» »

Schwindel, hoher Puls bei sportlicher Belastung

AjrGoxoN hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen, also ich leider seit einem 3 wöchigen Krankenhausaufensthalt vor einem halben Jahr an einer hypochondrischen Angststörung, nehm antidepressiva!

Aber es wurde langsam wieder besser und ich fing an wieder Sport zu machen. Naja auf jeden fall geht es mit seit 4-5 Wochen wieder schlechter und ich fühle mich körperlich und muskulär nicht gut und die Ängste vor irgendwelchen krankheiten sind natrürlich verstärkt wieder da.

Aber jetzt zu meinem momentanen Beschwerden und zwar hab ich in letzter Zeit Sodbrennen und hab Atembeschwerden, meist abends wenn ich dann liege, hängt wohl zusammen (Reflux?) aber naja das schlimmere ist das ich kein Sport machen kann. Hab irgendwie einen hohen ruhe Puls und wenn ich auch nur bissle Sport mache steigt er in die Höhe und mir wird irgendwie schwindelig und krieg Herzklopfen. war auch schon beim Hausarzt und hab Ultraschall, Blut abgenommen, und Atemtest gemacht.

Kann mir irgendwie nicht Vorstellen das alles psychisch bedingt ist.

Hab halt angst ich könnte ein größeres Problem mit der Lunge haben :-/

Antworten
F|ail;ure7x7


Ein "größeres Problem mit der Lunge" kann kaum übersehen werden- schon gar nicht beim Lungenfunktionstest und Ultraschall bzw Thoraxröntgen.

Reflux (gibt ja im Moment viele Fäden davon) kann für Symptome sorgen, die an Herzkrankheiten erinnern und / oder Atembeschwerden hervorrufen. Hab ich selbst auch.

Ansonsten gibt es zum Thema schon mehrere auch aktuelle Fäden- benutz mal die Suchfunktion, vielleicht hilft dir das erstmal weiter! Hast du schonmal ein Belastungs-EKG machen lassen? *:)

AKrGoqoxN


Danke für deine Antwort!

Ne hab ich noch nicht....aber ein erhöhter Puls kann nix mit Reflux zu tun haben oder?

hmm hab mir auch überlegt mal die Antidepressiva herabzusetzen, vielleicht vertrag ich es nicht mehr....

Ftailu2re7_7


Auch die Angststörung selbst kann für den erhöhten Puls sorgen- wie hoch ist er denn so?

Ob Reflux das auch hervorrufen kann, weiß ich nicht, glaube ich aber eher nicht, aber ohne Betablocker habe ich auch einen erhöhten Ruhepuls.

A/rGnooN


immer so zwischen 80-90 zur zeit, ich weiß aber es ist erst seit 1-2 Wochen so und das ich kein sport vertrage, ist auch neu für mich weil ich doch eigentlich sehr sportlich bin

F%ailurxe77


Naja, 80-90 ist nicht richtig hoch; ohne BB ist mein Puls in Ruhe bei ca. 100. Und seit 1-2 Wochen...hm... könntes auch was Akutes sein, Erkältung oder so?!

m'arkuxs67


hallo argon mein ruhepuls liegt bei 120 auch sehr hoch nehm auch antidepresiva hab mal betablocker genomen und dann depries bekommen ganz schlim.

nehm ich nimmer zu deinem schwindel und herzklopfen kann ich nur sagen das ich das auch habe und bei mir ist es psychisch genauso angstzustände da nehm ich alprazolam aber vorsicht macht abhängig wenn es geht halt es aus mess nicht immer dein puls und achte nicht immer auf dein körper lass es einfach zu und hab keine angst

warst du mal beim psychiater wie lange nimst du antidepresiva schon und welches

lg

ATrGoxoN


Ja ich bin schon in Behandlung wegen meiner Angststörung, wobei meine Angststörung jetzt nicht so extrem ist würd ich behaupten...Ich nehm Opipramol seit Mitte Oktober und es hatte auch super gewirkt und ich konnte wieder gut schlafen, sport gemacht und es ging wieder aufwärts aber jetzt seit 5-6 Wochen wirkt es nicht mehr so gut und ich hab das Gefühl wenn ich es nehme dreht es sich ins Gegenteil um und ich werd unruhiger, kann das sein?

MHoni ka6x5


Argoon

Ja, das ist bekannt, die Wirkung kann ins Gegenteil umschlagen. Ich würde ihn ausschleichen und was Anderes nehmen, sprich mit einem Arzt darüber. Hast du eigentlich davon zugenommen?

A0rKGooxN


Am liebsten würde ich ja wieder Clean werden ;-D.....Also hatte damals im Krankenhaus über 10 kg abgenommen und durch das Opipramol hatte ich wieder richtig gut hunger und hab auch wieder so 8 kg zugenommen aber dabei ist es jetzt auch geblieben, also bin nicht fetter als voher geworden :-).....bin jetzt auch grad dabei immer weniger zu nehmen, mal sehen obs wirkt....hilft eigentlich Baldrian?

AvrGoxoN


Muss zum Röntgen wegen einer leichter restriktiver Ventilationsstörung...was bedeutet das und woher kann sowas kommen?

A4neu)rysm-v\eruxm


Bei der restriktiven Lungenfunktionsstörung ist die Vitalkapazität und die totale Lungenkapazität vermindert. Verursacht ist dies durch eine eingeschränkte Compliance des Atemapparats (die Dehnungsfähigkeit ist eingeschränkt). Das Auftreten einer Restriktiven Lungenfunktionsstörung kann zum Beispiel an Verwachsungen der Pleura, Lungenfibrose, Verlust von Lungengewebe oder Thorax-Beweglichkeit (z.B. Skoliose) liegen.

ArrGo"oxN


Also hab jetzt meine Lunge röntgen lassen, war aber ohne Befund! Was kann mann da alles erkennen bzw heißt das, das meine Lunge völlig in Ordnung ist?

Mionik.aC65


ArGooN

Du hast eine Angststörung, deine Symptome sind vermutlich völlig normale Symptome eines untrainierten Körpers, vielleicht kommt auch mal eine miese Tagesform dazu und dann schlägt deine Angst zu, weil du diese Symptome überbewertest und ihnen Krankheitscharakter gibst. Dann gehst du zu Ärzten und konzentrierst dich total darauf. Das Vertrauen in die Funktionsfähigkeit deines Körpers fehlt dir.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH