kanns auch nicht abstellen weil es so schnell und ohne vorwarnung kommt,und dass ist zb blöd in der schule,bei klausuren,fitness usw :(

deshalb hab ich auch angst vorm sport.weil ich denke dass ich es dann durch den stärkeren puls viel doller spüre :(

kannst du denn noch sport machen?

ich hoffe jason packt das und lässt sich checken und seine angst bekämpfen!

es ist ja so "von ES kommt die angst" also muss man beide seiten beleuchten. zum einen nach der wurzel der ES gucken und die VLLT abstellen (wo man aber vllt nichts finden wird) und dann halt,wo man SICHER was gutes tut,gegen die angst kämpfen,also zum psychologen zu gehen! da ist man dann schonmal auf den sicheren weg.

so,ich muss zur schule :)

liebe grüße!

jCaskon27


hi

da bin ich wieder mit gesenktem kopf ! Cha-tu ich habe dich natürlich auch sehr gern ich bewundere es deine stärke wenn ich deinen weg in meiner aktuellen situation erleben würde , würde ich es wahrscheinlich kaum überstehen, wie gesagt das mit der pyschologischen hilfe ist so ne sache , ich will damit warten bis mir ein arzt nach dem er die es gesehen hat als ok bezeichnet ausserdem werden die extrasystolen immer stärker und häufiger jetzt hatte ich gestern schon 2 zu mal ich nicht unterscheiden kann ob es salven oder einzelne sind, ich bin aber gute dinge ich habe meinem kardiologen vorgeschlagen gegen gebühr das lgz ekg für 3 tage zu nutzen dann müssten definitiv welche dabei sein weiss einer was sowas kostet pro tag ??? ? gestern habe ich kaum darüber gesprochen das ich nicht mehr gerne schlafen gehe zaack in der nacht eine es vielleicht habe ich es auch geträumt denn so recht kann ich mich nicht daran erinnern !

dieses forum hat vielleicht auch was dazu beigetragen ich meine das es-forum, kann mir denn einer was dazu sagen zu dem beiträg der dort stand , ich meine bis jetzt wurde hier immer gesagt es kann nicht passieren das man von es stirbt vor allem wenn man herzgesund ist oder das irgendwas anders sein muss damit da was passiert, lt. beitrag ist es genau das gegenteil !! das wird bestimmt auch andere zum grübeln gebracht haben einschliesslich mich !!

danke

Chha/-Txu


Lieber Jason,

Du sollst nicht mit gesenktem Kopf dastehen, sondern aufrecht stehend sehen, dass Du es selbst bist, der sich schadet...

Ich kenne das doch von zahllosen Menschen, die bei uns in der Praxis waren. Die hatten ihren Ärzten auch immer gesagt "Ich will doch nur mal, dass der Arzt dieses und jenes sieht, und wenn er sagt, es ist harmlos, dann ist alles gut". Prima. Der Arzt hat gesehen, z.B. ein EKG, es war alles harmlos, der Patient war beruhigt. 1-3 Monate lang. Danach hatte er an einer anderen Körperstelle ein Problem, z.B. ein taubes Gefühl im Kopf. Und es begann von vorne. Wieder das gleiche. Arzt hat's gesehen, im EEG war nichts Schlimmes, es war harmlos, Patient beruhigt. 1-3 Monate später war der nächste Körperteil dran, z.B. ein "Reissen in der Leber". Undsoweiter. Und immer der Hinweis an den Arzt, dass er keine Psychotherapie bräuchte, sondern nur, dass der Arzt es endlich mal richtig untersucht, durchschaut, dann sei alles gut. Bis er irgendwann dann doch in unserer Beratungsstelle landete, und wir endlich am EIGENTLICHEN Problem arbeiten konnten...

>ausserdem werden die extrasystolen immer stärker und häufiger

Logisch. Wenn ich meinen ganzen Wahrnehmungs-Fokus auf meine ES setze, spüre ich sicherlich auch mehr als meine 1000. Es sind bei Dir GARANTIERT auch mehr als 1 oder 2 pro Tag da, aber Du merkst sie nicht. Je mehr Du Dich darauf konzentrierst, um so mehr merkst Du.

>jetzt hatte ich gestern schon 2

Jau.... Ich habe tausend. Und in einem anderen Forum wurde einer Frau mit 8000 (!) Extrasystolen am Tag (!!) von einem Kardiologen (!!!) gesagt, diese seien harmlos, sie bräuchte nichts machen. Und sie SIND harmlos...!

Was würdest Du eigentlich tun, wenn Du mal mehrere 100 oder 1000 am Tag hättest? Selbst das ist in den allermeisten Fällen harmlos.

>zu mal ich nicht unterscheiden kann ob es salven oder einzelne sind,

Salven dauern länger, tun oft weh, und man kann sie gut am Handgelenk spüren.

> ich bin aber gute dinge ich habe meinem kardiologen vorgeschlagen

> gegen gebühr das lgz ekg für 3 tage zu nutzen dann müssten definitiv

> welche dabei sein weiss einer was sowas kostet pro tag ??? ?

Ein normales Langzeit-EKG von 24 Stunden kostet um die 24 EUR, aber Privatpatienten müssen mehr bezahlen. Ich schätze, Du wirst so um die 50-60 Euro zu zahlen haben, aber genau weiss ich das nicht, da der Arzt in gewissem Umfang frei in seiner Preisgestaltung bei Privatpatienten ist.

In extrem seltenen Fälle, wenn eine ES in einen sehr speziellen Abschnitt des Herzschlags einfällt, kann eine ES auch Kammerflimmern auslösen. Aber da das so selten ist, kann man von Einzelfällen sprechen. Und gegen die, lieber Jason, ist NIEMAND geschützt. Genauso gut kann Dir ein Flugzeug aufs Haus fallen und Du und Deine Familie sind tot. Auch das lässt sich nicht ausschliessen, so wie Nierenversagen "ohne Grund" (ist schon passiert!), Leberversagen nach Einnahme einer frei käuflichen Schmerzmittels (ist schon passiert!) und so weiter. Es GIBT keine 100%ige Sicherheit. Weder fürs Herz noch für irgendein anderes Organ.

Schönen Gruss

Cha-Tu

B=ellaz600x0


@ jason

Du brauchst wirklich psychologischen Beistand, je eher desto besser. Hol dir Hilfe bei einem Psychologen...

Du bist ja förmlich besessen von deinen Ängsten! Gibt es eigentlich noch etwas anderes worum sich deine Gedanken drehen als um Sterben und ES? Hast du noch Zeit am wahren Leben teilzunehmen?

Laß dir proffessionell helfen, so drehst du dich nur im Kreis und wir uns mit. Dir soll es doch bald wieder besser gehen oder stehst du auf sado-maso?

B}ella6"0x00


Ach ja jason.......... ich habe täglich noch 12.000 ES !

C.ha-T=u


Hallo, Mefju,

bei den schmerzhaften drehe ich förmlich durch

Das kann ich sogar verstehen. Man muss viel Erfahrungen mit ES haben, um da ruhig und gelassen zu bleiben.

Ich kann keinen "richtigen" Sport mehr machen, aber nicht wegen der ES, sondern wegen der Herzschädigung durch die Infarkte. Ich darf langsam Walken bzw zügig spazierengehen. Und das mache ich auch täglich.

>so,ich muss zur schule :)

Ich hoffe, Du hast sie gut überstanden ;-)

Lieben Gruss

Cha-Tu

Mdexfju


hallo :)

jap die schule hab ich gut überstanden,war danach noch stundenlang in der sonne spazieren und hab nach schallplatten meiner lieblingsband gesucht (leider keine gefunden-.-)

joa unterwegs hab ich auch keine bemerkt,auch nicht im bus und bahn..

in der schule bin ich auch im ruhezustand und hab keine bemerkt (hatte aber schonmal welche in der schule).. ich finds soooo komisch dass ich die immer nur solange habe,bis ich was esse..also so ist es wirklich seit 2 wochen haha echt merkwürdig.ich wache morgens auf,schaue fern und spüre eine ES nach der anderen,dann irgendwann denk ich "boah das nervt" spring auf und esse was,dabei kommt dann vllt auch noch eine und dann nachdem ich voll bin,gibt es den ganzen tag keine ES mehr (und ich esse morgens immer 1 banane und 1 apfel zum frühstück dazu)..

ich kann jason teils echt verstehen,ich dachte mir auch beim letzten mal "hää das hat richtig doll gezogen an der linken seite,als wenn etwas in der ader wäre und sie verstopft oder piekst oder so" und dann dachte ich "scheiße,vllt hat das herz einen schaden genommen" und dann auch noch die dollen ES und übern tag verteilt..da konnte ich einfach nicht anders als ins krankenhaus zu fahren.

was ich auch nicht verstehe und zu meinen fragen an den kardiologen hinzufüge ist,dass ich nachts aufwachte ,ein herzgeräusch vernahm ("quietschen im ohr") und dabei bei jedem 10ten schlag eine ES spürte.. und wieso ich es ab den tag 4 tage durchgängig hatte und dann seitdem jeden morgen.. und vorher 3 monate gar nicht.

also,was war das für ein geräusch,wieso immer nachts/morgens,wieso wache ich jede nacht auf seitdem und habe ES und wieso tagsüber nicht..ich finds echt richtig richtig NERVIG!

also ich muss echt sagen ICH LEBE WIEDER! aber ich hab immernoch eine superstarke abwehrhaltung gegenüber der ES,wenn eine leichte kommt dann denk ich "boah verpiss dich" und wenn eine starke kommt (was ich bisher nur 5 mal hatte,aber aus dem nichts..daher die angstgefühle,sie könnten ja immer kommen) dann denke ich "scheiße scheiße scheiße!" und bekomme herzrasen und wieder dieses sch*** quietschgeräusch was mich dann wieder beunruhigt.

wie soll ich mich denn an etwas gewöhnen was willkürlich passiert und aus dem nichts kommt und dazu noch sehr selten?

und sowas soll man nicht spüren wenn man unterwegs ist und sowas soll einem von der aktuellen tätigkeit nicht abhalten,egal ob es sport ist?

dass ist der punkt an dem ich denke "verdammt! wieso hab ich diese sch*** dinger!"

letzendlich will man nur sicherheit,die man überhaupt im ganzen leben nicht bekommen kann.. ich will sie ja aber auch nicht im leben,ich will nur sicherheit vor diesen dämlichen ES haben. ich will leben ohne diese "eiertritte ohne vorwarnung"..

wenn ich mal 2 tage keine ES habe dann denke ich auch "was? sowas kann passieren? ich kann mir gar nicht vorstellen dass das herz einen kräftigen schlag gegen den brustkorb machen kann oder dass das da an der linken herzseite zieht oder krampft,das kann doch nicht die realität gewesen sein,sowas geht doch nicht!"

aber leider...

geht sowas!

so,ich musste wieder meinen dampf ablassen..mir geht es ganz gut gerade,aber diese ES sind einfach blöd und ihr könnt mir sicherlich gute dinge zu meinen kommentaren sagen,die keiner in meiner umgebung sagen könnte.

ich wünsche einen schönen abend!

liebe grüßee

Mvoni}ka6x5


Mefju

Die ES sind physiologisch, sie haben sogar ihren Sinn. Einzelne Herzzellen können ES auslösen und das ist eine Rückversicherung gegen Herzstillstand. Das weiß ich jetzt von diesem anderen Forum, wo Leute ständig mit ihren Kardiologen in Kontakt sind. Eine zum Beispiel, weil sie mit so vielen ES leben musste, dass sie sich dann zu einer Ablation entschlossen hatte und das wurde ihr das nochmal ausdrücklich gesagt, ES wird sie immer haben (aber nach dieser Ablation keine 15000 VES mehr sondern nur noch 40!) und dass das auch sein muss, weil eben ES auch einen biologischen Sinn haben. Ebenfalls in diesem Forum wurde einer Frau gesagt von ihrem Kardiologen, dass ein Herz, dass an Rhythmusstörungen gewöhnt ist einen eventuellen elektrischen "Unfall" eher sogar wegstecken kann.

Vielleicht hilft dir das gegen diesen Gedankengang, dass ES einfach nicht sein dürfen. Sie laufen eben bei vielen Menschen aus dem Ruder, so dass man von einer Störung reden kann, aber eine STörung ohne größeren Krankheitswert, aber an sich haben sie ihren Sinn. Selbst die von Cha-Tu erwähnten ES müssen nicht zwangsläufig zu Kammerflimmern führen, sie können, aber sie müssen nicht, vor allem bei einem gesunden Herz nicht. Und einen plötzlichen Herztod kann tatsächlich jeder haben, eben auch die, die keine ES je verspürt hatten. Hätte Jason den Faden weitergelesen, da kam genau dieses Gegenbeispiel von einem Bekannten eines Mitschreibers, der tot umgefallen war ohne je vorher Beschwerden mit ES gehabt zu haben. Und um das noch zu ergänzen, die Frau, die dieses Beispiel gepostet hat, hatte keine Ahnung, wie und woran genau die Frau gestorben war, sie ist dann in Panik zu ihrem Kardiologen gelaufen, der ihr versichert hat, dass sie nicht an ES gestorben sein kann, Thrombosen, sonst irgendwas, voran gegangene Herzmuskelentzündung, Myokardirgendwas.. Pech. Aber solche Geschichten gehören auch nicht an die Öffentlichkeit in ein Forum, wo Leute sich mit Ängsten rumschlagen, besonders dann, wenn man eigentlich nichts Genaues weiß. :-/ Es gibt nunmal tragische und seltene Fälle, hier in unserem Ort ist ein jugendliches Mädchen an Herztod (vermutlich ein unerkannter Herzfehler) gestorben, meine Cousine an einer besonders schnell und aggressiv verlaufenden Leberentzündung...

Ich kann die Angst verstehen, ich bin auch nicht immer total angstfrei, als es losging mit den ES sowieso nicht. Was mir jetzt Angst macht sind meine gelegentlichen Salven, weil sie manchmal wie Mini-Kammertachykardien sind, wo ich richtig merke, dass es keinen echten Kreislauf mehr gibt. Aber so wie ihr euch das stresst, wegen den wenigen ES, das ist nicht nötig.

Mwofni}ka6x5


Das kann ich sogar verstehen. Man muss viel Erfahrungen mit ES haben, um da ruhig und gelassen zu bleiben.

Genau das ist der Punkt, Cha-Tu.

Mlexfju


"Einzelne Herzzellen können ES auslösen und das ist eine Rückversicherung gegen Herzstillstand"

also es mag dumm klingen,aber dass was mir dazu einfällt ist ganz spontan:

"aha,also stehe ich bei jeder ES kurz vorm herzstillstand?"

und dann frag ich mich

"wieso stehe ich da kurz vorm herzstillstand? was stimmt bei mir nicht.."

kann sein dass ich einfach zu sehr in meiner "ES sind böse" welt bin,tut mir leid falls mein kommentar aufmüpfig klingt..ich möchte nur meine angst loswerden :(

lg und sehr guter text,wie ich meinte "im grunde genommen könnten wir jederzeit sterben,egal woran"..aber nun leben wir und dass sollten wir genießen :)

MTefjxu


"Das kann ich sogar verstehen. Man muss viel Erfahrungen mit ES haben, um da ruhig und gelassen zu bleiben. "

ja stimmt,es ist schon witzig dass ich bei den "normalen ES" die ich schon immer hatte,jetzt ruhig bleibe,wobei ich vor 3 monaten auch bei denen in panik ausbrach :) da ich jetzt die schmerzenden ES kenne,habe ich nicht mehr so eine riesen-angst vor den normalen ES ;-D

M]onikQa6x5


Mefju

Hää ??? Die ES haben den Sinn, das Herz wieder anzukurbeln, wenn was passiert, sie lösen den Herzstillstand nicht aus. Der Herzstillstand an sich ist ein äußerst seltenes Ereignis, ich finde es faszinierend, dass das Herz dennoch mit einem Notfallplan ausgestattet ist. Dein Gedankengang zeigt mir wieder mal, wo dein eigentliches Problem liegt.

jbas~ogn247


hallo,

ich weiss garnicht wie ich diesen ermutigungen antworten oder danken soll, natürlich ist es bei jedem individuell wie er sie verspürt zum glück wünsche ich mir keine mehrere extrasystolen wie z.b. 100-1000-10000, ich werde jetzt versuchen ruhig zu bleiben und nicht mehr viel zu lesen aber ich werde die termine wahrnehmen und danach denke ich das ich ruhe haben werde.....

danke an alle

M{efj'u


ja das dachte ich ja eigentlich.. sie kurbeln das herz an damit nichts passiert..aber wieso muss es denn angekurbelt werden? es sollte doch einfach laufen wie immer.

mensch bin selbst verwirrt weil ich glaub ich habs nich verstanden haha bin müde tut mir leid haha |-o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH