» »

Frage zu Betablocker ausschleichen

B7ellaj600x0


Nein, ich meine 2x täglich 180 mg..... genau so wie ich es schrieb. :-)

Da ich das erste mal nach der Untersuchung im KH Sotahexal bekam, deshalb nun die ungewöhnliche Dosis. Sotahexal gibt es in 120mg Packungen. Leider haben die momentan Lieferschwierigkeiten und deshalb muß ich auf einen anderen Herscheller zugreifen wo das Medi Sotalol heißt, der gleiche Wirkstoff ist, aber eben ein anderen Hersteller, und da muß ich dann komplizierter dosieren um auf 180 mg zu kommen.

LG

Ssasc(hxa_S


@ Cha-Tu

könntest Du mal mitteilen, ob Du Metoprolol nimmst?

Ja, es ist Metropolol. Oder besser, war. Sorry, das ich mich heute erst melde.

Also heute früh hab ich den 3. Tag 25 mg genommen und damit sollte es laut KH Arzt mit dem Ausschleichen reichen. Vor 10 Tagen waren es noch 200 mg (!). Vielleicht nehme ich noch einige Tage 25 mg, aber das entscheide ich morgen.

Ich kann jetzt schon mit Sicherheit sagen, es waren definitiv die falschen Tabletten und ausserdem für mich völlig unangebracht und überdosiert. Über etliche Wochen hatte ich täglich starke Kopfschmerzen, Durchfall, z. T. starke Unruhe/Angst, Schwindel von schwach bis sehr stark. Es ist seit gut 3 Tagen alles weg!

CLhIa-VTxu


Hallo, Sascha,

obwohl ich ja seit Jahren an Metoprolol gewöhnt bin, würde mir diese hohe Dosis vermutlich auch Beschwerden machen. Hast Du denn noch weiterhin vor, zu diesem Hausarzt zu gehen?

Auf jedenfall wünsche ich Dir, dass es Dir bald so richtig gut geht :-)

Lieben Gruss

Cha-Tu

SkascYha_xS


Hast Du denn noch weiterhin vor, zu diesem Hausarzt zu gehen?

Ja, ich denke schon. Zumindest erstmal.

Heute geht es mir nicht wirklich toll, scheinbar verabschiedet sich langsam auch die Depotwirkung des Betablockers. Bin schon mit 150/99 aufgestanden und das änderte sich im Laufe des Tages nicht. Aktuell 142/97 Puls 96, Schwindel, Kopfschmerzen, totale Unruhe.

C!ha-(Tu


Naja, Sascha, wie ich ja auch schrieb, habe ich alleine für das Absetzen von 25 auf 0 mg bei mir 10 Tage veranschlagt, insgesamt habe ich gut 3 Wochen lang ausgeschlichen (von 150 auf 0) und Du schleichst von 200 auf 0 innerhalb von 10 oder 12 Tagen. Dass jetzt Dein Kreislauf erst mal völlig verrückt spielt, ist doch klar. Daran siehst Du aber auch, was für ein hochpotentes Mittel Betablocker sind. Also, ich würde zu einem Arzt, der mir so etwas sofort in Höchstdosierung verordnet, kaum mehr Vertrauen finden können. Aber jeder Mensch ist anders... ;-)

Gruss

Cha-Tu

Szasc_ha_WS


Also, ich würde zu einem Arzt, der mir so etwas sofort in Höchstdosierung verordnet, kaum mehr Vertrauen finden können.

Sehe ich auch so. Aber ich bin bei meinem HA auch erst 3 Monate. Schon wider wechseln wollte ich nicht, aber ausschließen würde ich es in naher Zukunft nicht. Welcher Arzt dann gut/besser ist, wie weiss man das vorher? ;-)

Tja, wegen dem Ausschleichen, also ich hab vorhin 1/4 (25 mg) genommen und nach gut einer Stunde eine Besserung bemerkt. Ich reagiere da wohl etwas empfindlich und werd vielleicht besser 1 Woche noch 25 mg nehmen. Ich frag mal morgen den Doc.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH